- Druckversion - ohne Reiter

GN0003: Reiseanalyse

Gruppe zum Warenkorb hinzufügen
Die Reiseanalyse (kurz RA) ist eine bevölkerungsrepräsentative Untersuchung zum Reiseverhalten in Deutschland. Über 12.000 Interviews jährlich, davon 7.500 face-to-face, bilden die Basis repräsentativer Ergebnisse zum Reiseverhalten der deutschsprachigen Bevölkerung. Neben der Erfassung der Urlaubs- und Kurzurlaubsreisen beschäftigt sich die Reiseanalyse auch mit dem Potenzial von Urlaubsaktivitäten, Urlaubsformen, dem Interesse an zukünftigen Reisezielen und vielen weiteren Themen.

Die Reiseanalyse wird seit 1970 jährlich mit vergleichbarer Methodik durchgeführt. Die Untersuchung wurde bis 1992 vom Studienkreis für Tourismus (Starnberg) betreut. In Folge des Konkurses des Studienkreises wurde die Reiseanalyse in den Jahren 1993 und 1994 vorübergehend unter dem Namen „Urlaub + Reisen 1994“ bzw. „Urlaub + Reisen 1995“ durch eine Arbeitsgemeinschaft der Nutzer der Ergebnisse der Studie weitergeführt. Aus dieser provisorischen Arbeitsgemeinschaft entstand im Jahr 1995 die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (Kiel), die die Reiseanalyse seither weiterführt. Weitere Informationen zur Studie finden Sie auch auf www.reiseanalyse.de.

Hinweis: Die Studientitel beziehen sich bis inkl. der Reiseanalyse 1992 auf das untersuchte Reisejahr, ab der Studie „Urlaub + Reisen 1994“ beziehen sich die Ergebnisse aber auf das Reiseverhalten im jeweiligen Vorjahr (d.h. U+R 1994 auf das Reisejahr 1993, Reiseanalyse 1996 auf das Reisejahr 1995 usf.).
Studien-Liste