GESIS - DBK - ZA4579
 

ZA4579: Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUScompact - Kumulation 1980-2012

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (2014): Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUScompact - Kumulation 1980-2012. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4579 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.11899
StudiennummerZA4579
TitelAllgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUScompact - Kumulation 1980-2012
Aktuelle Version1.0.0, 09.04.2014, https://doi.org/10.4232/1.11899
Erhebungszeitraum01.1980 - 09.2012
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Allerbeck, Klaus - Universität Frankfurt
  • Allmendinger, Jutta - Universität München
  • Andreß, Hans-Jürgen - Universität Köln
  • Bürklin, Wilhelm - Universität Potsdam
  • Diekmann, Andreas - ETH Zürich
  • Feger, Hubert - Freie Universität Berlin
  • Fetchenhauer, Detlef - Universität Köln
  • Huinink, Johannes - Universität Bremen
  • Kiefer, Marie Luise - Universität Wien
  • Kreuter, Frauke - LMU München
  • Kühnel, Steffen - Universität Göttingen
  • Kurz, Karin - Universität Göttingen
  • Lepsius, M. Rainer - Universität Heidelberg
  • Liebig, Stefan - Universität Bielefeld
  • Mayer, Karl Ulrich - Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  • Meulemann, Heiner - Universität Köln
  • Müller, Walter - Universität Mannheim
  • Opp, Karl-Dieter - Universität Leipzig
  • Pappi, Franz Urban - Universität Mannheim
  • Scheuch, Erwin K. - Universität Köln
  • Schmitt-Beck, Rüdiger - Universität Mannheim
  • Solga, Heike - Universität Göttingen
  • Trappe, Heike - Universität Rostock
  • Wagner, Michael - Universität Köln
  • Westle, Bettina - Universität Marburg
  • Ziegler, Rolf - Universität München

Inhalt

InhaltALLBUScompact ist als alternative Einsteigerversion (Public Use File) für die komplexer strukturierte Vollversion im Angebot. Speziell für ALLBUScompact wurde dementsprechend ein vereinfachtes Demografiemodul selektiert, das die wichtigsten demografischen Indikatoren in einer übersichtlichen Gruppe vereint. Die sonstigen inhaltlichen Fragemodule, die keine sensitiven Daten enthalten, entsprechen weiterhin vollständig der ALLBUS Vollversion (Scientific Use File). ALLBUScompact eignet sich daher vor allem für Einsteiger in die Datenanalyse. Eine vollständige Beschreibung der inhaltlichen Fragemodule finden Sie unter Studiennummer 4578 (ALLBUS 1980-2012).
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
  • Wirtschaftspolitik, wirtschaftliche Lage
  • Sozialpolitik
  • Person, Persönlichkeit, Rolle
  • Familie
  • Medizin
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
  • Religion und Weltanschauung
  • Umwelt, Natur
Themen Themen
  • 17.4 Wirtschaftliche Lage und Indikatoren
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 13.5 Gleichheit und Ungleichheit
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 13.8 Minderheiten
  • 13.3 Familie und Ehe
  • 7.7 Schwangerschaft, Familienplanung und Abtreibung
  • 7.8 Spezifische Krankheiten und Gesundheitszustand
  • 5.6 Soziale Lage und Indikatoren
  • 5.1 Freizeit, Tourismus und Sport
  • 9.2 Massenmedien
  • 5.5 Religion und Werte
  • 16 Umwelt und Natur
  • 6.2 Kriminalität

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE), (bis 1990 nur alte Bundesländer einschließlich West-Berlin)
GrundgesamtheitIn der Bundesrepublik Deutschland in Privathaushalten lebende Personen, die zum Befragungszeitpunkt das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ab 1991 wurden auch ausländische Zielpersonen in die ALLBUS-Stichproben aufgenommen. Falls keine hinreichend guten Deutschkenntnisse vorlagen, zählen diese Zielpersonen zu den systematischen Ausfällen.
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Stratified: Disproportional
  • Probability: Multistage
1980 bis 1992 und 1998 mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl aus Privathaushalten (ADM-Stichprobendesign). In den Erhebungsjahren 1994, 1996 und ab 2000 fand eine zweistufige, disproportional geschichtete Zufallsauswahl in Westdeutschland (incl. West-Berlin) und Ostdeutschland (incl. Ost-Berlin). In der ersten Auswahlstufe wurden Gemeinden in Westdeutschland und in Ostdeutschland mit einer Wahrscheinlichkeit proportional zur Zahl ihrer erwachsenen Einwohner ausgewählt, in der zweiten Auswahlstufe wurden Personen aus den Einwohnermeldekarteien zufällig gezogen.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview: Computer-assisted (CAPI/CAMI)
  • Face-to-face interview: Paper-and-pencil (PAPI)
  • Self-administered questionnaire: Computer-assisted (CASI)
  • Self-administered questionnaire: Paper
Mündliche Befragungen mit standardisiertem Fragebogen (PAPI - Paper and Pencil Interviewing), ab Haupterhebung 2000 als CAPI - Computer Assisted Personal Interviewing, und Ergänzungen aus schriftlichen Zusatzbefragungen (drop off).
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Longitudinal: Trend/Repeated cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGETAS, Bremen (1980-84) GFM-GETAS (IPSOS), Hamburg (1988, 1998) INFAS, Bonn (1990, 2002) Infratest, München (1986, 1991, 1992, 1994, 1996, 2000) TNS Infratest, München (2004, 2006, 2008, 2010, 2012)
Erhebungszeitraum
  • 01.1980 - 02.1980
  • 02.1982 - 05.1982
  • 03.1984 - 06.1984
  • 03.1986 - 05.1986
  • 04.1988 - 07.1988
  • 03.1990 - 05.1990
  • 05.1991 - 07.1991
  • 05.1992 - 06.1992
  • 02.1994 - 05.1994
  • 03.1996 - 06.1996
  • 03.1998 - 07.1998
  • 01.2000 - 07.2000
  • 02.2002 - 08.2002
  • 03.2004 - 07.2004
  • 03.2006 - 08.2006
  • 03.2008 - 08.2008
  • 05.2010 - 11.2010
  • 04.2012 - 09.2012

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)09.04.2014 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.11899
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2016-4-8Stata: V1739, V1741, V1742, V1743, V1744Befragten mit fehlenden Informationen für Gewichtungsvariablen muss fehlender Wert (.a) zugeordnet werden. Zur Korrektur des Stata-Datensatzes wurde ein Patch gemeinsam mit dem Stata-Datensatz bereitgestellt. Download von ZA4579_v1-0-0.dta.zip erforderlich.
2016-4-8Stata: V476, V489Ungelabelte fehlende Werte, die eine Nachkommastelle aufweisen, müssen zu Integer-Werten recodiert und gelabelt werden. Zur Korrektur des Stata-Datensatzes wurde ein Patch gemeinsam mit dem Stata-Datensatz bereitgestellt. Download von ZA4579_v1-0-0.dta.zip erforderlich.
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseGenerell ist die bekannte Literatur mit Verwendung von ALLBUS-Daten in der ALLBUS-Bibliographie dokumentiert. Diese ALLBUS-Bibliographie ist im GESIS-Webangebot online recherchierbar. Der zusammengefasste Datensatz von ALLBUS-Erhebungen aus 19 Surveys umfasst alle im ALLBUS-Fragenprogramm enthaltenen Zeitreihen (wenigstens zwei Erhebungszeitpunkte). Die besondere Relation von CAPI- und PAPI-Erhebung im Jahr 2000 wird in den Codebüchern und dem Methodenbericht zum ALLBUS 2000 näher erläutert. Die Kreuztabellen im Variable Report zum kumulierten ALLBUS 1980-2012 sind ab 1991 so gewichtet, dass die Oversamples für die neuen Bundesländer jeweils jahrgangsspezifisch ausgeglichen werden (Designgewicht). Die Häufigkeiten für Deutschland sind daher auch ab 1991 im Grundsatz repräsentativ für die angezielte ALLBUS-Population in Gesamtdeutschland. Als Ergänzung zu diesen gewichteten Kreuztabellen im Datenhandbuch werden die originalen Häufigkeiten aus dem ungewichteten Datensatz durch eine gesonderte Supplementdokumentation dargestellt. Hier sind ab 1991 alte und neue Bundesländer getrennt dargestellt. Zusätzliche ALLBUS-Informationen sind erreichbar unter: http://www.gesis.org/fdzallbus http://www.gesis.org/allbus
Anzahl der Einheiten: 57723
Anzahl der Variablen: 912
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Bens, Arno: Zur Auswertung haushaltsbezogener Merkmale mit dem ALLBUS 2004. In: ZA-Information 59: 2006, 143 - 156
  • Koch, Achim; Wasmer, Martina: Der ALLBUS als Instrument zur Untersuchung sozialen Wandels: Eine Zwischenbilanz nach 20 Jahren. In: Schmitt-Beck, Rüdiger; Wasmer, Martina; Koch, Achim (Hrsg.): Sozialer und politischer Wandel in Deutschland. Analysen mit ALLBUS-Daten aus zwei Jahrzehnten, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2004, 13 - 42
  • Terwey, Michael: ALLBUS: A German General Social Survey. In: Schmollers Jahrbuch 120: 2000, 151 - 158
  • Terwey, Michael: Zum aktuellen Wandel im Zugriff auf ALLBUS-Materialien und zur ALLBUS-Nutzung in Publikationen. In: ZA-Information 53: 2003, 195 - 202
  • Terwey, Michael; Baumann, Horst; Blohm, Michael: Forschungsdatenzentrum ALLBUS Jahresbericht 2010, Berichtszeitraum 01.01.2010-31.12.2010. Bonn: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, GESIS-Technical Reports 2011/03
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  ALLBUS
    Mit der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) werden aktuelle Daten über Einstellungen, Verhaltensweisen und Sozialstruktur der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland erhoben. Seit 1980 wird alle zwei Jahre ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung mit einem teils konstanten, teils variablen Fragenprogramm befragt. Die Daten stehen unmittelbar nach ihrer benutzergerechten Aufbereitung und Dokumentation allen Interessenten für Forschung und Lehre zur Verfügung.