GESIS - DBK - ZA4534
 

ZA4534: Flash Eurobarometer 186 (Business attitudes towards cross-border sales and consumer protection)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA4534 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA4534.dta (Datensatz Stata) 936 KBytes
  • ZA4534.por (Datensatz SPSS Portable) 1 MByte
  • ZA4534.sav (Datensatz SPSS) 1 MByte

Fragebögen

  • ZA4534_bq.pdf (Fragebogen) 201 KBytes
  • ZA4534_q_at.pdf (Fragebogen) 182 KBytes
  • ZA4534_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 182 KBytes
  • ZA4534_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA4534_q_cy.pdf (Fragebogen) 245 KBytes
  • ZA4534_q_cz.pdf (Fragebogen) 220 KBytes
  • ZA4534_q_de.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA4534_q_dk.pdf (Fragebogen) 182 KBytes
  • ZA4534_q_ee.pdf (Fragebogen) 177 KBytes
  • ZA4534_q_es.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA4534_q_fi.pdf (Fragebogen) 177 KBytes
  • ZA4534_q_fr.pdf (Fragebogen) 181 KBytes
  • ZA4534_q_gb.pdf (Fragebogen) 178 KBytes
  • ZA4534_q_gr.pdf (Fragebogen) 245 KBytes
  • ZA4534_q_hu.pdf (Fragebogen) 214 KBytes
  • ZA4534_q_ie.pdf (Fragebogen) 176 KBytes
  • ZA4534_q_it.pdf (Fragebogen) 179 KBytes
  • ZA4534_q_lt.pdf (Fragebogen) 221 KBytes
  • ZA4534_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 184 KBytes
  • ZA4534_q_lu-en.pdf (Fragebogen) 165 KBytes
  • ZA4534_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 182 KBytes
  • ZA4534_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 255 KBytes
  • ZA4534_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 249 KBytes
  • ZA4534_q_mt-en.pdf (Fragebogen) 173 KBytes
  • ZA4534_q_mt-mt.pdf (Fragebogen) 199 KBytes
  • ZA4534_q_nl.pdf (Fragebogen) 182 KBytes
  • ZA4534_q_no.pdf (Fragebogen) 179 KBytes
  • ZA4534_q_pl.pdf (Fragebogen) 232 KBytes
  • ZA4534_q_pt.pdf (Fragebogen) 182 KBytes
  • ZA4534_q_se.pdf (Fragebogen) 178 KBytes
  • ZA4534_q_si.pdf (Fragebogen) 212 KBytes
  • ZA4534_q_sk.pdf (Fragebogen) 218 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA4534_readme.pdf (sonstiges) 28 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (2007): Flash Eurobarometer 186 (Business attitudes towards cross-border sales and consumer protection). The GALLUP Organisation, Brussels. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4534 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.4534
StudiennummerZA4534
TitelFlash Eurobarometer 186 (Business attitudes towards cross-border sales and consumer protection)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.4534 (Publikationsjahr 2007)
Erhebungszeitraum06.10.2006 - 27.10.2006
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Papacostas, Antonis - European Commission, Brussels DG Communication, Public Opinion Analysis Sector

Inhalt

InhaltEinstellung von Unternehmen zum grenzüberschreitenden Handel innerhalb der Europäischen Union. Themen: Absatzkanäle; Anzahl der Länder, in denen direkt an den Endverbraucher verkauft wird; prozentualer Anteil des Werbebudgets für die Anwerbung europäischer Kunden, prozentualer Anteil des Umsatzes verursacht durch Touristen; Anzahl der Fremdsprachen, in denen mit Endverbrauchern gehandelt wird. 1. Grenzüberschreitender Vertrieb : Anzahl der Absatz-Länder in der EU; eCommerce und Internet als Schub für den grenzüberschreitenden Verkauf; prozentualer Anteil an eCommerce und Internet-Verkäufen bzw. Mailorder und Telefonverkäufen sowie an Verkäufen durch Vertreter an Endverbraucher in anderen EU-Ländern. 2. Hemmnisse für den grenzüberschreitenden Handel: Bedeutung von rechtlichen Unterschieden als Hemmnis für grenzüberschreitenden Handel: Unterschiede in der Dauer der Widerrufsfrist, Unterschiede der Informationspflicht der Unternehmen, Unterschiede im Fall einer versäumten Information des Kunden, Unterschiede beim Vertragswiderrufsrecht, Unterschiede in der Behandlung der Kosten für den Rückversand, Unterschiede in der Definition von Lieferung, unterschiedliche Gesetzgebungen hinsichtlich Reklamationen; Einschätzung der Kosten für die Einhaltung unterschiedlicher nationaler Gesetze zur Regulation von grenzüberschreitendem Handel mit Endverbrauchern in anderen EU-Ländern; Einschätzung der Hemmnisse für grenzüberschreitenden Handel mit Endverbrauchern in anderen EU-Ländern: Zusatzkosten für die Aufrechterhaltung unterschiedlicher nationaler Steuervorschriften, zur Befolgung unterschiedlicher nationaler Gesetzgebungen zur Regelung von Geschäften mit Endverbrauchern, Zusatzkosten für grenzüberschreitende Lieferungen, Kosten resultierend aus Sprachunterschieden, größere Schwierigkeiten für die Behandlung von Beschwerden im Ausland sowie die Sicherstellung eines effizienten After-Sales-Services, höheres Risiko von Betrug und ausbleibender Zahlung. 3. Maßnahmen zur Erleichterung von grenzüberschreitendem Handel: Einschätzung der Konsequenzen harmonisierter Gesetze für Geschäfte mit Verbrauchern in allen EU-Ländern hinsichtlich: Zunahme der grenzüberschreitenden Verkäufe, der Verkäufe über das Internet, des Marketing-Budgets für grenzüberschreitenden Handel; Anzahl der Länder, für die die Vorbereitungen zum grenzüberschreitenden Handel im Unternehmen abgeschlossen sind; Kenntnis über Informationsquellen zu Verbraucherschutzregelungen in anderen EU-Ländern; Nutzung alternativer Konfliktlösungsmöglichkeiten im grenzüberschreitenden Handel (z.B.Arbitratoren, Ombudsmänner). Demographie: Angaben zum Unternehmen: Anzahl der Mitarbeiter, Direktverkauf an Endverbraucher, unabhängig oder Teil eines nationalen oder internationalen Konzerns; Anzahl der Niederlassungen in EU-Ländern. Zusätzlich verkodet wurde: Interviewnummer; Befragten-ID; Interviewer-ID; Interviewsprache; Land; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); Anzahl der Kontaktversuche; NACE-Code; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen Themen
  • 6 Gesetz, Kriminalität, Rechtssysteme
  • 8.2 Geschäfts-/Industrie-Management und Organisation
  • 17.6 Wirtschaftssysteme und wirtschaftliche Entwicklung

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Spanien (ES)
  • Griechenland (GR)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Estland (EE)
  • Zypern (CY)
  • Litauen (LT)
  • Lettland (LV)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Polen (PL)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Norwegen (NO)
GrundgesamtheitUnternehmen mit 10 oder mehr Mitarbeitern, die in den 25 Mitgliedsstaaten der EU und in Norwegen tätig sind
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Stratified
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Telephone interview
DatenerhebungGALLUP EUROPE, Brussels, Belgium; FOCUS AGENCY, Prague, Czech Republic; HERMELIN, Copenhagen, Denmark; IFAK, Taunusstein, Germany; SAAR POLL, Tallinn, Estonia; METRON ANALYSIS, Athens, Greece; GALLUP SPAIN, Spain; EFFICIENCE3, Reims, France; GALLUP UK, London, United Kingdom; CYMAR, Nikosia, Cyprus; DEMOSKOPEA, Rome, Italy; LATVIAN FACTS, Latvia; BALTIC SURVEY, Vilnius, Lithuania; GALLUP LUXEMBOURG, Luxembourg, Luxembourg; GALLUP HUNGARY, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; TELDER, Al Leusten, Netherlands; SPECTRA, Linz, Austria; GALLUP POLAND, Warsaw, Poland; CONSULMARK, Lisbon, Portugal; CATI d.o.o., Ljubljana, Slovenia; FOCUS AGENCY, Bratislava, Slovakia; HERMELIN, Norrköping, Sweden; HERMELIN, Pori, Finland; FIELDWORK SCANDINAVIA, Oslo, Norway; TNS Opinion, Brussels (fieldwork co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 06.10.2006 - 27.10.2006 (gesant)
  • 11.10.2006 - 16.10.2006 (Belgien)
  • 06.10.2006 - 16.10.2006 (Tschechische Republik)
  • 09.10.2006 - 17.10.2006 (Dänemark)
  • 11.10.2006 - 16.10.2006 (Deutschland)
  • 09.10.2006 - 25.10.2006 (Estland)
  • 10.10.2006 - 12.10.2006 (Griechenland)
  • 06.10.2006 - 16.10.2006 (Spanien)
  • 09.10.2006 - 17.10.2006 (Frankreich)
  • 09.10.2006 - 23.10.2006 (Irland)
  • 09.10.2006 - 13.10.2006 (Italien)
  • 06.10.2006 - 10.10.2006 (Zypern)
  • 10.10.2006 - 13.10.2006 (Lettland)
  • 06.10.2006 - 12.10.2006 (Litauen)
  • 09.10.2006 - 10.10.2006 (Luxemburg)
  • 06.10.2006 - 12.10.2006 (Ungarn)
  • 09.10.2006 - 12.10.2006 (Malta)
  • 06.10.2006 - 27.10.2006 (Niederlande)
  • 11.10.2006 - 16.10.2006 (Österreich)
  • 09.10.2006 - 16.10.2006 (Polen)
  • 09.10.2006 - 13.10.2006 (Portugal)
  • 09.10.2006 - 17.10.2006 (Slowenien)
  • 06.10.2006 - 13.10.2006 (Slowakei)
  • 09.10.2006 - 20.10.2006 (Finnland)
  • 06.10.2006 - 20.10.2006 (Schweden)
  • 09.10.2006 - 20.10.2006 (Vereinigtes Königreich)
  • 09.10.2006 - 26.10.2006 (Norwegen)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.4534 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Anzahl der durchgeführten Interviews variierte je nach Größe des Landes. In den meisten EU Ländern und Norwegen wurden ca. 280 Personen befragt. In Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Polen und dem Vereinigten Königreich wurden ca. 400 Interviews durchgeführt. In Zypern, Luxemburg und Malta wurden ca. 75 Personen befragt. In Dänemark, Estland, Griechenland, Slowenien, Lettland und Litauen wurden ca. 150 Interviews durchgeführt.
Anzahl der Einheiten: 6606
Anzahl der Variablen: 95
Daten-Typ: SPSS
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission; The Gallup Organization: Business attitudes towards cross-border sales and consumer protection. Brussels: European Commission December 2006 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_186_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Manager- und Unternehmensbefragungen