GESIS - DBK - ZA4810
 

ZA4810: Flash Eurobarometer 224 (Business Attitudes Towards Cross-border Sales and Consumer Protection)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA4810 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA4810.dta (Datensatz Stata) 2 MBytes
  • ZA4810.por (Datensatz SPSS Portable) 3 MBytes
  • ZA4810.sav (Datensatz SPSS) 2 MBytes

Fragebögen

  • ZA4810_bq.pdf (Fragebogen) 272 KBytes
  • ZA4810_q_at.pdf (Fragebogen) 60 KBytes
  • ZA4810_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 77 KBytes
  • ZA4810_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 59 KBytes
  • ZA4810_q_bg.pdf (Fragebogen) 180 KBytes
  • ZA4810_q_cy.pdf (Fragebogen) 178 KBytes
  • ZA4810_q_cz.pdf (Fragebogen) 128 KBytes
  • ZA4810_q_de.pdf (Fragebogen) 60 KBytes
  • ZA4810_q_dk.pdf (Fragebogen) 57 KBytes
  • ZA4810_q_ee-ee.pdf (Fragebogen) 97 KBytes
  • ZA4810_q_es.pdf (Fragebogen) 76 KBytes
  • ZA4810_q_fi.pdf (Fragebogen) 57 KBytes
  • ZA4810_q_fr.pdf (Fragebogen) 77 KBytes
  • ZA4810_q_gb.pdf (Fragebogen) 71 KBytes
  • ZA4810_q_gr.pdf (Fragebogen) 176 KBytes
  • ZA4810_q_hu.pdf (Fragebogen) 150 KBytes
  • ZA4810_q_ie.pdf (Fragebogen) 69 KBytes
  • ZA4810_q_it.pdf (Fragebogen) 84 KBytes
  • ZA4810_q_lt.pdf (Fragebogen) 127 KBytes
  • ZA4810_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 60 KBytes
  • ZA4810_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 77 KBytes
  • ZA4810_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 161 KBytes
  • ZA4810_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 140 KBytes
  • ZA4810_q_mt-en.pdf (Fragebogen) 71 KBytes
  • ZA4810_q_mt-mt.pdf (Fragebogen) 125 KBytes
  • ZA4810_q_nl.pdf (Fragebogen) 59 KBytes
  • ZA4810_q_no.pdf (Fragebogen) 56 KBytes
  • ZA4810_q_pl.pdf (Fragebogen) 166 KBytes
  • ZA4810_q_pt.pdf (Fragebogen) 58 KBytes
  • ZA4810_q_ro.pdf (Fragebogen) 163 KBytes
  • ZA4810_q_se.pdf (Fragebogen) 56 KBytes
  • ZA4810_q_si.pdf (Fragebogen) 143 KBytes
  • ZA4810_q_sk.pdf (Fragebogen) 153 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA4810_readme.pdf (sonstiges) 24 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (2008): Flash Eurobarometer 224 (Business Attitudes Towards Cross-border Sales and Consumer Protection). The GALLUP Organisation, Brussels. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4810 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.4810
StudiennummerZA4810
TitelFlash Eurobarometer 224 (Business Attitudes Towards Cross-border Sales and Consumer Protection)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.4810 (Publikationsjahr 2008)
Erhebungszeitraum30.01.2008 - 07.02.2008
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Papacostas, Antonis - European Commission, Brussels DG Communication, Public Opinion Analysis

Inhalt

InhaltDirektverkauf an Kunden aus dem EU-Ausland. Grenzüberschreitender Vertrieb. Hemmnisse für den grenzüberschreitenden Handel. Maßnahmen zur Erleichterung von grenzüberschreitendem Handel. Verbraucherschutz. Themen: 1. Direktvertrieb: Nutzung von Absatzkanälen: Internet, Mailorder, TV-Shopping, Verkauf über Vertreter, Direktverkauf; Anzahl der Länder, in denen das Unternehmen direkt an den Endverbraucher verkauft; EU-Auslandsumsatz; Anzahl der Sprachen, in denen der Unternehmer Geschäfte tätigen kann. 2. Grenzüberschreitender Vertrieb: Anzahl der Länder, in die an den Endverbraucher verkauft wird; Produktkategorie; Prozentsatz an Internetverkäufen und Vertreterverkäufen; Einschätzung des Prozentsatzes an Verkäufen in die EU-Region. 3. Hemmnisse für den grenzüberschreitenden Handel mit Endverbrauchern: Bedeutung von rechtlichen Unterschieden als Hemmnis für den grenzüberschreitenden Vertrieb: Unterschiede: in der Dauer der Widerrufsfrist, bei den Konsumenteninformationen, im Fall der Verletzung der Informationspflicht, Verbraucherechte, Rückversandkosten, Gesetzgebungen der Mitgliedsländer; Bedeutung von Hemmnissen für den grenzüberschreitenden Verkauf: Zusatzkosten für die Einhaltung unterschiedlicher nationaler Steuervorschriften, Zusatzkosten für die Befolgung unterschiedlicher nationaler Gesetzgebungen zur Regelung von Geschäften mit Endverbrauchern, für grenzüberschreitende Lieferungen, für die Lösung von Konflikten, für die Sicherstellung eines effizienten After-Sales-Service sowie durch das Risiko von Betrug und durch Sprachunterschiede. 3. Maßnahmen, um grenzüberschreitenden Handel mit Endverbrauchern zu erleichtern: Einschätzung der Zunahme von grenzüberschreitendem Handel bei gleicher Gesetzgebung in der EU; Anzahl der Länder, in denen das Unternehmen bei gleicher Gesetzgebung gerne verkaufen würde. 5. Verbraucherschutz: Kenntnis von Informationsquellen über Regelungen zum Verbraucherschutz in anderen EU-Ländern; Selbsteinschätzung der Informiertheit über Verbraucherschutzbestimmungen im eigenen Land; Nutzung von alternativen Konfliktlösungsmöglichkeiten zur Lösung von Streitigkeiten mit Verbrauchern im grenzüberschreitenden Handel (z.B. Ombudsmann); Geschehnisse im Unternehmen hinsichtlich der Produktsicherheit: Kundenbeschwerden über die Sicherheit eines Produkts, behördliche Überprüfung eines Produkts, Rückrufaktion eines Produkts, eigenständige Tests; Einschätzung der Sicherheit von Non-Food-Produkten im eigenen Land. Demographie: Position des Befragten im Unternehmen; Angaben zum Unternehmen: Unternehmensgröße, Anzahl der Mitarbeiter, Direktverkauf an Endverbraucher; größte Produktkategorie; Anzahl der Niederlassungen in EU-Ländern. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Interviewer-ID; Interviewsprache; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); Land; Gewichtungsfaktor.
Themen Themen
  • 6 Gesetz, Kriminalität, Rechtssysteme
  • 8.2 Geschäfts-/Industrie-Management und Organisation

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Österreich (AT)
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Dänemark (DK)
  • Frankreich (FR)
  • Finnland (FI)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Portugal (PT)
  • Spanien (ES)
  • Schweden (SE)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Estland (EE)
  • Ungarn (HU)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Malta (MT)
  • Polen (PL)
  • Slowakei (SK)
  • Slowenien (SI)
  • Rumänien (RO)
  • Norwegen (NO)
GrundgesamtheitUnternehmen mit 10 oder mehr Mitarbeitern, die in den 27 Mitgliedsstaaten der EU und in Norwegen tätig sind
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview
DatenerhebungGALLUP EUROPE, Brussels, Belgium; FOCUS AGENCY, Prague, Czech Republic; HERMELIN, Copenhagen, Denmark; IFAK, Taunusstein, Germany; SAAR POLL, Tallinn, Estonia; METRON ANALYSIS, Athens, Greece; GALLUP SPAIN, Madrid, Spain; EFFICIENCE3, Reims, France; GALLUP UK, London, United Kingdom; CYMAR, Nikosia, Cyprus; DEMOSKOPEA, Rome, Italy; LATVIAN FACTS, Riga, Latvia; BALTIC SURVEY, Vilnius, Lithuania; GALLUP EUROPE, Luxembourg, Luxembourg; GALLUP HUNGARY, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; TELDER, Al Leusten, Netherlands; SPECTRA, Linz, Austria; GALLUP POLAND, Warsaw, Poland; CONSULMARK, Lisbon, Portugal; VALICON, Ljubljana, Slovenia; FOCUS AGENCY, Bratislava, Slovakia; HERMELIN, Norrköping, Sweden; HERMELIN, Pori, Finland; VITOSHA, Sofia, Bulgaria; GALLUP ROMANIA, Bucharest, Romania; Fieldwork Scandinavia, Norway; The Gallup Organisation, Hungary (international coordination)
Erhebungszeitraum
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (gesamt)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Belgien)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Tschechische Republik)
  • 01.02.2008 - 07.02.2008 (Dänemark)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Deutschland)
  • 04.02.2008 - 07.02.2008 (Estland)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Griechenland)
  • 31.01.2008 - 07.02.2008 (Spanien)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Frankreich)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Irland)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Italien)
  • 01.02.2008 - 07.02.2008 (Zypern)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Lettland)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Litauen)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Luxemburg)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Ungarn)
  • 30.01.2008 - 06.02.2008 (Malta)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Niederlande)
  • 31.01.2008 - 07.02.2008 (Österreich)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Polen)
  • 01.02.2008 - 07.02.2008 (Portugal)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Slowenien)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Slowakei)
  • 31.01.2008 - 07.02.2008 (Finnland)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Schweden)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Vereingtes Königreich)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Bulgarien)
  • 30.01.2008 - 07.02.2008 (Rumänien)
  • 30.01.2008 - 05.02.2008 (Norwegen)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.4810 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseIn den kleinen Ländern wurden 75 Interviews durchgeführt. In den größeren Ländern wurden zwischen 300 und 400 Interviews angestrebt.
Anzahl der Einheiten: 7282
Anzahl der Variablen: 107
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission; The Gallup Organization: Business attitudes towards cross-border sales and consumer protection. Brussels: European Commission July 2008 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_224_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Manager- und Unternehmensbefragungen