GESIS Datenbestandskatalog - Studie ZA5089
  - Druckversion - ohne Reiter

ZA5089: Spracherwerb als Chance für die soziale Integration russischsprachiger Kinder in Deutschland und Israel

Zitation Zitation
Armon-Lotem, Sharon; Gagarina, Natalia; Klassert, Annegret; Remennick, Larissa; Topaj, Nathalie; Walters, Joel (2013): Spracherwerb als Chance für die soziale Integration russischsprachiger Kinder in Deutschland und Israel. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5089 Datenfile Version 1.0.0, doi:10.4232/1.11771
StudiennummerZA5089
TitelSpracherwerb als Chance für die soziale Integration russischsprachiger Kinder in Deutschland und Israel
Aktuelle Version1.0.0, 08.10.2013, doi:10.4232/1.11771
Erhebungszeitraum11.2007 - 07.2009
Primärforscher/
Wissenschaftlicher Beirat,
Institution
  • Armon-Lotem, Sharon - Bar-Ilan University, Israel
  • Gagarina, Natalia - Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin
  • Klassert, Annegret - Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin
  • Remennick, Larissa - Bar-Ilan University, Israel
  • Topaj, Nathalie - Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin
  • Walters, Joel - Bar-Ilan University, Israel
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
  • Gruppe
  • Erziehung, Schulwesen
Themen Themen
  • 2.2 Migration
  • 9.3 Sprache und Linguistik
  • 13.7 Kinder
  • 13.9 Soziale Ausgrenzung
Studiennummer5089
TitelSpracherwerb als Chance für die soziale Integration russischsprachiger Kinder in Deutschland und Israel
Weitere Titel

    Aktuelle Version1.0.0, 08.10.2013, 10.4232/1.11771
    Erhebungszeitraum
    Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
    • Armon-Lotem, Sharon - Bar-Ilan University, Israel
    • Gagarina, Natalia - Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin
    • Klassert, Annegret - Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin
    • Remennick, Larissa - Bar-Ilan University, Israel
    • Topaj, Nathalie - Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin
    • Walters, Joel - Bar-Ilan University, Israel

    Inhalt
    Kategorien
    • Gesellschaft, Kultur
    • Gruppe
    • Erziehung, Schulwesen

    Themen
    • 2.2 Migration
    • 9.3 Sprache und Linguistik
    • 13.7 Kinder
    • 13.9 Soziale Ausgrenzung

    Inhalt

    DatensatzAnzahl der Einheiten: 169 Kinder (Children) 164 Eltern (Parents)
    Daten-Typ: SPSS, Excel
    Analyse-System(e): SPSS, Excel
    Zugangsklasse ErklärungC - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
    Download von
    Daten und Dokumenten Legende
    Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
     

    sortierensortieren

     

    sortierensortieren

     

    sortierensortieren

    hinzufügenSie können diese Studie kostenpflichtig über den Warenkorb bestellen.
    zum Warenkorb hinzufügen
    CD Allgemeine Datenzugänge im GESIS Datenarchiv für Sozialwissenschaften - Studien und Datensätze
    Errata in aktueller Version keine
    Version 1.0.0
    (aktuelle Version)
    08.10.2013 Erste Archivversion doi:10.4232/1.11771
    Relevante Volltexte
    aus SSOAR (automatisch zugewiesen)
    Gruppen
    • Migration und gesellschaftliche Integration
      Das deutsch-israelische Forschungskonsortium ´Migration und gesellschaftliche Integration´ untersucht Akkulturationsprozesse von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Israel und Deutschland und deren Konsequenzen. Die beteiligten Wissenschaftler kommen aus den Bereichen der Psychologie, Soziologie, Kriminologie und Linguistik mehrerer deutscher Universitäten (Berlin, Bielefeld, Bremen, Chemnitz, Jena, Leipzig und Mannheim) sowie verschiedener Universitäten in Israel (Bar-Ilan, Haifa, Jerusalem und Tel Aviv). Die innerhalb des Konsortiums durchgeführte Forschung vergleicht Migranten, ethnische Minderheiten und einheimische Bevölkerung in zwei modernen Einwanderungsländern: Deutschland und Israel. Zusammengenommen gewähren die Ergebnisse der fünf Forschungsprojekte wichtige Einblicke in die Lebenslage von Türken, Aussiedlern und Juden aus der ehemaligen Sowjetunion in Deutschland sowie von arabischen Israelis und Juden aus der ehemaligen Sowjetunion in Israel.

      Gruppe anzeigen

      • ZA5083 Regulation biographischer Übergänge bei Migranten der zweiten Generation in Deutschland und Israel
      • ZA5084 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im deutschen und israelischen Bildungssystem (Erster Übergang)
      • ZA5085 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im deutschen und israelischen Bildungssystem (Zweiter Übergang)
      • ZA5086 Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im deutschen und israelischen Bildungssystem (Dritter Übergang)
      • ZA5088 Entwicklung von Identität und Werten unter eingesessenen und eingewanderten Jugendlichen und ihren Familien in Deutschland und Israel: Lebensübergänge und Kontexte
      • ZA5089 Spracherwerb als Chance für die soziale Integration russischsprachiger Kinder in Deutschland und Israel