GESIS - DBK - ZA5233
 

ZA5233: Eurobarometer 73.3 (Mar-Apr 2010)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA5233 Downloads und Datenzugang.

Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren

  • ZA5233_missing_v3-0-0.sps (Datensatz) 2 KBytes
  • ZA5233_v3-0-0.dta (Datensatz Stata) 20 MBytes
  • ZA5233_v3-0-0.por (Datensatz SPSS Portable) 36 MBytes
  • ZA5233_v3-0-0.sav (Datensatz SPSS) 19 MBytes

Fragebögen

sortierensortieren

  • ZA5233_bq.pdf (Fragebogen) 335 KBytes
  • ZA5233_q_at.pdf (Fragebogen) 108 KBytes
  • ZA5233_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 111 KBytes
  • ZA5233_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 108 KBytes
  • ZA5233_q_bg.pdf (Fragebogen) 220 KBytes
  • ZA5233_q_cy.pdf (Fragebogen) 224 KBytes
  • ZA5233_q_cz.pdf (Fragebogen) 172 KBytes
  • ZA5233_q_de.pdf (Fragebogen) 110 KBytes
  • ZA5233_q_dk.pdf (Fragebogen) 101 KBytes
  • ZA5233_q_ee-ee.pdf (Fragebogen) 102 KBytes
  • ZA5233_q_ee-ru.pdf (Fragebogen) 219 KBytes
  • ZA5233_q_es-ca.pdf (Fragebogen) 104 KBytes
  • ZA5233_q_es-es.pdf (Fragebogen) 105 KBytes
  • ZA5233_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 226 KBytes
  • ZA5233_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA5233_q_fr.pdf (Fragebogen) 108 KBytes
  • ZA5233_q_gb.pdf (Fragebogen) 101 KBytes
  • ZA5233_q_gr.pdf (Fragebogen) 231 KBytes
  • ZA5233_q_hu.pdf (Fragebogen) 163 KBytes
  • ZA5233_q_ie.pdf (Fragebogen) 102 KBytes
  • ZA5233_q_is.pdf (Fragebogen) 72 KBytes
  • ZA5233_q_it.pdf (Fragebogen) 105 KBytes
  • ZA5233_q_lt.pdf (Fragebogen) 174 KBytes
  • ZA5233_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 110 KBytes
  • ZA5233_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 107 KBytes
  • ZA5233_q_lu-lu.pdf (Fragebogen) 106 KBytes
  • ZA5233_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 185 KBytes
  • ZA5233_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 220 KBytes
  • ZA5233_q_mt-en.pdf (Fragebogen) 102 KBytes
  • ZA5233_q_mt-mt.pdf (Fragebogen) 169 KBytes
  • ZA5233_q_nl.pdf (Fragebogen) 106 KBytes
  • ZA5233_q_no.pdf (Fragebogen) 72 KBytes
  • ZA5233_q_pl.pdf (Fragebogen) 185 KBytes
  • ZA5233_q_pt.pdf (Fragebogen) 105 KBytes
  • ZA5233_q_ro.pdf (Fragebogen) 184 KBytes
  • ZA5233_q_se.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA5233_q_si.pdf (Fragebogen) 154 KBytes
  • ZA5233_q_sk.pdf (Fragebogen) 169 KBytes

Codebücher

sortierensortieren

  • ZA5233_cdb.pdf (Codebuch) 4 MBytes
ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
Eurobarometer 73.3: National and European Identity, and Electromagnetic Fields and Health, March-April 2010
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (2012): Eurobarometer 73.3 (Mar-Apr 2010). TNS OPINION & SOCIAL, Brussels [Producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5233 Datenfile Version 3.0.0, https://doi.org/10.4232/1.11430
StudiennummerZA5233
TitelEurobarometer 73.3 (Mar-Apr 2010)
Weitere Titel
  • National and European Identity, and Electromagnetic Fields and Health (Untertitel)
Aktuelle Version3.0.0, 31.08.2012, https://doi.org/10.4232/1.11430
Alternative IDs Alternative IDs
  • doi:10.3886/ICPSR30161.v2, 3.0.0
Erhebungszeitraum12.03.2010 - 01.04.2010
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Papacostas, Antonis - European Commission, Brussels DG Communication, Public Opinion Analysis Sector

Inhalt

InhaltSeit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den Basisfragebogen heran. In dieser Studie sind folgende Module vorhanden: 1. Nationale und europäische Identität, 2. Öffentliche Gesundheit: elektromagnetische Felder. Themen: 1. Nationale und europäische Identität: wichtigste Merkmale von nationaler und europäischer Identität; Bedeutung der europäischen Identität für den Befragten persönlich; nationale Herkunft des Befragten und seiner Familie; Anzahl der Großeltern, die im Land geboren sind; persönliche Verbindungen zu anderen Ländern; Muttersprache; weitere Sprachkenntnisse; Umzugsabsicht in ein anderes Land in den nächsten zehn Jahren und gewünschtes Land (Mobilität); Länder, denen der Befragte sich verbunden fühlt; Gründe für Verbundenheit mit anderen Ländern; Grad der Verbundenheit mit der eigenen Stadt / der eigenen Region (Split A), mit dem Wohnort, der Wohnregion (Split B), dem Land und der Europäischen Union; empfundene Zugehörigkeit zu einer der Mehrheitsgruppen im Land oder zu einer Minderheit und vermutete Zuordnung zu einer bestimmten Gruppe durch andere Menschen im Land; vermutete Gründe für diese Zuordnung durch andere. 2. Öffentliche Gesundheit / elektromagnetische Felder: Ausmaß des Effekts auf die Gesundheit durch: Luftqualität im Freien sowie in Innenräumen, Qualität des Leitungswassers sowie von Seen und Flüssen, Lärm, Abfallentsorgung, Lebensmittelqualität, Chemikalien, Sonneneinstrahlung, Wohnsituation, Mobiltelefone, Mobiltelefonsender, Elektroware im Haushalt, Computer, Hochspannungsleitungen; Kenntnis von Quellen elektromagnetischer Felder; Besorgnis über das Gesundheitsrisiko von elektromagnetischen Feldern; Kenntnis von Informationen über das potentielle Gesundheitsrisiko durch elektromagnetische Felder; Zufriedenheit mit dem Erhalt von Informationen über ein Gesundheitsrisiko durch lektromagnetische Felder; Hauptinformationsquellen; Gründe für die Unzufriedenheit mit den erhaltenen Informationen; präferierte Hauptinformationsquellen über elektromagnetische Felder; Effektivität der Behörden beim Schutz der Gesundheit vor elektromagnetischen Feldern; Möglichkeit des Eingreifens der Europäischen Union beim Schutz der Gesundheit vor elektromagnetischen Feldern. Demographie: Nationalität; beruflicher Status; Familienstand und Familiensituation; Alter; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Geschlecht; Urbanisierungsgrad; Anzahl der Personen ab 15 Jahren im Haushalt; Anzahl der Kinder unter 10 Jahren und von 10 bis 14 Jahren im Haushalt; Festnetz-Telefonanschluss oder Mobiltelefon im Haushalt; Besitz langlebiger Wirtschaftsgüter (Unterhaltungsmedien, Internetanschluss, Kfz-Besitz, abzuzahlendes bzw. bereits abgezahltes Wohneigentum); Zahlungsschwierigkeiten im letzten Jahr; Selbsteinschätzung der gesellschaftlichen Stellung (Skalometer); Internetnutzung (zuhause, am Arbeitsplatz, in der Schule). Zusätzlich verkodet wurde: Interviewdatum; Interviewdauer; Anwesenheit Dritter beim Interview; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Interviewsprache; Ortsgröße; Region; Land; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Gesellschaft, Kultur
  • Medizin
Themen Themen
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 7.8 Spezifische Krankheiten und Gesundheitszustand
  • 9.3 Sprache und Linguistik

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Schweden (SE)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Nordirland (GB-NIR)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Estland (EE)
  • Ungarn (HU)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Malta (MT)
  • Polen (PL)
  • Slowakei (SK)
  • Slowenien (SI)
  • Bulgarien (BG)
  • Rumänien (RO)
GrundgesamtheitPersonen im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: mehrstufige, proportional geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Persönliches Interview (teilweise CAPI)
DatenerhebungTNS Dimarso, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa, Prague, Czech Republic; TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, Munich, Germany; Emor, Tallinn, Estonia; TNS MRBI, Dublin, Ireland; TNS ICAP, Athens, Greece; TNS Demoscopia, Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; TNS Infratest, Italy; Synovate, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS GALLUP Lithuania, Vilnius, Lithuania; TNS ILReS, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hungary, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; Österreichisches GALLUP, Vienna, Austria; TNS OBOP, Warsaw, Poland; TNS EUROTESTE, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; RM PLUS, Maribor, Slovenia; TNS AISA SK, Bratislava, Slovakia; TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland; TNS GALLUP, Stockholm, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; TNS Opinion, Brussels (international co-ordination).
Erhebungszeitraum
  • 14.03.2010 - 01.04.2010 (Belgien)
  • 15.03.2010 - 30.03.2010 (Dänemark)
  • 12.03.2010 - 30.03.2010 (Deutschland)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Griechenland)
  • 16.03.2010 - 29.03.2010 (Spanien)
  • 15.03.2010 - 31.03.2010 (Finnland)
  • 12.03.2010 - 29.03.2010 (Frankreich)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Irland (Republik))
  • 12.03.2010 - 27.03.2010 (Italien)
  • 12.03.2010 - 26.03.2010 (Luxemburg)
  • 12.03.2010 - 30.03.2010 (Niederlande)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Österreich)
  • 16.03.2010 - 29.03.2010 (Portugal)
  • 12.03.2010 - 30.03.2010 (Schweden)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Großbritannien)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Nordirland)
  • 13.03.2010 - 29.03.2010 (Zypern (Republik))
  • 13.03.2010 - 28.03.2010 (Tschechische Republik)
  • 12.03.2010 - 29.03.2010 (Estland)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Ungarn)
  • 13.03.2010 - 29.03.2010 (Lettland)
  • 12.03.2010 - 25.03.2010 (Litauen)
  • 12.03.2010 - 28.03.2010 (Malta)
  • 13.03.2010 - 29.03.2010 (Polen)
  • 13.03.2010 - 28.03.2010 (Slowakei)
  • 12.03.2010 - 29.03.2010 (Slowenien)
  • 12.03.2010 - 21.03.2010 (Bulgarien)
  • 12.03.2010 - 23.03.2010 (Rumänien)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
3.0.0 (aktuelle Version)31.08.2012 Archive edition update https://doi.org/10.4232/1.11430
2.0.014.06.2011 Pre-release edition (all embargos lifted) https://doi.org/10.4232/1.10709
1.0.028.09.2010 Pre-release edition https://doi.org/10.4232/1.10114
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2013-4-8P7_PT REGION I - NUTS 2(V571)Starting with Eurobarometer 62 the NUTS 2 REGIONS for PORTUGAL have changed. In accordance with the official EUROSTAT NUTS 2 version 2003 the region “LISBOA E VALE DO TEJO” is split up and the subregion “Lezíria do Tejo” reinstated to the “Alentejo” Region; “Médio Tejo” and “Oeste” are reinstated to the “Centro” Region. The documentation for NUTS 2 code 3 “Lisboa e Vale do Tejo” is not correct and should read “LISBOA” (NUTS2003-2010: PT17). Regions “CENTRO” and “ALENTEJO” do not change names but regional coverage (NUTS2003-2010: PT16 and PT18). The regions “NORTE” (PT11) and “ALGARVE” (PT15) remain unchanged. Starting with Eurobarometer 62 the autonomous regions AÇORES (PT20) and MADEIRA (PT30) are not covered anymore. This has been confirmed by TNS Opinion & Social as of March 26, 2013.
2013-4-8P7_GR REGION II- NUTS 1 (V594)Starting with Eurobarometer 62 the Northern and Southern Aegean Islands ("Voreio Aigaio" with NUTS2 code GR41 and "Notio Aigaio" with Starting with Eurobarometer 62 the Northern and Southern Aegean Islands ("Voreio Aigaio" with NUTS 2 code GR41 and "Notio Aigaio" with NUTS 2 code GR42) as well as the Ionian Islands ("Ionia Nisia" with NUTS 2 code GR22) are not covered. The documentation for NUTS 1 code 4 is not correct. The data only cover the island of Crete (NUTS 2 code GR43). This has been confirmed by TNS Opinion & Social as of March 26, 2013.
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseJe Land wurden ca. 1000 Interviews durchgeführt. Die Daten zum Fragebogen-Modul QA (´Consumer Empowerment´) sind nur im Rahmen eines gesonderten Datensatzes (ZA5236) verfügbar, der die Daten zu identischen Fragen (plus Demographie) aus Eurobarometer 73.2 und 73.3 intgeriert.
Anzahl der Einheiten: 26602
Anzahl der Variablen: 613
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • TNS Opinion & Social: Special Eurobarometer 347 / Wave 73.3: Electromagnetic Fields. survey was requested by the Directorate General for Health and Consumer Affairs and coordinated by the Directorate-General for Communication (“Research and Speechwriting" Unit). Brussels, June 2010. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_347_en.pdf
  • TNS Opinion & Social: Special Eurobarometer 346 / Wave 73.3: New Europeans. Survey requested by the Directorate General for Employment, Social Affairs and Equal Opportunities, and coordinated by the Directorate-General for Communication (“Research and Speechwriting" Unit). Brussels, April 2011. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_346_en.pdf
  • Peter Ekamper and Jeannette Schoorl: DEMONET (Demography Network of the European Observatory on the Social Situation and Demography), Research Note: International connectedness in the European Union. Netherlands Interdisciplinary Demographic Institute (NIDI), The Hague, October 2010. http://www.knaw.nl/Content/NIDI/output/2010/demonet-2010-rn-ekamper.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Standard and Special Eurobarometer
    Since the early nineteen seventies the European Commission´s “Standard and Special Eurobarometer” are regularly monitoring the public opinion in the European Union member countries at times. Interviews are conducted face-to-face, in each spring and each autumn, at all times based on new samples with a size 1000 respondents per country. Separate samples are drawn for Northern Ireland and East Germany. After the EU enlargement in 2004, remaining and new Candidate Countries are also regularly included in selected surveys. The Standard Eurobarometer modules ask for attitudes towards European unification, institutions and policies, complemented by measurements for general socio-political orientations, as well as by respondent and household demographics. Intermittently special Eurobarometer modules extensively address topics, such as environment, science and technology, health or family issues, social or ethnic exclusion, quality of life etc. The “European Communities Studies” 1970-1973 can be considered forerunner studies, as well the “Attitudes towards Europe” from 1962.