GESIS - DBK - ZA6697
 

ZA6697: Eurobarometer 86.1 (2016)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA6697 Downloads und Datenzugang.

Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren

  • ZA6697_v1-1-0.dta (Datensatz Stata) 20 MBytes
  • ZA6697_v1-1-0.por (Datensatz SPSS Portable) 33 MBytes
  • ZA6697_v1-1-0.sav (Datensatz SPSS) 19 MBytes

Fragebögen

sortierensortieren

  • ZA6697_bq.pdf (Fragebogen) 582 KBytes
  • ZA6697_q_at.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA6697_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 177 KBytes
  • ZA6697_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 187 KBytes
  • ZA6697_q_bg.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA6697_q_cy.pdf (Fragebogen) 186 KBytes
  • ZA6697_q_cz.pdf (Fragebogen) 170 KBytes
  • ZA6697_q_de.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA6697_q_dk.pdf (Fragebogen) 171 KBytes
  • ZA6697_q_ee-ee.pdf (Fragebogen) 174 KBytes
  • ZA6697_q_ee-ru.pdf (Fragebogen) 184 KBytes
  • ZA6697_q_es-ca.pdf (Fragebogen) 179 KBytes
  • ZA6697_q_es-es.pdf (Fragebogen) 170 KBytes
  • ZA6697_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 164 KBytes
  • ZA6697_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 163 KBytes
  • ZA6697_q_fr.pdf (Fragebogen) 172 KBytes
  • ZA6697_q_gb.pdf (Fragebogen) 165 KBytes
  • ZA6697_q_gr.pdf (Fragebogen) 173 KBytes
  • ZA6697_q_hr.pdf (Fragebogen) 164 KBytes
  • ZA6697_q_hu.pdf (Fragebogen) 170 KBytes
  • ZA6697_q_ie.pdf (Fragebogen) 163 KBytes
  • ZA6697_q_it.pdf (Fragebogen) 164 KBytes
  • ZA6697_q_lt.pdf (Fragebogen) 167 KBytes
  • ZA6697_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 175 KBytes
  • ZA6697_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 183 KBytes
  • ZA6697_q_lu-lu.pdf (Fragebogen) 172 KBytes
  • ZA6697_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 163 KBytes
  • ZA6697_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 174 KBytes
  • ZA6697_q_mt-en.pdf (Fragebogen) 164 KBytes
  • ZA6697_q_mt-mt.pdf (Fragebogen) 167 KBytes
  • ZA6697_q_nl.pdf (Fragebogen) 172 KBytes
  • ZA6697_q_pl.pdf (Fragebogen) 173 KBytes
  • ZA6697_q_pt.pdf (Fragebogen) 167 KBytes
  • ZA6697_q_ro.pdf (Fragebogen) 181 KBytes
  • ZA6697_q_se.pdf (Fragebogen) 161 KBytes
  • ZA6697_q_si.pdf (Fragebogen) 162 KBytes
  • ZA6697_q_sk.pdf (Fragebogen) 172 KBytes

Andere Dokumente

sortierensortieren

  • ZA6697_readme.pdf (sonstiges) 496 KBytes
ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
Eurobarometer 86.1 (September-October 2016): Parlemeter 2016, Future of Europe, Media pluralism and democracy
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation European Commission and European Parliament, Brussels (2017): Eurobarometer 86.1 (2016). TNS opinion, Brussels [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6697 Datenfile Version 1.1.0, https://doi.org/10.4232/1.12877
StudiennummerZA6697
TitelEurobarometer 86.1 (2016)
Weitere Titel
  • Parlemeter 2016, Future of Europe, Media pluralism and democracy (Untertitel)
Aktuelle Version1.1.0, 05.09.2017, https://doi.org/10.4232/1.12877
Erhebungszeitraum24.09.2016 - 03.10.2016
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels; Directorate General Communication, COMM.A.1 ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´
  • European Parliament, Directorate-General for Communication, Public Opinion Monitoring Unit

Inhalt

InhaltSeit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den Basisfragebogen heran. In dieser Studie sind folgende Module vorhanden: 1. Parlemeter 2016, 2. Zukunft der EU, 3. Medienpluralismus und Demokratie. Themen: 1. Parlemeter 2016: Rezeption von Medienberichten über das Europäische Parlament in der letzten Zeit; Selbsteinschätzung der Informiertheit über die Aktivitäten des europäischen Parlaments; Image des Europäischen Parlaments; gewünschte Bedeutung der Rolle des Europäischen Parlaments; Sitzordnung der Abgeordneten im Europäischen Parlament nach Nationalität oder nach politischer Ausrichtung; Entscheidungen des Europäischen Parlaments auf Basis der nationalen Interessen der Abgeordneten, ihrer politischen Ausrichtung oder beidem; wichtigste vom Europäischen Parlament auf EU-Ebene zu entwickelnde Maßnahmen; präferierte, vom Europäischen Parlament zu verteidigende Werte; Verbindendes zwischen den Bürgern verschiedener EU-Mitgliedsstaaten ist wichtiger als Trennendes; wichtigste Elemente der europäischen Identität; wichtigste Aspekte zur Stärkung des Gefühls, ein europäischer Bürger zu sein; Einschätzung der EU-Mitgliedschaft des eigenen Landes als positiv; Nutzen der EU-Mitgliedschaft sowie Art des Nutzens. 2. Zukunft der EU: wichtigste Vorzüge und Herausforderungen der EU; Aspekte, auf die sich die Gesellschaft zur Bewältigung globaler Herausforderungen konzentrieren sollte; Einstellung zu einem ´Europa der zwei Geschwindigkeiten´; Einschätzung des derzeitigen Einflusses der EU sowie des erwarteten Einflusses in 2030 verglichen mit: den USA, Japan, China, Indien, Brasilien, Russland; Verkörperung ausgewählter Werte durch die EU im Vergleich zu anderen Ländern: Respekt vor Natur und Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Solidarität, Frieden, Fortschritt und Innovation, Meinungsfreiheit, Toleranz und Offenheit, Respekt vor der Geschichte; Image der folgenden Länder bzw. Gruppen von Ländern: EU, Deutschland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, USA, Russland, China; wichtigste politische Themen im Hinblick auf die Zukunft Europas; Präferenz für mehr Entscheidungen auf europäischer Ebene in ausgewählten Bereichen; Einstellung zu ausgewählten Aussagen: EU ist ein Ort der Stabilität in einer unruhigen Welt, freie Marktwirtschaft sollte mit hohem Maß an sozialem Schutz einhergehen, Globalisierung bedroht nationale Identität, EU bietet Jugend Perspektiven für die Zukunft, Berücksichtigung der Interessen der Menschen durch das nationale politische System, Aufstieg politischer Protestparteien gibt Anlass zur Sorge, jede/r im eigenen Land hat Chancen auf Erfolg im Leben; Erwartungen bezüglich des Lebens künftiger Generationen in der EU. 3. Medienpluralismus und Demokratie: Einstellung zu ausgewählten Aussagen über die Situation der Medien im eigenen Land: stellen vertrauenswürdige Informationen bereit, halten vielfältige Ansichten und Meinungen vor, bieten von politischem oder kommerziellem Druck freie Informationen an, Freiheit der öffentlich-rechtlichen Medien von politischem Druck; Bewertung der Freiheit und Unabhängigkeit der Medien im eigenen Land im Vergleich zu vor fünf Jahren; Bewertung der Meinungsvielfalt in den Medien im eigenen Land im Vergleich zu vor fünf Jahren; Zuverlässigkeit der folgenden Medien: Fernsehen, Radio, Zeitungen, soziale Medien; Kenntnis der Kontrollbehörde für audio-visuelle Medien im eigenen Land; Bewertung der Unabhängigkeit der Kontrollbehörde von politischem, staatlichem oder kommerziellem Druck; Verfolgen von und Teilnahme an Diskussionen in sozialen Netzwerken im Internet; Kenntnis von Fällen von Missbrauch, Hass oder Drohungen in den sozialen Medien; Konsequenzen auf die eigene Beteiligung an Online-Diskussionen. Demographie: Staatsangehörigkeit; Links-Rechts-Selbsteinstufung; Familienstand; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Geschlecht; Alter; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße; Besitz eines Mobiltelefons; Festnetztelefon im Haushalt; Besitz langlebiger Wirtschaftsgüter (Unterhaltungselektronik, Internet-Anschluss, Autobesitz, abbezahltes bzw. noch abzuzahlendes Wohnungs- bzw. Hauseigentum); finanzielle Schwierigkeiten im letzten Jahr; Internetnutzung (zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Schule etc.); Selbsteinstufung zur Arbeiterklasse, Mittelklasse oder der höheren Klasse der Gesellschaft; Lebenszufriedenheit; Häufigkeit von Diskussionen über nationale, europäische und lokale politische Angelegenheiten; Meinungsführerschaft; eigene Stimme zählt im eigenen Land und in der EU (politischer Einfluss); Image der EU. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); anwesende Personen während des Interviews; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Ortsgröße; Region; Interviewsprache; Nationengruppe; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Politische Fragen (Issues)
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 11 Politik
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 9 Information und Kommunikation
  • 9.1 Informationsgesellschaft
  • 18.2 Informations- und Kommunikationstechnologie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Österreich (AT)
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Deutschland (DE)
  • Dänemark (DK)
  • Estland (EE)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Nordirland (GB-NIR)
  • Griechenland (GR)
  • Kroatien (HR)
  • Ungarn (HU)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Lettland (LV)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Schweden (SE)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
Grundgesamtheit Bevölkerung der jeweiligen Nationalitäten und EU-Bürger der 28 Mitgliedsstaaten der EU, wohnhaft in den jeweiligen Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Persönliches Interview Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)
DatenerhebungTNS Dimarso, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa, Prague, Czech Republic; TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, Munich, Germany; TNS Emor, Tallinn, Estonia; Behaviour & Attitudes, Dublin, Ireland; TNS ICAP, Athens, Greece; TNS Spain, Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; TNS Italia, Milan, Italy; CYMAR Market Research, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS LT, Vilnius, Lithuania; TNS ILReS, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; ipr Umfrageforschung, Vienna, Austria; TNS Polska, Warsaw, Poland; TNS Portugal, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; Mediana, Ljubljana, Slovenia; TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia; TNS Gallup Oy, Espoo, Finland; TNS Sifo, Stockholm and Gothenburg, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; HENDAL, Zagreb, Croatia; TNS opinion, Brussels (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 24.09.2016 - 03.10.2016

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.1.0 (aktuelle Version)05.09.2017 Archive pre-release update https://doi.org/10.4232/1.12877
1.0.010.02.2017 Archive pre-release https://doi.org/10.4232/1.12729
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2020-5-19eu27bAll cases in country group variable eu27b “NATION GROUP EU28 NO UK” are erroneously coded as system missing. The variable will be corrected with the next update.
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 1.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2017-9-1d72_1, d72_2 The variable labels have erroneously been switched: Variable label for d72_1 should read “MY VOICE COUNTS - IN THE EU” and variable label for d72_2 should read “MY VOICE COUNTS - IN (OUR COUNTRY)”. The variable labels will be corrected with the next update.2017-9-5variable labels corrected

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDas Fragebogenmodul QA ´Parlemeter 2016´ wurde vom Europäischen Parlament finanziert und in Auftrag gegeben. Es basiert zum Teil auf dem entsprechenden Modul aus Eurobarometer 84.1 (ZA6596). Das Fragebogenmodul QB ´Future of Europe´basiert zum Teil auf den entsprechenden Modulen aus Eurobarometer 81.1 (ZA5878) sowie Eurobarometer 78.2 (ZA5686). Das Fragebogenmodul QC “Media pluralism and democracy” wurde neu eingeführt. Daten für die Protokoll-Variablen p8 (postal code), p9 (sample point number) und p10 (interviewer number) wurden nicht geliefert. Die Filterführung für Frage qc9 im Fragebogen bezieht nur die Kategorien ´sehr oft´ (1) und ´manchmal´ (2) ein (´FALLS QC7=1, 2 ODER QC8=1, 2´), während die Definition der Teilhabe an Debatten in sozialen Medien im Report und im Datensatz auch Personen mit der Antwort ´selten´ (3) auf qc7 beinhaltet. Vier Befragte aus Deutschland geben substantielle Antworten in d46_1 bis d46_11 (“OWNERSHIP DURABLES”), sind gleichzeitig aber mit 1 (“Mentioned”) in d46_12 (“Nichts davon”) kodiert.
Anzahl der Einheiten: 27768
Anzahl der Variablen: 482
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Parliament: European Parliament Special Eurobarometer (EB 86.1): Parlemeter 2016. Conducted by TNS opinion at the request of the European Parliament and co-ordinated by the European Commission, Directorate-General for Communication. Brussels, November 2016. http://www.europarl.europa.eu/pdf/eurobarometre/2016/parlemetre/eb86_1_parlemeter_synthesis_en.pdf
  • European Commission: Special Eurobarometer 451. Future of Europe. Conducted by TNS opinion & social at the request of Directorate-General for Communication. Survey co-ordinated by the Directorate-General for Communication (DG COMM ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ Unit). Brussels, December 2016. http://dx.doi.org/10.2775/448365
  • European Commission: Special Eurobarometer 452. Media pluralism and democracy. Conducted by TNS opinion & social at the request of Directorate-General for Justice and Consumers. Survey co-ordinated by the Directorate-General for Communication (DG COMM ´Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer´ Unit). Brussels, November 2016. http://dx.doi.org/10.2838/248670
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Standard and Special Eurobarometer
    Since the early nineteen seventies the European Commission´s “Standard and Special Eurobarometer” are regularly monitoring the public opinion in the European Union member countries at times. Interviews are conducted face-to-face, in each spring and each autumn, at all times based on new samples with a size 1000 respondents per country. Separate samples are drawn for Northern Ireland and East Germany. After the EU enlargement in 2004, remaining and new Candidate Countries are also regularly included in selected surveys. The Standard Eurobarometer modules ask for attitudes towards European unification, institutions and policies, complemented by measurements for general socio-political orientations, as well as by respondent and household demographics. Intermittently special Eurobarometer modules extensively address topics, such as environment, science and technology, health or family issues, social or ethnic exclusion, quality of life etc. The “European Communities Studies” 1970-1973 can be considered forerunner studies, as well the “Attitudes towards Europe” from 1962.