GESIS - DBK - ZA6937
 

ZA6937: Flash Eurobarometer 467 (The Use of the Collaborative Economy)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA6937 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA6937_v1-0-0.dta (Datensatz Stata) 12 MBytes
  • ZA6937_v1-0-0.sav (Datensatz SPSS) 11 MBytes

Fragebögen

  • ZA6937_bq.pdf (Fragebogen) 437 KBytes
  • ZA6937_q_at.pdf (Fragebogen) 354 KBytes
  • ZA6937_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 352 KBytes
  • ZA6937_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 352 KBytes
  • ZA6937_q_bg.pdf (Fragebogen) 352 KBytes
  • ZA6937_q_cy.pdf (Fragebogen) 348 KBytes
  • ZA6937_q_cz.pdf (Fragebogen) 357 KBytes
  • ZA6937_q_de.pdf (Fragebogen) 353 KBytes
  • ZA6937_q_dk.pdf (Fragebogen) 351 KBytes
  • ZA6937_q_ee-ee.pdf (Fragebogen) 337 KBytes
  • ZA6937_q_ee-ru.pdf (Fragebogen) 356 KBytes
  • ZA6937_q_es.pdf (Fragebogen) 252 KBytes
  • ZA6937_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 340 KBytes
  • ZA6937_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 349 KBytes
  • ZA6937_q_fr.pdf (Fragebogen) 351 KBytes
  • ZA6937_q_gb.pdf (Fragebogen) 349 KBytes
  • ZA6937_q_gr.pdf (Fragebogen) 349 KBytes
  • ZA6937_q_hr.pdf (Fragebogen) 351 KBytes
  • ZA6937_q_hu.pdf (Fragebogen) 357 KBytes
  • ZA6937_q_ie-en.pdf (Fragebogen) 348 KBytes
  • ZA6937_q_ie-ga.pdf (Fragebogen) 244 KBytes
  • ZA6937_q_it.pdf (Fragebogen) 345 KBytes
  • ZA6937_q_lt.pdf (Fragebogen) 357 KBytes
  • ZA6937_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 356 KBytes
  • ZA6937_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 352 KBytes
  • ZA6937_q_lu-lu.pdf (Fragebogen) 355 KBytes
  • ZA6937_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 354 KBytes
  • ZA6937_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 363 KBytes
  • ZA6937_q_mt-en.pdf (Fragebogen) 348 KBytes
  • ZA6937_q_mt-mt.pdf (Fragebogen) 358 KBytes
  • ZA6937_q_nl.pdf (Fragebogen) 351 KBytes
  • ZA6937_q_pl.pdf (Fragebogen) 359 KBytes
  • ZA6937_q_pt.pdf (Fragebogen) 352 KBytes
  • ZA6937_q_ro.pdf (Fragebogen) 353 KBytes
  • ZA6937_q_se.pdf (Fragebogen) 349 KBytes
  • ZA6937_q_si.pdf (Fragebogen) 348 KBytes
  • ZA6937_q_sk.pdf (Fragebogen) 364 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA6937_readme.pdf (sonstiges) 130 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation European Commission, Brussels (2018): Flash Eurobarometer 467 (The Use of the Collaborative Economy). TNS opinion, Brussels [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6937 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13159
StudiennummerZA6937
TitelFlash Eurobarometer 467 (The Use of the Collaborative Economy)
Aktuelle Version1.0.0, 24.10.2018, https://doi.org/10.4232/1.13159
Erhebungszeitraum23.04.2018 - 30.04.2018
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels DG Communication COMM A3 ´Media Monitoring, Media Analysis and Eurobarometer´ Unit

Inhalt

InhaltNutzung kollaborativer Plattformen. Themen: Gründe, aus denen keine über eine kollaborative Plattform angebotene Dienstleitungen genutzt werden; genutzte Dienstleistungen in den folgenden Bereichen: Transport, Unterkunft, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Lebensmitteln, Dienstleistungen im Haushalt, professionelle Services, kollaborative Finanzierung, andere; Einstellung zu den folgenden Aussagen im Hinblick auf die Ersetzung der Nutzung von über traditionelle Kanäle angebotene Dienstleistungen durch über eine kollaborative Plattform angebotene Services in den letzten zwölf Monaten: Ersetzung in gewissem Maß, komplette Ersetzung einiger Dienstleistungsarten, zusätzliche Nutzung von über kollaborative Plattformen angebotene Dienstleitungen, Nutzungsbeginn erst mit Verfügbarkeit der Dienstleistungen über kollaborative Plattformen; Vorteile der Nutzung kollaborativer Plattformen gegenüber traditionellen Kanälen: günstigere oder kostenlose Services, breitere Auswahl, bequemerer Zugang, Nutzerbewertungen und -Erfahrungsberichte, Interaktion mit Menschen, Austausch von Dienstleistungen ohne Bezahlpflicht, andere, keine; Nachteile der Nutzung kollaborativer Plattformen gegenüber traditionellen Kanälen: Probleme mit Online-Buchung oder -Bezahlung, geringeres Vertrauen in Anbieter, Services nicht wie erwartet, irreführende Nutzerbewertungen und -Erfahrungsberichte, Unklarheit in Bezug auf Verantwortlichkeiten im Fall von Problemen, Missbrauch persönlicher Daten, andere, keine; Bereitschaft, über eine kollaborative Plattform angebotene Dienstleitungen zu empfehlen; Erwägungen zur Nutzung von über kollaborative Plattformen angebotene Dienstleitungen; Gründe, aus denen keine Services angeboten werden; als Privatperson über traditionelle Kanäle angebotene Dienstleistungen; Bereiche, in denen Dienstleistungen angeboten wurden: Transport, Unterkunft, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Lebensmitteln, Dienstleistungen im Haushalt, professionelle Services, kollaborative Finanzierung, andere, keine; Gründe, aus denen Services angeboten werden; Hauptprobleme beim Anbieten von Dienstleistungen. Demographie: Nutzung von über eine kollaborative Plattform angebotene Dienstleitungen; als Privatperson über eine kollaborative Plattform angebotene Dienstleistungen; Alter; Geschlecht; Staatsangehörigkeit; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad; Besitz eines Mobiltelefons; Festnetztelefon im Haushalt; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; Interviewmodus (Mobiltelefon oder Festnetz); Region; Nationengruppe; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Wirtschaftszweige, Dienstleistungen und Verkehr
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 9.1 Informationsgesellschaft
  • 8 Handel, Industrie und Märkte

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Irland (IE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Italien (IT)
  • Zypern (CY)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Kroatien (HR)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitBevölkerung der jeweiligen Nationalitäten der Mitgliedsstaaten der EU und EU-Bürger, wohnhaft in den jeweiligen Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
DatenerhebungKantar Belgium, Brussels, Belgium; Kantar TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; Kantar CZ, Prague, Czech Republic; Kantar GALLUP A/S, Copenhagen, Denmark; Kantar Deutschland, Munich, Germany; Kantar Emor, Tallinn, Estonia; Kantar UK Limited, London, England; Taylor Nelson Sofres Market Research, Athens, Greece; TNS Investigación de Mercados y Opinión, Madrid, Spain; Kantar Public France, Montrouge, France; Kantar Italia, Milan, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; Kantar TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS LT, Vilnius, Lithuania; Kantar Belgium, Brussels, Belgium; Kantar Hoffmann Kft, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; Kantar Deutschland, Munich, Germany; Kantar Polska, Warsaw, Poland; Marktest Limitada, Lisbon, Portugal; CSOP, Bucharest, Romania; Mediana DOO, Ljubljana, Slovenia; Kantar Slovakia, Bratislava, Slovakia; Kantar TNS Oy, Espoo, Finland; Kantar Sifo, Stockholm and Gothenburg, Sweden; Kantar UK Limited, London, England; HENDAL, Zagreb, Croatia; TNS opinion, Brussels (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 23.04.2018 - 30.04.2018 (gesamt)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Belgien)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Bulgarien)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Tschechische Republik)
  • 24.04.2018 - 28.04.2018 (Dänemark)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Deutschland)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Estland)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Irland)
  • 24.04.2018 - 28.04.2018 (Griechenland)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Spanien)
  • 23.04.2018 - 28.04.2018 (Frankreich)
  • 24.04.2018 - 28.04.2018 (Kroatien)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Italien)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Zypern)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Lettland)
  • 23.04.2018 - 28.04.2018 (Litauen)
  • 24.04.2018 - 28.04.2018 (Luxemburg)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Ungarn)
  • 24.04.2018 - 25.04.2018 (Malta)
  • 23.04.2018 - 30.04.2018 (Niederlande)
  • 23.04.2018 - 28.04.2018 (Österreich)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Polen)
  • 23.04.2018 - 28.04.2018 (Portugal)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Rumänien)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Slowenien)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Slowakei)
  • 24.04.2018 - 26.04.2018 (Finnland)
  • 24.04.2018 - 28.04.2018 (Schweden)
  • 23.04.2018 - 26.04.2018 (Vereinigtes Königreich)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)24.10.2018 Archive release https://doi.org/10.4232/1.13159
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 26544
Anzahl der Variablen: 234
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission: Flash Eurobarometer 467. The use of the collaborative economy. Survey requested by the European Commission, Directorate-General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs and co-ordinated by the Directorate-General for Communication (DG COMM “Media monitoring, Media Analysis and Eurobarometer” Unit. Brussels, October 2018. doi:10.2873/312120
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.