GESIS - DBK - ZA5874
 

ZA5874: Flash Eurobarometer 381 (Small and Medium Enterprises, Resource Efficiency and Green Markets, wave 2)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA5874 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA5874_v1-0-0.dta (Datensatz Stata) 7 MBytes
  • ZA5874_v1-0-0.sav (Datensatz SPSS) 6 MBytes

Fragebögen

  • ZA5874_bq.pdf (Fragebogen) 530 KBytes
  • ZA5874_q_al.pdf (Fragebogen) 39 KBytes
  • ZA5874_q_at.pdf (Fragebogen) 39 KBytes
  • ZA5874_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 40 KBytes
  • ZA5874_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 38 KBytes
  • ZA5874_q_bg.pdf (Fragebogen) 104 KBytes
  • ZA5874_q_cy.pdf (Fragebogen) 103 KBytes
  • ZA5874_q_cz.pdf (Fragebogen) 91 KBytes
  • ZA5874_q_de.pdf (Fragebogen) 40 KBytes
  • ZA5874_q_dk.pdf (Fragebogen) 38 KBytes
  • ZA5874_q_ee-ee.pdf (Fragebogen) 37 KBytes
  • ZA5874_q_ee-ru.pdf (Fragebogen) 110 KBytes
  • ZA5874_q_es.pdf (Fragebogen) 38 KBytes
  • ZA5874_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 38 KBytes
  • ZA5874_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 97 KBytes
  • ZA5874_q_fr.pdf (Fragebogen) 99 KBytes
  • ZA5874_q_gb.pdf (Fragebogen) 96 KBytes
  • ZA5874_q_gr.pdf (Fragebogen) 103 KBytes
  • ZA5874_q_hr.pdf (Fragebogen) 134 KBytes
  • ZA5874_q_hu.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA5874_q_ie-en.pdf (Fragebogen) 96 KBytes
  • ZA5874_q_ie-ga.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA5874_q_il.pdf (Fragebogen) 112 KBytes
  • ZA5874_q_is.pdf (Fragebogen) 98 KBytes
  • ZA5874_q_it.pdf (Fragebogen) 97 KBytes
  • ZA5874_q_li.pdf (Fragebogen) 39 KBytes
  • ZA5874_q_lt.pdf (Fragebogen) 137 KBytes
  • ZA5874_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA5874_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA5874_q_lu-lu.pdf (Fragebogen) 98 KBytes
  • ZA5874_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 137 KBytes
  • ZA5874_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 151 KBytes
  • ZA5874_q_me.pdf (Fragebogen) 133 KBytes
  • ZA5874_q_mk.pdf (Fragebogen) 141 KBytes
  • ZA5874_q_mt-en.pdf (Fragebogen) 96 KBytes
  • ZA5874_q_mt-mt.pdf (Fragebogen) 140 KBytes
  • ZA5874_q_nl.pdf (Fragebogen) 96 KBytes
  • ZA5874_q_no.pdf (Fragebogen) 96 KBytes
  • ZA5874_q_pl.pdf (Fragebogen) 144 KBytes
  • ZA5874_q_pt.pdf (Fragebogen) 97 KBytes
  • ZA5874_q_ro.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA5874_q_rs.pdf (Fragebogen) 133 KBytes
  • ZA5874_q_se.pdf (Fragebogen) 97 KBytes
  • ZA5874_q_si.pdf (Fragebogen) 133 KBytes
  • ZA5874_q_sk.pdf (Fragebogen) 90 KBytes
  • ZA5874_q_tr.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA5874_q_us.pdf (Fragebogen) 96 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA5874_readme.pdf (sonstiges) 66 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation European Commission (2014): Flash Eurobarometer 381 (Small and Medium Enterprises, Resource Efficiency and Green Markets, wave 2). TNS Political & Social [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5874 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.11869
StudiennummerZA5874
TitelFlash Eurobarometer 381 (Small and Medium Enterprises, Resource Efficiency and Green Markets, wave 2)
Aktuelle Version1.0.0, 24.03.2014, https://doi.org/10.4232/1.11869
Erhebungszeitraum09.09.2013 - 27.09.2013
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels; DG Communication (COMM.A.1 ´Research and Speechwriting´)

Inhalt

InhaltKleine und mittlere Unternehmen, Ressourceneffizienz und grüne Märkte. Themen: Angaben zum Unternehmen: Unternehmensgröße: Beschäftigtenzahl; Ein-Personen-Unternehmen; Dauer des Bestehens des Unternehmens; Entwicklung des Jahresumsatzes; Jahresumsatz im letzten Jahr; Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen direkt an Verbraucher, andere Unternehmen oder an öffentliche Einrichtungen; Unternehmen und Umweltbelange: Einhalten der gesetzlichen Umweltvorschriften, Erfüllen darüber hinausgehender Forderungen bzw. Umweltbelange als Kernpriorität des Unternehmens; bereits umgesetzte sowie geplante Maßnahmen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz im Unternehmen (z.B. Einsparungen beim Wasser- und Energieverbrauch, Verringerung der Abfallerzeugung, Recycling); Gründe für Maßnahmen zur Ressourceneffizienz; Auswirkungen der Maßnahmen auf die Produktionskosten; prozentualer Anteil des Jahresumsatzes für Ressourceneffizienz; Zufriedenheit mit der Rentabilität der Investitionen; genutzte Umweltmanagementsysteme (EMAS, ISO 14001, ISO 14064, ISO 16000, nationales oder regionales Umweltmanagementsystem); Teilnahme an einer öffentlichen Ausschreibung mit Umweltauflagen bzw. Gründe gegen eine Teilnahme; Schwierigkeiten bei einer solchen Ausschreibung; Hauptschwierigkeit (Kosten, Umweltverträglichkeitsprüfungen, zu viele Unterlagen gefordert); Unterstützung bei der Verbesserung der Ressourceneffizienz durch eigene finanzielle Mittel, eigenes technisches Know-how oder externe Unterstützung); Art der externen Unterstützung; Zufriedenheit mit dem Umfang der öffentlichen Unterstützung; Bereiche, in denen Schwierigkeiten bei der Einführung von Maßnahmen zur Ressourceneffizienz aufgetreten sind (z.B. Komplexität von verwaltungstechnischen bzw. rechtlichen Verfahren, Kosten der Umweltmaßnahmen); präferierte Hilfsmaßnahmen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz (z.B. Beratung, Subventionen, Finanzierungsmöglichkeiten Vorstellung neuer Technologien usw.); Grüne Märkte: Unternehmen bietet ökologische Produkte oder Dienstleistungen an; konkrete Bereiche für ökologische Produkte oder Dienstleistungen; angebotene Produktpalette oder Dienstleistungen mit Umwelteigenschaften; Anteil ökologischer Produkte oder Dienstleistungen am Jahresumsatz; Zeitraum seit dem das Unternehmen ökologische Produkte oder Dienstleistungen verkauft; Hauptgründe für den Verkauf ökologischer Produkte oder Dienstleistungen bzw. für fehlendes Angebot; wichtigste Absatzmärkte (Länder/Regionen) für ökologische Produkte oder Dienstleistungen; Unterstützung bei der Herstellung ökologischer Produkte bzw. Dienstleistungen durch: eigene finanzielle Mittel, eigenes technisches Know-how oder externe Unterstützung; Art der externen Unterstützung; Zufriedenheit mit der erhaltenen öffentlichen Unterstützung; präferierte Unterstützung für die Erweiterung des ökologischen Angebotes bzw. der Einführung eines solchen Angebotes; Anzahl der Vollzeitbeschäftigten im Unternehmen, die teilweise oder ganz in grünen Jobs arbeiten.
Kategorien Kategorien
  • Arbeit und Betrieb
  • Wirtschaftszweige, Dienstleistungen und Verkehr
Themen Themen
  • 8 Handel, Industrie und Märkte
  • 8.2 Geschäfts-/Industrie-Management und Organisation

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Irland (IE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Italien (IT)
  • Zypern (CY)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Kroatien (HR)
  • Türkei (TR)
  • Nord-Mazedonien (MK)
  • Island (IS)
  • Montenegro (ME)
  • Serbien (RS)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Norwegen (NO)
  • Israel (IL)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (US)
  • Albanien (AL)
  • Liechtenstein (LI)
GrundgesamtheitDie Grundgesamtheit umfasst kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern in den Wirtschaftsbereichen Warenproduktion (NACE-Kategorie C), Einzelhandel (NACE-Kategorie G), Dienstleistungen (NACE-Kategorie I, J, K, H, L, M) und Industrie (NACE-Kategorie B, D, E, F).
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Quotenauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung) - Telefonisches Interview
DatenerhebungTNS Dimarso, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa, Prague, Czech Republic; TNS GALLUP A/S, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, Munich, Germany; TNS Emor, Tallinn, Estonia; IMS Millward Brown, Dublin, Ireland; TNS ICAP, Athens, Greece; TNS Demoscopia, Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; TNS ITALIA, Milan, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS LT, Vilnius, Lithuania; TNS Dimarso, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary; MISCO International Ltd, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; TNS Austria, Vienna, Austria (Austria and Liechtenstein); TNS Polska, Warsaw, Poland; TNS EUROTESTE, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; RM PLUS, Maribor, Slovenia; TNS AISA Slovakia, Bratislava, Slovakia; TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland; TNS SIFO, Stockholm, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; HENDAL, Zagreb, Croatia; TNS PIAR, Istanbul, Turkey; TNS Brima, Skopje, Macedonia; Capacent ehf, Reykjavik, Iceland; TNS Medium Gallup, Belgrade (Montenegro and Serbia); TNS Teleseker, Tel Aviv, Israel IDRA, Tirana, Albania; TNS Gallup AS, Oslo, Norway; TNS Custom Research, New York, United States TNS Political & Social, Brussels (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 09.09.2013 - 27.09.2013

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)24.03.2014 Archive Release https://doi.org/10.4232/1.11869
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Auskunftsperson ist für die Finanzen im Unternehmen zuständig (Geschäftsführer, Verwaltungschef oder Finanzdirektor). Flash Eurobarometer 381 repliziert Fragen aus dem gleichnamigen Flash Eurobarometer 342 (ZA5777).
Anzahl der Einheiten: 13509
Anzahl der Variablen: 300
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission: Flash Eurobarometer 381: SMEs, resource efficiency and green markets. Conducted by TNS Political & Social at the request of the European Commission, Directorate-General for Enterprise and Industry. Survey co-ordinated by the European Commission, Directorate-General for Communication (DG COMM “Strategy, Corporate Communication Actions and Eurobarometer” Unit). Brussels, December 2013. [http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_381_en.pdf]
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Manager- und Unternehmensbefragungen: Innovation