GESIS - DBK - ZA5262
 

ZA5262: Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS - Kleinräumige Geodaten 2014 und 2016

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA5262 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA5262_ALLBUS-Geodataform.pdf (Nutzungsvertrag) 267 KBytes
  • ZA5262_ALLBUS-Geodatenformular.pdf (Nutzungsvertrag) 148 KBytes

Codebücher

  • ZA5262_cdb.pdf (Codebuch) 3 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (2018): Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS - Kleinräumige Geodaten 2014 und 2016. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5262 Datenfile Version 2.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13192
StudiennummerZA5262
TitelAllgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS - Kleinräumige Geodaten 2014 und 2016
Aktuelle Version2.0.0, 30.11.2018, https://doi.org/10.4232/1.13192
Erhebungszeitraum24.03.2014 - 18.09.2016
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Stefan Bauernschuster - Universität Passau
  • Andreas Diekmann - ETH Zürich
  • Detlef Fetchenhauer - Universität zu Köln
  • Andreas Hadjar - Université du Luxembourg
  • Frauke Kreuter - Universität München
  • Karin Kurz - Universität Göttingen
  • Stefan Liebig - Universität Bielefeld
  • Ulrich Rosar - Universität Düsseldorf
  • Michael Wagner - Universität zu Köln
  • Ulrich Wagner - Universität Marburg
  • Bettina Westle - Universität Marburg

Inhalt

InhaltDie Basis für die Zuordnung der kleinräumigen Geodaten stellen die Adressen der Befragungspersonen des ALLBUS 2014 dar, die aus der Stichprobenziehung vorlagen. Mithilfe einer Geokodierung (d.h. der Berechnung von Geokoordinationen aus den Adressen) wurden die Punktkoordinaten mit externen inhaltlichen Geofachdaten verknüpft. Diese Geofachdaten stammen zum einen aus dem Geodatenangebot des Zensus 2011 (Zensusatlas) und zum anderen aus der amtlichen Lärmkartierung laut Bundes-Immisionsschutzgesetz. Die den ALLBUS-Befragten zugewiesenen Gitterzellen des Zensusatlas enthalten für die Erhebungsjahre 2014 und 2016 Angaben zu: • der Bevölkerungszahl (1 km und 100 m) • dem Altersdurchschnitt und den Anteilen der Unter-18- und Über-65-Jährigen (1 km) • dem Geschlechterverhältnis (1 km) • dem Ausländeranteil (1 km) • der Haushalts- und Wohnungsgröße und der Leerstandsrate (1 km). Für das Erhebungsjahr 2016 sind zusätzlich Variablen des Zensus 2011 für die 100 m Gitterzellen in folgenden Kategorien zugewiesen: • Demographie • Haushalte • Familien • Gebäude. Die kleinräumigen Geodaten des ALLBUS beinhalten außerdem für Befragungspersonen aus 2014 punktbezogene Daten zum: • Straßenverkehrslärm • Schienenverkehrslärmlärm • Fluglärm. Dabei werden jeweils Tagesdurchschnitts- und Nachtwerte und die Distanz zur jeweils angegebenen Lärmquelle angegeben. Die kleinräumigen Geovariablen dieses Datensatzes können den Befragungsdaten des ALLBUS 2014 über die Identifizierungsnummer der Befragungspersonen zugespielt werden. Genau wie die Regionalidentifikatoren unterliegt dieser Datensatz einer besonderen Zugangsbeschränkung, weil die kleinräumigen Geoattribute eine Deanonymisierung der Befragungsteilnehmer möglicherweise erleichtern. Aus diesem Grund ist die Nutzung der Daten ausschließlich im Rahmen einer On-Site Nutzung im Secure Data Center (SDC) der GESIS möglich. Nähere Hinweise und Ansprechpartner finden Sie auf unseren Internetseiten. Bitte setzen Sie sich zunächst mit dem ALLBUS-Nutzerservice in Verbindung und senden Sie uns das ausgefüllte ALLBUS-Geodatenformular zu (s. Dokumente), in dem Sie genau spezifizieren, welche Variablen Sie aus dem Datensatz benötigen. Sobald Sie mit dem ALLBUS-Nutzerservice die Modalitäten des Datenzuganges geklärt haben, wird Ihnen der Datennutzungsvertrag für die Nutzung der Daten an einem Gastarbeitsplatz (Safe Room) zugeschickt.

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitIn der Bundesrepublik Deutschland in Privathaushalten lebende Personen, die zum Befragungszeitpunkt das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Geographic Unit
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Zweistufige, disproportional geschichtete Zufallsauswahl in Westdeutschland (incl. West-Berlin) und Ostdeutschland (incl. Ost-Berlin). In der ersten Auswahlstufe wurden Gemeinden in Westdeutschland und in Ostdeutschland mit einer Wahrscheinlichkeit proportional zur Zahl ihrer erwachsenen Einwohner ausgewählt. In der zweiten Auswahlstufe wurden Personen aus den Einwohnermeldekarteien zufällig gezogen. Zielpersonen mit nicht hinreichend guten Deutschkenntnissen zählen zu den systematischen Ausfällen.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Persönlich-mündliche Befragung mit standardisiertem Frageprogramm (CAPI – Computer Assisted Personal Interview), zwei Zusatzbefragungen als CASI (Computer Assisted Self-Interview) im Rahmen des ISSP (Splitverfahren).
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
  • Geospatial
DatenerhebungTNS Infratest Sozialforschung, München
Erhebungszeitraum
  • 24.03.2014 - 13.09.2014
  • 06.04.2016 - 18.09.2016

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.0.0 (aktuelle Version)30.11.2018 zweite Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.13192
1.0.002.08.2018 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.13020
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseGenau wie die Regionalidentifikatoren unterliegt dieser Datensatz einer besonderen Zugangsbeschränkung, weil die kleinräumigen Geoattribute eine Deanonymisierung der Befragungsteilnehmer möglicherweise erleichtern. Aus diesem Grund ist die Nutzung der Daten ausschließlich im Rahmen einer On-Site Nutzung im Secure Data Center (SDC) der GESIS möglich. Nähere Hinweise und Ansprechpartner finden Sie auf unseren Internetseiten. Bitte setzen Sie sich zunächst mit dem ALLBUS-Nutzerservice in Verbindung und senden Sie uns das ausgefüllte ALLBUS-Geodatenformular zu (s. Dokumente), in dem Sie genau spezifizieren, welche Variablen Sie aus dem Datensatz benötigen. Sobald Sie mit dem ALLBUS-Nutzerservice die Modalitäten des Datenzuganges geklärt haben, wird Ihnen der Datennutzungsvertrag für die Nutzung der Daten an einem Gastarbeitsplatz (Safe Room) in Köln zugeschickt. Ein Digital Object Identifier (DOI) zur Zitation der Datensätze ist dem Datensatz beigefügt. Zusätzliche ALLBUS-Informationen sind erreichbar unter: http://www.gesis.org/allbus
Anzahl der Einheiten: 3471
Anzahl der Variablen: 42
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Wasmer, M., M. Blohm, J. Walter, R. Jutz & E. Scholz (2017): Konzeption und Durchführung der ´Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften´ (ALLBUS) 2014. GESIS - Technical Reports 2017/20. Köln: GESIS
  • Schweers, S., K. Kinder-Kurlanda, S. Müller and P. Siegers (2016): "Conceptualizing a spatial data infrastructure for the social sciences: an example from Germany." Journal of Map & Geography Libraries 12 (1): 100-126. doi: dx.doi.org/10.1080/15420353.2015.1100152.
  • Müller, S., S. Schweers & P. Siegers (2017): Geocoding and Spatial Linking of Survey Data: An Introduc-tion for Social Scientists. GESIS Papers 2017/15. Unter: https://www.ssoar.info/ssoar/handle/document/52316
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  ALLBUS
    Mit der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) werden aktuelle Daten über Einstellungen, Verhaltensweisen und Sozialstruktur der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland erhoben. Seit 1980 wird alle zwei Jahre ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung mit einem teils konstanten, teils variablen Fragenprogramm befragt. Die Daten stehen unmittelbar nach ihrer benutzergerechten Aufbereitung und Dokumentation allen Interessenten für Forschung und Lehre zur Verfügung.