GESIS - DBK - ZA4540
 

ZA4540: Flash Eurobarometer 198 (Perceptions of Higher Education Reforms)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA4540 Downloads und Datenzugang.

Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren

  • ZA4540.dta (Datensatz Stata) 724 KBytes
  • ZA4540.por (Datensatz SPSS Portable) 1 MByte
  • ZA4540.sav (Datensatz SPSS) 855 KBytes

Fragebögen

sortierensortieren

  • ZA4540_bq.pdf (Fragebogen) 242 KBytes
  • ZA4540_q_at.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA4540_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 137 KBytes
  • ZA4540_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA4540_q_bg.pdf (Fragebogen) 168 KBytes
  • ZA4540_q_cy.pdf (Fragebogen) 171 KBytes
  • ZA4540_q_cz.pdf (Fragebogen) 164 KBytes
  • ZA4540_q_de.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA4540_q_dk.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA4540_q_ee.pdf (Fragebogen) 132 KBytes
  • ZA4540_q_es.pdf (Fragebogen) 136 KBytes
  • ZA4540_q_fi.pdf (Fragebogen) 132 KBytes
  • ZA4540_q_fr.pdf (Fragebogen) 136 KBytes
  • ZA4540_q_gb.pdf (Fragebogen) 135 KBytes
  • ZA4540_q_gr.pdf (Fragebogen) 169 KBytes
  • ZA4540_q_hr.pdf (Fragebogen) 156 KBytes
  • ZA4540_q_hu.pdf (Fragebogen) 158 KBytes
  • ZA4540_q_ie.pdf (Fragebogen) 134 KBytes
  • ZA4540_q_is.pdf (Fragebogen) 134 KBytes
  • ZA4540_q_it.pdf (Fragebogen) 137 KBytes
  • ZA4540_q_lt.pdf (Fragebogen) 162 KBytes
  • ZA4540_q_lu-de.pdf (Fragebogen) 140 KBytes
  • ZA4540_q_lu-fr.pdf (Fragebogen) 137 KBytes
  • ZA4540_q_lv.pdf (Fragebogen) 164 KBytes
  • ZA4540_q_mt.pdf (Fragebogen) 162 KBytes
  • ZA4540_q_nl.pdf (Fragebogen) 139 KBytes
  • ZA4540_q_no.pdf (Fragebogen) 136 KBytes
  • ZA4540_q_pl.pdf (Fragebogen) 168 KBytes
  • ZA4540_q_pt.pdf (Fragebogen) 135 KBytes
  • ZA4540_q_ro.pdf (Fragebogen) 161 KBytes
  • ZA4540_q_se.pdf (Fragebogen) 134 KBytes
  • ZA4540_q_si.pdf (Fragebogen) 153 KBytes
  • ZA4540_q_sk.pdf (Fragebogen) 162 KBytes
  • ZA4540_q_tr.pdf (Fragebogen) 180 KBytes

Andere Dokumente

sortierensortieren

  • ZA4540_readme.pdf (sonstiges) 29 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (2007): Flash Eurobarometer 198 (Perceptions of Higher Education Reforms). The GALLUP Organisation, Brussels. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4540 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.4540
StudiennummerZA4540
TitelFlash Eurobarometer 198 (Perceptions of Higher Education Reforms)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.4540 (Publikationsjahr 2007)
Erhebungszeitraum23.01.2007 - 23.02.2007
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Papacostas, Antonis - European Commission, Brussels DG Communication Public Opinion Analysis Sector
Mitwirkende, Institution, Rolle
  • GESIS - Vertrieb
  • GESIS - Datenhaltende Institution

Inhalt

InhaltMeinung von Lehrkräften zur Reform des Hochschulwesens. Themen: Meinung zur Hochschulreform: Verbesserung der Bildungsqualität durch die Einführung des 3-Zyklen-Systems (Bachelor, Master, Doktor), Verbesserung der Qualität der Forschungsausbildung für Doktorandenkandidaten, Bevorzugung des alten einstufigen Systems, gute Arbeitsmarktchancen für Bachelor, Forderung nach der Belegung des Master-Programms im Bachelor-Studienfach vor dem Eintreten in die Arbeitswelt, Bedarf an europäischen Qualitätsstandards für die Hochschulausbildung, Bedarf an einem europäischen Qualitätssiegel zur Zertifizierung der Qualität von Institutionen und Programmen, Forderung nach Einführung des ´ECTS´-Programms in allen Studienprogrammen; Meinung zum Hochschulsystem: Schaffung von Möglichkeiten für Doppel- und verbundene Abschlüsse auf Bachelor- und Masterlevel, Förderung Doppel- und verbundener Abschlüsse auch auf Doktorlevel, Mobilität als verpflichtender Teil im Lehrplan aller Studenten sowie Doktoranden, bessere Anpassung der Studienprogramme an die Anforderungen des Arbeitsmarktes, verstärkte Einbeziehung allgemeiner Kompetenzen, Teamfähigkeit sowie Unternehmertum in die Studien- und Ausbildungsprogramme, Einbeziehung von Erwachsenenbildung in das Hochschulsystem; Einstellung zur Unternehmensführung und Finanzierung von Hochschulen: Unabhängigkeit der Universitäten von öffentlichen Behörden, stärkere Führung durch die öffentliche Hand, verbessertes internes Management, Verbesserung der Qualität durch mehr Wettbewerb, Verbreitung von Wissen und Innovationen durch Austausch zwischen Universitäten und der Gesellschaft, präferierte Finanzierung: öffentlich oder privat; private Geldmittel führen zu zusätzlichem Einkommen und besseren Beurteilungen, Partnerschaften mit Unternehmen führen zur Stärkung der Universitäten, Auswahl der Studenten durch die Universität, Befürwortung der Studiengebühren, Forderung nach Stipendien für weniger begünstigte Studenten; Vertrauen in die an der Studienreform mitwirkenden Institutionen. Demographie: Geschlecht; Alter; Position des Befragten in der Universität; Forschungsfeld; Lehrerfahrung in Jahren; von der Universität vergebene Abschlüsse; Erasmus-Institution. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Interviewer-ID; Interviewsprache; Land; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); Anzahl der Kontaktversuche; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen Themen
  • 3.5 Lehre/Berufsausbildung

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Deutschland (DE)
  • Dänemark (DK)
  • Spanien (ES)
  • Griechenland (GR)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Estland (EE)
  • Zypern (CY)
  • Litauen (LT)
  • Lettland (LV)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Polen (PL)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Bulgarien (BG)
  • Kroatien (HR)
  • Rumänien (RO)
  • Türkei (TR)
  • Norwegen (NO)
  • Island (IS)
GrundgesamtheitLehrkräfte ausgewählter Universitäten in allen Ländern
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Stratified
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Telephone interview
Telefonisches Interview
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGALLUP EUROPE, Brüssel, Belgien; HERMELIN, Kopenhagen, Dänemark; IFAK, Taunusstein, Deutschland; METRON ANALYSIS, Athen, Griechenland; GALLUP SPAIN, Spanien; EFFICIENCE3, Reims, Frankreich; GALLUP UK, London, Vereinigtes Königreich; DEMOSKOPEA, Rom, Italien; GALLUP EUROPE, Luxemburg, Luxemburg; TELDER, Al Leusten, Niederlande; CONSULMARK, Lissabon, Portugal; HERMELIN, Norrköping, Schweden; HERMELIN, Pori, Finnland; SPECTRA, Linz, Österreich; CYMAR, Nikosia, Zypern; FOCUS AGENCY, Prag, Tschechische Republik; SAAR POLL, Tallinn, Estland; GALLUP HUNGARY, Budapest, Ungarn; LATVIAN FACTS, Lettland; BALTIC SURVEY, Litauen; MISCO, Valletta, Malta; GALLUP POLAND, Warschau, Polen; FOCUS AGENCY, Bratislawa, Slowakei; VALICON (Cati d.o.o.), Ljubljana, Slowenien; VITOSHA RESEARCH, Sofia, Bulgarien; GALLUP CROATIA, Zagreb, Kroatien; GALLUP ROMANIA, Bukarest, Rumänien; KONSENSUS, Istanbul, Türkei; FIELDWORK SCANDINAVIA, Oslo, Norwegen; M.I.S.TREND S.A, Gümligen, Schweiz; IGM GALLUP, Reykjavik, Island The Gallup Organisation, Ungarn (internationale Koordination)
Erhebungszeitraum
  • 23.01.2007 - 23.02.2007 (gesamt)
  • 01.02.2007 - 14.02.2007 (Belgien)
  • 25.01.2007 - 15.02.2007 (Tschechische Republik)
  • 25.01.2007 - 12.02.2007 (Dänemark)
  • 30.01.2007 - 14.02.2007 (Deutschland)
  • 01.02.2007 - 13.02.2007 (Estland)
  • 08.02.2007 - 23.02.2007 (Griechenland)
  • 24.01.2007 - 14.02.2007 (Spanien)
  • 24.01.2007 - 22.02.2007 (Frankreich)
  • 23.01.2007 - 02.02.2007 (Irland)
  • 24.01.2007 - 07.02.2007 (Italien)
  • 25.01.2007 - 30.01.2007 (Zypern)
  • 23.01.2007 - 31.01.2007 (Lettland)
  • 29.01.2007 - 21.02.2007 (Litauen)
  • 31.01.2007 - 09.02.2007 (Luxemburg)
  • 23.01.2007 - 01.02.2007 (Ungarn)
  • 29.01.2007 - 13.02.2007 (Malta)
  • 30.01.2007 - 19.02.2007 (Niederlande)
  • 25.01.2007 - 14.02.2007 (Österreich)
  • 30.01.2007 - 19.02.2007 (Polen)
  • 26.01.2007 - 13.02.2007 (Portugal)
  • 02.02.2007 - 21.02.2007 (Slowenien)
  • 06.02.2007 - 22.02.2007 (Slowakei)
  • 24.01.2007 - 06.02.2007 (Finnland)
  • 01.02.2007 - 13.02.2007 (Schweden)
  • 23.01.2007 - 08.02.2007 (Vereinigtes Königreich)
  • 29.01.2007 - 08.02.2007 (Bulgarien)
  • 29.01.2007 - 16.02.2007 (Rumänien)
  • 25.01.2007 - 14.02.2007 (Kroatien)
  • 24.01.2007 - 14.02.2007 (Türkei)
  • 23.01.2007 - 22.02.2007 (Norwegen)
  • 24.01.2007 - 31.01.2007 (Island)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.4540 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Anzahl der Befragten variiert von Land zu Land. In den größten EU-Ländern (Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Portugal, Schweden, Rumänien, Vereinigtes Königreich, Türkei) wurden ca. 250 Lehrkräfte befragt. In Belgien, Bulgarien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Irland, Litauen, Ungarn, Österreich, Slowakei, Finnland und Norwegen wurden ca. 200 Personen befragt. In Estland, Lettland, Slowenien und Kroatien wurden ca. 100 Interviews durchgeführt und in Zypern, Luxemburg, Malta und Island wurden ca. 50 Probanden befragt. In Griechenland konnten auf Grund eines Streiks der Institutionen der Hochschulbildung nur 56 Personen, anstatt der angepeilten 200, interviewt werden.
Anzahl der Einheiten: 5782
Anzahl der Variablen: 66
Daten-Typ: SPSS
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission; The Gallup Organisation: Perceptions of Higher Education Reforms. Survey among teaching professionals in higher education institutions, in the 27 Member States, and Croatia, Iceland, Norway and Turkey. Brussels: European Commission March 2007 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl198_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Zielgruppenbefragungen zu diversen Themen