GESIS - DBK - ZA3662
 

ZA3662: Flash Eurobarometer 120 (The Working Conditions)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA3662 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA3662.dta (Datensatz Stata) 4 MBytes
  • ZA3662.por (Datensatz SPSS Portable) 9 MBytes
  • ZA3662.sav (Datensatz SPSS) 5 MBytes

Fragebögen

  • ZA3662_bq_en.pdf (Fragebogen) 248 KBytes
  • ZA3662_bq_fr.pdf (Fragebogen) 241 KBytes
  • ZA3662_q_at.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3662_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3662_q_de.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_dk.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3662_q_es.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3662_q_fi.pdf (Fragebogen) 3 MBytes
  • ZA3662_q_fr.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3662_q_gb.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_gr.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3662_q_ie.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_it.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_lu.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_nl.pdf (Fragebogen) 3 MBytes
  • ZA3662_q_pt.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3662_q_se.pdf (Fragebogen) 4 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (2002): Flash Eurobarometer 120 (The Working Conditions). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA3662 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.3662
StudiennummerZA3662
TitelFlash Eurobarometer 120 (The Working Conditions)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.3662 (Publikationsjahr 2002)
Erhebungszeitraum18.02.2002 - 14.03.2002
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Christensen, Thomas - European Commission, Brussels DG Press an Communication Opinion Polls

Inhalt

InhaltMeinung zu flexiblen Arbeitsverträgen. Themen: derzeitiger Beschäftigungsstatus; Branche; Anzahl der Beschäftigten im Unternehmen (Unternehmensgröße); Weisungsbefugnis (Kontrollspanne); Art der Arbeit; häufigster Arbeitsort (Büro, Fabrik usw.); Telearbeit; Arbeitszufriedenheit; Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen; hauptsächliche berufliche Tätigkeit; Arbeit als Einkommensquelle des Haushalts; monatliches Nettoeinkommen; Gestaltung der Arbeitszeiten (flexibel) sowie Zufriedenheit mit der Arbeitszeitregelung; Wochenarbeitszeit; Dauer des derzeitigen Beschäftigungsstatus; Bereitschaft zum Arbeitgeberwechsel zur Erhöhung der Arbeitszeit; Grund für eine Teilzeitarbeit sowie Vorteile und Nachteile dieser Teilzeitarbeit; Präferenz für Arbeitszeitverkürzung bzw. Arbeitszeitverlängerung bei gleichem Stundenlohn; Beschäftigung in Zeitarbeitsfirma; durchschnittliche Dauer der Arbeitsaufträge; Länge des derzeitigen Arbeitsvertrages sowie Zufriedenheit mit der Vertragsdauer; Beschäftigung in einem befristeten Vertrag; Vor- und Nachteile eines befristeten Vertrags; Bereitschaft zum Arbeitgeberwechsel um dauerhafte Beschäftigung zu erreichen; Präferenz für Vertragsverlängerung bzw. Vertragsverkürzung bei gleichem Stundenlohn; weitere berufliche Beschäftigungen; Teilzeit oder befristete Tätigkeit; Anzahl der unbefristeten Vollzeitstellen in den letzten 10 Jahren; Dauer der letzten unbefristeten Vollzeitstelle; Entscheider bei der Beendigung des unbefristeten Arbeitsverhältnisses (Kündigung von Seiten des Arbeitgebers oder Arbeitnehmers); Anzahl der Teilzeitstellen in den letzten 10 Jahren; Dauer der letzten Teilzeitbeschäftigung; Entscheider bei der Beendigung der Teilzeitstelle; Gesamtzahl der befristeten Arbeitsverträge in den letzten 10 Jahren; Gesamtzeit befristeter Arbeitsverträge; Art der derzeitigen Anstellung; Grund für die Selbstständigkeit; Präferenz für abhängige Beschäftigung statt Selbstständigkeit; Vorzüge der Arbeitnehmertätigkeit bzw. der Selbständigkeit; Vorzüge von Teilzeitarbeit und befristeten Arbeitsverträgen gegenüber einem gewöhnlichen Arbeitsvertrag; bevorzugtes Beschäftigungsverhältnis bei Neueinstellung; Gründe für die Beschäftigung von Personen in Teilzeit- oder befristeten Verträgen; Möglichkeit eines Wechsels des Beschäftigungsverhältnisses ohne den Verlust von erworbenen Vorzügen; Vorteile sowie Nachteile bei einem Wechsel in eine Teilzeitstelle, flexible Arbeitszeit sowie Absicht eine berufliche Pause einzulegen; präferierte Dauer einer persönlichen Pause (auch Elternzeit); Gründe für Interesse an einer anderen Arbeitsstelle; Interesse an einem unbefristeten Arbeitsvertrag; unbefristeter Vollzeitvertrag in der Vergangenheit; Vorteile der momentanen Arbeitsstelle im Vergleich mit einem unbefristeten Vollzeitvertrag; Vergleich der momentanen mit der vorherigen Stelle: abwechslungsreich, beständig, motivierend, familiengerecht, finanziell vorteilhaft; Ende des letzten Beschäftigungsverhältnisses; vorheriger Beschäftigungsstatus; Entscheider über die Beendigung; zusätzliche Ausbildung, Studium oder Schule als Vollzeit- oder Teilzeittätigkeit; Bedingungen für das Interesse an einer anderen Arbeitsstelle; Gründe für dieses Interesse; wichtigste Kriterien der Arbeitsplatzbewertung: gutes Einkommen, selbstbestimmtes Arbeiten, motivierender Arbeitsinhalt, Abwechslung, Arbeitsplatzsicherheit, flexible Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen, Weiterbildung; Meinung zu Teilzeitstellen; Akzeptanz einer Teilzeitstelle aufgrund der genannten Argumente; Wunsch nach einer Stärkung der Teilzeitarbeit durch die Gesetzgebung; Zustimmung zur Empfehlung an Arbeitsnehmer, Teilzeitstellen zu suchen; Meinung zu befristeten Arbeitsverträgen; Akzeptanz eines befristeten Arbeitsvertrags aufgrund der genannten Argumente; Zustimmung zur gesetzlichen Erleichterung von befristeten Arbeitsverträgen; Zustimmung zur Empfehlung an Arbeitnehmer zur Suche nach befristeten Arbeitsverträgen; Rangfolge von Arbeitsverhältnissen aus der Sicht eines Arbeitnehmers; Selbsteinschätzung des Gesundheitszustands des Befragten; Anerkennung eines Behinderungsgrades; Anzahl der Tage der Arbeitsunfähigkeit aus Krankheitsgründen in den letzten sechs Monaten; Geburtsland; Aufenthaltsdauer im Befragungsland. Demographie: Geschlecht; Alter; Region; Urbanisierungsgrad; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße; höchster Bildungsabschluss; derzeitig laufende Ausbildung; Alter bei Beendigung der Ausbildung. Zusätzlich verkodet wurde: Land; Fragebogennummer; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen Themen
  • 1.1 Arbeitsbedingungen
  • 1.5 Berufstätigkeit

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitBevölkerung im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Telephone interview
DatenerhebungTNS Dimarso, Brüssel TNS GALLUP DK, Kopenhagen EMNID, Bielefeld TNS ICAP, Athen TNS Demoscopia, Madrid SOUMEN GALLUP, Espoo, Finnland TNS Sofres, Montrouge, Frankreich IRISH MKTG SURVEY, Dublin, Irland DOXA, Mailand, Italien TNS ILReS, Luxemburg TNS NIPO, Amsterdam Österreichisches GALLUP, Wien METRIS, Lissabon, Portugal SVENSKA GALLUP, Stockholm, Schweden NOP, London, Vereinigtes Königreich EOS Gallup Europe/TNS Sofres, Brussels (Fieldwork co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 18.02.2002 - 14.03.2002 (gesamt)
  • 20.02.2002 - 06.03.2002 (Belgien)
  • 18.02.2002 - 03.03.2002 (Dänemark)
  • 18.02.2002 - 21.02.2002 (Deutschland)
  • 19.02.2002 - 07.03.2002 (Griechenland)
  • 22.02.2002 - 04.03.2002 (Spanien)
  • 19.02.2002 - 25.02.2002 (Finnland)
  • 18.02.2002 - 02.03.2002 (Frankreich)
  • 20.02.2002 - 05.03.2002 (Irland)
  • 19.02.2002 - 27.02.2002 (Italien)
  • 18.02.2002 - 07.03.2002 (Luxemburg)
  • 25.02.2002 - 11.03.2002 (Niederlande)
  • 18.02.2002 - 14.03.2002 (Österreich)
  • 20.02.2002 - 08.03.2002 (Portugal)
  • 18.02.2002 - 26.02.2002 (Schweden)
  • 18.02.2002 - 10.03.2002 (Vereinigtes Königreich)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.3662 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseJe Land wurden ca. 1000 Interviews durchgeführt.
Anzahl der Einheiten: 15031
Anzahl der Variablen: 276
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): -

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission; FOS Gallup Europe: Emploi Flexible. Brussels: European Commission 2002 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl120.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.