GESIS - DBK - ZA4997
 

ZA4997: Bundestagswahl 2005 Kampagnendynamik - Fernsehnachrichtenanalyse

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA4997 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Codebücher

  • ZA4997_cod.pdf (Codebuch) 338 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Schmitt-Beck, Rüdiger; Krewel, Mona; Wolsing, Ansgar (2010): Bundestagswahl 2005 Kampagnendynamik - Fernsehnachrichtenanalyse. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4997 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.4997
StudiennummerZA4997
TitelBundestagswahl 2005 Kampagnendynamik - Fernsehnachrichtenanalyse
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.4997 (Publikationsjahr 2010)
Erhebungszeitraum15.07.2005 - 17.09.2005
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Schmitt-Beck, Rüdiger - Lehrstuhl für Politische Wissenschaft I, Universität Mannheim
  • Krewel, Mona - Lehrstuhl für Politische Wissenschaft I, Universität Mannheim
  • Wolsing, Ansgar - Lehrstuhl für Politische Wissenschaft I, Universität Mannheim

Inhalt

InhaltInhaltsanalytische Erfassung von Nachrichtensendungen im Fernsehen. Themen: 1. Analyse der Sendung; Titel der Nachrichtensendung; Sendedatum (Jahr, Tag, Monat); Sendungsbeginn und Sendungsende (Stunde, Minute, Sekunde); Sendungsdauer; Coder-Identifikation. 2. Analyse des Beitrags: Beitragsbeginn und Beitragsende (Stunde, Minute, Sekunde); Beitragsdauer; Identifikation untersuchungsrelevanter Beiträge: thematisch klassifizierbarer Beitrag; Ankündigung des Beitrags im Vorspann der Sendung; journalistische Darstellungsform (Sprechernachricht, Nachricht im Film, Filmbeitrag, Reporter vor Ort, Interview, Kommentar, eigenständige Moderation); Hauptgegenstand des Beitrags; Hauptthema (ALM-Codierung, Politik, gesellschaftlich kontroverse Themen sowie nicht kontroverse Sachthemen, Human-Touch-Themen, Lebensweltthemen, Sportthemen, Servicethemen); Bezug des Beitrags auf Deutschland; Bezug des Beitrags auf die deutsche Politik; politischer Kontext; bei fehlendem Bezug auf deutsche Politik: Charakter der politischen Themen und Ereignisse; Bezugnahme auf deutsche politische Akteure; politischer Hauptgegenstand des Beitrags: Bezugnahme des Beitrags auf die Bundestagswahl 2005; explizite Bezugnahme auf das TV-Duell (vom 04.09.2005 zwischen den Kanzlerkandidaten Schröder und Merkel) sowie auf Umfrageergebnisse; zentrales Ereignis als Berichterstattungsanlass; Bezugnahme auf Politics-, Polity- und Policy-Themen sowie jeweils als Haupt- oder Neben-Thema; Vorkommen ausgewählter Politikfelder (Arbeitsmarktpolitik, Bildungspolitik, Steuerpolitik und Sozialpolitik); Erfassung politischer Akteure, die innerhalb eines Beitrags thematisiert werden, in ihrer institutionellen Rolle als auch der sonstigen Rolle: Gerhard Schröder als Bundeskanzler, Joschka Fischer als Außenminister, Angela Merkel als Fraktionsvorsitzende von CDU/CSU, Guido Westerwelle als Bundestagsabgeordneter (MdB) bzw. in sonstigen Rollen sowie von Oskar Lafontaine und Paul Kirchhof; sonstige Politiker oder Gremien von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, CDU/CSU (Union), CDU, CSU, FDP, Linkspartei PDS, institutionell bzw. der vorgenannten Parteien sowie die Bundesregierung allgemein; (jeweilige Reihenfolge der Aussageform: Sprecher/Akteur im Original-Ton oder zitiert); Coder-Rating: Beurteilung des Gesamttons eines Beitrags hinsichtlich seiner Vorteilhaftigkeit für den jeweiligen Akteur auf einer vierstufigen Skala (Gerhard Schröder/SPD, Joschka Fischer/Bündnis 90/Die Grünen, Angela Merkel/CDU, Edmund Stoiber/CSU, Guido Westerwelle/FDP, Oskar Lafontaine/Linkspartei.PDS, Koalition aus CDU/CSU/FDP (Schwarz-Gelbe-Koalition) sowie Koalition aus SPD/Bündnis 90/Die Grünen - Rot-Grüne-Koalition); Personalisierungsanalyse Schröder versus Merkel: Thematisierung der politischen Sachkompetenz, der politischen Führungs- und Managementkompetenz, der politischen Kompetenz als Wahlkämpfer, der politischen Kommunikationskompetenz sowie der Integrität und Vertrauenswürdigkeit in Bezug auf Gerhard Schröder bzw. Angela Merkel; Vorkommen einer untersuchungsrelevanten Aussage im TV-Beitrag. 3. Aussagenanalyse: Bewertung deutscher politischer Akteure, Aussage zu bzw. Bewertung von Wahlchancen oder Koalitionsaussage (Koalitionssignal). Aussagegruppe 1, Bewertung deutscher politischer Akteure: Aussagesubjekt; Aussageform (Sprecher/Akteur im O-Ton oder wird zitiert); Bewertungsobjekt; negative oder positive Bewertungstendenz; Zeitbezug der Bewertung; Policy-Bezugspunkt. Aussagegruppe 2, Aussage zu Wahlchancen in Deutschland: Aussagesubjekt; Aussageform, Gegenstand der Aussage bzw. des Aussageobjekts (Kanzlerkandidaten, Parteien und deren Mitglieder sowie Koalitionen); Chanceneinschätzung statisch und dynamisch; Explikation der Wahlchance; Bezug zu Umfrageergebnissen. Aussagegruppe 3, Koalitionsaussagen: Aussagesubjekt; Aussageform; mögliche Koalitionskonstellationen sowie deren Bewertung.
Kategorien Kategorien
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 9.2 Massenmedien
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitHauptnachrichtensendungen von ARD/Das Erste, ZDF, RTL und Sat.1
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Text Unit
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Non-probability: Purposive
Keine Angaben
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Content coding
Inhaltsanalyse von Nachrichtensendungen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGöfaK Medienforschung, Potsdam
Erhebungszeitraum
  • 15.07.2005 - 17.09.2005

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.4997 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Studie ist komplementär zur (als tageweise Rolling Cross-Section angelegten) Vorwahlwelle der unter der ZA-Studien-Nr. 4991 archivierten Studie "Bundestagswahl 2005 Kampagnendynamik - Vor- und Nachwahlstudie" angelegt und kann mit dieser über die Erhebungstage verknüpft werden.
Anzahl der Einheiten: 260 Nachrichtensendungen
Anzahl der Variablen: 115
Daten-Typ: SPSS
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • GöfaK Medienforschung: Fernsehnachrichtenanalyse zum Bundestagswahlkampf 2005: Methodenbericht/Methodendokumentation. Potsdam: GöfaK, August 2009
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Deutsche Bundestagswahlstudien
    Die Datenbasis besteht aus Einzelstudien, Panel-Studien und aus kumulierten Studien. Sie umfasst repräsentative Umfragen zu allen Bundestagswahlen seit 1949.
    Weitere Bundestagswahlstudien finden Sie in der Liste zu GLES (German Longitudinal Election Study).