GESIS - DBK - ZA1618
 

ZA1618: Media-Analyse (MA 87, Funkmedien)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA1618 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Fragebögen

  • ZA1618_fb.pdf (Fragebogen) 4 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt; Media-Micro-Census, Frankfurt (1987): Media-Analyse (MA 87, Funkmedien). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA1618 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.1618
StudiennummerZA1618
TitelMedia-Analyse (MA 87, Funkmedien)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.1618 (Publikationsjahr 1987)
Erhebungszeitraum11.1985 - 12.1986
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt
  • Media-Micro-Census, Frankfurt

Inhalt

InhaltMediennutzung der Bevölkerung im Jahre 1986. Der Schwerpunkt dieses Erhebungsteils liegt bei einer detaillierten Erfassung der Funkmedien, während Angaben zu den Printmedien eher summarisch erfragt wurden. Themen: Häufigkeit der Ausübung ausgewählter Freizeitaktivitäten; detaillierte Ermittlung des Radio- und Fernsehkonsums bezüglich Zeitpunkt, Wochentag und Sendeanstalt; Zeitbudget; Ermittlung des Bekanntheitsgrades und der Nutzungshäufigkeit von Zeitungen; Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements; Anzahl der abonnierten Zeitschriften; Kenntnis und Nutzung von Lesemappen; Bezug einer Lesemappe; Leseort von Lesemappen; Buchclubmitgliedschaft; Häufigkeit von Kinobesuchen und Zeitraum des letzten Kinobesuchs; Telefonbesitz; Anzahl der Telefone und Hauptanschlüsse im Haushalt Zweiradbesitz; Anzahl der dem Haushalt zur Verfügung stehenden PKW Anzahl der PKW mit Autoradio; Autoradios mit Kassettenteil und Verkehrsfunkdecoder; Anzahl der Fernsehgeräte sowie Art und Ausstattung der Geräte; Besitz bzw. geplante Anschaffung eines oder mehrerer Videorecorder; Anzahl der Videokassetten im Haushalt Ort und Häufigkeit des Leihens von Videokassetten; Besitz einer Videokamera; Vorhandensein von Heimcomputer und Telespielen; Art des Antennenanschlusses; Vorhandensein eines Kabelanschlusses in der Straße, im Haus oder der Wohnung; empfangbare Fernsehprogramme und Empfangsqualität; Anzahl ausgewählter Geräte der Unterhaltungselektronik im Haushalt; Besitz langlebiger Wirtschaftsgüter; Gartenbesitz; Haustiere; öffentliche Verkehrsmit in Wohnungsnähe; Wohnstatus und Anzahl der Mietparteien im Haus; Gebäudealter; Wohndauer im Haus; Verrichtung von Heimwerker- und Reparaturtätigkeiten; Zeitpunkt der letzten Urlaubsreise und Urlaubsziel; Parteipräferenz; Einkaufsgewohnheiten beim Kauf von Lebensmitteln und Getränken; präferierter Geschäftstyp. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Jahr der Eheschließung und Anzahl der Ehejahre; Konfession; Schulbildung; Berufsausbildung; berufliche Position; Berufstätigkeit; monatliches Netto-Einkommen; monatliches Netto-Haushaltseinkommen; Einkommensempfänger im Haushalt; Haushaltsgröße; Befragter ist haushaltsführende Person; Befragter ist Haushaltsvorstand; Charakteristika des Haushaltsvorstands; Charakteristika der haushaltsführenden Person; detaillierte demographische Angaben über Kinder im Haushalt; Führerscheinbesitz. Interviewerrating: Kooperationsbereitschaft und Interesse des Befragten am Befragungsthema; Interviewdauer; Wochentag des Interviews.
Kategorien Kategorien
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 9.2 Massenmedien
  • 18.2 Informations- und Kommunikationstechnologie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE), BRD einschl. West-Berlin
GrundgesamtheitIn Privathaushalten lebende deutsche Staatsangehörige ab 14 Jahren
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample)
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungGFM-GETAS, Hamburg; IFAK, Taunusstein; INFRATEST, München; MARPLAN, Offenbach; MEDIA-MARKT ANALYSEN und CONTEST-CENSUS, Frankfurt; SAMPLE, Mölln; GfK Fernsehforschung, Nürnberg
Erhebungszeitraum
  • 11.1985 - 12.1986

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.1618 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Leseranalysen und Media-Analysen mit zum Teil weitgehend gleichem Befragungsinhalt sind unter den ZA-Studien-Nrn. 0255-0263, 0844-0857, 1152-1156 sowie 1617-1619 archiviert. Die Media-Analyse wird von 1987 an als zweigeteilte Studie durchgeführt (vgl. ZA-Studien-Nr. 1619): Beide Erhebungsteile sind bezüglich der Mehrzahl der Fragen identisch und unterscheiden sich nur hinsichtlich ihrer Detailliertheit in der Ermittlung der Kenntnis und Nutzung von Printmedien einerseits bzw. elektronische Medien andererseits.
Anzahl der Einheiten: 16677
Anzahl der Variablen: 3496
Daten-Typ: Binär
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse; Media-Micro-Census (Hrsg.): Media-Analyse 1987. Frankfurt: Selbstverlag 1987.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Gruppen