GESIS - DBK - ZA2010
 

ZA2010: Media-Analyse (MA 91, Pressemedien)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA2010 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Fragebögen

  • ZA2010_fb.pdf (Fragebogen) 1 MByte
Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt; Media-Micro-Census, Frankfurt (1991): Media-Analyse (MA 91, Pressemedien). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA2010 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.2010
StudiennummerZA2010
TitelMedia-Analyse (MA 91, Pressemedien)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.2010 (Publikationsjahr 1991)
Erhebungszeitraum04.1989 - 03.1991
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt
  • Media-Micro-Census, Frankfurt

Inhalt

InhaltMediennutzung, Freizeitaktivitäten und Haushaltsausstattung mit elektronischen Medien. Themen: Detaillierte Angabe der Nutzung von monatlichen, vierzehntäglichen und wöchentlichen Zeitschriften; Supplementnutzung; Angabe der gelesenen Zeitungen; Fernsehkonsum; Lesemappennutzung; Kinobesuchshäufigkeit; Tagesablauf: Zeitbudget für Schlafen, Tätigkeiten im Haus sowie außer Haus. Demographie: Geschlecht; Alter; Schulbildung; Berufsbildung; Berufstätigkeit; Beruf; Nettoeinkommen; Konfession; Familienstand; Eheschließungsjahr; hauswirtschaftliche Tätigkeit; Führerscheinbesitz; Charakteristika des Haushaltsvorstands; Merkmale der Haushalt führenden Person; Haushaltsgröße und Haushaltszusammensetzung; berufstätige Personen im Haushalt; Personen mit eigenem Einkommen; Haushaltsnettoeinkommen; Kinderzahl im Haushalt; Abonnement einer Tageszeitung und einer Zeitschrift; Buchclubmitgliedschaft; Anzahl der Telefone im Haushalt; Anzahl der Telefonhauptanschlüsse; Anzahl Motorräder, Kleinkrafträder, Fahrräder und PKW im Haushalt; Anzahl der Privat-PKW mit fest eingebautem Autoradio und Verkehrsfunk-Decoder; Kassettenrekorder im PKW; Anzahl der Fernsehgeräte im Haushalt; Farbfernsehgerät; Schwarz-Weiß-Gerät; portables Fernsehgerät und Fernsehgerät mit Fernbedienung; TV-Gerät mit Stereoempfang und Videotextempfang; Videorekorderbesitz; Kaufplan eines Videorekorders; Ausleihen von Video-Kassetten aus einer Videothek oder bei Nachbarn; Häufigkeit des Ausleihens von Videokassetten; Videokamera im Haushalt; PC-Besitz (Heimcomputer); Besitz von Telespielen; Haushaltsausstattung mit eigener Außenantenne, Zimmerantenne, Kabelanschluss bzw. Empfangsschüssel; Gemeinschaftsantenne; Radiogerät als Teil einer Stereoanlage; stationäres Radio; Kofferradio; Radiorekorderbesitz; Kassettenrekorder als Teil einer Stereoanlage; Walkmanbesitz; Tonbandgerätebesitz; Plattenspielerbesitz; CD-Player-Besitz; Besitz langlebiger Wirtschaftsgüter; Gartenbesitz; Haustiere (Hund, Katze, Vögel); Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel in der Nähe wie Bundesbahn, U-Bahn, Straßenbahn, Omnibus oder Taxistandplatz; Anzahl der Familien im Haus; Baujahr des Hauses; Wohndauer; Wohnstatus; Art der Heimwerkertätigkeiten; letzte Urlaubsreise und Reiseziel; Häufigkeit von Freizeitaktivitäten wie Zeitung lesen, Zeitschriften lesen, Bücher lesen, Fernsehen, Videokassetten ansehen, Radio hören, Schallplatten hören, Kinobesuch, Theaterbesuch, musizieren, handarbeiten, basteln, Gartenarbeit, Kinderbetreuung, Weiterbildung, Sport treiben, Sportveranstaltungen besuchen, wandern, ausgehen, auswärts essen, am Vereinsleben teilnehmen, Besuche machen, mit Freunden treffen und Schaufensterbummel; Parteipräferenz (Sonntagsfrage); Einkaufsgewohnheiten bei Lebensmitteln und Getränken; Kauf in einem oder mehreren Geschäften; Häufigkeit des Lebensmitteleinkaufs in Kaufhäusern und Warenhäusern; präferierte Kauforte. Für bis zu 6 Personen im Haushalt wurde erfragt: Verwandtschaftsgrad zum Befragten, Geschlecht, Alter, Konfession, Familienstand, Eheschließungsjahr, Schulbildung, Berufsbildung, Führerscheinbesitz. Für bis zu 6 Kinder im Haushalt wurde das Geschlecht, das Alter und die Schulart erfragt. Interviewerrating: Interesse am Befragungsthema; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Einkommensangaben des Befragten als spontane Antwort oder Schätzung des Interviewers bzw. des Coders. Zusätzlich verkodet wurde: Wochentag des Interviews; Befragungsmonat; Uhrzeit bei Interviewbeginn; Interviewdauer; Anzahl der Kontaktversuche; Befragungsdatum; Ortsgröße; Bundesland.
Kategorien Kategorien
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 5.1 Freizeit, Tourismus und Sport
  • 9.2 Massenmedien
  • 18.2 Informations- und Kommunikationstechnologie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitIn Privathaushalten lebende Personen im Alter von 14 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample)
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungGFM-GETAS, Hamburg; IFAK, Taunusstein; INFRATEST, München; MARPLAN, Offenbach; MEDIA-MARKT ANALYSEN, Frankfurt; SAMPLE, Mölln; GfK, Nürnberg; BASIS RESEARCH, Frankfurt/Main
Erhebungszeitraum
  • 04.1989 - 03.1991

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.2010 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseNeben der detaillierten Erfassung von Gegenständen im Haushalt und der durchgeführten Aktivitäten enthält der Datensatz eine Reihe von Indizes, die eine Zusammenfassung der meist sehr umfangreichen Detailangaben darstellt. Dieses gilt auch für die Zusammenfassung von Zeitschriftennutzungen wie auch Nutzung elektronischer Medien zu sogenannten Kombis.
Anzahl der Einheiten: 19671
Anzahl der Variablen: 4332
Daten-Typ: Binär
Analyse-System(e): -

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Gruppen