GESIS - DBK - ZA5549
 

ZA5549: Nachhaltiger Konsum: Repräsentativbefragung zu Kenntnissen, Akzeptanz, Verhalten, Erwartungen und Einstellungen im Kontext von SDG 12

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA5549 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA5549_v1-0-0.dta (Datensatz Stata) 680 KBytes
  • ZA5549_v1-0-0.sav (Datensatz SPSS) 778 KBytes

Fragebögen

  • ZA5549_fb.pdf (Fragebogen) 3 MBytes

Andere Dokumente

  • ZA5549_b.pdf (Bericht) 5 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Sachverständigenrat für Verbraucherfragen, Berlin (2021): Nachhaltiger Konsum: Repräsentativbefragung zu Kenntnissen, Akzeptanz, Verhalten, Erwartungen und Einstellungen im Kontext von SDG 12. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5549 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13730
StudiennummerZA5549
TitelNachhaltiger Konsum: Repräsentativbefragung zu Kenntnissen, Akzeptanz, Verhalten, Erwartungen und Einstellungen im Kontext von SDG 12
Aktuelle Version1.0.0, 21.04.2021, https://doi.org/10.4232/1.13730
Erhebungszeitraum04.09.2020 - 23.09.2020
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Sachverständigenrat für Verbraucherfragen, Berlin

Inhalt

Inhalt1. Kenntnis des Begriffs ´Nachhaltiger Konsum´; Bekanntheit der von den Vereinten Nationen vereinbarten Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals - SDG); Bekanntheit des Unterziels Sicherstellung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster; Assoziationen zu diesem Unterziel (offene Frage). 2. Bewusstsein für nachhaltigen Konsum (z.B. recyclingfähige Materialien, umweltverträgliche Verpackung, klimafreundliche Herstellung, Einhaltung der Menschenrechte der Arbeitnehmer bei der Herstellung, keine Diskriminierung von Arbeitnehmern, faire und gerechte Entlohnung der Arbeitnehmer, Produkt ausleihen statt kaufen, Produkt mit anderen teilen statt es selbst zu besitzen, kaufen nur wenn wirklich benötigt, etc.). 3. Nachhaltigkeits-Literacy: Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Informationen, ob ein Produkt nachhaltig (z.B. unter fairen Arbeitsbedingungen oder ressourcenschonend) hergestellt wurde, welches Fortbewegungsmittel für eine bestimmte Strecke am nachhaltigsten ist, wie Altgeräte recycelt oder der Wiederverwertung zugeführt werden können, zu verstehen, wie Heizenergie- und Stromverbrauch nachhaltig gestaltet werden können, Verstehen von Informationen über die Nachhaltigkeit von Produkten sowie bei der Beurteilung der Vertrauenswürdigkeit von Nachhaltigkeitsinformationen; Schwierigkeiten zu verstehen, warum Lebensmittelabfälle zu vermeiden sind, um nachhaltiger zu konsumieren, einzuschätzen, ob Nachhaltigkeitsinformationen für eine Konsumentscheidung ausreichen oder nicht, zu beurteilen, wie nachhaltig eigene Konsumgewohnheiten sind, mit Hilfe der verfügbaren Informationen nachhaltigkeitsbewusste Konsumentscheidungen zu treffen, Empfehlungen für einen nachhaltigeren Konsum zu folgen (z.B. von der Politik, den Medien oder von Freunden), gemeinsam mit Familie, Freunden oder Bekannten nachhaltigere Verhaltensstrategien zu entwickeln. 4. Nachhaltigkeitsrelevante Verhaltensweisen (Ressourcenverbrauch): Vertrag bei einem Ökostrom-Anbieter; geschätzter persönlicher Stromverbrauch pro Jahr; hauptsächlich genutzter Energieträger; geschätzter persönlicher Heizenergiebedarf pro Jahr; zurückgelegte Kilometer mit dem Auto im Jahr 2019; PKW-Fahrzeugtyp, mit dem 2019 am meisten gefahren wurde; Anzahl Flugstunden im Jahr 2019; Ernährungsstil; Prozentanteil verdorbener Nahrungsmittel, die regelmäßig weggeworfen werden; Einschätzung des Ressourcenverbrauchs pro Jahr im Durchschnitt basierend auf den Angaben des Befragten; Reaktion des Befragten auf diese Einschätzung; Konsequenzen aus dem Ergebnis (offene Frage); Befürwortung einer Nachhaltigkeitssteuer. 5. Hemmnisse und Konflikte/ COVID-19: Voraussetzungen für einen leichteren nachhaltigkeitsbewussten Konsum (offene Frage); verändertes Konsumverhalten aufgrund der COVID-19 Pandemie; heutiges Konsumverhalten mehr oder weniger nachhaltig als vor der Corona-Pandemie; Gründe für diese Einschätzung (offene Frage); Einschätzung, inwiefern das veränderte Konsumverhalten auch nach der Pandemie beibehalten wird; Wichtigkeit einer nachhaltigen Gestaltung von Konsum und Produktion, um zukünftigen Pandemien und Krisen vorzubeugen; Zustimmung zu einer Aussage zur Entstehung von Pandemien (Massentierhaltung, Erstbegegnungen mit Wildtieren bei Abholzungen des Regenwaldes und Wildtiermärkte wie in Wuhan, erhöhen die Wahrscheinlichkeit von neuartigen Infektionskrankheiten). Demographie: Geschlecht; Alter (Geburtsmonat, Geburtsjahr); höchster allgemeinbildender Schulabschluss; Art der beruflichen Ausbildungsabschlüsse; Haushaltsnettoeinkommen (Kategorien); Haushaltsgröße; Anzahl der Festnetzrufnummern; Anzahl der Handynummern, über die der Befragte privat erreichbar ist. Zusätzlich verkodet wurde: Seriennummer; Bundesland; Ortsgröße; BIK; Ressourcenverbrauch; Gewicht.
Kategorien Kategorien
  • Konsumstruktur, Konsumverhalten
Themen
  • Konsum und Konsumverhalten
Alte Themen Alte Themen
  • 17.3 Konsum/Konsumverhalten

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitDeutschsprachige Personen ab 18 Jahren in Privathaushalten in der Bundesrepublik Deutschland
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individuum
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl ADM-Telefonstichprobe im Dual-Frame-Ansatz mit Festnetz- und Mobilfunktelefonnummern im Verhältnis 70% Festnetz : 30% Mobilfunk
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numerisch
Datenerhebungforsa marplan Markt- und Mediaforschungsgesellschaft mbH, Berlin
Erhebungszeitraum
  • 04.09.2020 - 23.09.2020

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)21.04.2021 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.13730
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Links
Anzahl der Einheiten: 1000
Anzahl der Variablen: 175
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • forsa marplan Markt- und Mediaforschungsgesellschaft mbH (2021). Nachhaltiger Konsum: Repräsentativbefragung zu Kenntnissen, Akzeptanz, Verhalten, Erwartungen und Einstellungen im Kontext von SDG 12. Methodenbericht und Tabellenband. Studien und Gutachten im Auftrag des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen. Berlin: Sachverständigenrat für Verbraucherfragen.
  • SVRV (2021). Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher 2021. Gutachten des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen. Berlin: Sachverständigenrat für Verbraucherfragen.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Gruppen