GESIS - DBK - ZA6770
 

ZA6770: International Social Survey Programme: Work Orientations IV - ISSP 2015

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA6770 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA6770_v2-1-0.dta.zip (Datensatz) 4 MBytes
  • ZA6770_v2-1-0.por.zip (Datensatz) 7 MBytes
  • ZA6770_v2-1-0.sav.zip (Datensatz) 6 MBytes

Fragebögen

  • ZA6770_bq.pdf (Fragebogen) 320 KBytes
  • ZA6770_q_all.zip (Fragebogen) 51 MBytes
  • ZA6770_q_at.pdf (Fragebogen) 785 KBytes
  • ZA6770_q_au.pdf (Fragebogen) 5 MBytes
  • ZA6770_q_be-fr.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6770_q_be-nl.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6770_q_ch.pdf (Fragebogen) 485 KBytes
  • ZA6770_q_cl.pdf (Fragebogen) 176 KBytes
  • ZA6770_q_cn.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_cz.pdf (Fragebogen) 734 KBytes
  • ZA6770_q_de.pdf (Fragebogen) 560 KBytes
  • ZA6770_q_dk.pdf (Fragebogen) 3 MBytes
  • ZA6770_q_ee-ee.pdf (Fragebogen) 1010 KBytes
  • ZA6770_q_ee-ru.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_es.pdf (Fragebogen) 342 KBytes
  • ZA6770_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 989 KBytes
  • ZA6770_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 944 KBytes
  • ZA6770_q_fr.pdf (Fragebogen) 409 KBytes
  • ZA6770_q_gb.pdf (Fragebogen) 580 KBytes
  • ZA6770_q_ge-ge.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_ge-ru.pdf (Fragebogen) 557 KBytes
  • ZA6770_q_hr.pdf (Fragebogen) 520 KBytes
  • ZA6770_q_hu.pdf (Fragebogen) 765 KBytes
  • ZA6770_q_il-ar.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_il-he.pdf (Fragebogen) 570 KBytes
  • ZA6770_q_il-ru.pdf (Fragebogen) 849 KBytes
  • ZA6770_q_in-as.pdf (Fragebogen) 757 KBytes
  • ZA6770_q_in-bn.pdf (Fragebogen) 744 KBytes
  • ZA6770_q_in-gu.pdf (Fragebogen) 584 KBytes
  • ZA6770_q_in-hi.pdf (Fragebogen) 492 KBytes
  • ZA6770_q_in-kn.pdf (Fragebogen) 511 KBytes
  • ZA6770_q_in-ml.pdf (Fragebogen) 676 KBytes
  • ZA6770_q_in-mr.pdf (Fragebogen) 606 KBytes
  • ZA6770_q_in-or.pdf (Fragebogen) 600 KBytes
  • ZA6770_q_in-pa.pdf (Fragebogen) 453 KBytes
  • ZA6770_q_in-ta.pdf (Fragebogen) 297 KBytes
  • ZA6770_q_in-te.pdf (Fragebogen) 508 KBytes
  • ZA6770_q_is-en.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_is-is.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6770_q_jp.pdf (Fragebogen) 305 KBytes
  • ZA6770_q_lt.pdf (Fragebogen) 838 KBytes
  • ZA6770_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 501 KBytes
  • ZA6770_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 525 KBytes
  • ZA6770_q_mx.pdf (Fragebogen) 198 KBytes
  • ZA6770_q_no.pdf (Fragebogen) 450 KBytes
  • ZA6770_q_nz.pdf (Fragebogen) 3 MBytes
  • ZA6770_q_ph-bik.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_ph-ceb.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_ph-fil.pdf (Fragebogen) 473 KBytes
  • ZA6770_q_ph-hil.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_ph-ilo.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_ph-mrw.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_pl.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA6770_q_ru.pdf (Fragebogen) 408 KBytes
  • ZA6770_q_se.pdf (Fragebogen) 397 KBytes
  • ZA6770_q_si.pdf (Fragebogen) 884 KBytes
  • ZA6770_q_sk.pdf (Fragebogen) 254 KBytes
  • ZA6770_q_sr.pdf (Fragebogen) 562 KBytes
  • ZA6770_q_tw.pdf (Fragebogen) 366 KBytes
  • ZA6770_q_us-en.pdf (Fragebogen) 236 KBytes
  • ZA6770_q_us-es.pdf (Fragebogen) 237 KBytes
  • ZA6770_q_ve.pdf (Fragebogen) 272 KBytes
  • ZA6770_q_za-af.pdf (Fragebogen) 324 KBytes
  • ZA6770_q_za-tn.pdf (Fragebogen) 319 KBytes
  • ZA6770_q_za-ts.pdf (Fragebogen) 317 KBytes
  • ZA6770_q_za-ve.pdf (Fragebogen) 545 KBytes
  • ZA6770_q_za-xh.pdf (Fragebogen) 315 KBytes
  • ZA6770_q_za-zu.pdf (Fragebogen) 298 KBytes

Codebücher

  • ZA6770_cdb.pdf (Codebuch) 7 MBytes

Andere Dokumente

  • ZA1490_all_Overview_Duplicated_Records.xlsx (Tabelle) 204 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_all.zip (sonstiges) 10 MBytes
  • ZA6770_backgroundvar_at.pdf (sonstiges) 229 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_au.pdf (sonstiges) 222 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_be.pdf (sonstiges) 358 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_ch.pdf (sonstiges) 565 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_cl.pdf (sonstiges) 233 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_cn.pdf (sonstiges) 298 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_cz.pdf (sonstiges) 451 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_de.pdf (sonstiges) 393 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_dk.pdf (sonstiges) 280 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_ee.pdf (sonstiges) 704 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_es.pdf (sonstiges) 317 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_fi.pdf (sonstiges) 313 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_fr.pdf (sonstiges) 285 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_gb.pdf (sonstiges) 304 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_ge.pdf (sonstiges) 268 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_hr.pdf (sonstiges) 377 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_hu.pdf (sonstiges) 410 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_il.pdf (sonstiges) 425 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_in.pdf (sonstiges) 935 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_is.pdf (sonstiges) 260 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_jp.pdf (sonstiges) 249 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_lt.pdf (sonstiges) 444 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_lv.pdf (sonstiges) 261 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_mx.pdf (sonstiges) 225 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_no.pdf (sonstiges) 266 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_nz.pdf (sonstiges) 420 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_ph.pdf (sonstiges) 212 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_pl.pdf (sonstiges) 342 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_ru.pdf (sonstiges) 442 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_se.pdf (sonstiges) 218 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_si.pdf (sonstiges) 219 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_sk.pdf (sonstiges) 344 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_sr.pdf (sonstiges) 339 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_tw.pdf (sonstiges) 332 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_us.pdf (sonstiges) 264 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_ve.pdf (sonstiges) 169 KBytes
  • ZA6770_backgroundvar_za.pdf (sonstiges) 245 KBytes
  • ZA6770_characteristics_all.zip (sonstiges) 4 MBytes
  • ZA6770_characteristics_at.pdf (sonstiges) 81 KBytes
  • ZA6770_characteristics_au.pdf (sonstiges) 90 KBytes
  • ZA6770_characteristics_be.pdf (sonstiges) 190 KBytes
  • ZA6770_characteristics_ch.pdf (sonstiges) 75 KBytes
  • ZA6770_characteristics_cl.pdf (sonstiges) 102 KBytes
  • ZA6770_characteristics_cn.pdf (sonstiges) 158 KBytes
  • ZA6770_characteristics_cz.pdf (sonstiges) 78 KBytes
  • ZA6770_characteristics_de.pdf (sonstiges) 114 KBytes
  • ZA6770_characteristics_dk.pdf (sonstiges) 65 KBytes
  • ZA6770_characteristics_ee.pdf (sonstiges) 79 KBytes
  • ZA6770_characteristics_es.pdf (sonstiges) 327 KBytes
  • ZA6770_characteristics_fi.pdf (sonstiges) 126 KBytes
  • ZA6770_characteristics_fr.pdf (sonstiges) 28 KBytes
  • ZA6770_characteristics_gb.pdf (sonstiges) 101 KBytes
  • ZA6770_characteristics_ge.pdf (sonstiges) 85 KBytes
  • ZA6770_characteristics_hr.pdf (sonstiges) 172 KBytes
  • ZA6770_characteristics_hu.pdf (sonstiges) 83 KBytes
  • ZA6770_characteristics_il.pdf (sonstiges) 188 KBytes
  • ZA6770_characteristics_in.pdf (sonstiges) 207 KBytes
  • ZA6770_characteristics_is.pdf (sonstiges) 175 KBytes
  • ZA6770_characteristics_jp.pdf (sonstiges) 194 KBytes
  • ZA6770_characteristics_lt.pdf (sonstiges) 182 KBytes
  • ZA6770_characteristics_lv.pdf (sonstiges) 108 KBytes
  • ZA6770_characteristics_mx.pdf (sonstiges) 167 KBytes
  • ZA6770_characteristics_no.pdf (sonstiges) 101 KBytes
  • ZA6770_characteristics_nz.pdf (sonstiges) 109 KBytes
  • ZA6770_characteristics_ph.pdf (sonstiges) 172 KBytes
  • ZA6770_characteristics_pl.pdf (sonstiges) 225 KBytes
  • ZA6770_characteristics_ru.pdf (sonstiges) 143 KBytes
  • ZA6770_characteristics_se.pdf (sonstiges) 170 KBytes
  • ZA6770_characteristics_si.pdf (sonstiges) 115 KBytes
  • ZA6770_characteristics_sk.pdf (sonstiges) 151 KBytes
  • ZA6770_characteristics_sr.pdf (sonstiges) 113 KBytes
  • ZA6770_characteristics_tw.pdf (sonstiges) 62 KBytes
  • ZA6770_characteristics_us.pdf (sonstiges) 79 KBytes
  • ZA6770_characteristics_ve.pdf (sonstiges) 60 KBytes
  • ZA6770_characteristics_za.pdf (sonstiges) 188 KBytes
  • ZA6770_mr.pdf (Methodenbericht) 374 KBytes
  • ZA6770_overview.pdf (sonstiges) 214 KBytes
  • ZA6770_questionnaire_development_report.pdf (Bericht) 1 MByte
  • ZA6770_sd_all.zip (Studienbeschreibung) 1 MByte
  • ZA6770_sd_at.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_au.pdf (Studienbeschreibung) 30 KBytes
  • ZA6770_sd_be.pdf (Studienbeschreibung) 37 KBytes
  • ZA6770_sd_ch.pdf (Studienbeschreibung) 29 KBytes
  • ZA6770_sd_cl.pdf (Studienbeschreibung) 32 KBytes
  • ZA6770_sd_cn.pdf (Studienbeschreibung) 132 KBytes
  • ZA6770_sd_cz.pdf (Studienbeschreibung) 62 KBytes
  • ZA6770_sd_de.pdf (Studienbeschreibung) 29 KBytes
  • ZA6770_sd_dk.pdf (Studienbeschreibung) 30 KBytes
  • ZA6770_sd_ee.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_es.pdf (Studienbeschreibung) 36 KBytes
  • ZA6770_sd_fi.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_fr.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_gb.pdf (Studienbeschreibung) 31 KBytes
  • ZA6770_sd_ge.pdf (Studienbeschreibung) 75 KBytes
  • ZA6770_sd_hr.pdf (Studienbeschreibung) 60 KBytes
  • ZA6770_sd_hu.pdf (Studienbeschreibung) 60 KBytes
  • ZA6770_sd_il.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_in.pdf (Studienbeschreibung) 173 KBytes
  • ZA6770_sd_is.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_jp.pdf (Studienbeschreibung) 29 KBytes
  • ZA6770_sd_lt.pdf (Studienbeschreibung) 56 KBytes
  • ZA6770_sd_lv.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_mx.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_no.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_nz.pdf (Studienbeschreibung) 65 KBytes
  • ZA6770_sd_ph.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_pl.pdf (Studienbeschreibung) 61 KBytes
  • ZA6770_sd_ru.pdf (Studienbeschreibung) 35 KBytes
  • ZA6770_sd_se.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_si.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_sk.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_sr.pdf (Studienbeschreibung) 32 KBytes
  • ZA6770_sd_tw.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_us.pdf (Studienbeschreibung) 28 KBytes
  • ZA6770_sd_ve.pdf (Studienbeschreibung) 27 KBytes
  • ZA6770_sd_za.pdf (Studienbeschreibung) 120 KBytes
ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
International Social Survey Programme: Work Orientations IV - ISSP 2015
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation ISSP Research Group (2017): International Social Survey Programme: Work Orientations IV - ISSP 2015. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6770 Datenfile Version 2.1.0, https://doi.org/10.4232/1.12848
StudiennummerZA6770
TitelInternational Social Survey Programme: Work Orientations IV - ISSP 2015
Aktuelle Version2.1.0, 30.08.2017, https://doi.org/10.4232/1.12848
Erhebungszeitraum19.01.2015 - 06.04.2017
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Carton, Ann - Vlaamse Overheid, Studiedienst van de Vlaamse Regering (Research Centre of the Flemish Government), Brussels, Belgium
  • Vanderkelen, Françoise - Walloon Institute of Assessment, Forecasting and Statistics (IWEPS), Namur, Belgium
  • Gonzales T., Ricardo - Centro de Estudios Públicos (CEP), Santiage de Chile, Chile
  • Marinović Jerolimov, Dinka - Institute for Social Research, Zagreb, Croatia
  • Večerník, Jiří - Institute of Sociology, Academy of Sciences of the Czech Republic, Praha, Czech Republic
  • Lund Clement, Sanne - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Andersen, Johannes - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Shamshiri-Petersen, Ditte - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Andersen, Jørgen G. - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Frederiksen, Morten - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Severin, Majbritt C. - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Holt, Steffen - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Nielsen, Alex S. - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Borregaard, Nicolaj - Department of Political Science, Aalborg University, Denmark
  • Melin, Harri - University of Tampere, Finland
  • Blom, Raimo - University of Tampere, Finland
  • Gonthier, Frédéric - PACTE, Institut d´Etudes Politiques de Grenoble, Domaine Universitaire, Grenoble, France
  • Forsé, Michel - Centre Maurice Halbwachs, Paris, France
  • Clery, Liz - National Centre for Social Research (NatCen), London, Great Britain
  • Phillips, Miranda - National Centre for Social Research (NatCen), London, Great Britain
  • Jónsdóttir, Guðbjörg A. - Social Science Research Institute, University of Iceland, Reykjavík, Iceland
  • Einarsson, Hafsteinn - Social Science Research Institute, University of Iceland, Reykjavík, Iceland
  • Lewin-Epstein, Noah - B.I. and Lucille Cohen, Institute for public opinion research, Tel Aviv, Israel
  • Aramaki, Hiroshi - NHK Broadcasting Culture Research Institute, Tokyo, Japan
  • Murata, Hiroko - NHK Broadcasting Culture Research Institute, Tokyo, Japan
  • Niklass, Mareks - Advanced Social and Political Research Institute (ASPRI), University of Latvia, Riga, Latvia
  • Krupavičius, Algis - Institute of Public Policy and Administration, Kaunas University of Technology, Lithuania
  • Boxall, Peter - Auckland Business School, University of Auckland, New Zealand
  • Humpage, Louise - Department of Sociology, University of Auckland, New Zealand
  • McMillan, Kate - School of History, Philosophy, Political Science and International Relations, Victoria University Wellington, New Zealand
  • Milne, Barry - Centre of Methods and Policy Application in the Social Sciences (COMPASS), University of Auckland, New Zealand
  • Randow, Martin von - Centre of Methods and Policy Application in the Social Sciences (COMPASS), University of Auckland, New Zealand
  • Kolsrud, Kirstine - Norwegian Social Science Data Services (NSD), Bergen, Norway
  • Skjåk, Knut K. - Norwegian Social Science Data Services (NSD), Bergen, Norway
  • Social Weather Stations, Quezon City, Philippines
  • Khakhulina, Ludmila - Levada-Center, Moscow, Russia
  • Hafner-Fink, Mitja - Public Opinion and Mass Communication Research Centre (CJMMK), University of Ljubljana, Slovenia
  • Malnar, Brina - Public Opinion and Mass Communication Research Centre (CJMMK), University of Ljubljana, Slovenia
  • Struwig, Jare - Human Sciences Research Council, Pretoria, South Africa
  • Riedewald, Regien - Anton de Kom University of Suriname, Paramaribo, Suriname
  • Edlund, Jonas - Department of Sociology, Umea University, Sweden
  • FORS, c/o University of Lausanne, Switzerland
  • Fu, Yang-chih - Institute of Sociology, Academia Sinica, Taipei City, Taiwan
  • Briceño-León, Roberto - Laboratorio de Ciencias Sociales (LACSO), Caracas, Venezuela
  • Bacher, Johann - Institute of Sociology, Johannes Kepler University Linz, Austria
  • Höllinger, Franz - University of Graz, Austria
  • Verwiebe, Roland - Institute of Sociology, University of Vienna, Austria
  • Evans, Ann - Australian National University, Canberra, Australia
  • Blunsdon, Betsy - Australian Consortium for Social and Political Research Inc. (ACSPRI), Melbourne, Australia
  • Li, Lulu - Renmin University of China, Beijing, China
  • Wolf, Christof - GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Germany
  • Roosalu, Triin - Institute of International and Social Studies, Tallinn University, Tallinn, Estonia
  • Kazjulja, Margarita - Institute of International and Social Studies, Tallinn University, Tallinn, Estonia
  • Kall, Kairit - Institute of International and Social Studies, Tallinn University, Tallinn, Estonia
  • Méndez Lago, Mónica - Centro de Investigaciones Sociológicas (CIS), Madrid, Spain
  • Tsuladze, Lia - Center for Social Sciences (CSS), Tbilisi, Georgia
  • Kolosi, Tamás - TÁRKI Social Research Institute, Budapest, Hungary
  • Deshmukh, Yashwant R. - CVoter News Services Pvt. Ltd., Noida, India
  • Morones, César - Institute of Marketing and Opinion (IMO), Mexico
  • Moran, Mauricio - Institute of Marketing and Opinion (IMO), Mexico
  • Palacios, Felipe - Institute of Marketing and Opinion (IMO), Mexico
  • Zieliński, Marcin W. - The Robert B. Zajonc Institute for Social Studies, University of Warsaw (ISS UW), Warsaw, Poland
  • Jerzyński, Tomasz - The Robert B. Zajonc Institute for Social Studies, University of Warsaw (ISS UW), Warsaw, Poland
  • Bahna, Miloslav - Institute for Sociology, Slovak Academy of Sciences, Bratislava, Slovakia
  • Smith, Tom W. - National Opinion Research Center (NORC) at the University of Chicago, Chicago, USA
  • Davern, Michael - National Opinion Research Center (NORC) at the University of Chicago, Chicago, USA
  • Freese, Jeremy - Northwestern University, Evanston, USA
  • Hout, Michael - New York University, New York, USA

Inhalt

InhaltEinstellung zur Arbeit. Arbeitsorientierung. Konflikt und soziale Ausgrenzung im Arbeitsumfeld. Subjektives Erleben des Berufs. Arbeitszufriedenheit. Nicht-Standard Beschäftigung. Work-Life-Balance. Arbeits- und Arbeitnehmerflexibilität. Humankapital. Wirkung der Arbeit. Arbeitsmarktfähigkeit, neuer Arbeitsplatz. Themen: Arbeitszentralität (ein Job ist nur eine Möglichkeit, Geld zu verdienen vs. bezahlte Arbeit genießen, auch wenn das Geld nicht benötigt wird); Wichtigkeit ausgewählter Anforderungen an eines Arbeitsplatz wie z.B. Arbeitsplatzsicherheit, hohes Einkommen, etc. (Arbeitswerte); Work-Life-Balance: Bereitschaft zur Aufgabe gute Beschäftigungsmöglichkeiten zugunsten der Familie; Bereitschaft zum Verbleib in einem Job, der für die Familie nicht zufriedenstellend ist; Konflikte und soziale Ausgrenzung: Diskriminierungserfahrung im Arbeitsumfeld, z.B. bei der Stellenbewerbung; wichtigster Grund für die Diskriminierung; erfahrene Belästigung am Arbeitsplatz durch Vorgesetzte oder Mitarbeiter (z.B. Mobbing, physischer oder psychischer Missbrauch); Solidarität und Konflikte in Bezug auf Gewerkschaften (Arbeiter brauchen starke Gewerkschaften, um ihre Interessen zu schützen vs. starke Gewerkschaften sind schlecht für die Wirtschaft des Landes); präferiertes Arbeitsverhältnis (Vollzeit, Teilzeit, weniger als 10 Stunden pro Woche, keine bezahlte Arbeit); derzeitiger Erwerbsstatus; Präferenz für mehr Arbeit (und Geld) oder für Arbeitszeitverkürzung (länger arbeiten und mehr Geld verdienen, dieselbe Anzahl von Stunden arbeiten und dasselbe Geld verdienen oder weniger arbeiten und weniger Geld verdienen); Merkmale des eigenen Arbeitsplatzes (soziale Dimension); subjektives Erleben des Berufs: Häufigkeit schwerer körperlicher Arbeit und anstrengender Arbeit; nicht-Standard Beschäftigung: Häufigkeit der Arbeit zu Hause während der üblichen Arbeitszeiten und von Wochenendarbeit; Flexibilität des Arbeitsplatzes in Bezug auf Zeiten des Arbeitsbeginns und des Arbeitsendes; nicht-Standard Beschäftigung: übliche Arbeitszeiten im Hauptjob; Job- und Arbeitnehmerflexibilität: Organisation der täglichen Arbeit (freie Entscheidung, Entscheidung innerhalb bestimmter Grenzen, keine freie Entscheidung); Work-Life-Balance: Schwierigkeiten, während der Arbeitszeit eine Stunde frei zu nehmen zur Erledigung persönlicher oder familiärer Angelegenheiten; Arbeitsanforderungen beinträchtigen das Familienleben bzw. Anforderungen des Familienlebens beeinträchtigen den Job; Humankapital: Nützlichkeit der Fähigkeiten aus früheren Berufserfahrungen für den jetzigen Job; Fortbildung in den letzten zwölf Monaten zur Verbesserung der beruflichen Fähigkeiten; Beurteilung der Beziehungen zwischen Unternehmensführung und Mitarbeitern und zwischen Arbeitskollegen (Arbeitsklima); Wirkung der Arbeit: Arbeitszufriedenheit in der Haupttätigkeit; Identifikation mit dem Unternehmen oder der Organisation; berufliche Bindung (Wechsel der derzeitigen Art der Arbeit für etwas anderes, stolz auf die derzeitige Art der Arbeit); Arbeitsmarktfähigkeit/ neuer Arbeitsplatz: erwartete Schwierigkeiten bei der Suche nach einem guten neuen Arbeitsplatz; Wahrscheinlichkeit der Arbeitssuche in den nächsten zwölf Monaten; Besorgnis über möglichen Arbeitsplatzverlust; Arbeits- und Arbeitnehmerflexibilität: akzeptierte Zugeständnisse zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit (Akzeptanz eines Arbeitsplatzes, der neue Kompetenzen erfordert, Annahme einer niedriger bezahlten Stelle, Annahme von Zeitarbeitsverhältnissen, längere Anfahrtswege zur Arbeit, Umzug innerhalb des Landes, Umzug in ein anderes Land); Existenz eines Nebenjobs zusätzlich zum Hauptjob; Verdienst aus diesem Nebenjob bzw. diesen Nebenjobs insgesamt im Vergleich zum Hauptjob. Befragte, die derzeit nicht beschäftigt sind, wurden gefragt: jemals für einen Zeitraum von einem Jahr oder mehr gearbeitet; Monat und Jahr der Beendigung des letzten Arbeitsverhältnisses; Arbeitszufriedenheit in der letzten Arbeitsstelle; Hauptgrund für das Ende der letzten Beschäftigung; Interesse an einer Erwerbstätigkeit; erwartete Schwierigkeiten bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz; Besorgnis keinen Job zu finden; akzeptierte Zugeständnisse, um einen Job zu bekommen (Annahme eines Arbeitsplatzes, der neue Fähigkeiten erfordert, Annahme einer niedriger bezahlten Position, Annahme von Zeitarbeitsverhältnissen, längere Anfahrtswege zur Arbeit, Umzug innerhalb des Landes, Umzug in ein anderes Land); Arbeitssuche in den letzten zwölf Monaten und Fortbildung zur Verbesserung der eigenen beruflichen Fähigkeiten; derzeit auf der Suche nach einem Job; wichtigste Einnahmequelle; Besorgnis über den möglichen Verlust dieser Einnahmequelle. Optional: Jüngster beruflicher Werdegang: jemals bezahlter Job in den letzten fünf Jahren; erlebte ausgewählte Veränderungen im Berufsleben (Arbeitslosigkeit für einen Zeitraum von mehr als drei Monaten, Arbeitgeberwechsel, Berufswechsel, eigenes Unternehmen gestartet/ Selbständigkeit, zusätzliche Arbeitsaufnahme); Selbsteinschätzung der aktuellen finanziellen Situation; Veränderung der aktuellen Finanzlage im Vergleich zu vor fünf Jahren; erwartete finanzielle Situation in fünf Jahren; Einstellung zur Seniorenarbeit (gut für die Wirtschaft des Landes, Beschäftigte über 60 Jahre nehmen Jüngeren die Arbeitsplätze weg). Optionale Hintergrundvariable: Selbsteinschätzung der körperlichen und geistigen Gesundheit. Zusätzliche obligatorische Hintergrundvariable: Alter des jüngsten Kindes im Haushalt. Demographie: Geschlecht; Alter; Geburtsjahr; Jahre der Schulbildung; Bildung (länderspezifisch); höchster Abschluss; Erwerbsstatus; Wochenarbeitszeit; Arbeitsverhältnis; Zahl der Beschäftigten (Unternehmensgröße); Weisungsbefugnis; Anzahl der Mitarbeiter für die Weisungsbefugnis besteht; Art des Unternehmens: Profit vs. Non-Profit und öffentlich vs. privat; Beruf (ISCO-08); Hauptbeschäftigungsstatus; Zusammenleben mit einem Partner; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Religionszugehörigkeit oder Konfession (länderspezifisch); Konfessionsgruppen; Kirchgangshäufigkeit; Oben-Unten-Selbsteinstufung; Wahlbeteiligung bei der letzten allgemeinen Wahl und gewählte länderspezifische Partei; Links-Rechts-Einstufung der gewählten Partei; Selbsteinschätzung der Zugehörigkeit zu einer ethnischen Gruppe 1 und 2 (länderspezifisch); Anzahl der Kinder; Anzahl der Kleinkinder; Haushaltsgröße; Einkommen des Befragten (länderspezifisch); Familieneinkommen (länderspezifisch); Geburtsland von Vater und Mutter; Familienstand; Urbanisierungsgrad; Region (länderspezifisch). Angaben zum Ehepartner bzw. Partner hinsichtlich: Erwerbsstatus; Wochenarbeitszeit; Arbeitsverhältnis; Weisungsbefugnis; Beruf (ISCO-08); Hauptbeschäftigungsstatus. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Interviewdatum (Jahr, Monat, Tag); Case substitution flag; Erhebungsmethode; Gewicht.
Kategorien Kategorien
  • Arbeit und Betrieb
  • Beruf
Themen Themen
  • 1.1 Arbeitsbedingungen
  • 1.2 Arbeitsbeziehungen/-konflikte
  • 1.3 Arbeitslosigkeit
  • 1.5 Berufstätigkeit

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Chile (CL)
  • Kroatien (HR)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Island (IS)
  • Israel (IL)
  • Japan (JP)
  • Litauen (LT)
  • Lettland (LV)
  • Neuseeland (NZ)
  • Norwegen (NO)
  • Philippinen (PH)
  • Russische Föderation (RU)
  • Slowenien (SI)
  • Südafrika (ZA)
  • Suriname (SR)
  • Schweden (SE)
  • Schweiz (CH)
  • Taiwan (TW)
  • Venezuela, Bolivarische Republik (VE)
  • Österreich (AT)
  • Australien (AU)
  • China (CN)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Spanien (ES)
  • Georgien (GE)
  • Ungarn (HU)
  • Indien (IN)
  • Mexiko (MX)
  • Polen (PL)
  • Slowakei (SK)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (US)
GrundgesamtheitPersonen im Alter von 18 Jahren und älter Ausnahme: Finnland (15-74 Jahre), Estland (15 Jahre und älter), Japan (16 Jahre und älter), Norwegen (18-79 Jahre), Südafrika (16 Jahre und älter) und Suriname (21-74 Jahre)
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Simple random
  • Probability: Systematic random
  • Probability: Stratified
  • Probability: Stratified: Proportional
  • Probability: Stratified: Disproportional
  • Probability: Multistage
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Einfache Zufallsauswahl Wahrscheinlichkeitsauswahl: Systematische Zufallsauswahl Wahrscheinlichkeitsauswahl: Geschichtete Zufallsauswahl Wahrscheinlichkeitsauswahl: Proportional geschichtete Zufallsauswahl Wahrscheinlichkeitsauswahl: Disproportional geschichtete Zufallsauswahl Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview: Computer-assisted (CAPI/CAMI)
  • Face-to-face interview: Paper-and-pencil (PAPI)
  • Self-administered questionnaire: Paper
  • Self-administered questionnaire: Computer-assisted (CASI)
  • Self-administered questionnaire: Web-based (CAWI)
  • Telephone interview
Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung) Persönliches Interview: PAPI (Papierfragebogen) Selbstausfüller: Papier Selbstausfüller: CASI (Computerunterstützte Selbstbefragung) Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview) Telefonisches Interview
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungResearch Centre of the Flemish Government, Brussels, and IWEPS, Namur, Belgium; CADEM, Santiago de Chile, Chile; GFK market research, Croatia; STEM/MARK, Prague, Czech Republic; Rambøll Denmark A/S, Copenhagen, Denmark; Statistics Finland, Social Survey Unit, Helsinki, Finland; PACTE-CNRS, Grenoble, France; National Centre for Social Research (NatCen), London, Great Britain; Social Science Research Institute (SSRI) – University of Iceland, Iceland; B.I. and Lucille Cohen, Institute for public opinion research, Tel Aviv, Israel; Central Research Services, Inc., Tokyo, Japan; TNS Latvia, Riga, Latvia; Eurotela, Klaipėda, Lithuania; Centre of Methods and Policy Application in the Social Sciences (COMPASS), The University of Auckland, New Zealand; TNS Gallup (contact and paper questionnaire administration) and Norwegian Social Science Data Services (NSD) (web questionnaire administration), Bergen, Norway; Social Weather Stations, Quezon City, Philippines; Levada-Center, Moscow, Russia; Public Opinion and Mass Communication Research Centre (CJMMK), University of Ljubljana, Slovenia; Human Sciences Research Council, Pretoria, South Africa; Anton de Kom University of Suriname, Paramaribo, Suriname; SIFO, Stockholm, Sweden; M.I.S. Trend SA, Economic and social research institute, Lausanne, Switzerland; Center for Survey Research, RCHSS, Academia Sinica, Taipei City, Taiwan; Instituto Delphos, Caracas, Venezuela; IFES, Vienna, Austria; Australian Consortium for Social and Political Research Inc. (ACSPRI), Black Rock, Australia; National Survey Research Center at Renmin University of China, Beijing, China; TNS Infratest, Germany; Saar Poll, Tallinn, Estonia; Centro de Investigaciones Sociológicas (CIS), Madrid, Spain; Center for Social Sciences (CSS), Tbilisi, Georgia; TÁRKI Social Research Institute, Budapest, Hungary; CVoter News Services Pvt. Ltd., Noida, India; Institute of Marketing and Opinion (IMO), Mexico; Central Statistical Office of Poland (GUS), Warsaw, Poland; TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia; National Opinion Research Center (NORC) at the University of Chicago, Chicago, United States
Erhebungszeitraum
  • 14.10.2015 - 22.03.2016 (Belgien)
  • 06.04.2015 - 03.05.2015 (Chile)
  • 01.07.2016 - 26.07.2016 (Kroatien)
  • 31.03.2015 - 20.05.2015 (Tschechische Republik)
  • 15.05.2016 - 19.07.2016 (Dänemark)
  • 22.09.2015 - 16.12.2015 (Finnland)
  • 02.2015 - 09.2015 (Frankreich)
  • 06.07.2015 - 06.11.2015 (Großbritannien)
  • 26.05.2016 - 31.08.2016 (Island)
  • 23.12.2015 - 05.04.2016 (Israel)
  • 24.10.2015 - 01.11.2015 (Japan)
  • 08.10.2015 - 01.12.2015 (Litauen)
  • 27.08.2016 - 25.09.2016 (Lettland)
  • 08.07.2015 - 16.11.2015 (Neuseeland)
  • 20.10.2015 - 06.01.2016 (Norwegen)
  • 16.03.2016 - 20.03.2016 (Philippinen)
  • 26.03.2015 - 31.03.2015 (Russland)
  • 14.11.2015 - 23.02.2016 (Slowenien)
  • 01.10.2015 - 01.03.2016 (Südafrika)
  • 24.06.2015 - 02.02.2017 (Suriname)
  • 01.04.2016 - 11.05.2016 (Schweden)
  • 12.02.2015 - 10.07.2015 (Schweiz)
  • 08.02.2015 - 01.11.2015 (Taiwan)
  • 19.01.2015 - 08.02.2015 (Venezuela)
  • 09.07.2015 - 16.08.2016 (Österreich)
  • 17.08.2015 - 14.04.2016 (Australien)
  • 01.07.2015 - 31.10.2015 (China)
  • 05.04.2016 - 17.09.2016 (Deutschland)
  • 09.2015 - 10.2015 (Estland)
  • 11.04.2016 - 29.06.2016 (Spanien)
  • 05.06.2016 - 23.07.2016 (Georgien)
  • 16.10.2015 - 23.10.2015 (Ungarn)
  • 22.02.2017 - 06.04.2017 (Indien)
  • 10.02.2017 - 03.04.2017 (Mexiko)
  • 01.03.2015 - 26.06.2015 (Polen)
  • 11.09.2016 - 29.10.2016 (Slowakei)
  • 05.04.2016 - 19.11.2016 (Vereinigte Staaten)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.1.0 (aktuelle Version)30.08.2017 Final Releae (Update) https://doi.org/10.4232/1.12848
2.0.031.07.2017 Final Release: 13 zusätzliche Länder plus Update für Suriname https://doi.org/10.4232/1.12825
1.0.027.03.2017 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.12744
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2017-11-6WEIGHT - Denmark: Weighting factor providedDenmark now provided a weighting factor. By applying the weighting factor the Danish sample still better meets the national statistical distribution. Please contact isspservice@gesis.org to receive the amended WEIGHT variable.
2017-12-20LT_INC - Lithuania: Error in question documentationThe principal investigator for Lithuania revised the documentation of Lithuania´s question on household income ´After taxes and other deductions, what on average is the total monthly income of your household? Please sum up salaries, pensions, scholarships and other income of all the members of your family and AND DIVIDE IT BY THE NUMBER OF THE MEMBERS OF YOUR FAMILY´ in the BV document (ZA6770_backgroundvar_lt.pdf). In fact, this kind of income should not be divided by the number of family members. The correct translation for the original question therefore is: ´After taxes and other deductions, what on average is the total monthly income of your household? Please sum up salaries, pensions, scholarships and other income of all the members of your family.´
2018-2-1Information on identified duplicated records in ISSP datasets:Please, check in document ‘ZA1490_All_Overview_Duplicated Records.xlsx’ in tab ‘Data & Documents’, subtab ’Other Documents’, whether the dataset at hand contains any identified duplicated records. The document also offers recommendations for treatment.
2018-4-23ISCO08, SPISCO08: Code 3411 - Wrong value labelOne element of the standardized occupation classification list for ISCO08 and SPISCO08 erroneously got the wrong value label during the data preparation steps. The value label for code 3411 should read ´Legal and related associate professionals´.
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 2.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2017-8-8SR_DEGR: Wrong value labelsIn case of Suriname, the country specific variable on education has been revised from the first (ZA6770_v1-0-0) to the second dataset version (ZA6770_v2-0-0). The aim of this change was to provide R´s highest completed degree of education in order to better meet the ISSP standard, whereas in the first verion various incomplete education statuses were included (that are difficult to handle in regard to the harmonised DEGREE variable serving for international comparison). Unfortunately, the value labels have also been changed but provided are the value labels of the first release.2017-8-30Fixed.
2017-8-8TYPORG2 (Type of organization, public/ private) - Suriname: TYPORG2 identically equal to TYPORG1Accidentally, TYPORG2 is identically equal to TYPORG1 for Suriname in the second dataset version. A correct version of TYPORG2 can be provided on request: isspservice@gesis.org2017-8-30Fixed.
2017-8-8EE_DEGR: Wrong valuesThe national variable for Estonia on R´s highest completed degree of education, EE_DEGR, is erroneous and needs to be revised: Recode EE_DEGR (0=0) (1=2) (2=3) (3=4) (4=5) (5=6) (6=7) (7=8) (8=9) (9=10) (10=11) (11=12) (12=13) (13=14) (14=15) (99=99). And since there are no cases for code 4, the original cases for code 5 need to be re-established in a second step. A correct version of EE_DEGR can be provided on request: isspservice@gesis.org 2017-8-30Fixed.

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseFallzahlen der einzelnen Länder: Belgien: 2141; Chile: 1433; Kroatien: 1000; Tschechische Republik: 1435; Dänemark: 1138; Finnland: 1203; Frankreich: 1224; Großbritannien: 1793; Island: 1126; Israel: 1248; Japan: 1573; Lettland: 1002; Litauen: 1127; Neuseeland: 901; Norwegen: 1550; Philippinen: 1200; Russland: 1596; Slowenien: 1023; Südafrika: 2940; Suriname: 1017; Schweden: 1162; Schweiz: 1235; Taiwan: 2031; Venezuela: 1007 Fallzahlen der zusätzlichen Länder im Final Release (inkl. Update für Suriname): Österreich: 1001; Australien: 1211; China: 1795; Deutschland: 1687; Estland: 1207; Spanien: 1834; Georgien: 1487; Ungarn: 1003; Indien: 1336; Mexiko: 1141; Polen: 2112; Slowakei: 1150; Suriname: 1139; Vereinigte Staaten: 1477
Anzahl der Einheiten: 51668
Anzahl der Variablen: 442
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  International Social Survey Programme (ISSP)
    Das International Social Survey Programme (ISSP) ist ein internationales Kooperationsprogramm, das jährlich eine Umfrage zu sozialwissenschaftlich relevanten Themen durchführt. Seit 1985 stellt das ISSP internationale Datensätze bereit, die internationale und kulturübergreifende sozialwissenschaftliche Forschung über Zeit ermöglichen.
  • ISSP - Module Topic: Work Orientations
    ‘Work Orientations’ is one of the eleven ISSP topic modules. Central themes are issues, such as employment arrangements, job characteristics, subjective experience of job, outcome of work, work-life balance, work centrality, and solidarity and conflict in work relations.