GESIS - DBK - ZA6835
 

ZA6835: GLES Querschnitt 2009-2017, Kumulation

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA6835 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA6835_missing.do (Datensatz) 2 KBytes
  • ZA6835_missing.sps (Datensatz) 1 KByte
  • ZA6835_v1-0-0.dta (Datensatz Stata) 11 MBytes
  • ZA6835_v1-0-0.sav (Datensatz SPSS) 12 MBytes

Codebücher

  • ZA6835_cdb.pdf (Codebuch) 3 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation GLES (2020): GLES Querschnitt 2009-2017, Kumulation. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6835 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13648
StudiennummerZA6835
TitelGLES Querschnitt 2009-2017, Kumulation
Aktuelle Version1.0.0, 22.12.2020, https://doi.org/10.4232/1.13648
Erhebungszeitraum10.08.2009 - 30.11.2017
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Rattinger, Hans - Universität Mannheim
  • Roßteutscher, Sigrid - Universität Frankfurt
  • Schmitt-Beck, Rüdiger - Universität Mannheim
  • Schoen, Harald - Universität Mannheim
  • Weßels, Bernhard - Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • Wolf, Christof - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Mitwirkende, Institution, Rolle
  • Blumenberg, Manuela - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Projektleiter*in
  • Kratz, Sophia - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Projektmanager*in
  • Bieber, Ina - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Projektmitarbeiter*in
  • Kratz, Sophia - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Datenkurator*in
  • Mert, Hêvîdar - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Datenkurator*in
  • Vogt, Charlotte - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Datenkurator*in
  • Weiss, Lara - GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften - Datenkurator*in

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individuum
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl: Disproportional geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)/CAMI (Computerunterstützte mobile Befragung)
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Querschnitt
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numerisch
Datenerhebung2009: BIK MARPLAN, Offenbach 2013: MARPLAN Medi- und Sozialforschungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main 2017: Kantar Public Germany
Erhebungszeitraum
  • 10.08.2009 - 26.09.2009
  • 28.09.2009 - 23.11.2009
  • 29.07.2013 - 21.09.2013
  • 29.07.2013 - 23.12.2013
  • 31.07.2017 - 23.09.2017
  • 25.09.2017 - 30.11.2017

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)22.12.2020 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.13648
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 12490
Anzahl der Variablen: 679
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  German Longitudinal Election Study (GLES)
    Die German Longitudinal Election Study (GLES) ist ein von der DFG gefördertes Projekt, welches mit der Bundestagswahl 2009 startete. Als bislang größte deutsche nationale Wahlstudie soll sie die Wählerschaft bei vorerst drei aufeinanderfolgenden Wahlen beobachten und analysieren. Dabei wird angestrebt, auch nach der Wahl 2017 das Projekt als institutionalisierte Wahlstudie innerhalb von GESIS weiterzuführen.