GESIS - DBK - ZA7505
 

ZA7505: Joint EVS/WVS 2017-2021 Dataset (Joint EVS/WVS)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA7505 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA7505_v2-0-0.dta.zip (Datensatz) 11 MBytes
  • ZA7505_v2-0-0.sav.zip (Datensatz) 14 MBytes

Fragebögen

  • ZA7505_bq_EVS2017.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA7505_bq_WVS7.pdf (Fragebogen) 644 KBytes

Codebücher

  • ZA7505_cdb.pdf (Variablenreport) 1 MByte
  • ZA7505_cdb_Tables.pdf (Variablenreport) 3 MBytes

Andere Dokumente

  • ZA7505_Errata_v2-0-0.pdf (sonstiges) 98 KBytes
  • ZA7505_ParticipatingCountries.xlsx (Tabelle) 143 KBytes
  • ZA7505_VariableCorrespondence.xlsx (Tabelle) 203 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation EVS/WVS (2021): Joint EVS/WVS 2017-2021 Dataset (Joint EVS/WVS). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA7505 Datenfile Version 2.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13737
StudiennummerZA7505
TitelJoint EVS/WVS 2017-2021 Dataset (Joint EVS/WVS)
Aktuelle Version2.0.0, 07.07.2021, https://doi.org/10.4232/1.13737
Alternative IDs Alternative IDs
  • https://doi.org/10.14281/18241.2, 1.0.0
  • https://doi.org/10.14281/18241.11, 1.1.0
Erhebungszeitraum18.01.2017 - 23.11.2020
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Gedeshi, Ilir - Center for Economic and Social Studies (CESS), Tirana, Albania
  • Rotman, David - The Center of Sociological and Political Research, Belarus State University, Minsk, Belarus
  • Pachulia, Merab - SORGU, Baku, Azerbaijan
  • Poghosyan, Gevorg - Institute of Philosophy, Sociology and Law, Armenian National Academy of Sciences, Yerevan, Armenia
  • Kritzinger, Sylvia - Department of Government, University of Vienna, Vienna, Austria
  • Fotev, Georgy - Faculty for Social Wellbeing, New Bulgarian University, Sofia, Bulgaria
  • Kolenović-Đapo, Jadranka - Faculty of Philosophy, University of Sarajevo, Bosnia and Herzegovina
  • Baloban, Stjepan - Catholic Faculty of Theology, University of Zagreb, Zagreb, Croatia (since September 2019)
  • Baloban, Josip - Catholic Faculty of Theology, University of Zagreb, Zagreb, Croatia
  • Frederiksen, Morten - Statistics Denmark, Copenhagen, Denmark
  • Rabušic, Ladislav - Faculty of Social Studies, Masaryk University, Brno, Czech Republic
  • Saar, Erki - Saar Poll, Tallinn, Estonia
  • Ketola, Kimmo - Kirkon tutkimuskeskus, Tampere, Finland
  • Wolf, Christof - Department of Social Sciences, GESIS - Leibniz Institute for the Social Sciences, Mannheim, Germany
  • Bréchon, Pierre - Institut d’études politiques de Grenoble, Grenoble, France
  • Pachulia, Merab - GORBI (Georgian Opinion Research Business International), Tbilisi, Georgia
  • Rosta, Gergely - Department of Sociology, Pázmány Péter Catholic University, Budapest, Hungary
  • Voas, David - Department of Social Science, University College London, Great Britain
  • Rovati, Giancarlo - Department of Sociology, Catholic University of the Sacred Heart, Milan, Italy
  • Jónsdóttir, Guðbjörg A. - Social Science Research Institute, University of Iceland, Reykjavik, Iceland
  • Ziliukaite, Ruta - Department of Sociology, Vilnius University, Lithuania
  • Petkovska, Antoanela - Department of Sociology, Ss. Cyril and Methodius University, Skopje, North Macedonia
  • Komar, Olivera - De Facto Consultancy, Podgorica, Montenegro
  • Reeskens, Tim - Department of Sociology, Tilburg University, Tilburg, Netherlands
  • Jenssen, Anders T. - Department of Sociology and Political Science, Norwegian University of Science and Technology, Norway
  • Marody, Mirosława - Institute of Sociology, University of Warsaw, Warsaw, Poland
  • Soboleva, Natalia - Laboratory for Comparative Social Research, Higher School of Economics, Moscow, Russia
  • Voicu, Bogdan - Research institute for Quality of Life, Romanian Academy of Science, Bucharest, Romania
  • Bešić, Miloš - Faculty of Political Sciences, University of Belgrade, Serbia
  • Strapcová, Katarina - Institute for Sociology, Slovak Academy of Sciences, Bratislava, Slovak Republic
  • Uhan, Samo - Faculty of Social Sciences, Public Opinion and Mass Communication Research, University of Ljubljana, Ljubljana, Slovenia
  • Silvestre Cabrera, María - Faculty of Political Sciences and Sociology, Deusto University, Bilbao, Spain
  • Wallman-Lundåsen, Susanne - Department of Social Sciences, Mid Sweden University, Sundsvall, Sweden
  • Ernst Stähli, Michèle - FORS, Swiss Foundation for Research in Social Sciences, Université de Lausanne, Lausanne, Switzerland
  • Ramos, Alice - Instituto de Ciências Sociais, Universidade de Lisboa, Portugal
  • Micó Ibáñez, Joan - Institut d’Estudis Andorrans, Centre de Recerca Sociològica (CRES), Andorra
  • Carballo, Marita - Voices Research and Consultancy S.A., Argentina
  • McAllister, Ian - Australian National University
  • Foa, Roberto Stefan (PI Bangladesh) - University of Melbourne, Australia
  • Moreno Morales, Daniel E. - CIUDADANIA, Comunidad de Estudios Sociales y Acción Pública, Bolivia
  • de Oliveira de Castro, Henrique Carlos - Federal University of Rio Grande do Sul, Brazil
  • Lagos, Marta - Latino Barometro, MORI Chile
  • Zhong, Yang - Public Opinion Research Center of School of International and Public Affairs at Shanghai Jiao Tong University, China
  • Casas, Andres (PI Colombia) - Center for Social Norms and Behaviroal Dynamics, University of Pennsylvania, USA
  • Yesilada, Birol (PI Cyprus) - Portland State University, USA
  • Paez, Cristina - IPSOS Ecuador
  • Abdel Latif, Abdel Hamid - Egyptian Research and Training Center, Egypt
  • Jennings, Will (PI Ethiopia) - University of Southampton, UK
  • Welzel, Christian - Leuphana Universität Lüneburg, Germany
  • Koniordos. Sokratis - University of Crete, Greece
  • Díaz Argueta, Julio César - Escuela de Trabajo Social, Universidad de San Carlos de Guatemala
  • Cheng, Edmund - Department of Government and International Studies, Hong Kong
  • Gravelle, Timothy (PI Indonesia) - University of Melbourne, Australia
  • Stoker, Gerry - University of Southampton, UK
  • Dagher, Munqith - International Institute for Administration and Social Survey (IIACSS), Jordan
  • Yamazaki, Seiko - Dentsu Institute, Japan
  • Braizat, Fares - NAMA Strategic Intelligence Solutions, Jordan
  • Rakisheva, Botagoz - Public Opinion Research Institute, Kazakhstan
  • Bakaloff, Yuri - Central Asia Barometer, Kyrgyzstan
  • Haerpfer, Christian (PI Lebanon) - University of Vienna, Austria
  • Wing-yat Yu, Eilo - Department of Government and Public Administration, University of Macau, Macao, China
  • Lee, Grace - Monash University Malaysia
  • Moreno, Alejandro - Instituto Tecnológico Autónomo de México
  • Souvanlasy, Chansada - IRL (Indochina Research Laos) Myanmar Limited
  • Perry, Paul - School of People, Environment and Planning, Massey University, New Zealand
  • Denton, Carlos (PI Nicaragua) - CID/Gallup, S.A.
  • Puranen, Bi (PI Nigeria) - Institute for Future Studies, Sweden
  • Gilani, Bilal - Gallup Pakistan
  • Romero, Catalina - Pontificia Universidad Católica del Perú
  • Guerrero, Linda - Social Weather Stations, Philippines
  • Hernández Acosta, Javier J. - Universidad del Sagrado Corazón, Puerto Rico
  • Voicu, Bogdan - Romanian Academy, Research Institute for Quality of Life
  • Zavadskaya, Margarita - Laboratory for Comparative Social Research, Higher School of Economics, Russia
  • Veskovic, Nino - Singidunum University Belgrade, Serbia
  • Auh, Soo Young - Korean Social Science Data Center/ Ewha Womans University, South Korea
  • Tsai, Ming-Chang - Research Center for Humanities and Social Sciences, Academia Sinica, Taipei, Taiwan ROC
  • Olimov, Muzaffar - Research Centre SHARQ /Oriens, Tajikistan
  • Bureekul, Thawilwadee - King Prajadhipok’s Institute, Thailand
  • Ben Hafaiedh, Abdelwahab - Applied Social Science Forum, Tunisia
  • Esmer, Yilmaz - Bahcesehir University, Turkey
  • Inglehart, Ronald - University of Michigan, USA
  • Depouilly, Xavier - Indochina Research Ltd Vietnam
  • Norris, Pippa (PI Zimbabwe) - Harvard University, USA
  • Balakireva, Olga - Social Monitoring Center, Ukraine (WVS wave 7); Institute Economy and Prognoses, National Academy of Ukraine, Department of Monitoring Research of the Social and Economic Process, Kiev, Ukraine (EVS 2017)
  • Lachapelle, Guy - Concordia University, Canada
  • Mathews, Mathew - Institute of Policy Studies, National University of Singapore, Singapore

Inhalt

Inhalt1. Lebenswahrnehmung: Bedeutung von Familie, Freunden, Freizeit, Politik, Arbeit und Religion; Glücksgefühl; Selbsteinschätzung des Gesundheitszustandes; Lebenszufriedenheit; interne oder externe Kontrolle; Bedeutung von Bildungszielen: erwünschte Eigenschaften von Kindern; Mitgliedschaft in freiwilligen Organisationen (religiöse Organisationen, kulturelle Aktivitäten, Gewerkschaften, politische Parteien oder Gruppen, Naturschutz, Umwelt, Ökologie, Tierrechte, Berufsverbände, Sport, Erholung, Verbrauchergruppen oder andere Gruppen); Mitgliedschaft in humanitären oder karitativen Organisationen, Selbsthilfegruppen oder gegenseitige Hilfe; Toleranz gegenüber Minderheiten (Menschen einer anderen Rasse, starke Trinker, Immigranten/Ausländer, Drogenabhängige, Homosexuelle - soziale Distanz); Vertrauen in Menschen; Schutz der Umwelt vs. wirtschaftliches Wachstum. 2. Arbeit: Einstellung zur Arbeit (Menschen, die nicht arbeiten, werden faul, Arbeit ist eine Pflicht gegenüber der Gesellschaft, die Arbeit steht immer an erster Stelle); Arbeit ist knapp: Männer sollten mehr Recht auf einen Arbeitsplatz haben als Frauen (3-Punkte-Skala und 5-Punkte-Skala), Arbeitgeber sollten Menschen (der Nation) Vorrang vor Einwanderern geben (3-Punkte-Skala und 5-Punkte-Skala). 3. Religion und Moral: Religionszugehörigkeit; derzeitige Häufigkeit des Besuchs von Gottesdiensten; Häufigkeit des Gebets (WVS7); außerhalb der Gottesdienste zu Gott beten (EVS5); Selbsteinschätzung der Religiosität; Glaube an Gott, Leben nach dem Tod, Hölle und Himmel; Bedeutung Gottes im eigenen Leben; moralische Einstellungen (Skala: Inanspruchnahme staatlicher Leistungen ohne Anspruch, Umgehung von Fahrgeldern in öffentlichen Verkehrsmitteln, Steuerbetrug, Annahme von Bestechungsgeldern, Homosexualität, Prostitution, Abtreibung, Scheidung, Euthanasie, Selbstmord, Gelegenheitssex, politische Gewalt, Todesstrafe). 4. Familie: Einstellung zum traditionellen Verständnis der eigenen Rolle von Mann und Frau in Beruf und Familie (Geschlechterrollen); homosexuelle Paare sind genauso gute Eltern wie andere Paare; Pflicht gegenüber der Gesellschaft, Kinder zu haben; es ist die Pflicht des Kindes, sich um den kranken Elternteil zu kümmern; eines der Hauptziele im Leben ist es, die eigenen Eltern stolz zu machen. 5. Politik und Gesellschaft: wichtigste Ziele des Landes für die nächsten zehn Jahre (erste Wahl, zweite Wahl), Ziele des Befragten (erste Wahl, zweite Wahl)); postmaterialistischer Index 4; Bereitschaft, für das Land zu kämpfen; Erwartungen an die zukünftige Entwicklung (weniger Bedeutung von Arbeit und größerer Respekt vor Autorität); politisches Interesse; politische Partizipation (politische Aktion: Unterzeichnung einer Petition, Teilnahme an Boykotten, Teilnahme an rechtmäßigen/friedlichen Demonstrationen, Teilnahme an inoffiziellen Streiks); politische Selbsteinstufung; gleiches Einkommen vs. Anreize für individuelle Anstrengung; privates vs. staatliches Eigentum an Unternehmen und Industrie; individuelle vs. staatliche Verantwortung für die Versorgung; Wettbewerb ist gut vs. schädlich für die Menschen; Vertrauen in Institutionen (Kirchen, Streitkräfte, Presse, Gewerkschaften, Polizei, Parlament, öffentliche Dienste, große regionale Organisationen (kombiniert aus länderspezifischen), die Europäische Union, die Regierung, die politischen Parteien, Großunternehmen, die Umweltschutzbewegung, Justiz/Gerichte, die Vereinten Nationen); Zufriedenheit mit dem politischen System des Landes; bevorzugte Art des politischen Systems (starker Führer, Expertenentscheidungen, Armee sollte das Land regieren, oder Demokratie); Partei, für die der Befragte stimmen würde: erste Wahl (WVS); politische Partei mit der größten Anziehungskraft (ISO 3166-1) (EVS5); wesentliche Merkmale der Demokratie; Bedeutung der Demokratie für den Befragten; Bewertung der Demokratie im eigenen Land; Stimmabgabe bei Wahlen auf lokaler und nationaler Ebene; Bewertung der Wahlen im eigenen Land (Stimmen werden fair ausgezählt, Oppositionskandidaten werden an der Kandidatur gehindert, Fernsehnachrichten begünstigen die Regierungspartei, Wähler werden bestochen, Journalisten sorgen für eine faire Berichterstattung über die Wahlen, Wahlbeamte sind fair, Reiche kaufen Wahlen, Wähler werden mit Gewalt an den Urnen bedroht); Meinung über das Recht der Regierung zur Videoüberwachung von Menschen in öffentlichen Bereichen, alle E-Mails und alle anderen im Internet ausgetauschten Informationen zu überwachen, Informationen über jeden, der im Land lebt ohne dessen Wissen zu sammeln. 6. Nationale Identität: Vertrauen in Menschen aus verschiedenen Gruppen (Familie, Nachbarschaft, persönlich bekannte Personen, Menschen, denen man zum ersten Mal begegnet, Menschen einer anderen Religion und Menschen einer anderen Nationalität); Staatsbürger des Landes; Nationalstolz; Bewertung der Auswirkungen von Einwanderern auf die Entwicklung des Landes; geographische Gruppe, der sich der Befragte zugehörig fühlt (Kontinent, z.B. Europa, Asien usw., Welt, Dorf, Stadt, Landkreis, Region, Bezirk, Land). Demographie: Geschlecht; Alter; umkodiertes Alter (6 Intervalle und 3 Intervalle); Befragter ist Einwanderer/ im Befragungsland geboren; Geburtsland (ISO 3166-1-Code, ISO 3166-1/3 Alpha-Code); höchster Bildungsgrad (ISCED-Code einstellig); höchster Bildungsgrad (umkodiert); Erwerbsstatus; Institution des Berufs; Beruf/Branche (2-stellig ISCO08) (EVS5); Berufsgruppe (WVS7); Familienstand; Anzahl der Kinder; Anzahl der Personen im Haushalt (Haushaltsgröße); Zusammenleben mit den Eltern; Einkommensskala (WVS7), Einkommensskala (EVS5). Informationen über den Partner/Ehepartner: höchster Bildungsgrad (ISCED-Code einstellig); höchster Bildungsgrad (rekodiert); Erwerbsstatus; Beruf/Branche (2-stellig ISCO08) (EVS5); Berufsgruppe (WVS7). Informationen über die Eltern der Befragten: im Land geborener Vater und im Land geborene Mutter; Geburtsland von Vater und Mutter (ISO 3166-1-Code, ISO 3166-1/3-Alpha-Code); höchster Bildungsgrad von Vater und Mutter (ISCED-Code einstellig); höchster Bildungsgrad von Vater und Mutter (umkodiert); Berufsgruppe des Vaters des Befragten (EVS5-Hauptverdiener) (Befragter 14 Jahre alt). Interviewerbewertung: Interesse des Befragten während des Interviews. Zusätzlich kodiert: Studie; Welle; Version des Joint EVS/WVS; Version der EVS5- und WVS7-Quelldateien; Quelle des Joint EVS/WVS; einheitliche Befragtennummer (Joint); Interviewer-Nummer; Ländercode (ISO 3166-1 Numerischer Code und ISO 3166-1 Alpha-2-Code); Land (CoW Numerischer Code); Erhebungsjahr; Jahr/Monat des Beginns der Feldarbeit; Jahr/Monat des Endes der Feldarbeit; Land - Jahr; Modus der Datenerhebung; gemischter Modus/Matrixdesign (EVS5); Modus der Datenerhebung (Follow-up) (EVS5); Matrixattribution (Gruppe/Variablenblock) (EVS5); Jahr/Monat des Beginns der Feldarbeit (Matrixdesign) (EVS5); Jahr/Monat des Endes der Feldarbeit (Matrixdesign) (EVS5); Erhebungsjahr (Follow-up) (EVS5); Gesamtlänge des Interviews (Startstunde und Startminute, Endstunde und Endminute); Datum des Interviews; Datum des Interviews (Follow-up) (EVS5); Zeit des Interviews - Beginn (konstruiert) (Follow-up) (EVS5); Zeit des Interviews - Ende (konstruiert) (Follow-up) (EVS5); Sprache des Interviews (WVS/EVS-Sprachenliste); Sprache des Interviews (ISO 639-1 alpha-2 / 639-2 alpha 3); Gewichtungsfaktoren (Kalibrierungsgewichte, Gewicht der Bevölkerungsgröße, äquilibriertes Gewicht - 1000); Region, in der das Interview durchgeführt wurde (NUTS-1); Region, in der das Interview durchgeführt wurde (NUTS-2); Region, in der das Interview durchgeführt wurde (ISO); Größe der Stadt, in der das Interview durchgeführt wurde (5 Kategorien).
Kategorien Kategorien
  • Arbeit und Betrieb
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
  • Gesellschaft, Kultur
  • Familie
  • Person, Persönlichkeit, Rolle
  • Religion und Weltanschauung
Themen
  • ARBEIT UND BESCHÄFTIGUNG
  • Kulturelle und nationale Identität
  • Religion und Werte
  • Politisches Verhalten und politische Einstellungen
  • Familie und Ehe
  • Geschlecht und Geschlechterrollen
Alte Themen Alte Themen
  • 1 Arbeit und Berufstätigkeit
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 5.5 Religion und Werte
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 13.3 Familie und Ehe
  • 13.4 Geschlecht und Geschlechterrollen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Albanien (AL)
  • Armenien (AM)
  • Österreich (AT)
  • Aserbaidschan (AZ)
  • Bosnien und Herzegowina (BA)
  • Weißrussland (BY)
  • Bulgarien (BG)
  • Kroatien (HR)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Estland (EE)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Georgien (GE)
  • Deutschland (DE)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Ungarn (HU)
  • Island (IS)
  • Italien (IT)
  • Montenegro (ME)
  • Litauen (LT)
  • Nord-Mazedonien (MK)
  • Niederlande (NL)
  • Norwegen (NO)
  • Polen (PL)
  • Rumänien (RO)
  • Russische Föderation (RU)
  • Serbien (RS)
  • Slowakei (SK)
  • Slowenien (SI)
  • Schweden (SE)
  • Spanien (ES)
  • Schweiz (CH)
  • Portugal (PT)
  • Andorra (AD)
  • Argentinien (AR)
  • Australien (AU)
  • Bangladesch (BD)
  • Bolivien, Plurinationaler Staat (BO)
  • Brasilien (BR)
  • Chile (CL)
  • China (CN)
  • Kolumbien (CO)
  • Zypern (CY)
  • Ecuador (EC)
  • Ägypten (EG)
  • Äthiopien (ET)
  • Griechenland (GR)
  • Guatemala (GT)
  • Hongkong (HK)
  • Indonesien (ID)
  • Iran, Islamische Republik (IR)
  • Irak (IQ)
  • Japan (JP)
  • Jordanien (JO)
  • Kasachstan (KZ)
  • Kirgisistan (KG)
  • Libanon (LB)
  • Macau (MO)
  • Malaysia (MY)
  • Mexiko (MX)
  • Myanmar (MM)
  • Neuseeland (NZ)
  • Nicaragua (NI)
  • Nigeria (NG)
  • Pakistan (PK)
  • Peru (PE)
  • Philippinen (PH)
  • Puerto Rico (PR)
  • Korea, Republik (KR)
  • Taiwan (TW)
  • Tadschikistan (TJ)
  • Thailand (TH)
  • Tunesien (TN)
  • Türkei (TR)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (US)
  • Vietnam (VN)
  • Simbabwe (ZW)
  • Ukraine (UA)
  • Kanada (CA)
  • Singapur (SG)
GrundgesamtheitEVS 2017: Die Zielpopulation ist definiert als: Personen ab 18 Jahren (ohne Altersbeschränkung), die zum Zeitpunkt des Beginns der Feldarbeit (oder zum Zeitpunkt des ersten Besuchs im Haushalt, bei Random-Route Auswahl) eine Wohnadresse in privaten Haushalten (nicht wohnhaft) im Land haben. Untersuchungsgebiet: Albanien (AL); Armenien (AM); Österreich (AT); Aserbaijan (AZ); Belarus (BY); Bosnien und Herzegowina (BA); Bulgarien (BG); Kroatien (HR); Tschechische Republic (CZ); Dänemark (DK); Estland (EE); Finnland (FI); Frankreich (FR); Georgien (GE); Deutschland (DE); Großbritannien (GB-GBN); Ungarn (HU); Island (IS); Italien (IT); Litauen (LT); Montenegro (ME); Niederlande (NL); Nord-Mazedonien (MK); Norwegen (NO); Polen (PL); Portugal (PT); Rumänien (RO); Russland (RU); Serbien (RS); Slowakei (SK); Slovenien (SI); Schweden (SE); Spanien (ES); Schweiz (CH), Ukraine (UA). WVS Welle 7: Die Zielpopulation ist definiert als: Personen im Alter von 18 Jahren (16/17 ist in den Ländern mit einem solchen Wahlalter akzeptabel) oder älter (ohne obere Altersgrenze), unabhängig von ihrer Nationalität, Staatsbürgerschaft oder Sprache, die sich in den letzten 6 Monaten vor dem Datum des Beginns der Feldarbeit in privaten Haushalten in dem [Land] aufgehalten haben. Untersuchungsgebiet: Andorra (AD); Argentina (AR); Australia (AU); Bangladesh (BD); Bolivia (BO); Brazil (BR); Canada (CA); Colombia (CO); Chile (CL); China (CN); Cyprus (CY); Ecuador (EC); Egypt (EG); Ethiopia (ET); Germany (DE); Greece (GR); Guatemala (GT); Hong Kong SAR PRC (HK); Indonesia (ID); Iran (IR); Iraq (IQ);Japan (JP); Jordan (JO); Kazakhstan (KZ); Kyrgyzstan (KG); Lebanon (LB); Macao SAR PRC (MO); Malaysia (MY); Mexico (MX); Myanmar (MM); New Zealand (NZ); Nicaragua (NI); Nigeria (NG); Pakistan (PK); Peru (PE); Philippines (PH); Puerto Rico (PR); Romania (RO); Russian Federation (RU); Serbia (RS); Singapore (SG); South Korea (KR); Taiwan ROC (TW); Tajikistan (TJ); Thailand (TH); Tunisia (TN); Turkey (TR); Ukraine (UA); United States (US); Vietnam (VN); Zimbabwe (ZW).
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individuum
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl
  • Wahrscheinlichkeitsauswahl: Einfache Zufallsauswahl
EVS 2017: Die Auswahlverfahren unterscheiden sich von Land zu Land: Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl Wahrscheinlichkeitsauswahl: Einfache Zufallsauswahl Für die EVS 2017 wurde eine repräsentative ein- oder mehrstufige Stichprobe der erwachsenen Bevölkerung des Landes ab 18 Jahren verwendet. Der Stichprobenumfang wurde als effektiver Stichprobenumfang festgelegt: 1200 für Länder mit mehr als 2 Millionen Einwohnern, 1000 für Länder mit weniger als 2 Millionen Einwohnern. 8 von 16 Ländern wichen von den Richtlinien ab und planten mit einem effektiven Stichprobenumfang unterhalb des festgelegten Schwellenwerts. Deutschland, Niederlande, Island und die Schweiz haben aufgrund des Mixed Mode Designs nur einen Teil (50% oder mehr) des effektiven Stichprobenumfangs dem vom Interviewer verwalteten Modus zugewiesen. Das Stichprobendesign und andere relevante Informationen über die Stichproben wurden von der EVS-Methodikgruppe (EVS-MG) überprüft und vor der Beauftragung eines Erhebungsinstituts oder dem Beginn der Datenerhebung genehmigt. Im Falle von On-Field-Stichproben hat EVS-MG die notwendigen Protokolle zur Dokumentation der Auswahlwahrscheinlichkeiten der einzelnen Befragten vorgeschlagen. Die Stichproben wurden mit dem von den nationalen Gruppen übergebenen Sampling Design Form (SDF) dokumentiert (siehe EVS2017 Methodological Guidelines, Sampling). Das SDF enthält die Beschreibung des Stichprobenrahmens und jeder Stichprobenstufe sowie die Berechnung des geplanten Brutto- und Nettostichprobenumfangs, um die erforderliche effektive Stichprobe zu erreichen. Darüber hinaus enthält es die analytische Beschreibung der Auswahlwahrscheinlichkeiten des Stichprobendesigns, die zur Berechnung von Designgewichten verwendet werden. WVS Welle 7: Die Auswahlverfahren unterscheiden sich von Land zu Land: Wahrscheinlichkeitsstichprobe: Mehrstufige Stichprobe Wahrscheinlichkeitsstichprobe: Einfache Zufallsstichprobe Für die WVS 2017-2020 wurde eine repräsentative ein- oder mehrstufige Stichprobe der erwachsenen Bevölkerung des Landes ab 18 (16) Jahren verwendet. Die Stichprobengröße wurde als effektive Stichprobengröße festgelegt: 1200 für Länder mit einer Bevölkerung von über 2 Millionen, 1000 für Länder mit einer Bevölkerung von weniger als 2 Millionen. Länder mit großer Bevölkerungszahl und Vielfalt (z.B. Indien, China, USA, Russland, Brasilien usw.) sind erforderlich, um eine effektive Stichprobe von N=1500 oder größer zu erreichen. Nur 2 Länder (Argentinien, Chile) sind von den Richtlinien abgewichen und haben mit einer effektiven Stichprobengröße unterhalb des festgelegten Schwellenwertes geplant. Das Stichprobendesign und andere relevante Informationen über die Probenahme wurden vom Wissenschaftlichen Beratungsausschuss der WVS überprüft und vor der Beauftragung einer Feldarbeitsagentur oder dem Beginn der Datenerhebung genehmigt. Die Probenahme wurde mit Hilfe des von den nationalen Teams ausgehändigten Erhebungsdesignformulars dokumentiert, das die Beschreibung des Stichprobenrahmens und jeder Probenahmestufe sowie die Berechnung der geplanten Brutto- und Nettostichprobengröße zur Erreichung der erforderlichen effektiven Stichprobe enthielt. Zusätzlich enthielt es die analytische Beschreibung der Einschlusswahrscheinlichkeiten des Stichprobenplans, die zur Berechnung der Plangewichte verwendet werden.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung)/CAMI (Computerunterstützte mobile Befragung)
  • Persönliches Interview: PAPI (Papierfragebogen)
  • Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
  • Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview)
  • Selbstausfüller: Papier
EVS 2017: Mixed-Mode-Erhebungsverfahren Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung) Persönliches Interview: PAPI (Papierfragebogen) Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung) Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview) Selbstausfüller: Papier In allen Ländern wurde die Feldarbeit auf der Grundlage detaillierter und einheitlicher Anweisungen der EVS-Beratergruppen durchgeführt. Der Hauptmodus in EVS 2017 ist Face-to-Face (vom Interviewer ausgefüllt). Eine alternative Selbstausfüller-Form war möglich, aber als paralleler Mischmodus, d.h. es gab keine Wahlmöglichkeit für den Befragten zwischen den Modi: Entweder er/sie wurde persönlich zugewiesen, oder er/sie wurde dem Web- oder Web-/Mail-Format zugeordnet. In allen Ländern, die in die erste Vorabveröffentlichung einbezogen waren, wurde der EVS-Fragebogen als Face-to-Face-Interview (CAPI oder/und PAPI) durchgeführt. Der EVS-Masterfragebogen 2017 wurde in englischer Sprache bereitgestellt, und jeder nationale Programmdirektor musste sicherstellen, dass der Fragebogen in alle Sprachen übersetzt wurde, die von 5% oder mehr der Bevölkerung des Landes gesprochen wurden. Ein zentrales Team überwachte den Übersetzungsprozess mit Hilfe des Translation Management Tools (TMT), das von CentERdata (Tilburg) entwickelt wurde. WVS7: Mixed-Mode-Erhebungsverfahren Persönliches Interview: CAPI (Computerunterstützte persönliche Befragung) Persönliches Interview: PAPI (Papierfragebogen) Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung) Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview) Selbstausfüller: Papier In allen Ländern wurde die Feldarbeit auf der Grundlage detaillierter und einheitlicher Anweisungen durchgeführt, die vom wissenschaftlichen Beirat der WVS und dem Sekretariat der WVSA erstellt wurden. Der Hauptmodus der Datenerhebung in der WVS 2017-2021 ist die persönliche Befragung (interviewer-administered). Einige Länder verwendeten selbstadministrierte Interviews oder einen gemischten Modus für die Datenerhebung: USA (CAWI; CATI); Australien (CAWI; postalische Befragung); Kanada (CAWI); Hong Kong SAR (PAPI; CAWI); Malaysia (CAWI; PAPI). Der WVS Master-Fragebogen wurde in Englisch, Arabisch, Russisch und Spanisch bereitgestellt. Jedes nationale Umfrageteam musste sicherstellen, dass der Fragebogen in alle Sprachen übersetzt wurde, die von mindestens 15 % der Bevölkerung im Land gesprochen werden. Das WVSA-Sekretariat und das Datenarchiv überwachten den Übersetzungsprozess; jede Übersetzung wird einem mehrstufigen Validierungsverfahren unterzogen, bevor mit der Feldarbeit begonnen werden kann.
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Längsschnitt
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numerisch
DatenerhebungEVS 2017: Center for Economic and Social Studies (CESS), Tirana, Albania; InterRating CoLtd, Yerevan, Armenia; Institut für empirische Sozialforschung (IFES) GmbH, Vienna, Austria; Sorgu, Baku, Azerbaijan; Centre for Sociological and Political Research, Belarusian State University, Minsk, Belarus; Custom Concept d.o.o., Sarajevo, Bosnia and Herzegovina; Alpha Research LTD, Sofia, Bulgaria; Catholic University of Croatia, Zagreb, and GfK research Agency, Zagreb, Croatia; STEM/MARK, a.s., Praha, Czech Republic; Statistics Denmark - Survey, Copenhagen, Denmark; AS Emor,Tallinn, Estonia; Taloustutkimus Oy, Lemuntie 9, 00910 Helsinki, Finland; KANTAR PUBLIC - TAYLOR NELSON SOFRES, Paris, France; GORBI (Georgian Opinion Research Business International), Tbilisi, Georgia; Kantar Deutschland GmbH, Kantar Public, München, Germany; NatCen Social Research, London, Great Britain; Forsense, Budapest, Hungary; Social Science Research Institute, SSRI, University of Iceland, Reykjavik, Iceland; Doxa Spa, Milano, Italy; Baltic Surveys, Vilnius, Lithuania; DeFacto Consultancy, Podgorica, Montenegro; I&O Research B.V., Enschede, Netherlands and CentERdata, Tilburg, Netherlands; Faculty of Philosophy, Skopje, North Macedonia; Statistics Norway, Oslo, Norway; Centrum Badania Opinii Społecznej (Public Opinion Research Centre), Warszawa, Poland; IRES: Institutul Roman pentru Evaluare si Strategie, Romania; CESSI (Institute for comparative Social Research), Moscow, Russia; Nina media, Novi Sad, Serbia; Kantar TNS, Bratislava, Slovakia; University of Ljubljana, Faculty of Social Science, Ljubljana, Slovenia; MyWord Research SL, Madrid, Spain; IPSOS Observer Sweden AB, Härnösand, Sweden; M.I.S Trend S.A; Lausanne, Switzerland (Face-to-face) and Swiss Centre for Expertise in the Social Sciences FORS c/o University of Lausanne, Lausanne, Switzerland (Web-mail); GfK-Metris, Lisbon, Portugal; Social monitoring center, Kiev, Ukraine WVS Welle 7 Institut d’Estudis Andorrans, Centre de Recerca Sociològica (CRES), Andorra; Voices Research and Consultancy S.A., Argentina; Centre for Social Research and Methods, Australian National University; SRG Bangladesh Limited (SRGB), Bangladesh; CIUDADANIA, Comunidad de Estudios Sociales y Acción Pública, Bolivia; Federal University of Rio Grande do Sul, Brazil; Market Opinion Research International, Chile; Public Opinion Research Center of School of International and Public Affairs at Shanghai Jiao Tong University, China; Invamer, Colombia; Cymar Research Company (survey in Cyprus South); Prologue Consulting Ltd. (survey in Cyprus North); IPSOS Ecuador; Egyptian Research and Training Center, Egypt; WAAS International/ TNS RMS Nigeria Limited / Kantar (survey in Ethiopia); Kantar Deutschland GmbH, Kantar Public, München, Germany; National Centre of Social Research (EKKE) & DIANEOSIS & Metron Analysis, Greece; Innovation, Development & Research, S.A. & Social Work School of the University of San Carlos of Guatemala; Centre for Communication and Public Opinion Survey (CCPOS) of the Chinese University of Hong Kong for FTF; Survey Sampling International (SSI) for CAWI, Hong Kong SAR PRC; Survey Meter, Indonesia; R-Research Limited, UK (survey in Iran); International Institute for Administration and Social Survey (IIACSS), Jordan (survey in Iraq); Nippon Research Center, Ltd., Japan; NAMA Strategic Intelligence Solutions, Jordan; Public Opinion Research Institute, Kazakhstan; Central Asia Barometer, Kyrgyzstan; Statistics Lebanon Ltd.; University of Macao, China; IPSOS Malaysia; Moreno & Sotnikova Social Research and Consulting S.C., Mexico; IRL (Indochina Research Laos) Myanmar Limited, Myanmar; School of People, Environment and Planning, Massey University, New Zealand; CID/Gallup, S.A. (survey in Nicaragua); TNS RMS Nigeria Limited / Kantar; Gallup Pakistan; Public Opinion Institute at Pontifical Catholic University of Peru; Social Weather Stations, Philippines; Universidad del Sagrado Corazón, Puerto Rico; IRES: Institutul Roman pentru Evaluare si Strategie, Romania; CESSI - Institute for Comparative Social Research (survey in Russia); Singidunum University Belgrade, Serbia; Gallup South Korea; Institute of Sociology, Academia Sinica, Taipei, Taiwan ROC; Research Centre SHARQ /Oriens, Tajikistan; King Prajadhipok’s Institute, Thailand; Applied Social Science Forum, Tunisia; Bahcesehir University, Turkey; University of Chicago, NORC AmeriSpeak, USA; Indochina Research Ltd. Vietnam; Consumer Feedback, Zimbabwe & TNS RMS Nigeria Limited/ Kantar; Social Monitoring Center; Info Sapiens research center; Ukrainian Center for European Policy, Ukraine; Leger, Montreal, Canada; Institute of Policy Studies, National University of Singapore, Singapore
Erhebungszeitraum
  • 24.02.2018 - 24.06.2018 (Albanien EVS 2017)
  • 20.02.2018 - 30.04.2018 (Armenien EVS 2017)
  • 10.11.2018 - 23.12.2018 (Aserbaidschan EVS 2017)
  • 08.01.2018 - 14.05.2018 (Österreich EVS 2017)
  • 03.02.2019 - 14.06.2019 (Bosnien und Herzegovina EVS 2017)
  • 01.02.2018 - 05.03.2018 (Belarus EVS 2017)
  • 11.11.2017 - 01.09.2018 (Bulgarien EVS 2017)
  • 25.10.2017 - 16.02.2018 (Kroatien EVS 2017)
  • 02.03.2018 - 16.08.2018 (Frankreich EVS 2017)
  • 24.11.2017 - 10.07.2018 (Finnland EVS 2017)
  • 17.05.2018 - 12.09.2018 (Estland EVS 2017)
  • 27.09.2017 - 31.01.2018 (Dänemark EVS 2017)
  • 17.09.2017 - 01.12.2017 (Tschechische Republik EVS 2017)
  • 11.01.2018 - 18.03.2018 (Georgien EVS 2017)
  • 24.02.2018 - 21.08.2018 (Ungarn EVS 2017)
  • 12.02.2018 - 16.07.2018 (Großbritannien EVS 2017)
  • 23.10.2017 - 28.11.2018 (Deutschland EVS 2017)
  • 07.2019 - 12.2019 (Montenegro EVS 2017)
  • 08.12.2017 - 12.02.2018 (Litauen EVS 2017)
  • 24.09.2018 - 30.01.2019 (Italien EVS 2017)
  • 19.06.2017 - 04.04.2018 (Island EVS 2017)
  • 10.12.2018 - 28.03.2019 (Nord Mazedonien EVS 2017)
  • 22.08.2018 - 17.12.2018 (Norwegen EVS 2017)
  • 31.08.2017 - 28.02.2018 (Niederlande EVS 2017)
  • 03.02.2018 - 05.05.2018 (Rumänien EVS 2017)
  • 17.11.2017 - 08.02.2018 (Polen EVS 2017)
  • 10.11.2018 - 21.12.2018 (Serbien EVS 2017)
  • 07.11.2017 - 25.12.2017 (Russland EVS 2017)
  • 26.09.2017 - 03.12.2017 (Slowakische Republik EVS 2017)
  • 30.09.2017 - 23.12.2017 (Slowenien EVS 2017)
  • 27.09.2017 - 06.06.2018 (Schweden EVS 2017)
  • 28.11.2017 - 22.01.2018 (Spanien EVS 2017)
  • 11.09.2017 - 22.02.2018 (Schweiz EVS 2017)
  • 11.01.2020 - 01.03.2020 (Portugal EVS 2017)
  • 01.06.2018 - 22.09.2018 (Andorra WVS Welle 7)
  • 04.07.2017 - 19.07.2017 (Argentinien WVS Welle 7)
  • 06.04.2018 - 06.08.2018 (Australien WVS Welle 7)
  • 03.12.2018 - 24.12.2018 (Bangladesch WVS Welle 7)
  • 18.01.2017 - 07.03.2017 (Bolivien WVS Welle 7)
  • 15.05.2018 - 11.06.2018 (Brasilien WVS Welle 7)
  • 06.01.2018 - 05.02.2018 (Chile WVS Welle 7)
  • 07.07.2018 - 12.10.2018 (China WVS Welle 7)
  • 30.11.2018 - 22.12.2018 (Kolumbien WVS Welle 7)
  • 13.05.2019 - 04.06.2019 (Zypern WVS Welle 7)
  • 24.01.2018 - 03.03.2018 (Ecuador WVS Welle 7)
  • 22.06.2018 - 07.07.2018 (Ägypten WVS Welle 7)
  • 06.02.2020 - 19.03.2020 (Äthiopien WVS Welle 7)
  • 25.10.2017 - 31.03.2018 (Deutschland WVS Welle 7)
  • 08.09.2017 - 16.10.2017 (Griechenland WVS Welle 7)
  • 03.10.2019 - 25.02.2020 (Guatemala WVS Welle 7)
  • 16.07.2018 - 11.11.2018 (Hong Kong WVS Welle 7)
  • 01.06.2018 - 20.08.2018 (Indonesien WVS Welle 7)
  • 24.03.2020 - 17.04.2020 (Iran WVS Welle 7)
  • 08.06.2018 - 28.06.2018 (Irak WVS Welle 7)
  • 05.09.2019 - 26.09.2019 (Japan WVS Welle 7)
  • 07.06.2018 - 14.06.2018 (Jordanien WVS Welle 7)
  • 01.10.2018 - 30.11.2018 (Kasachstan WVS Welle 7)
  • 05.12.2019 - 28.01.2020 (Kirgisistan WVS Welle 7)
  • 04.06.2018 - 18.06.2018 (Libanon WVS Welle 7)
  • 03.10.2019 - 17.12.2019 (Macau WVS Welle 7)
  • 05.04.2018 - 21.05.2018 (Malaysia WVS Welle 7)
  • 18.01.2018 - 02.05.2018 (Mexiko WVS Welle 7)
  • 17.01.2020 - 03.03.2020 (Myanmar WVS Welle 7)
  • 04.07.2019 - 21.02.2020 (Neuseeland WVS Welle 7)
  • 30.11.2019 - 05.01.2020 (Nicaragua WVS Welle 7)
  • 19.12.2017 - 26.01.2018 (Nigeria WVS Welle 7)
  • 04.11.2018 - 11.12.2018 (Pakistan WVS Welle 7)
  • 17.08.2018 - 09.09.2018 (Peru WVS Welle 7)
  • 03.12.2019 - 09.12.2019 (Philippinen WVS Welle 7)
  • 16.03.2018 - 27.10.2018 (Puerto Rico WVS Welle 7)
  • 30.11.2017 - 02.04.2018 (Rumänien WVS Welle 7)
  • 07.11.2017 - 29.12.2017 (Russland WVS Welle 7)
  • 20.05.2017 - 07.07.2017 (Serbien WVS Welle 7)
  • 24.12.2017 - 16.01.2018 (Südkorea WVS Welle 7)
  • 25.03.2019 - 16.06.2019 (Taiwan WVS Welle 7)
  • 08.01.2020 - 06.02.2020 (Tadschikistan WVS Welle 7)
  • 01.12.2017 - 26.02.2018 (Thailand WVS Welle 7)
  • 26.04.2019 - 20.05.2019 (Tunesien WVS Welle 7)
  • 31.03.2018 - 21.05.2018 (Türkei WVS Welle 7)
  • 28.04.2017 - 31.05.2017 (Vereinigte Staaten WVS Welle 7)
  • 15.12.2019 - 21.01.2020 (Vietnam WVS Welle 7)
  • 11.02.2020 - 23.03.2020 (Simbabwe WVS Welle 7)
  • 25.07.2020 - 14.08.2020 (Ukraine WVS Welle 7)
  • 02.11.2020 - 23.11.2020 (Ukraine EVS 2017)
  • 02.10.2020 - 19.10.2020 (Kanada WVS Welle 7)
  • 08.11.2019 - 15.03.2020 (Singapur WVS Welle 7)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.0.0 (aktuelle Version)07.07.2021 Release 2-0-0 https://doi.org/10.4232/1.13737
1.1.026.01.2021 Update USA Daten und DE (EVS) Gewicht https://doi.org/10.4232/1.13670
1.0.013.11.2020 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.13095
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 2.0.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2021-7-7NOTIFICATION 2021-7-7New integrated countries and territories: To EVS part: Ukraine (2020) To WVS part: Canada (2020), Singapore (2020)
2021-7-7X0262021-7-7Renamed to X026_01 according to the trend in the EVS/WVS Common Dictionary.
2021-7-7wght_eq1000 The equilibration weight was erroneously saved for the EVS samples with only two decimals. Therefore, weighted samples are not equal 1000. 2021-7-7wght_eq1000 has been saved with format F11.8
2021-7-7cntrycowGreat Britain is coded under 200=United Kingdom, although the British EVS sample does not include Northern Ireland.2021-7-7GB cases recoded into non-official code: 201 ´Great Britain´
2021-7-7X025A_01; X025R; W002A_01; W002R; V004AM_01; V004RM; V004AF_01; V004RF2021-7-7Romania, Turkey: updated variables on education
2021-7-7reg_nuts2 and reg_nuts12021-7-7Turkey: updated variables on NUTS regions
2021-7-7reg_iso2021-7-7Cyprus, Lebanon: updated variables on ISO regions
2021-7-7 lnge_num; lnge_iso2021-7-7Cyprus: updated variables on language
Änderungen zwischen der Version 1.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2020-12-4gwghtGermany (EVS Part): The Calibration weights were erroneously set as 1 for all cases of the EVS German sample. 2021-1-26Correct weights have been included into version 1.1.0.
2021-1-22US dataVariables “F063. Importance of God” and “F114A. Justifiable: Claiming government benefits to which you are not entitled”: due to the error in the survey software, initial answer distributions to these questions contained errors in the USA national data-set in the WVS part of the Joint EVS/WVS file. Apart from the specified above variable, few more further questions have been mildly affected.2021-1-26As a part of the correction procedure, the full questionnaire script and answer distributions to all questions have been checked. US data have been replaced with those from the new corrected US national dataset.
2021-1-26x0072021-1-26Germany (WVS part): further cases have been incorporated on “2=Living together as married”. BEWARE:category 2 ´Living together as married´ corresponds in the EVS survey to "registered partnership" (in Germany: "Eingetragene Lebenspartnerschaft").

Weitere Hinweise

Links
Anzahl der Einheiten: 135000
Anzahl der Variablen: 231
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • The EVS Bibliography lists all kinds of publications using EVS data, based on national and cross-national analysis. The bibliography is an easy way to find relevant publications in the field of value studies. Moreover, some enhanced publications with information on the datasets, variables, and syntax codes of the concepts used are available. The EVS Bibliography can be found here [https://europeanvaluesstudy.eu/education-dissemination-publications/evs-publications/]. - EVS 2017: Please send your bibliographic citation to evs.bibliography@gesis.org. - WVS7: Please send your bibliographic citation to wvsa.secretariat@gmail.com.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  European Values Study (EVS)
    Die European Values Study 1981-2017 ist eine transnationale empirische Langzeitstudie, die in Verantwortung der European Values Study Foundation durchgeführt wird. Die fünf EVS Wellen 1981, 1990, 1999, 2008 und 2017 decken ein breites Spektrum an Themen ab, die sich auf zentrale Lebensbereiche wie Arbeit und Freizeit, Familie und Sexualität, Religion, Politik und Ethik erstrecken. Der Datenbestand umfasst für die fünf Wellen die integrierten Datensätze und zusätzlich für die Wellen 1999 und 2008 die nationalen Datensätze. Das gegenwärtige EVS Trend File 1981-2017 basiert auf den fünf Wellen und kann mit dem World Values Surveys (1981-2021) zu einem Integrated Values Surveys 1981-2021 Data File integriert werden.