GESIS - DBK - ZA3488
 

ZA3488: Flash Eurobarometer 79 (Multimedia Internet Services: Special Mayors - Local Authorities)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Europäische Kommission (2001): Flash Eurobarometer 79(Multimedia Internet Services: Special Mayors - Local Authorities). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA3488 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.3488
StudiennummerZA3488
TitelFlash Eurobarometer 79 (Multimedia Internet Services: Special Mayors - Local Authorities)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.3488 (Publikationsjahr 2001)
Erhebungszeitraum04.2000 - 04.2000
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Public Opinion Analysis Unit

Inhalt

InhaltNutzung der Darstellungsmöglichkeit und Bereitstellung von kommunalen Serviceangeboten im Internet. Themen: Hauptsächlich angebotene Informations- und Kommunikationsservices: gedrucktes kommunales Mitteilungsblatt, direkte Postsendungen, Plakatkampagnen, allgemeine oder spezielle Bürgerberatungsstellen, Beschwerdestelle, Hotline, Bürgerforen und öffentliche Diskussionen, sporadische TV- oder Radiobeiträge, Homepage/Internetauftritt; falls Webseite besteht: Art der Informationen (Öffnungszeiten, Zuständigkeiten, Namen und Telefonnummern, Email-Adressen, Angaben über die Beschaffungsmöglichkeiten offizieller Dokumente, elektronische Versionen der Formulare, häufig gestellte Fragen (FAQ), Mitteilungen über lokale Aktivitäten, Touristeninformationen, Links zur lokalen Presse, Information über lokale Bildungsinstitute, Links zu kulturellen Einrichtungen, Link zur Handelskammer, Hinweise zur Nutzung von Sozialeinrichtungen, Informationen über wirtschaftliche Aspekte des Standorts); Bereitstellung von interaktiven Services auf der Webseite: Versenden von offiziellen Emails mit elektronischer Signatur, Anforderung offizieller Dokumente (wie z.B. Geburtsurkunde), Erstellung eines Strafantrags gegen andere Bürger, online Verlängerung von Genehmigungen, Zahlung von Geldbußen/Steuern, Zugang zu gesetzlichen Dokumenten und lokalen Beschlüssen, Kommentierung von Protokollen der Stadtratssitzung durch die Bürger, Bürgerforen, Organisation von Wahlen/Abstimmungen, Kontaktieren von Beamten oder Stadträten; Konsequenzen des Internetauftritts: interne Organisationsprobleme, lange Gewöhnungsphase, Bedarf an spezialisierten Mitarbeitern für den Internetauftritt, Schaffung neuer Arbeitsplätze, Anschaffung teurer Hardware, hohe Kommunikationskosten, mangelnde Akzeptanz unter den Beschäftigten, kleine Nutzergruppe, Herausforderung einer schnellen Reaktionsfähigkeit der Kommunalbehörde, keine Veränderung bei der politischen Partizipation der Bürger, Behinderung der Funktionsfähigkeit wegen fehlender rechtlicher Grundlagen, kein Einfluss auf die lokale Wirtschaft; wenn keine Website: Gründe (Zeitmangel, keine Fachkräfte, keine finanziellen Mittel, zu geringe Internetnutzung der Bürger, zu geringe Ortsgröße, kein Wissen über die Vorteile eines Internetauftritts, keine Kenntnis über erfolgreichen Internetauftritt anderer Gemeinden, Zweifel an Effektivität); geplanter Internetauftritt; Einführung anderer internetbasierter Dienstleistungen (öffentliche Räumlichkeiten, in denen das Internet gegen eine geringe Gebühr oder kostenlos genutzt werden kann, kostenlose Bereitstellung einer Email-Adresse für die Bürger, Bereitstellung von Computerterminals an öffentlichen Orten); Einordnung der lokalen Mehrheitspartei auf einem Links-Rechts-Kontinuum. Demographie: Stellung des Befragten innerhalb der Behörde; Einwohnerzahl der Stadt. Zusätzlich wurde verkodet: Region (European Administrative Regional Unit)
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitKommunalbehörden in jedem Land (´constant fraction´ procedure)
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Die Auswahl spiegelt die Unterschiede in der Bevölkerungsverteilung und der Organisation der Kommunalbehörden in den jeweiligen Ländern wider. Die befragte Person ist verantwortlich für die Internetprojekte oder für PR bzw. Öffentlichkeitsarbeit der jeweiligen Behörde. Pro Land wurden 30 bis 350 Kommunalbehörden befragt.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungEOS Gallup Europe Dimarso, Bruxelles, Belgium Gallup, Kobenhavn, Denmark Emnid, Bielefeld, Germany ICAP, Athens, Greece Demoscopia, Madrid, Spain Suomen Gallup, Espoo, Finland B.V.A., Viroflay, France Irish MKTG Surveys, Dublin, Ireland Doxa, Milano, Italy ILReS, Luxembourg, Luxembourg NIPO, Amsterdam, Netherlands Österreichisches Gallup, Vienna, Austria Metris, Lisboa, Portugal SIFO, Stockholm, Sweden NOP, London, United Kingdom
Erhebungszeitraum
  • 04.2000

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.3488 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 1774
Anzahl der Variablen: 79
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Zielgruppenbefragungen: Informationsgesellschaft / Internet