GESIS - DBK - ZA4231
 

ZA4231: Eurobarometer 62.2 (Nov-Dec 2004)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren

ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
Eurobarometer 62.2 Agricultural Policy, Development Aid, Social Capital, and Information and Communication Technology
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Europäische Kommission (2012): Eurobarometer 62.2 (Nov-Dec 2004). TNS OPINION & SOCIAL, Brussels [Producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4231 Datenfile Version 1.1.0, https://doi.org/10.4232/1.10964
StudiennummerZA4231
TitelEurobarometer 62.2 (Nov-Dec 2004)
Weitere Titel
  • Agricultural Policy, Development Aid and Social Capital (Untertitel)
Aktuelle Version1.1.0, 30.03.2012, https://doi.org/10.4232/1.10964
Alternative IDs Alternative IDs
  • doi:10.3886/ICPSR04668.v2, 2007-11-24
Erhebungszeitraum22.11.2004 - 19.12.2004
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels; DG Communication Public Opinion Analysis Sector

Inhalt

InhaltMeinung zur europäischen Union; Beurteilung der europäischen Agrarpolitik und der Entwicklungshilfe; Lebenszufriedenheit Zufriedenheit mit den öffentlichen Dienstleistungen; Politikinteresse; Ehrenamt. Themen: Bewertung der Mitgliedschaft des eigenen Landes in der EU; Vertrauen in das Europäische Parlament, die Europäische Kommission und den Ministerrat; Zufriedenheit mit der Funktionsweise der Demokratie in der EU; Meinung zur europäischen Verfassung und Gründe dafür; Rolle der USA und der europäischen Union bei verschiedenen Themen (Frieden, Terrorismus, Weltwirtschaft, Armut, Umweltschutz); Beurteilung der europäischen Landwirtschaftspolitik; Nennung der aus persönlicher Sicht drei wichtigsten Ziele der europäischen Agrarpolitik in Bezug auf den Verbraucher; Rolle der europäischen Agrarpolitik für die Unterstützung der Landwirte und der Förderung bestimmter Produkte und Anbaumethoden; Meinung zur Verlagerung der Agrarpolitik weg von Subventionen einzelner Produkte und hin zu einer Unterstützung der Landwirte; Einschätzung der Wichtigkeit von Entwicklungshilfe; Kenntnis der Milleniums-Entwicklungsziele; Wahrscheinlichkeit der Erreichung dieser Ziele bis 2015; präferierte Maßnahmen, um die Entwicklungsziele zu erreichen; Kenntnistest: Leistung von Entwicklungshilfe durch die Bundesregierung und durch die Europäische Kommission; Einschätzung des Anteils am Bundeshaushalt für Entwicklungshilfe; ausreichende europäische Entwicklungshilfe; tatsächliche Verbesserung der Situation durch Entwicklungshilfe in betroffenen Ländern; Land, das am besten in der Lage ist, Entwicklungshilfe in Afrika, Lateinamerika und Asien zu leisten und Gründe dafür: Europa, USA oder Japan; Bereiche der Entwicklungshilfe, in denen die Europäische Union am meisten bewirken kann; Einstellung zur Entwicklungshilfe (Skala); Zufriedenheit des Befragten in ausgewählten Bereichen: Gesundheit, Familienleben, Sozialleben, Verhältnis zu den Arbeitskollegen, persönliche Sicherheit, finanzielle Situation, Wohnsituation, Nachbarschaft, Qualität des Trinkwassers, Luftqualität, derzeitige Arbeitsstelle, Lebenszufriedenheit und Demokratiezufriedenheit; Zufriedenheit mit öffentlichen Dienstleistungen (öffentliche Verkehrsmittel, Bildungssystem, Gesundheitssystem, Sozialwohnungen, Weiterbildung und Kinderbetreuungseinrichtungen); Vertrauen zu anderen Menschen; Wichtigkeit der Lebensbereiche: Familie, Freunden, Freizeit, Politik, Religion, Beruf und ehrenamtlicher Tätigkeit; Häufigkeit von Treffen mit Freunden, Kollegen und Nachbarn; Situationen, in denen mit der Unterstützung von Freunden, Kollegen, Nachbarn und Bekannten gerechnet werden kann und vice versa; Häufigkeit eigener ehrenamtlicher Tätigkeit und aktiver Hilfe für andere Menschen; Mitgliedschaft, Spendentätigkeit und aktive Beteiligung in ausgewählten Organisationen; Wichtigkeit des Internets und Mobiltelefons für die ehrenamtliche Tätigkeit; Betreuung und Pflege eines Familienangehörigen und Alter dieser Person; Präferenz für private Pflege oder Pflegeheim; private oder staatliche Verantwortlichkeit für Finanzierung der Betreuung von älteren Menschen; Politikinteresse; Parteineigung; politische Partizipation; Wertvorstellungen eines guten Bürgers; persönliche Diskriminierungserfahrung im letzten Jahr in der Ausbildung, am Arbeitsplatz, im Alltag, bei Behördengängen oder bei der Wohnungssuche. Demographie: Staatsangehörigkeit; derzeitiger bzw. früherer Beruf; Einstufung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; derzeitige Familiensituation; Alter bei Ausbildungsabschluss; Geschlecht; Alter; Urbanisierungsgrad; Anzahl der Personen von 15-24 (25-64, über 65) Jahren im Haushalt; Anzahl der Kinder unter 10 und von 10 bis 14 Jahren im Haushalt; Geburtsland des Befragten und der Eltern (Migrationshintergrund); Festnetzanschluss und Mobiltelefon verfügbar. Zusätzlich verkodet wurde: Datum des Interviews; Interviewbeginn und Interviewdauer; Anzahl der während des Interviews anwesenden Personen; Einschätzung der Mitarbeit des Befragten; Ortsgröße; Region; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Wirtschaftszweige, Dienstleistungen und Verkehr
  • Gesellschaft, Kultur
  • Arbeit und Betrieb
Themen Themen
  • 5.8 Soziales Verhalten und soziale Einstellungen
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 17.1 Agrarwirtschaft
  • 17.6 Wirtschaftssysteme und wirtschaftliche Entwicklung

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Frankreich (FR)
  • Belgien (BE)
  • Niederlande (NL)
  • Deutschland (DE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Dänemark (DK)
  • Irland (IE)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Nordirland (GB-NIR)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Portugal (PT)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Österreich (AT)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Estland (EE)
  • Ungarn (HU)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Malta (MT)
  • Polen (PL)
  • Slowakei (SK)
  • Slowenien (SI)
  • Bulgarien (BG)
  • Rumänien (RO)
GrundgesamtheitAlter: 15 Jahre und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (random route). Geburtstagsmethode auf der letzten Stufe.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen (CAPI)
DatenerhebungÖsterreichisches GALLUP, Vienna, Austria TNS Dimarso, Bruxelles, Belgium TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark TNS Sofres, Montrouge, France TNS GALLUP OY, Espoo, Finland TNS Infratest, Munich, Germany TNS ICAP, Athens, Greece TNS UK, London, United Kingdom TNS MRBI, Dublin, Ireland TNS Abacus, Milano, Italy TNS ILReS, Luxemburg, Luxembourg TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands TNS EUROTESTE, Lissabon, Portugal TNS Demoscopia, Madrid, Spain TNS GALLUP, Stockholm, Sweden Synovate, Nicosia, Cyprus TNS Aisa, Prague, Czech Republic Emor, Tallinn, Estonia TNS Hungary, Budapest, Hungary TNS Baltic Data House, Riga, Latvia TNS GALLUP Lithuania, Vilnius, Lithuania MISCO, Malta, Malta TNS OBOP, Warsaw, Poland TNS Aisa SK, Bratislava, Slovakia RM PLUS, Maribor, Slovenia TNS BBSS, Sofia, Bulgaria TNS CSOP, Bukarest, Romania TNS Opinion, Brussels (Fieldwork co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 27.11.2004 - 19.12.2004 (Frankreich)
  • 1.12.2004 - 19.12.2004 (Belgien)
  • 22.11.2004 - 15.12.2004 (Niederlande)
  • 26.11.2004 - 14.12.2004 (Deutschland)
  • 2.12.2004 - 19.12.2004 (Italien)
  • 25.11.2004 - 16.12.2004 (Luxemburg)
  • 29.11.2004 - 19.12.2004 (Dänemark)
  • 26.11.2004 - 19.12.2004 (Irland (Republik))
  • 26.11.2004 - 19.12.2004 (Großbritannien)
  • 26.11.2004 - 19.12.2004 (Nordirland)
  • 27.11.2004 - 18.12.2004 (Griechenland)
  • 24.11.2004 - 18.12.2004 (Spanien)
  • 1.12.2004 - 19.12.2004 (Portugal)
  • 26.11.2004 - 19.12.2004 (Finnland)
  • 24.11.2004 - 14.12.2004 (Schweden)
  • 30.11.2004 - 19.12.2004 (Österreich)
  • 1.12.2004 - 17.12.2004 (Zypern (Republik))
  • 26.11.2004 - 13.12.2004 (Tschechische Republik)
  • 1.12.2004 - 17.12.2004 (Estland)
  • 25.11.2004 - 18.12.2004 (Ungarn)
  • 27.11.2004 - 19.12.2004 (Lettland)
  • 27.11.2004 - 15.12.2004 (Litauen)
  • 24.11.2004 - 16.12.2004 (Malta)
  • 29.11.2004 - 17.12.2004 (Polen)
  • 26.11.2004 - 17.12.2004 (Slowakei)
  • 29.11.2004 - 19.12.2004 (Slowenien)
  • 24.11.2004 - 12.12.2004 (Bulgarien)
  • 2.12.2004 - 13.12.2004 (Rumänien)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.1.0 (aktuelle Version)30.03.2012 Archive edition update https://doi.org/10.4232/1.10964
1.0.013.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.4231 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2013-4-8P7_PT REGION I - NUTS 2 (V536) Please notice that NUTSII REGIONS Starting with Eurobarometer 62 the NUTS 2 REGIONS for PORTUGAL have changed. In accordance with the official EUROSTAT NUTS 2 version 2003 the region “LISBOA E VALE DO TEJO” is split up and the subregion “Lezíria do Tejo” reinstated to the “Alentejo” Region; “Médio Tejo” and “Oeste” are reinstated to the “Centro” Region. The documentation for NUTS 2 code 3 “Lisboa e Vale do Tejo” is not correct and should read “LISBOA” (NUTS2003-2010: PT17). Regions “CENTRO” and “ALENTEJO” do not change names but regional coverage (NUTS2003-2010: PT16 and PT18). The regions “NORTE” (PT11) and “ALGARVE” (PT15) remain unchanged. Starting with Eurobarometer 62 the autonomous regions AÇORES (PT20) and MADEIRA (PT30) are not covered anymore. This has been confirmed by TNS Opinion & Social as of March 26, 2013.
2013-4-8P7_GR REGION II- NUTS 1 (V559) Starting with Eurobarometer 62 the Northern and Southern Aegean Islands ("Voreio Aigaio" with NUTS2 code GR41 and "Notio Aigaio" with Starting with Eurobarometer 62 the Northern and Southern Aegean Islands ("Voreio Aigaio" with NUTS 2 code GR41 and "Notio Aigaio" with NUTS 2 code GR42) as well as the Ionian Islands ("Ionia Nisia" with NUTS 2 code GR22) are not covered. The documentation for NUTS 1 code 4 is not correct. The data only cover the island of Crete (NUTS 2 code GR43). This has been confirmed by TNS Opinion & Social as of March 26, 2013.
2014-11-19Duplicate cases (AT IE PT)The following pairs of cases are coded completely identical for all variables except for the case ID: -- IRELAND: Serial case ID (V5:) 6273 and 7076; Original case ID (V576): 9000175 and 9001004 -- AUSTRIA: Serial case ID (V5:) 9749 and 10156; Original case ID (V576): 13089003 and 13056003 -- AUSTRIA: Serial case ID (V5:) 9750 and 10157; Original case ID (V576): 13089004 and 13056004 ---- The following pairs of cases are coded completely identical for all variables except for the case ID and SIZE OF COMMUNITY (V507): -- IRELAND: Serial case ID (V5:) 6279 and 7073; Original case ID (V576): 9000181 and 9001001 -- IRELAND: Serial case ID (V5:) 6285 and 7074; Original case ID (V576): 9000187 and 9001002 -- IRELAND: Serial case ID (V5:) 6243 and 7075; Original case ID (V576): 9000144 and 9001003 ---- The following pairs of cases are coded completely identical for all variables except for the case ID, SIZE OF COMMUNITY (V507) and interview protocol variables DATE, TIME and DURATION (V493 to V496): -- PORTUGAL: Serial case ID (V5:) 11358 and 11452; Original case ID (V576): 14000708 and 14000805 ---- For details see (updated 2017-08-29): Slomczynski, Kazimierz; Powalko, Przemek and Krauze, Tadeusz (2017): "Non-unique Records in International Survey Projects: The Need for Extending Data Quality Control". In: Survey Research Methods 11 (1): 1-16. https://ojs.ub.uni-konstanz.de/srm/article/view/6557. (Working paper version 2015: http://dx.doi.org/10.7910/DVN/TK1U7E)
2007-11-28P7_GB REGION NUTS 1 Within the United Kingdom NUTS 1 region NORTH WEST (v533, code 7) the distribution for SIZE OF COMMUNITY (v508) differs considerably compared to Eurobarometer wave 63 ff.. Up to wave 61 the regional subdivision was different.
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 1.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2011-7-1VERSIONdataset version id variable2011-7-1variable added
2011-7-1v534, value 7value label incorrect2011-7-1value label corrected
2011-7-1v558, value 3value label incorrect2011-7-1value label corrected
2011-7-1v502, value 1value label incorrect2011-7-1value label corrected
2011-7-1V250, value 9value label missing2011-7-1value label added

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie reguläre Stichprobengröße (im Sinne von abgeschlossenen Interviews) beträgt 1000 Befragten pro Land. Eine Ausnahme bildet das Vereinigte Königreich mit separater Stichprobe für Großbritannien (1000) und Nordirland (300). Deutschland hat eine separate Stichprobe für den östlichen (500) und den westlichen Teil (1000). Luxemburg, Zypern (Republik)und Malta haben je 500 Interviews durchgeführt. Effektive Zahl der realisierten Interviews in dieser Runde: Frankreich 1004 Belgien 1011, Niederlande 1016, Deutschland-West-1001, Deutschland-Ost 532, Italien 1005, Luxemburg 510, Dänemark 1011, Irland 1000, Großbritannien 1059, Nordirland 307, Griechenland 1000, Spanien 1045, Portugal 1000, Finnland 1028, Schweden 1009, Österreich 1030, Zypern (Republik) 500, Tschechische Republik 1120, Estland 1000, Ungarn 1000, Lettland 1000, Litauen 1004 Malta 500, Polen 1000, Slowakei 1307, Slowenien 1000, Bulgarien 1009, und Rumänien 1000. Das thematische Modul ´Informations Technologie´(QE1 um QE12) wurde nur in Bulgarien und Rumänien gefragt. In den EU-Mitgliedsstaaten wurden identische Fragen im Rahmen des Eurobarometer 62.1 gestellt. Die thematischen Module ´Gemeinsame Agrarpolitik´ (QB1 zu QB4) und ´Entwicklungshilfe´ (QC1 bis QC13) wurden nicht in Bulgarien und Rumänien abgefragt.
Anzahl der Einheiten: 27008
Anzahl der Variablen: 578
Daten-Typ: SPSS
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • TNS Opinion & Social: Special Eurobarometer 220 / Wave 62.2. Barometric questions. Survey requested and coordinated by the Directorate General Press and Communication (European Commission). Brussels: February 2005. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_220_en.pdf
  • TNS Opinion & Social: Special Eurobarometer 221 / Wave 62.2. Europeans and the Common Agricultural Policy. Survey requested by Directorate General Agriculture and coordinated by the Directorate General Press and Communication (European Commission). Brussels: February 2005. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_221_en.pdf
  • TNS Opinion & Social: Special Eurobarometer 222 / Wave 62.2. Attitudes towards Development Aid. Survey requested by Directorate General Development and coordinated by the Directorate General Press and Communication (European Commission). Brussels. February 2005. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_222_en.pdf
  • TNS Opinion & Social: Special Eurobarometer 223 / Wave 62.2. Social Capital. Survey requested by Directorate General Employment and Social Affairs and coordinated by the Directorate General Press and Communication (European Commission). Brussels: February 2005. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_223_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Standard and Special Eurobarometer
    Since the early nineteen seventies the European Commission´s “Standard and Special Eurobarometer” are regularly monitoring the public opinion in the European Union member countries at times. Interviews are conducted face-to-face, in each spring and each autumn, at all times based on new samples with a size 1000 respondents per country. Separate samples are drawn for Northern Ireland and East Germany. After the EU enlargement in 2004, remaining and new Candidate Countries are also regularly included in selected surveys. The Standard Eurobarometer modules ask for attitudes towards European unification, institutions and policies, complemented by measurements for general socio-political orientations, as well as by respondent and household demographics. Intermittently special Eurobarometer modules extensively address topics, such as environment, science and technology, health or family issues, social or ethnic exclusion, quality of life etc. The “European Communities Studies” 1970-1973 can be considered forerunner studies, as well the “Attitudes towards Europe” from 1962.