GESIS - DBK - ZA5526
 

ZA5526: Eurobarometer 75.1 EP (2011)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren

ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
Eurobarometer 75.1 EP (Feb-Mar 2011) Women in the European Union
Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    European Commission and European Parliament, Brussels (2013): Eurobarometer 75.1 EP (2011). TNS OPINION & SOCIAL [Producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5526 Datenfile Version 2.0.0, https://doi.org/10.4232/1.11645
StudiennummerZA5526
TitelEurobarometer 75.1 EP (2011)
Weitere Titel
  • Womens in the European Union (Untertitel)
  • 100th anniversary of Women"s day: Fighting against gender discriminations in the EU (Originaltitel)
Aktuelle Version2.0.0, 14.06.2013, https://doi.org/10.4232/1.11645
Alternative IDs Alternative IDs
  • doi:10.3886/ICPSR34594.v2 , 2.0.0
Erhebungszeitraum09.02.2011 - 06.03.2011
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Parliament, Directorate-General for Communication, Public Opinion Monitoring Unit
  • European Commission, Brussels DG Communication (COMM.A.2 ´Research and Speechwriting´)

Inhalt

InhaltDieser Fragenblock (QA1 bis QA15) wurde vom Europäischen Parlament finanziert und in Auftrag gegeben. Die Situation der Frau in Europa und Maßnahmen zur Reduzierung der Diskriminierung von Frauen. 1. Frauen in der Europäischen Union: Präferierte Maßnahmen zur Reduzierung der Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern; negativer Einfluss von Mutterschaftsurlaub auf die Karriere von Frauen; Einstellung zur geplanten Vereinheitlichung der Länge des Mutterschaftsurlaubs auf 20 Wochen bei vollem Lohnausgleich in allen EU-Mitgliedsstaaten; präferiertes zukünftiges Modell des Mutterschaftsurlaubs im eigenen Land (Verlängerung bei geringerer Bezahlung oder kürzerer Mutterschaftsurlaub bei voller Gehaltszahlung). In Ländern ohne Elternurlaub wurde gefragt: (nur Männer) Interesse an einem Elternurlaub; Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Elternurlaubs; nur Frauen: Ermutigung des Partners zum Elternurlaub; nur Männer: präferierte Maßnahmen zur besseren Angleichung von Privat- und Arbeitsleben für Europäer; Gründe für die unsichere Arbeitssituation von Frauen in der EU; Beurteilung maßgeblicher Hindernisse für Frauen beim Erreichen von Spitzenpositionen auf Parteiebene, in der öffentlichen Verwaltung, in Großunternehmen, in mittleren Unternehmen und in gesellschaftlichen Organisationen; geeignetste Maßnahme um Frauen den Zugang zu Spitzenpositionen in Wirtschaft und Verwaltung zu gewährleisten (gesetzliche Quotenregelung usw.); Gründe für die Unterrepräsentierung von Frauen in der Politik; geeignetste Maßnahmen zur Förderung der Repräsentation von Frauen in der Politik; Gründe für fehlende Wahlbeteiligungsabsicht bei den kommenden Kommunalwahlen, bei den nationalen Wahlen und bei den Europawahlen; Einstellung zur Ausweitung eines Kontaktverbots aus einem EU-Land auf alle EU-Länder, um Gewaltopfer zu schützen; präferierte europäische Strategie, um Gewalt gegen Frauen zu verhindern. Demographie: Nationalität (Mehrfachnennung); Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; beruflicher Status; Familienstand und Familiensituation; Alter; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Geschlecht; Urbanisierungsgrad; Anzahl der Personen ab 15 Jahren im Haushalt; Anzahl der Kinder unter 10 Jahren und von 10 bis 14 Jahren im Haushalt; Zahlungsschwierigkeiten im letzten Jahr; Selbsteinschätzung der gesellschaftlichen Stellung (Skalometer). Zusätzlich verkodet wurde: Interviewdatum; Interviewbeginn; Interviewdauer; Anwesenheit Dritter beim Interview; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Ortsgröße; Region; Land; Gewichtungsfaktoren; Interviewsprache (nur in Luxemburg, Belgien, Spanien, Finnland, Estland, Lettland und Malta).
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Beruf
  • Rechtssystem, Rechtsprechung, Gesetz
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 1 Arbeit und Berufstätigkeit
  • 13.4 Geschlecht und Geschlechterrollen
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 6 Gesetz, Kriminalität, Rechtssysteme

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Österreich (AT)
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Deutschland (DE)
  • Dänemark (DK)
  • Estland (EE)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Nordirland (GB-NIR)
  • Griechenland (GR)
  • Ungarn (HU)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Litauen (LT)
  • Lettland (LV)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Schweden (SE)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
GrundgesamtheitPersonen im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: mehrstufige, proportional geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Persönliches Interview (teilweise CAPI)
DatenerhebungTNS Dimarso, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa, Prague, Czech Republic; TNS GALLUP DK, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, Munich, Germany; Emor, Tallinn, Estonia; MRBI, Dublin, Ireland; TNS ICAP, Athens, Greece; TNS Demoscopia, Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; TNS Infratest, Italy; Synovate, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS GALLUP Lithuania, Vilnius, Lithuania; TNS ILReS, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hungary, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; Österreichisches GALLUP, Vienna, Austria; TNS OBOP, Warsaw, Poland; TNS EUROTESTE, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; RM PLUS, Maribor, Slovenia; TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia; TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland; TNS GALLUP, Stockholm, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; TNS Opinion, Brussels (international co-ordination).
Erhebungszeitraum
  • 11.02.2011 - 27.02.2011 (Österreich)
  • 12.02.2011 - 06.03.2011 (Belgien)
  • 09.02.2011 - 21.02.2011 (Bulgarien)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Zypern (Republik))
  • 09.02.2011 - 21.02.2011 (Tschechische Republik)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Deutschland)
  • 11.02.2011 - 02.03.2011 (Dänemark)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Estland)
  • 09.02.2011 - 27.02.2011 (Spanien)
  • 09.02.2011 - 04.03.2011 (Finnland)
  • 09.02.2011 - 28.02.2011 (Frankreich)
  • 12.02.2011 - 28.02.2011 (Großbritannien)
  • 12.02.2011 - 28.02.2011 (Nordirland)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Griechenland)
  • 09.02.2011 - 24.02.2011 (Ungarn)
  • 16.02.2011 - 03.03.2011 (Irland (Republik))
  • 09.02.2011 - 24.02.2011 (Italien)
  • 10.02.2011 - 01.03.2011 (Luxemburg)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Litauen)
  • 09.02.2011 - 26.02.2011 (Lettland)
  • 09.02.2011 - 25.02.2011 (Malta)
  • 11.02.2011 - 01.03.2011 (Niederlande)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Polen)
  • 12.02.2011 - 01.03.2011 (Portugal)
  • 09.02.2011 - 21.02.2011 (Rumänien)
  • 09.02.2011 - 24.02.2011 (Schweden)
  • 10.02.2011 - 27.02.2011 (Slowenien)
  • 09.02.2011 - 23.02.2011 (Slowakei)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.0.0 (aktuelle Version)14.06.2013 Archive edition https://doi.org/10.4232/1.11645
1.0.114.08.2012 Archive pre-release https://doi.org/10.4232/1.11415
1.0.009.08.2012 Archive pre-release https://doi.org/10.4232/1.11412
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 2.0.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2013-4-9P7PT REGIONS PORTUGALStarting with Eurobarometer 62 the NUTS 2 REGIONS for PORTUGAL have changed. In accordance with the official EUROSTAT NUTS 2 version 2003 the region “LISBOA E VALE DO TEJO” is split up and the subregion “Lezíria do Tejo” reinstated to the “Alentejo” Region; “Médio Tejo” and “Oeste” are reinstated to the “Centro” Region. The documentation for P7PT code 3 “Lisboa e Vale do Tejo” is not correct and should read “LISBOA” (NUTS2003-2010: PT17). Regions “CENTRO” and “ALENTEJO” do not change names but regional coverage (NUTS2003-2010: PT16 and PT18). The regions “NORTE” (PT11) and “ALGARVE” (PT15) remain unchanged. Starting with Eurobarometer 62 the autonomous regions AÇORES (PT20) and MADEIRA (PT30) are not covered anymore. This has been confirmed by TNS Opinion & Social as of March 26, 2013. 2013-6-14Value labels corrected
2013-4-9P7rEL COMBINED REGIONS GREECEStarting with Eurobarometer 62 the Northern and Southern Aegean Islands ("Voreio Aigaio" with NUTS 2 code GR41 and "Notio Aigaio" with NUTS 2 code GR42) as well as the Ionian Islands ("Ionia Nisia" with NUTS 2 code GR22) are not covered. The documentation for P7rEL code 4 is not correct. The data only cover the island of Crete (NUTS 2 code GR43). This has been confirmed by TNS Opinion & Social as of March 26, 2013. 2013-6-14Value labels corrected
Änderungen zwischen der Version 1.0.1 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2012-8-14w92variable label2012-8-14

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDer Datensatz ist eine Auskopplung aus dem Eurobarometer 75.1, der unter der ZA-Studien-Nr. 5479 archiviert ist. Diese Auskopplung ist historisch bedingt. Da die Feldzeit für Belgien zum vorgegebenen Zeitpunkt der Berichterstellung zum Thema “Situation der Frauen in Europa” noch nicht abgeschlossen war, sind in diesem Datensatz für Belgien weniger Befragte enthalten, als im Datensatz der ZA-Studien-Nr. 5479 zu den übrigen Themen befragt wurden. Je Land wurden ca. 1000 Interviews durchgeführt, außer in Zypern, Luxemburg und Malta (je ca. 500).
Anzahl der Einheiten: 26724
Anzahl der Variablen: 283
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Parliament: Eurobarometer special (EB 75.1): 100th anniversary of Women´s day: Fighting against gender discriminations in the EU, Brussels, March 2011.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Standard and Special Eurobarometer
    Since the early nineteen seventies the European Commission´s “Standard and Special Eurobarometer” are regularly monitoring the public opinion in the European Union member countries at times. Interviews are conducted face-to-face, in each spring and each autumn, at all times based on new samples with a size 1000 respondents per country. Separate samples are drawn for Northern Ireland and East Germany. After the EU enlargement in 2004, remaining and new Candidate Countries are also regularly included in selected surveys. The Standard Eurobarometer modules ask for attitudes towards European unification, institutions and policies, complemented by measurements for general socio-political orientations, as well as by respondent and household demographics. Intermittently special Eurobarometer modules extensively address topics, such as environment, science and technology, health or family issues, social or ethnic exclusion, quality of life etc. The “European Communities Studies” 1970-1973 can be considered forerunner studies, as well the “Attitudes towards Europe” from 1962.