GESIS - DBK - ZA5882
 

ZA5882: Flash Eurobarometer 363 (How Companies Influence Our Society: Citizens’ View)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    European Commission, Brussels (2014): Flash Eurobarometer 363 (How Companies Influence Our Society: Citizens’ View). TNS Political & Social [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5882 Datenfile Version 1.0.1, https://doi.org/10.4232/1.11927
StudiennummerZA5882
TitelFlash Eurobarometer 363 (How Companies Influence Our Society: Citizens’ View)
Aktuelle Version1.0.1, 22.05.2014, https://doi.org/10.4232/1.11927
Erhebungszeitraum22.10.2012 - 30.11.2012
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels DG Communication COMM A1 ´Research and Speechwriting´

Inhalt

InhaltEinfluss von Unternehmen auf die Gesellschaft. Themen: präferierter Akteur mit dem größten Einfluss auf das Handeln von Unternehmen: öffentliche Stellen, Bürger, Anleger, Nichtregierungsorganisationen, Geschäftsführung von Unternehmen, Gewerkschaften; Selbsteinschätzung der Informiertheit über und persönliches Interesse an Aktivitäten von Unternehmen zum verantwortungsbewussten Verhalten gegenüber der Gesellschaft im eigenen Land; Beurteilung des Gesamteinflusses von Unternehmen auf die Gesellschaft im eigenen Land als positiv; Einschätzung des Ausmaßes der Beachtung, das Unternehmen auf ihren Einfluss auf die Gesellschaft im eigenen Land verwenden, im Vergleich zu vor zehn Jahren; Einschätzung der Anstrengungen ausgewählter Gruppen von Unternehmen zum verantwortungsbewussten Verhalten gegenüber der Gesellschaft im eigenen Land: Informations-, Kommunikation- und Technologieunternehmen, Schuh- und Bekleidungshersteller, Banken und Finanzunternehmen, Lebensmittelhersteller und landwirtschaftliche Unternehmen, Unternehmen der Bergbau-, Öl- und Gasindustrie, Bauunternehmen, Chemie- bzw. Pharmaunternehmen, Einzelhandel und Supermärkte, kleine und mittlere Unternehmen, große Unternehmen; wichtigste positive und negative Auswirkungen von Unternehmen auf die Gesellschaft im eigenen Land; Beurteilung der Maßnahmen des Unternehmens, in dem der Befragte arbeitet, in Bezug auf verantwortungsbewusstes Verhalten gegenüber der Gesellschaft. Demographie: Alter; Geschlecht; Nationalität; Beruf; Alter bei Beendigung der Ausbildung; berufliche Stellung; Region; Urbanisierungsgrad; Besitz eines Mobiltelefons; Festnetztelefon im Haushalt; Anzahl der Personen ab 15 Jahren im Haushalt (Haushaltsgröße); Wohnort; Haushaltszusammensetzung. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Interviewmodus (Mobiltelefon oder Festnetz); Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
Themen Themen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Bulgarien (BG)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Estland (EE)
  • Ungarn (HU)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Malta (MT)
  • Polen (PL)
  • Rumänien (RO)
  • Slowakei (SK)
  • Slowenien (SI)
  • Türkei (TR)
  • Kroatien (HR)
  • Vereinigte Staaten (US)
  • Israel (IL)
  • Brasilien (BR)
  • China (CN)
  • Indien (IN)
GrundgesamtheitBevölkerung der jeweiligen Nationalitäten der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, wohnhaft in den 27 Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter sowie in Kroatien, der Türkei, Israel, China, Indien, Brasilien und den Vereinigten Staaten.
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung) Persönliches Interview (nur in Indien)
DatenerhebungTNS Dimarso, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa s.r.o., Prague, Czech Republic; TNS GALLUP A/S, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, Munich, Germany; TNS Emor, Tallinn, Estonia; IMS Millward Brown, Dublin, Ireland; TNS ICAP, Athens, Greece; TNS Demoscopia S.A., Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; TNS ITALIA, Milan, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS Lithuania, Vilnius, Lithuania; TNS Dimarso, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary; MISCO International Ltd, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; TNS Austria, Vienna, Austria; TNS OBOP, Warsaw, Poland; TNS EUROTESTE, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; RM PLUS, Maribor, Slovenia; TNS AISA Slovakia, Bratislava, Slovakia; TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland; TNS SIFO, Stockholm, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; HENDAL, Zagreb, Croatia; TNS PIAR, Istanbul, Turkey; TNS Custom Research, New York, United States; TNS Teleseker, Ramat Gan, Israel; RSM, Sao Paulo, Brazil; TNS China, Beijing, China; TNS India, New Delhi, India; TNS Political & Social, Brussels (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 22.10.2012 - 23.11.2012 (gesamt)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Belgien)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Bulgarien)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Tschechische Republik)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Dänemark)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Deutschland)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Estland)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Griechenland)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Spanien)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Frankreich)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Irland)
  • 29.10.2012 - 30.10.2012 (Italien)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Zypern)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Lettland)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Litauen)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Luxemburg)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Ungarn)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Malta)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Niederlande)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Österreich)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Polen)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Portugal)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Rumänien)
  • 29.10.2012 - 30.10.2012 (Slowenien)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Slowakei)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Finnland)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Schweden)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Vereinigtes Königreich)
  • 29.10.2012 - 31.10.2012 (Kroatien)
  • 30.10.2012 - 03.11.2012 (Türkei)
  • 29.10.2012 - 02.11.2012 (Israel)
  • 29.10.2012 - 03.11.2012 (Vereinigte Staaten)
  • 27.10.2012 - 30.11.2012 (Brasilien)
  • 24.10.2012 - 15.11.2012 (China)
  • 30.10.2012 - 28.11.2012 (Indien)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.1 (aktuelle Version)22.05.2014 Archive release update https://doi.org/10.4232/1.11927
1.0.007.05.2014 Archive release https://doi.org/10.4232/1.11914
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 1.0.1 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2014-5-22Variable "country"Value label for Code 4 should read "DE- Germany" instead of "DE-W Germany-West"; Value label for code 9 should read "GB - United Kingdom" instead of "GB- Great Britain"2014-5-23Value label for "Germany" and "United Kingdom" corrected

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 32589
Anzahl der Variablen: 229
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission: Flash Eurobarometer 363. How Companies Influence Our Society: Citizens’ View. Conducted by TNS Political & Social at the request of the European Commission, Directorate-General Enterprise and Industry. Survey co-ordinated by the European Commission, Directorate-General for Communication (DG COMM “Research and Speechwriting” Unit). Brussels, April 2013. http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_363_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.