GESIS - DBK - ZA0814
 

ZA0814: ZUMABUS 2 (1977)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Bundesgesundheitsamt, Berlin; Herz, Thomas A.; Wildenmann, Rudolf; Zapf, Wolfgang; ZUMA, Mannheim (1984): ZUMABUS 2 (1977). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA0814 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.0814
StudiennummerZA0814
TitelZUMABUS 2 (1977)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.0814 (Publikationsjahr 1984)
Erhebungszeitraum06.1977 - 07.1977
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Bundesgesundheitsamt, Berlin
  • Herz, Thomas A. - Zentralarchiv für empirische Sozialforschung, Universität zu Köln
  • Wildenmann, Rudolf - Lehrstuhl für politische Wissenschaft, Universität Mannheim
  • Zapf, Wolfgang - Lehrstuhl für Soziologie III, Universität Mannheim
  • ZUMA, Mannheim

Inhalt

InhaltDer ZUMABUS ist eine Mehrthemen-Erhebung, die jährlich mehrmals von ZUMA organisiert wird. Die Themenschwerpunkte dieser Untersuchung sind: 1.) Fragen zur häuslichen Krankenpflege, 2.) Der Wandel von Wertorientierungen, 3.) Politische Einstellungen, 4.) Arbeitslosigkeit und politische Partizipation 5.) ZUMA-Standarddemographie. Themen: Zu 1.) Häusliche Krankenpflege: Pflegebedürftiges Haushaltsmitglied; Dauer und Ort der Versorgung Pflegebedürftiger; Bekanntheitsgrad bzw. Inanspruchnahme von häuslichen Pflegediensten, wie z.B. Altenpflegerin oder Gemeindeschwester; Bedarf für derartige Pflegedienste; Präferenz für eine Krankenversorgung zu Hause oder im Krankenhaus; vermutliche Be- oder Entlastung des Haushalts durch einen solchen kostenlosen Dienst. Zu 2.) Wertewandel: Einschätzung der gerechten Behandlung des Bürgers durch die Behörden, die Polizei und die Gerichte vor 20 Jahren und derzeitig; Beurteilung der Gerechtigkeit der Vermögensverteilung in der BRD. Zu 3.) Politische Einstellungen: Politisches Interesse und Informiertheit; wichtigste Probleme der BRD und wichtigste politische Ziele; Wahrnehmung privilegierter bzw. unterprivilegierter Gruppen; Issue-Kompetenz der Parteien; präferierter und abgelehnter Bundeskanzler; Kritik an Regierungsmitgliedern; Sympathie-Skalometer für die Parteien sowie die Politiker Schmidt, Kohl, Genscher und Strauß; Einschätzung der Chancengleichheit und Zufriedenheit mit der Demokratie in der BRD; bevorzugte Alterssicherung und Beurteilung der eigenen Alterssicherung; Einstellung zu Bürgerinitiativen, zum Wohlfahrtsstaat und zur Reduzierung der Steuerbelastung; Einstellung zur Erleichterung der Ehescheidung; Beurteilung des Einflusses der Gewerkschaften und der Arbeitgeberverbände; Sympathien im Falle eines Streiks; eigene Wahlbeteiligung; Wahlverhalten bei der Bundestagswahl 1976 und der Landtagswahl; Parteipräferenz (Stimmzettelverfahren; Erst- und Zweitstimme); Parteiidentifikation; Interesse an einem Parteieintritt. Zu 4.) Arbeitslosigkeit und politische Partizipation: Häufigkeit und Jahr der eigenen Arbeitslosigkeit; bedeutendste persönliche Probleme der Arbeitslosigkeit; Beurteilung der finanziellen Absicherung bei Arbeitslosigkeit; erwartete Schwierigkeiten bei der Stellenwahl und beim Wiedereintritt ins Berufsleben; Zufriedenheit mit der Arbeitszeit und der Arbeitsstelle; Furcht vor Arbeitsplatzverlust in naher Zukunft; präferiertes Modell einer Neuverteilung der vorhandenen Arbeit zur Verringerung der Arbeitslosigkeit; Mitgliedschaft in Vereinen und Organisationen; Dauer der Mitgliedschaft und Intensität des Engagements; Formen eigenen politischen und sozialen Engagements (Skala); Häufigkeit und Wichtigkeit politischer Partizipation. Zu 5.) ZUMA-Standarddemographie und Sonstiges: Die Standarddemographie stellt eine sehr ins Detail gehende Befragung nach Hintergrundvariablen dar, u. a. auch: Wohndauer; Wohnstatus; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Geburtsdatum; Angaben zum Haushalt; ausführliche Erfassung und Verkodung des Berufes nach dem ISCO-Codesystem; Alter; Geschlecht; Familienstand; Konfession; Religiosität; Schulbildung; Berufsausbildung; Beruf; Berufstätigkeit; Einkommen; Haushaltungsvorstand; soziale Herkunft; regionale Herkunft; soziales Umfeld. Interviewerrating: Haustyp; Kooperationsbereitschaft und Zuverlässigkeit des Befragten; Anwesenheit anderer Personen; Uhrzeit des Besuchs; Interviewdatum; Interviewdauer; Anzahl der Kontaktversuche.
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 1.2 Arbeitsbeziehungen/-konflikte
  • 1.3 Arbeitslosigkeit
  • 1.5 Berufstätigkeit
  • 5.8 Soziales Verhalten und soziale Einstellungen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 13 Soziale Schichtung und Gruppierungen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE), BRD einschl. West-Berlin
GrundgesamtheitIn Privathaushalten lebende deutsche Staatsangehörige ab 18 Jahren
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample)
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungINFRATEST, München
Erhebungszeitraum
  • 06.1977 - 07.1977

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.0814 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie übrigen ZUMABUSSE sind unter folgenden Nrn. archiviert: ZUMABUS 1 - 1976 (ZA-Studien-Nr. 0861) ZUMABUS 3 - 1979 (ZA-Studien-Nr. 1224) ZUMABUS 4 - 1979 (ZA-Studien-Nr. 1017) ZUMABUS 5 - 1980 (ZA-Studien-Nr. 1225) ZUMABUS 6 - 1982 (ZA-Studien-Nr. 1226) ZUMABUS 7 - 1984 (ZA-Studien-Nr. 1336) ZUMABUS 8 - 1984 (ZA-Studien-Nr. 1337) ZUMABUS 9 - 1985 (ZA-Studien-Nr. 1338) Teile der ZUMA-Standarddemographie sind zu einer Zeitreihe zusammengefaßt worden und unter der ZA-Studien-Nr. 1233 archiviert.
Anzahl der Einheiten: 2002
Anzahl der Variablen: 556
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Gruppen
  • ZUMABUS