GESIS - DBK - ZA1397
 

ZA1397: Kieler Wahlstudie 1976

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Kaltefleiter, Werner (1985): Kieler Wahlstudie 1976. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA1397 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.1397
StudiennummerZA1397
TitelKieler Wahlstudie 1976
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.1397 (Publikationsjahr 1985)
Erhebungszeitraum01.1976 - 09.1976
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Kaltefleiter, Werner - Institut für Politische Wissenschaft, Christian-Albrechts-Universität Kiel

Inhalt

InhaltPolitische Einstellungen und Beurteilung von Parteien sowie Politikern. Integrierter Datensatz von sechs Einzelerhebungen. Themen: Politikinteresse; wichtigste politische Aufgaben in der Bundesrepublik und Issue-Kompetenz von Parteien sowie Politikern; Beurteilung der derzeitigen wirtschaftlichen Lage und der weiteren ökonomischen Entwicklung in der Bundesrepublik (Konjunkturerwartung); Vergleich der derzeitigen wirtschaftlichen Lage der BRD mit der Lage vor einem Jahr; Einschätzung der Abhängigkeit der eigenen wirtschaftlichen Situation von der gesamtwirtschaftlichen Lage; Parteipräferenz (Erststimme und Zweitstimme, Stimmzettelverfahren); eigene Wechselwählerschaft; Bedeutung des Wahlergebnisses für die weitere Entwicklung der Bundesrepublik; wichtigstes Issue für die kommende Bundestagswahl; Zuordnung der Parteien zu ausgewählten Berufsgruppen, für die sich die Parteien besonders einsetzen; wichtigstes politisches Ereignis; Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl (Recallfrage); Kenntnis der Aktionsgemeinschaft Vierte Partei; Wahlchancen für die AVP (Stimmzettelverfahren); Einstufung der AVP auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Arbeitslosigkeit oder Inflation; Verringerung von öffentlichen Ausgaben oder Steuererhöhung; Einstellung zur Ostpolitik; allgemeine Charakterisierung der SPD, CDU/CSU und der FDP; Selbsteinstufung sowie Einstufung von Parteien und Politikern auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Einschätzung der Leistungsfähigkeit und Sympathie-Skalometer für Parteien sowie ausgewählte Spitzenpolitiker; Beurteilung des Wahlkampfes; Werbung im Wahlkampf; Vorschläge für bessere Parteiwerbung; Informationsquellen über die Ziele von Parteien und Politikern; wichtigste Politiker der CDU/CSU, der SPD und der FDP; Beurteilung ausgewählter Politiker; Wichtigkeit der Regierungsbildung durch die präferierte Partei; Sicherheit der eigenen Wahlentscheidung; wichtigste Wahlmotive; Kanzlerpräferenz; Rückerinnerung an Wahlwerbesprüche und Beurteilung dieser Werbeaussagen. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Konfession; Kirchgangshäufigkeit; Schulbildung; Berufstätigkeit; Parteipräferenz (Sonntagsfrage); Parteineigung; Parteiidentifikation; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Ortgröße; Bundesland; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Anzahl der wahlberechtigten Personen im Haushalt.
Kategorien Kategorien
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
Themen Themen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen
  • 17.6 Wirtschaftssysteme und wirtschaftliche Entwicklung

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE), BRD
Grundgesamtheit
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Multistage
  • Probability: Cluster: Stratified random
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Longitudinal: Trend/Repeated cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGETAS, Bremen
Erhebungszeitraum
  • 01.1976 - 09.1976 (1. Welle: Januar 1976, 2. Welle: März 1976, 3. Welle: April bis Mai 1976, 4. Welle: Juni 1976, 5. Welle: Juli bis August 1976, 6. Welle: September 1976.)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.1397 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDer Datensatz enthält die Kumulation von sechs Querschnittserhebungen.
Anzahl der Einheiten: 8644
Anzahl der Variablen: 292
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): OSIRIS, SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Kaltefleiter, Werner: Vorspiel zum Wechsel: Eine Analyse der Bundestagswahl 1976. Berlin: Duncker & Humblot 1977. (Verfassung und Verfassungswirklichkeit, Jahrbuch 1977. The Living Constitution, Band 11)
  • Kaltefleiter, Werner: Der Gewinner hat nicht gesiegt. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B/50 1976.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Deutsche Bundestagswahlstudien
    Die Datenbasis besteht aus Einzelstudien, Panel-Studien und aus kumulierten Studien. Sie umfasst repräsentative Umfragen zu allen Bundestagswahlen seit 1949.
    Weitere Bundestagswahlstudien finden Sie in der Liste zu GLES (German Longitudinal Election Study).
  • Kieler Wahlstudien
    Die Datenbasis ´Kieler Wahlstudien´ umfasst Umfragen, die zwischen 1976 und 1990 im Zusammenhang mit den jeweiligen Bundestagswahlen durchgeführt wurden.