GESIS - DBK - ZA0861
 

ZA0861: ZUMABUS 1 (1976)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Wildenmann, Rudolf; Mayer, Karl U.; Müller, Walter; Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn; ZUMA, Mannheim (1984): ZUMABUS 1 (1976). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA0861 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.0861
StudiennummerZA0861
TitelZUMABUS 1 (1976)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.0861 (Publikationsjahr 1984)
Erhebungszeitraum05.1976 - 07.1976
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Wildenmann, Rudolf - Lehrstuhl für politische Wissenschaft, Universität Mannheim
  • Mayer, Karl U. - Universität Mannheim
  • Müller, Walter - Universität Mannheim
  • Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn
  • ZUMA, Mannheim

Inhalt

InhaltDer ZUMABUS ist eine Mehrthemen-Erhebung, die jährlich mehrmals von ZUMA organisiert wird. Die Themenschwerpunkte dieser Untersuchung sind: 1.) Fragen zur Bundestagswahl 1976, 2.) Probleme des Statuszuweisungsprozesses, 3.) Fragen zu den Begriffen "Sicherheit", "Freiheit", und "Sozial", 4.) ZUMA-Standarddemographie. Themen: 1.) Zur Bundestagswahl: Politisches Interesse; wichtigste Probleme der BRD und Wichtigkeit politischer Ziele; präferierter und abgelehnter Bundeskanzler; Sympathie-Skalometer für die Parteien sowie für die Politiker Schmidt, Kohl, Genscher, Brandt und Strauß; Beurteilung von Regierungskoalition und ausgewählten wirtschaftlichen und politischen Maßnahmen in der vergangenen Legislaturperiode; Einstellung zur Erleichterung der Ehescheidung und zur Rentenangleichung; Beurteilung des politischen Einflusses von Großunternehmen und Gewerkschaften; Sympathie bei Streiks; Zufriedenheit mit dem politischen System in der BRD; Parteipräferenz (Stimmzettelverfahren); Parteiidentifikation; Wahlbeteiligung und Wahlverhalten bei der Bundestagswahl 1972. 2.) Zur Statuszuweisung: Wichtigkeit gesellschaftlichen Aufstiegs für die Kinder; Zufriedenheit mit dem Lebensstandard; Beurteilung der sozialen Gerechtigkeit in der BRD und der Benachteiligung von Arbeitern und Flüchtlingen; Wahrnehmung von sozialen Unterschieden und Klassengegensätzen; Einstellung zu sozialen Unterschieden (Skala); Determinanten sozialen Aufstiegs; Einschätzung der eigenen sozialen Mobilität; Erwartung beruflicher Mobilität; vermutete Sicherheit der beruflichen Existenz; Ausbildungsgang und Berufslaufbahn; Teilnahme an Fortbildungslehrgängen; Alter und berufliche Stellung der Brüder. 3.) Assoziationen zu den Begriffen "Sicherheit, "Freiheit", "Sozial" und Zuordnung des Begriffs "Soziale Partei" zu einer der Parteien. 4.) Standarddemographie: Regionale und soziale Herkunft; Schulabschlüsse der Eltern; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Einkommensquellen; Merkmale der eigenen Erwerbstätigkeit und der des Ehepartners; ausführliche Erfassung und Verkodung des Berufs nach dem ISCO-Codesystem; Wohnsituation; Religiosität; Mitgliedschaften; Ortsansässigkeit; Alter; Geschlecht; Familienstand; Konfession; Schulbildung; Beruf; Berufstätigkeit; Art des Betriebs; Einkommen; Haushaltsgröße; Haushaltszusammensetzung; Politikinteresse; Ortsgröße; Bundesland. Interviewerrating: Haustyp; Ortstyp; Anwesenheit anderer Personen und deren Eingriffe ins Interview; Kooperationsbereitschaft und Zuverlässigkeit des Befragten, Interviewdauer und Uhrzeit der Durchführung.
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 1.2 Arbeitsbeziehungen/-konflikte
  • 1.5 Berufstätigkeit
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 13 Soziale Schichtung und Gruppierungen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE), BRD einschl. West-Berlin
GrundgesamtheitIn Privathaushalten lebende Personen im Alter von 18 Jahren und älter
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Multistage
  • Probability: Stratified
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGETAS, Bremen
Erhebungszeitraum
  • 05.1976 - 07.1976

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.0861 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie übrigen ZUMABUSSE sind unter folgenden Nrn. archiviert: ZUMABUS 2 - 1977 (ZA-Studien-Nr. 0814) ZUMABUS 3 - 1979 (ZA-Studien-Nr. 1224) ZUMABUS 4 - 1979 (ZA-Studien-Nr. 1017) ZUMABUS 5 - 1980 (ZA-Studien-Nr. 1225) ZUMABUS 6 - 1982 (ZA-Studien-Nr. 1226) ZUMABUS 7 - 1984 (ZA-Studien-Nr. 1336) ZUMABUS 8 - 1984 (ZA-Studien-Nr. 1337) ZUMABUS 9 - 1985 (ZA-Studien-Nr. 1338) Teile der ZUMA-Standarddemographie sind zu einer Zeitreihe zusammengefaßt worden und unter der ZA-Studien-Nr. 1233 archiviert.
Anzahl der Einheiten: 2036
Anzahl der Variablen: 358
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Studien der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Schwerpunkte der Forschung sind der gesellschaftliche Wandel, politische Einstellungen, Extremismus- und Partizipationsforschung, die Erklärung des Wahlverhaltens sowie Parteienforschung. Im Datenbestand finden sich sowohl spezifische Wahlstudien (z. B. Nachwahlstudien) als auch Studien, mit Schwerpunktthemen sowie Mehrthemenbefragungen.
  • ZUMABUS