GESIS - DBK - ZA2615
 

ZA2615: Flash Eurobarometer 42 (Monthly Monitor March 1995)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (1995): Flash Eurobarometer 42 (Monthly Monitor March 1995). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA2615 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.2615
StudiennummerZA2615
TitelFlash Eurobarometer 42 (Monthly Monitor March 1995)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.2615 (Publikationsjahr 1995)
Erhebungszeitraum03.1995 - 03.1995
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Reif, Karlheinz - Europäische Kommission, Brüssel
  • Jamar, Nicole - EOS, Gallup Europe, Chaumont-Gistoux, Belgien

Inhalt

InhaltFragen zur EU und zu Erwartungen an neue Informationstechnologien. Themen: Selbsteinschätzung der Informiertheit über die EU, ihre Politik und Institutionen; allgemeine Beurteilung der Mitgliedschaft des Landes in der Europäischen Union; Vorteilhaftigkeit der Mitgliedschaft des Landes in der EU; Demokratiezufriedenheit; Einstellung zu einer Abgabe der Staatsgewalt an EU-Institutionen; Kenntnis der für 1996 geplanten Regierungskonferenz der Staatsoberhäupter; Einstellung zu einem Vorrang des europäischen Parlaments vor den nationalen Parlamenten; Präferenz für ein Vetorecht der einzelnen Mitgliedstaaten bei EU-Entscheidungen; Kenntnis der Begriffe ´information highway´ und ´Informationsgesellschaft´; positive oder negative Erwartungen an die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien; Parteipräferenz (Sonntagsfrage); Wahlverhalten bei den letzten nationalen Wahlen.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen Themen
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 18.2 Informations- und Kommunikationstechnologie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Griechenland (GR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Portugal (PT)
  • Spanien (ES)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Österreich (AT)
GrundgesamtheitAlter: 15 Jahre und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Repräsentative Auswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungDIMARSO, Brüssel; GALLUP, Kopenhagen; EMNID, Bielefeld; ICAP, Athen; DEMOSCOPIA, Madrid; B.V.A., Viroflay, Frankreich; Irish Marketing Surveys, Dublin; DOXA, Mailand; ILRES, Luxemburg; NIPO, Amsterdam; NORMA, Lissabon; NOP, London; ÖSTERREICHISCHES GALLUP, Wien; SUOMEN GALLUP, Espoo, Finnland; SIFO, Stockholm
Erhebungszeitraum
  • 03.1995

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.2615 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseIn jedem Land wurden etwa 500 Interviews durchgeführt. Für Deutschland existieren zwei getrennte Stichproben in Ost und West.
Anzahl der Einheiten: 8061
Anzahl der Variablen: 22
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Monatlicher Monitor 1994-1995