GESIS - DBK - ZA3683
 

ZA3683: Flash Eurobarometer 128 (Cross-Border Commerce)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Europäische Kommission (2014): Flash Eurobarometer 128 (Cross-Border Commerce). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA3683 Datenfile Version 2.0.0, https://doi.org/10.4232/1.12024
StudiennummerZA3683
TitelFlash Eurobarometer 128 (Cross-Border Commerce)
Aktuelle Version2.0.0, 14.08.2014, https://doi.org/10.4232/1.12024
Erhebungszeitraum26.08.2002 - 23.09.2002
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Christensen, Thomas - European Commision, Brussels DG Press and Communication Public Opinion Analysis Sector

Inhalt

InhaltBewertung von Verkauf und Werbung durch Firmen innerhalb der EU. Schwierigkeiten bei grenzüberschreitendem Verkauf und Werbung innerhalb der EU. Marketing- und Werbemaßnahmen. Harmonisierung von Handels- und Werbevorschriften innerhalb der EU. Themen: Einfluss von Internet, E-Commerce und Euro-Einführung auf grenzüberschreitende Verkäufe; Probleme bei grenzüberschreitender Werbung und grenzüberschreitenden Verkäufen innerhalb der EU (Sprachunterschiede, unterschiedliche Währung, unterschiedliche nationale Vorschriften, unterschiedliche nationale steuerliche Vorschriften, höheres Betrugs- und Außenständerisiko, größere Abwicklungsprobleme bei Beschwerden und Streitigkeiten, Probleme bei Gewährleistung eines grenzüberschreitenden Kundendienstes); Maßnahmen zur Vereinfachung eigener Verkäufe und Werbung innerhalb der EU; jeweiliger Prozentsatz der grenzüberschreitenden Verkäufe an Endverbraucher innerhalb der EU durch Internet, Versand- und Telekäufe, direkte Vertreter sowie Einzelhandelsgeschäfte im europäischen Ausland; Anteil der gesamten grenzüberschreitenden Verkäufe an Endverbraucher innerhalb der EU; Prozentanteil des Marketing- und Werbebudgets für die Förderung grenzüberschreitender Verkäufe innerhalb der EU; verstärkter Werbeeinsatz bei vollständig harmonisierten Verbraucherschutzvorschriften und erwartete Umsatzsteigerung. Demographie: Einzelunternehmen oder Konzern; Ausrichtung des Absatzweges; Position des Befragten im Unternehmen; Unternehmensgröße; Niederlassungen und Verkaufsstellen des Unternehmens innerhalb der EU.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen Themen
  • 8 Handel, Industrie und Märkte
  • 8.2 Geschäfts-/Industrie-Management und Organisation

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Portugal (PT)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitAlle innerhalb der Europäischen Union angesiedelten Unternehmen mit 10 oder mehr Mitarbeitern - Landwirte ausgeschlossen. Befragt wurden Geschäftsführer, höchste Marketingverantwortliche oder höchste Finanzverantwortliche.
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Aus einer von Dun & Bradstreet hergestellten Liste von Unternehmen wurde eine geschichtete Stichprobe gezogen. Kriterien waren: Land, Beschäftigtenzahl und Branche (Bau, Industrie, Dienstleistungen und Handel).
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonische Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungDIMARSO, Brussels, Belgium; GALLUP, Copenhagen, Denmark; EMNID, Bielefeld, Germany; ICAP, Athens, Greece; DEMOSCOPIA, Madrid, Spain; SUOMEN GALLUP, Espoo, Finland; SOFRES, Montrouge, France; IRISH MKTG SURVEYS, Dublin, Ireland; DOXA, Milan, Italy; ILRES, Luxembourg, Luxembourg; NIPO, Amsterdam, Netherlands; ÖSTERREICHISCHES GALLUP, Vienna, Austria; EUROTESTE, Lisbon, Portugal; SVENSKA GALLUP, Stockholm, Sweden; ICM, London, United Kingdom; EOS Gallup Europe, Chaumont-Gistoux/Wavre (Belgium) (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 26.08.2002 - 23.09.2002

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.0.0 (aktuelle Version)14.08.2014 Archive release (public use file) https://doi.org/10.4232/1.12024
1.0.013.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.3683 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseIn Luxemburg wurden 48, in Griechenland, Finnland, Irland, Niederlande und Protugal je ca. 100, in Frankreich, Spanien, Belgien, Dänemark, Österreich und Schweden je ca. 200 und im Vereinigten Königreich, Deutschland und Italien je ca. 300 Interviews durchgeführt.
Anzahl der Einheiten: 2899
Anzahl der Variablen: 48
Daten-Typ: SPSS
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission; EOS Gallup Europe: Public Opinion in Europe: Views on business-to-consumer cross-border trade. Brussels: European Commission Novembre 2002 http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_175_fl128_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Manager- und Unternehmensbefragungen