GESIS - DBK - ZA5783
 

ZA5783: Flash Eurobarometer 348 (Energy for All: EU Support for Developing Countries)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    European Commission (2013): Flash Eurobarometer 348 (Energy for All: EU Support for Developing Countries). TNS Political & Social [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5783 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.11603
StudiennummerZA5783
TitelFlash Eurobarometer 348 (Energy for All: EU Support for Developing Countries)
Aktuelle Version1.0.0, 05.04.2013, https://doi.org/10.4232/1.11603
Erhebungszeitraum19.03.2012 - 21.03.2012
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels DG Communication COMM A1 ´Research and Speechwriting´

Inhalt

InhaltZugang zu Energie. Unterstützung von Entwicklungsländern durch die EU. Themen: Wichtigkeit ausgewählter Aspekte zur Überwindung der Armut in Entwicklungsländern (Zugang zu Nahrungsmitteln, Energie, sauberem Trinkwasser und Toiletten sowie zu medizinischer Versorgung, Demokratie, Frieden und Sicherheit, Ausbildungsmöglichkeit); problematische Lebensbereiche in Entwicklungsländern durch fehlenden Zugang zu bezahlbarer Energie (Zugang zu medizinischer Versorgung, Zubereitung und Aufbewahrung von Nahrungsmitteln, Lernen und Studieren, Erledigung der Alltagsarbeit, Umweltschutz); präferierte Energiequelle für den zukünftig erhöhten Energiebedarf in Entwicklungsländern (fossile Energieträger, erneuerbare Energien, Atomenergie oder Biomasse); Einstellung zur Aussage: Europäische Union sollte Entwicklungsländer beim Energiezugang unterstützen; Einstellung zur Erhöhung der Förderung des Energiezugangs aus Mitteln der EU-Hilfe; Europäische Union profitiert selbst von der Unterstützung der Entwicklungsländer beim Energiezugang (z.B. durch Schaffung von Arbeitsplätzen in Europa). Demographie: Alter; Geschlecht; Nationalität; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Beruf; berufliche Stellung; Region; Urbanisierungsgrad; Besitz eines Mobiltelefons; Festnetztelefon im Haushalt; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Interviewsprache; Interviewmodus (Mobiltelefon oder Festnetz); Land; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Technik, Energie
Themen Themen
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 16.2 Natürliche Rohstoffquellen und Energie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Griechenland (GR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Zypern (CY)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitBevölkerung der jeweiligen Nationalitäten der Mitgliedsstaaten der EU, wohnhaft in den jeweiligen Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter. Die Befragung umfasst die nationale Bevölkerung sowie die Bürger aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die in diesen Ländern wohnhaft sind und über zum Ausfüllen des Fragebogens ausreichende Kenntnis der Landessprache verfügen.
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
DatenerhebungTNS Dimarso, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa s.r.o., Prague, Czech Republic; TNS Gallup A/S, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, München, Germany; TNS Emor, Tallinn, Estonia; TNS ICAP, Athens, Greece: TNS Demoscopia S.A, Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; IMS Millward Brown, Dublin, Ireland; TNS Infratest, Milan, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS Lithuania, Vilnius, Lithuania; TNS Dimarso, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary; MISCO International Ltd, Mriehel, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; TNS Austria, Vienna, Austria; TNS OBOP, Warsaw, Poland; TNS EUROTESTE, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; RM PLUS, Maribor, Slovenia; TNS AISA Slovakia, Bratislava, Slovakia; TNS GALLUP Oy, Espoo, Finland; TNS SIFO, Gothenburg, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; TNS Political & Social, Brussels (international coordination)
Erhebungszeitraum
  • 19.03.2012 - 21.03.2012

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)05.04.2013 Archive release https://doi.org/10.4232/1.11603
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseJe Land wurden ca. 1.000 Interviews durchgeführt, mit Ausnahme von Zypern, Luxemburg und Malta mit je ca. 500 Interviews.
Anzahl der Einheiten: 13528
Anzahl der Variablen: 171
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission: Energy for all: EU Support for developing countries. Brussels: European Commission, June 2012 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_348_sum_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.