GESIS - DBK - ZA6857
 

ZA6857: Flash Eurobarometer 451 (Business Perceptions of Regulation)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    European Commission, Brussels (2017): Flash Eurobarometer 451 (Business Perceptions of Regulation). TNS opinion, Brussels [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6857 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.12912
StudiennummerZA6857
TitelFlash Eurobarometer 451 (Business Perceptions of Regulation)
Aktuelle Version1.0.0, 27.10.2017, https://doi.org/10.4232/1.12912
Erhebungszeitraum13.03.2017 - 23.03.2017
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels DG Communication COMM A1 ´Strategic Communication´ Unit

Inhalt

InhaltEinstellungen von Unternehmen zu den europäischen Rechtsvorschriften zu Unternehmen und Industrie. Themen: Bewertung der EU-Rechtsvorschriften zu Unternehmen und Industrie als für das eigene Unternehmen nützlich oder hinderlich; Einstellung zu den folgenden Aussagen: Unternehmen in den verschiedenen Mitgliedstaaten profitieren von der Vereinheitlichung der Rechtsvorschriften, Rechtsvorschriften sind ein Hindernis für Innovation, verbessern den Zugang zu Lieferanten und Kunden, erhöhen die Verwaltungskosten in den Unternehmen, unterstützen die Wettbewerbsfähigkeit, erhöhen den Verwaltungsaufwand in den Unternehmen, regen Investitionen an, behindern das Unternehmenswachstum, schaffen gleiche Wettbewerbsbedingungen, gewährleisten Qualität und Sicherheit von Produkten und Dienstleistungen; Entwicklung der Regulierungskosten in ausgewählten Bereichen im letzten Geschäftsjahr: Umsatzsteuer, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Verbraucherschutz, Sicherheit, Arbeitsmarkt, Umwelt, Energie und Klima; Bewertung der Schwierigkeit der Einhaltung der Rechtsvorschriften in den vorgenannten Bereichen; Bewertung des zeitlichen Aufwands für ausgewählte Tätigkeiten: Verständnis der Anforderungen, Erledigung von Formalitäten, Übermittlung identischer Informationen an unterschiedliche Behörden, kontinuierliche Beobachtung von Entwicklungen im Bereich Rechtsvorschriften; Gründe, von Beschwerden über Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Erfüllung von Rechtsvorschriften abzusehen. Demographie: Angaben zum Unternehmen: Anzahl der Mitarbeiter, Gründungsjahr, Entwicklung der Anzahl der Beschäftigten seit Januar 2015; unabhängig oder Teil eines nationalen oder internationalen Konzerns; Aktivitäten des Unternehmens an den folgenden Standorten in den letzten zwölf Monaten: Land des Unternehmenssitzes, ein oder zwei andere EU-Länder, drei oder mehr andere EU-Länder, außerhalb der EU; Gesamtumsatz in 2016; Entwicklung des Gesamtumsatzes seit Januar 2015; Planung der folgenden Aktivitäten in den nächsten zwei Jahren: Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen, Nutzung neuer Vertriebswege, Expansion in andere EU-Länder, Expansion in Länder außerhalb der EU, Investition in Sachanlagen, Schaffung neuer Arbeitsplätze; Selbsteinschätzung der Informiertheit über die Herkunft von für das Unternehmen geltende Rechtsvorschriften; Kenntnis von auf die Vereinfachung der administrativen Tätigkeiten im Zusammenhang mit Rechtsvorschriften abzielenden Maßnahmen: im eigenen Land, in anderen EU-Ländern, auf EU-Ebene; in den letzten zwei Jahren im Zusammenhang mit Verwaltungsaufgaben getätigte Beschwerden. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; NACE-Code; Nationengruppe; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Wirtschaftspolitik, wirtschaftliche Lage
  • Rechtssystem, Rechtsprechung, Gesetz
Themen Themen
  • 8 Handel, Industrie und Märkte
  • 17.5 Wirtschaftspolitik

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Irland (IE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Italien (IT)
  • Zypern (CY)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Kroatien (HR)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitDie Befragung bezieht sich auf Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe (NACE C), Dienstleistungen (NACE G, H, I, J, K, L, M, N, R) sowie im Industriesektor (NACE B, D, E, F) in der Europäischen Union.
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
DatenerhebungNID, Brussels, Belgium; TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; TNS Aisa s.r.o., Prague, Czech Republic; TNS Gallup DK, Copenhagen, Denmark; TNS Infratest, Munich, Germany; TNS Emor, Tallinn, Estonia; Millward Brown IMS, Dublin, Ireland; TNS ICAP, Athens, Greece; TNS Spain, Madrid, Spain; TNS Sofres, Montrouge, France; TNS Italia, Milan, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; TNS Latvia, Riga, Latvia; TNS LT, Vilnius, Lithuania; NID, Luxembourg, Luxembourg; TNS Hoffmann Kft, Budapest, Hungary; MISCO International Ltd, Valletta, Malta; TNS NIPO, Amsterdam, Netherlands; TNS Research Austria, Vienna, Austria; TNS Polska, Warsaw, Poland; TNS Portugal, Lisbon, Portugal; TNS CSOP, Bucharest, Romania; Mediana, Ljubljana, Slovenia; TNS Slovakia, Bratislava, Slovakia; TNS Gallup Oy, Espoo, Finland; TNS SIFO, Stockholm, Sweden; TNS UK, London, United Kingdom; HENDAL, Zagreb, Croatia; TNS Political & Social, Brussels (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 13.03.2017 - 23.03.2017 (gesamt)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Belgien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Bulgarien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Tschechische Republik)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Dänemark)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Deutschland)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Estland)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Irland)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Griechenland)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Spanien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Frankreich)
  • 13.03.2017 - 23.03.2017 (Kroatien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Italien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Zypern)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Lettland)
  • 14.03.2017 - 22.03.2017 (Litauen)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Luxemburg)
  • 13.03.2017 - 23.03.2017 (Ungarn)
  • 13.03.2017 - 23.03.2017 (Malta)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Niederlande)
  • 13.03.2017 - 23.03.2017 (Österreich)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Polen)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Portugal)
  • 13.03.2017 - 23.03.2017 (Rumänien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Slowenien)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Slowakei)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Finnland)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Schweden)
  • 13.03.2017 - 22.03.2017 (Vereinigtes Königreich)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)27.10.2017 Archive release https://doi.org/10.4232/1.12912
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 10614
Anzahl der Variablen: 143
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission: Business perceptions of regulation. Conducted by TNS Political & Social at the request of the European Commission, Secretariat-General. Survey co-ordinated by the European Commission, Directorate-General for Communication (DG COMM “Strategic Communication” Unit). Brussels, October 2017. DOI: 10.2792/229240
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.