GESIS - DBK - ZA6914
 

ZA6914: Lokale Parteiensysteme in Deutschland

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA6914 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA6914_v1-0-0.dta (Datensatz Stata) 105 MBytes
  • ZA6914_v1-0-0.sav (Datensatz SPSS) 77 MBytes

Codebücher

  • ZA6914_cod.pdf (Codebuch) 677 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Rademacher, Christian (2018): Lokale Parteiensysteme in Deutschland. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6914 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.12975
StudiennummerZA6914
TitelLokale Parteiensysteme in Deutschland
Aktuelle Version1.0.0, 05.02.2018, https://doi.org/10.4232/1.12975
Erhebungszeitraum1990 - 2016
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Rademacher, Christian - Universität Passau

Inhalt

InhaltZiel des Projektes, das im Rahmen des DFG-Projektes ´Lokale Parteiensysteme in Deutschland´ durchgeführt wurde, ist es, die bestehenden lokalen Parteiensysteme und ihre Entwicklungsmuster seit der Wiedervereinigung auf kommunaler Ebene zu identifizieren und zu vergleichen. Die lokalen Parteiensysteme wurden im Zeitverlauf anhand von vier Faktoren identifiziert: 1. lokale politische Kultur, 2. Veränderungen des Kommunalwahlrechts, 3. Organisationsgrad der lokalpolitischen Akteure sowie 4. strukturelle Kontextmerkmale (Gemeindegröße, lokale Wirtschaftskraft u.ä.). Dazu wurden die Ergebnisse der Kommunalwahlen der Jahre 1990 bis 2016 um lokale Indikatoren der Kommunalstatistik ergänzt. Es finden sich insgesamt 35 Indikatoren aus den Bereichen Bevölkerung, Arbeitsmarkt, Flächennutzung und Finanzen. Themen: 1. Allgemeine Informationen: Gemeindeschlüssel, Ort (Gemeinde, Stadt, Kreis, Verbands-/Samtgemeinde); Klassifizierung des Ortes; Bundeslandkennung; Bundesland; Landkreis, zu dem die Gemeinde gehört; amtlicher Kreisschlüssel. 2. Kommunalwahldaten: Jahr, in dem die Wahl stattfand; Anzahl der Wahlberechtigten; Name des Kandidaten bzw. der Liste; Art des Kandidaten/der Liste (z.B. Bundestagspartei); Anwendung des Mehrheitswahlrechts in der Gemeinde; Anzahl der Wähler, die an den Wahlen teilgenommen haben; Wahlbeteiligung; gültige Stimmen gesamt; Anzahl der Stimmen für den Kandidaten/die Liste gesamt und in Prozent; gewonnene Sitze; Sitze in der Gemeindevertretung insgesamt. 3. Bevölkerungsindikatoren: Einwohnerzahlen des Ortes der Jahre 2002 und 2011; Einwohnerdichte (Einwohner pro Quadratkilometer 2011); Anzahl der Geburten und der Sterbefälle 2015; Anzahl der zugezogenen und der weggezogenen Personen über Gemeindegrenzen 2015; Saldo der zu- und weggezogenen Personen über Gemeindegrenzen 2015. 4. Arbeitsmarktindikatoren: Anzahl der Arbeitslosen 2016; Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten 2014 nach Arbeitsort und nach Wohnort. 5. Flächenindikatoren: Fläche 2015 insgesamt in Quadratkilometern; Größe ausgewählter Flächen jeweils 2015 in ha: Baufläche (Siedlungs- und Verkehrsfläche), Wohnfläche, Gewerbefläche, Erholungsfläche, Verkehrsfläche, Landwirtschaftsfläche und Waldfläche). 6. Haushaltsindikatoren: Steuern und steuerähnliche Einnahmen 2014; Grundsteuer A (Istaufkommen Grundsteuer A 2015 auf landwirtschaftliche Flächen in Tausend Euro); Grundsteuer B (Istaufkommen Grundsteuer B 2015 auf bauliche oder bebaute Flächen in Tausend Euro); Grundsteuer Gesamt (Istaufkommen 2015 von Grundsteuer A und B in Tausend Euro); Bruttogewerbesteuereinnahmen (Gewerbesteuereinnahmen 2015 ohne Abzug der Gewerbesteuerumlage in Tausend Euro); Gewerbesteuerumlage (Anteil der Gewerbesteuer 2015 an Bund und Länder in Tausend Euro); Nettogewerbesteuereinnahmen (Anteil der Gewerbesteuereinnahmen 2015 für Gemeinde in Tausend Euro); Einkommenssteuer (Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer 2015 in Tausend Euro); Umsatzsteuer (Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer 2015 in Tausend Euro); Bruttoeinnahmen (Bruttoeinnahmen, die die Gemeinde 2014 erzielt hat; Bruttoausgaben (insgesamt getätigte Ausgaben 2014 im öffentlichen Haushalt); Nettoausgaben (Ausgaben 2014 abzüglich von Ausgaben für andere öffentliche Haushalte); Kredite (Kredite und innere Darlehen 2014); Schulden (Schulden der Gemeinden/Gemeindeverbände 2009 in Tausend Euro nach Kreisen/Städte; Zuweisungen (allgemeine Zuweisungen um Umlagen 2014 von Bund, Ländern, Gemeinden); Investitionsförderung (Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionsförderung 2014).
Kategorien Kategorien
  • Politische Parteien, Verbände
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
Themen
  • Politisches Verhalten und politische Einstellungen
  • Wahlen
Alte Themen Alte Themen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitKommunalwahlen (Kreistags-, Gemeinderats- bzw. Verbands-/Samtgemeinderatswahlen) von 1990-2016 von 13 deutschen Flächenländern (ohne Stadtstaaten)
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Vollerhebung
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Aggregation
DatenerhebungPrimärforscher
Erhebungszeitraum
  • 1990 - 2016

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)05.02.2018 erste Archivversion https://doi.org/10.4232/1.12975
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Links
Weitere HinweiseDie hier vorliegende Datenbank baut auf der Kommunalwahldatenbank des Teilprojekts A6 (Kommunale Wählergemeinschaften als hybride politische Akteure) des SFB 580 (Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch - Diskontinuität, Tradition und Strukturbildung) auf. Alle Daten von 1990-2009 wurden aus dieser Datenbank entnommen, korrigiert und mit den Daten bis 2016 ergänzt. Daten von 1990-2009, welche in dieser Datenbank nicht eingepflegt waren, wurden auch im Nachhinein nicht mehr hinzugefügt. Grundsätzlich enthält die Datenbank nur Daten der Flächenländer und nicht von Stadtstaaten.
Anzahl der Einheiten: 206225
Anzahl der Variablen: 57
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Köglmeier, Tanja; Code-book zur Datenbank ´Kommunalwahlen in Deutschland. 1990-2016.´: DFG-Projekt ´Lokale Parteiensysteme in Deutschland´. Passau: Universität, 2017
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)