GESIS - DBK - ZA5989
 

ZA5989: PIAAC-Longitudinal (PIAAC-L), Germany

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    GESIS – Leibniz Institute for the Social Sciences, German Socio-Economic Panel (SOEP) at DIW Berlin & LIfBi – Leibniz Institute for Educational Trajectories (2017): PIAAC-Longitudinal (PIAAC-L), Germany. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5989 Datenfile Version 3.0.0, https://doi.org/10.4232/1.12925
StudiennummerZA5989
TitelPIAAC-Longitudinal (PIAAC-L), Germany
Aktuelle Version3.0.0, 14.12.2017, https://doi.org/10.4232/1.12925
Erhebungszeitraum02.2014 - 07.2016
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Rammstedt, Beatrice - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Martin, Silke - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Tausch, Anja - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Zabal, Anouk - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Schupp, Jürgen - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
  • Bartsch, Simone - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
  • Burkhardt, Luise - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
  • Poschmann, Katharina - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
  • Schmälzle, Michaela - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
  • Carstensen, Claus H. - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
  • von Maurice, Jutta - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
  • Burger, Mareike - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
  • Gaasch, Jean-Christoph - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
  • Jost, Odin - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
  • Prechsl, Sebastian - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
  • Rothaug, Eva - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi)
Mitwikende, Institution, Rolle
  • GESIS - Vertrieb
  • GESIS - Datenhaltende Institution

Inhalt

InhaltIm Rahmen der OECD-Studie Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) wurden in 2011/2012 die Kompetenzen Erwachsener im internationalen Vergleich untersucht. Mit dem Projekt PIAAC-Longitudinal (PIAAC-L: Kooperative längsschnittliche Weiterverfolgung der PIAAC-Studie in Deutschland) wird die deutsche Stichprobe längsschnittlich mit einem erweiterten Spektrum an Fragestellungen weiter verfolgt. Mit dem Projekt soll eine inhaltlich und im Längsschnitt erweiterte Datenbasis etabliert und damit das Analysepotential der deutschen PIAAC-Daten erheblich erweitert werden. Dieses Vorhaben führt GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und dem Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) durch. Das Projekt umfasst drei Erhebungswellen (2014, 2015, 2016) mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Hierbei kommen hauptsächlich Kerninstrumente des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP), aber auch Teile des PIAAC-Fragebogens sowie weitere Fragen zum persönlichen Hintergrund der Befragten (sowohl aus anderen Studien als auch z.T. neue Fragen) zum Einsatz. Darüber hinaus werden PIAAC-Instrumente zur Kompetenzmessung und Kompetenztests des Nationalen Bildungspanels (NEPS) eingesetzt. Ausgangsbasis für PIAAC-L sind die Befragten aus PIAAC 2012 in Deutschland, die einer möglichen Wiederbefragung zugestimmt haben (Ankerpersonen). Um weitere Kontextinformationen über diese Ankerpersonen zu erhalten, werden neben ihnen auch deren Haushaltsmitglieder ab 18 Jahren befragt sowie ein umfassender Haushaltsfragebogen administriert (in Welle 1 und 3). In 2014 (Welle 1) kamen SOEP-Kerninstrumente (für Personen und Haushalte) zum Einsatz. In 2015 (Welle 2) erfolgte nach einem ausführlichen Hintergrundfragebogen (mit Fragen aus PIAAC, NEPS, SOEP und anderen Studien) sowohl für die Ankerpersonen als auch ihre im Haushalt lebenden Partnerinnen bzw. Partner eine Kompetenzmessung. Verwendet wurden hierbei Kompetenzaufgaben aus PIAAC und NEPS. In 2016 (Welle 3) fand wiederum eine Befragung aller im Haushalt der PIAAC-Ankerperson lebenden Erwachsenen unter Einsatz von SOEP-Kerninstrumenten statt. Das SOEP-Fragenprogramm wurde hierbei um neue Fragen erweitert (z.B. zum Thema Weiterbildung). Darüber hinaus haben die Befragten auch die im SOEP eingesetzten Kurzskalen zu kognitiven Grundfähigkeiten bearbeitet. Darüber hinaus wurden kognitive Zahlenreihenaufgaben des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) als Zusatzmodul administriert. Welle 2014 Für Welle 2014 sind SOEP-Kerninstrumente zum Einsatz gekommen. Der Haushaltsfragebogen umfasst folgende Themengebiete: - Verschiedenes rund ums Wohnen und zu Wohnkosten, Haushaltsausstattung - Haushaltsbezogene Einkünfte, Haushaltseinkommen, Sozialleistungen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Kapitalvermögen - Angaben zu Kindern und pflegebedürftigen Personen im Haushalt Der Personenfragebogen deckt folgende Themengebiete ab: - Herkunft und familiäre Situation - Lebenslauf - Formale Bildung (schulische und berufliche Bildung), berufliche Weiterbildung - Erwerbstätigkeit und berufliche Stellung - Einkommen und Zusatzleistungen - Gesundheit, Einstellungen, Persönlichkeitseigenschaften, Meinungen, Zufriedenheit - Zeitverwendung und Freizeitaktivitäten Welle 2015 In Welle 2015 wurden ein Personeninterview (CAPI) sowie eine Kompetenzmessung mit PIAAC- und NEPS-Instrumenten durchgeführt. Für den Personenfragebogen sind Fragen aus verschiedenen Studien (z.B. PIAAC 2012, SOEP, NEPS, AES oder auch PISA) zum Einsatz gekommen, die folgende Themengebiete umfassen: - Schulische und berufliche Bildung - Derzeitiger Status und Erwerbstätigkeit, Einkommen - Nutzung von Fertigkeiten bei der Arbeit (Skill Use) - Computernutzung - Muttersprache(n) und Fremdsprachenkenntnisse - Selbsteinschätzung alltagsmathematische Kompetenz und Lesekompetenz - Gesundheit, Freizeit, Freunde - Familiäre Situation und Partnerschaft - Persönliche Hintergrundinformationen (z.B. zu den Eltern, Staatsangehörigkeit) - Zufriedenheit Für die Kompetenzmessung kamen folgende Instrumente zum Einsatz: - PIAAC Lesekompetenz - PIAAC Alltagsmathematische Kompetenz - NEPS Schnelles Lesen - NEPS Lesen - NEPS Rechnen Analog zu PIAAC 2012 wurden die PIAAC-Aufgaben computergestützt durchgeführt. Für Personen, die die Aufgaben nicht am Computer bearbeiten konnten oder wollten, standen Aufgabenhefte zur Verfügung. Die NEPS-Aufgaben wurden, wie im NEPS üblich, ausschließlich papierbasiert administriert. Das Design für die Kompetenzmessung unterscheidet sich für Ankerpersonen und deren Partner. Für Ankerpersonen gab es acht verschiedene Bedingungen: Zwei mit nur NEPS-Aufgaben, zwei mit nur PIAAC-Aufgaben und vier gemischte Bedingungen mit Aufgaben sowohl aus PIAAC als auch NEPS. Partner der Ankerpersonen haben ausschließlich NEPS-Aufgaben bearbeitet (zwei Bedingungen). Welle 2016 Für Welle 2016 sind SOEP-Kerninstrumente, ergänzt um einige Erweiterungen, zum Einsatz gekommen. Zusätzlich wurden einige kognitive Aufgaben administriert. Der Haushaltsfragebogen umfasst folgende Themengebiete: - Verschiedenes rund ums Wohnen und zu Wohnkosten - Haushaltsbezogene Einkünfte, Haushaltseinkommen, Sozialleistungen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Ausstattung des Haushaltes, Gewohnheiten - Angaben zu Kindern Der Personenfragebogen deckt folgende Themengebiete ab: - Herkunft und familiäre Situation, Kindheit, kulturelle Identität - Lebenslauf - Formale Bildung (schulische und berufliche Bildung) - Weiterbildung (beruflich und allgemein) [neues Modul] - Erwerbstätigkeit und berufliche Stellung, Skill Mismatch - Einkommen und Zusatzleistungen - Gesundheit, Zufriedenheit, Einstellungen - Zeitverwendung und Freizeitaktivitäten - Lebensereignisse Die nachfolgend aufgeführten kognitiven Grundskalen (aus dem SOEP) wurden durchgeführt: - Tiere-Nennen-Test - Wortschatztest - Zeichen-Zahlen-Test Zusatzmodul: Eine Teilgruppe an Ankerpersonen hat Zahlenreihenaufgaben (number series) bearbeitet, welche im Rahmen einer Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) durchgeführt wurden. Dieses Zusatzmodul resultiert aus einer Kooperation des PIAAC-L Projekts mit dem PIAAC Leibniz-Netzwerk. Die Zahlreihenaufgaben sind Bestandteil eines DIPF-Forschungsprojekts im PIAAC Leibniz-Netzwerk (PIAAC-LN) und gefördert durch die Leibniz-Gemeinschaft (Bewilligungsnummer SAW-2015-GESIS-2) sowie das Zentrum für internationale Bildungsvergleichsstudien (ZIB; Bewilligungsnummer ZIB2016). Dieses Vorhaben liefert ein Maß für schlussfolgerndes Denken, welches eine wichtige Ergänzung der PIAAC-L Daten darstellt. Unter der Studiennummer sind mehrere Datensätze verfügbar: • Persons (2014) Einheiten: Alle PIAAC-L 2014 Teilnehmer (Ankerpersonen und Haushaltsmitglieder 18+ mit Teilnahme an der Befragung 2014) Inhalte: Daten der Personenbefragung plus generierte Variablen • Household (2014) Einheiten: Alle PIAAC-L Haushalte 2014 Inhalte: Daten der Haushaltsbefragung plus generierte Variablen • Weights (2014) Einheiten: Ankerpersonen 2014 Inhalte: Bleibe- und Hochrechnungsfaktoren • Persons (2015) Einheiten: Alle PIAAC-L 2015 Teilnehmer (Ankerpersonen sowie im Haushalt lebende Partnerinnen oder Partner mit Teilnahme an der Befragung 2015) Inhalte: Daten der Personenbefragung, generierte Variablen, Daten der kognitiven Kompetenzmessung und Kompetenzmaße (Plausible Values für PIAAC Lesekompetenz und PIAAC alltagsmathematische Kompetenz; Punktschätzer (WLE) für NEPS Lesen und NEPS Rechnen); Punktschätzer (WLE) für PIAAC Lesekompetenz und PIAAC alltagsmathematische Kompetenz • Weights (2015) Einheiten: Ankerpersonen 2015 Inhalte: Bleibe- und Hochrechnungsfaktoren • Persons (2016) ­Einheiten: Alle PIAAC-L 2016 Teilnehmer (Ankerpersonen und Haushaltsmitglieder 18+ mit Teilnahme an der Befragung 2016) ­Inhalte: Daten der Personenbefragung plus generierte Variablen • Cognit (2016) Einheiten: Alle PIAAC-L 2016 Teilnehmer (Ankerpersonen und Haushaltsmitglieder 18+ mit Teilnahme an der Befragung 2016) ­Inhalte: Daten aus drei kurzen kognitiven Tests • NumberSeries (2016) Einheiten: Vorausgewählte Ankerpersonen in 2016 ­Inhalte: Daten der Zahlenreihenaufgaben • Household (2016) Einheiten: Alle PIAAC-L Haushalte 2016 ­Inhalte: Daten der Haushaltsbefragung plus generierte Variablen • Weights (2016) Einheiten: Ankerpersonen 2016 ­Inhalte: Bleibe- und Hochrechnungsfaktoren • Calendar ­Einheiten: Alle PIAAC-L 2014 und 2016 Teilnehmer (Ankerpersonen und Haushaltsmitglieder 18+ mit Teilnahme an der Befragung 2014 und/oder 2016) ­Inhalte: Kalendarium, Spelldaten; inkrementell wachsender Datensatz • Registry ­Einheiten: Alle Personen, die jemals für PIAAC-L erfasst wurden ­Inhalte: Basisinformationen zur Teilnahme an den verschiedenen Befragungswellen; es handelt sich um einen inkrementell wachsenden Datensatz, der in jeder Welle um neue Informationen ergänzt wurde Aus Datenschutzgründen sind einige Variablen unterdrückt oder vergröbert.
Kategorien Kategorien
  • Arbeit und Betrieb
  • Beruf
  • Einkommen
  • Familie
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
  • Gesellschaft, Kultur
  • Person, Persönlichkeit, Rolle
  • Erziehung, Schulwesen
  • Freizeit
Themen Themen
  • 1 Arbeit und Berufstätigkeit
  • 3 Erziehung
  • 5.3 Kulturelle Aktivitäten und Teilnahme
  • 5.6 Soziale Lage und Indikatoren
  • 5.7 Sozialer Wandel
  • 5.8 Soziales Verhalten und soziale Einstellungen
  • 7 Gesundheit
  • 13 Soziale Schichtung und Gruppierungen
  • 17.2 Einkommen, Vermögen und Geldanlagen/Sparen
  • 19.2 Wohnen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitAusgangsbasis für die erste Wiederbefragungswelle in 2014 waren die Befragten aus PIAAC 2012 in Deutschland, die einer möglichen Wiederbefragung zugestimmt hatten. Bei PIAAC 2012 waren diese Personen zwischen 16 und 65 Jahren alt und lebten in Privathaushalten mit Hauptwohnsitz in Deutschland, und zwar ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit, ihres Aufenthaltsstatus oder vorliegender Sprachkenntnisse. In den Wellen 1 und 3 zählten des Weiteren alle Haushaltsmitglieder ab 18 Jahren in den befragungsbereiten Ankerpersonen-Haushalten zur PIAAC-L-Grundgesamtheit. In Welle 2 ist die PIAAC-L-Grundgesamtheit eingeschränkt auf Ankerpersonen sowie deren gegebenenfalls im gleichen Haushalt lebenden Partnerinnen oder Partner. Temporäre Ausfälle in Welle 2 wurden in Welle 3 erneut angesprochen.
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Multistage
Ziehung der Personenstichprobe in PIAAC 2012: Zweistufige geklumpte und geschichtete Zufallsauswahl aus allen in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Personen (Deutsche und Ausländer), die zum Befragungszeitpunkt in Privathaushalten lebten und zwischen 16 und 65 Jahre alt waren. Auswahleinheit der ersten Ziehungsstufe waren Gemeinden, die nach regionalen Merkmalen geschichtet größenproportional ausgewählt wurden. Auf der zweiten Ziehungsstufe wurden dann in jeder gezogenen Gemeinde aus dem jeweiligen Melderegister per systematischer Zufallsauswahl Zielpersonen der Grundgesamtheit ausgewählt. Für PIAAC-L wurden nur jene Zielpersonen weiterverfolgt, die in PIAAC 2012 einer Wiederbefragung zugestimmt hatten und für die es nach einer Panelpflegemaßnahme Ende 2013 auch eine gültige aktuelle Adresse gab.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview: Computer-assisted (CAPI/CAMI)
  • Educational measurements and tests
Welle 2014: Mündliche Befragung mit standardisiertem Frageprogramm (CAPI) Welle 2015: Mündliche Befragung mit standardisiertem Frageprogramm (CAPI) sowie computergestützte bzw. papierbasierte Messung der Kompetenzen Welle 2016: Mündliche Befragung mit standardisiertem Frageprogramm (CAPI) sowie computergestützte kognitive Aufgaben
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Longitudinal: Panel
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungKantar Public (zuvor: TNS Infratest Sozialforschung, München)
Erhebungszeitraum
  • 02.2014 - 08.2014 (Welle 1)
  • 03.2015 - 08.2015 (Welle 2)
  • 03.2016 - 07.2016 (Welle 3)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
3.0.0 (aktuelle Version)14.12.2017 neue Welle 2016; Updates für "Registry", "Calendar", "Household_14", "Persons_14", "Persons_15" https://doi.org/10.4232/1.12925
2.1.022.02.2017 kleine Korrekturen an "persons"-Datensätzen bezüglich der Formate https://doi.org/10.4232/1.12734
2.0.021.12.2016 neue Welle 2015, Update "Registry", Korrekturen an "Persons_14" und "Weights_14" https://doi.org/10.4232/1.12707
1.1.020.07.2016 Korrekturen an Datensatz "persons_14" https://doi.org/10.4232/1.12576
1.0.031.03.2016 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.12487
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 2.0.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2016-12-21Datensatz Persons (2014)pbefr1_14: Labels korrigiert2016-12-21
2016-12-21Datensatz Persons (2014)PVLit1_14-PVLit10_14, PVNum1_14-PVNum10_14, PVPSL1_14-PVPSL10_14: Plausible Werte aktualisiert gemäß den Änderungen in der Berechnung der Gewichte und in der Auswahl der Hintergrundvariablen2016-12-21
2016-12-21Datensatz Weight (2014)Errechnung des cross-sectional Gewichts (hrf_14) modifiziert2016-12-21
2016-12-21Datensatz RegistryNeue Fälle ergänzt (Partner im Haushalt der Ankerperson 2015); Variablen von 2014 aktualisiert, neue Variablen für 2015 hinzugefügt2016-12-21
Änderungen zwischen der Version 1.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2016-7-20Datensatz Persons (2014)pzu01_14, pzu02_14, pzu03_14, pzu04_14, pzu05_14, pzu06_14, pzu07_14, pzu08_14, pzu09_14, pzu10_14: Datenfehler behoben2016-7-20
2016-7-20Datensatz Persons (2014)piq01_14, piq02_14, piq03_14, piq04_14, piq05_14, piq06_14, piq07_14, lv07_ISCO08_14, lm07_ISCO08_14, l1ber_ISCO08_14, pber_ISCO08_14 : Labels aktualisiert2016-7-20
2016-7-20Datensatz Persons (2014)pbbil03_14, pbbilo_14, isced_soep_nat_14 and isced_soep_for_14: Datenfehler behoben (diese abgeleiteten Variablen wurden leicht angepasst)2016-7-20

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseAuftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Berlin Förderkennzeichen 01 JP 1301 A, B, C Download des Datensatzes möglich für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zuvor einen Datennutzungsvertrag unterschrieben haben. Der deutsche PIAAC 2012 Scientific-Use-File wird zusammen mit dem PIAAC-L-Datensatz zugänglich gemacht. Die internationalen PIAAC 2012 Public-Use-Files für Deutschland und weitere PIAAC-Länder sowie Analysetools für die PIAAC 2012 Daten für SPSS, SAS und STATA sind auf der Homepage der OECD erhältlich.
Anzahl der Einheiten: Persons (2014): 6231 Household (2014): 3737 Weights (2014): 3758 Persons (2015): 4631 Weights (2015): 3263 Persons (2016): 4881 Cognit (2016): 4818 Household (2016): 2946 Weights (2016): 2967 NumberSeries (2016): 910 Calendar: 31361 Registry: 10343
Anzahl der Variablen: Persons (2014): 882 Household (2014): 353 Weights (2014): 8 Persons (2015): 1054 Weights (2015): 8 Persons (2016): 635 Cognit (2016): 589 Household (2016): 227 Weights (2016): 8 NumberSeries (2016): 104 Calendar: 14 Registry: 53
Daten-Typ: SPSS, Stata
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Bartsch, S., Poschmann, K., & Burkhardt, L. (2017). Weighting in PIAAC-L 2014. GESIS Papers 2017|06. GESIS: Köln.
  • Burkhardt, L., & Bartsch, S. (2017a). Weighting in PIAAC-L 2015. Manuscript submitted for publication.
  • Burkhardt, L., & Bartsch, S.(2017b). Weighting in PIAAC-L 2016. Manuscript in preparation.
  • Carstensen, C. H., Gaasch, J. C., & Rothaug, E. (2017). Scaling PIAAC-L Cognitive Data: technical report. Manuscript in preparation.
  • Engelhardt, L. & Goldhammer, F. (2017). Number Series Study (DIPF): Technical Report. Manuscript in preparation.
  • Martin, S., Zabal, A., & Rammstedt, B. (2017). PIAAC-L data collection 2016: Technical report. Manuscript in preparation.
  • Perry, A., Helmschrott, S., Konradt, I., & Maehler, D.B. (2017). User guide for the German PIAAC scientific use file. GESIS Papers 2017|23. Köln: GESIS.
  • Rammstedt, B. (Ed.) (2013). Grundlegende Kompetenzen Erwachsener im internationalen Vergleich: Ergebnisse von PIAAC 2012. Münster: Waxmann.
  • Rammstedt, B., Danner, D. & Martin, S. (2016). The association between personality and cognitive ability: Going beyond simple effects. Journal of Research in Personality (62): 39-44. doi:10.1016/j.jrp.2016.03.005.
  • Rammstedt, B., Martin, S., Zabal, A., Carstensen, C., & Schupp, J. (2017). The PIAAC Longitudinal Study in Germany - rationale and design. Large-scale Assessments in Education 5(4). doi:10.1186/s40536-017-0040-z
  • Steinacker, G., & Wolfert, S. (2017). Durchführung der 2. Erhebungswelle von PIAAC-L (Kooperative längsschnittliche Weiterverfolgung der PIAAC-Studie in Deutschland): Feldbericht zur Erhebung 2015. GESIS Papers 2017|04. GESIS: Köln: URN: nbn:de:0168-ssoar-50488-9
  • Steinacker, G., Wolfert, S., & Thümmel, K. (2017). Durchführung der 3. Erhebungswelle von PIAAC-L (Kooperative längsschnittliche Weiterverfolgung der PIAAC-Studie in Deutschland): Feldbericht zur Erhebung 2016. GESIS Papers 2017|27. GESIS: Köln.
  • Steinacker, G., Schmidt, S., Wolfert, S. & Schneekloth, U. (2016). Durchführung der 1. Erhebungswelle von PIAAC-L (Kooperative längsschnittliche Weiterverfolgung der PIAAC-Studie in Deutschland). Feldbericht zur Erhebung 2014. GESIS Papers 2016|05. Köln: GESIS.
  • Zabal, A., Martin, S., Massing, N., Ackermann, D., Helmschrott, S., Barkow, I. & Rammstedt, B. (2014). PIAAC Germany 2012: Technical report. Münster: Waxmann.
  • Zabal, A., Martin, S. & Rammstedt, B. (2016). PIAAC-L Data Collection 2014: Technical Report. GESIS Papers 2016|17. Köln: GESIS.
  • Zabal, A., Martin, S., & Rammstedt, B. (2017). PIAAC-L data collection 2015: Technical report. GESIS Papers 2017. Köln: GESIS.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • PIAAC - Programme for the International Assessment of Adult Competencies