GESIS - DBK - ZA4916
 

ZA4916: Europawahlstudie 1999 I

Downloads und Datenzugang


Downloads

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation    Konrad-Adenauer-Stiftung, St. Augustin (2009): Europawahlstudie 1999 I. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4916 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.4916
StudiennummerZA4916
TitelEuropawahlstudie 1999 I
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.4916 (Publikationsjahr 2009)
Erhebungszeitraum23.02.1999 - 06.03.1999
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Konrad-Adenauer-Stiftung, St. Augustin

Inhalt

InhaltEinstellung zur EU versus Nationalstaaten. Fragen zur Europapolitik. Europawahl. Themen: Vorteilhaftigkeit der EU-Mitgliedschaft für Deutschland; Einstellung zur zukünftigen Stellung Deutschlands in Europa: Verzicht auf nationale Unabhängigkeit zugunsten der europäischen Einigung, Präferenz für nationale Entscheidungen der einzelnen EU-Länder oder Abgabe von Befugnissen an die EU; Präferenz für nationale versus europäische Ebene zur Lösung ausgewählter politischer Aufgaben (Verbrechensbekämpfung, Friedenssicherung, Rentensicherung, Arbeitsplatzsicherung, Wirtschaftsstabilität, Umweltschutz, Stabilität des Euro, soziale Sicherheit, Energieversorgung, Asyl- und Ausländerfrage); Einstellung zur Abhängigkeit des Wirtschaftswachstums von der Stabilität des Euro; Präferenz für stärkere Vereinheitlichung der Wettbewerbsbedingungen oder für größere nationale Spielräume; kompetenteste Partei zur Lösung ausgewählter politischer Aufgaben (Voranbringen der europäischen Einigung, Vertreten deutscher Interessen in der EU, Stabilität des Euro, Wohlstandssicherung, Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland, Arbeitsplatzsicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze, Verbrechensbekämpfung, Ausländerpolitik, soziale Gerechtigkeit, Umweltpolitik, Energiepolitik und Atompolitik, Senken der Steuerbelastung, verlässliche Außenpolitik, Sicherung der Altersversorgung, Zukunftsprobleme Deutschlands); Wichtigkeit ausgewählter politischer Aufgaben für die künftige gemeinsame Politik der EU-Staaten (Verbrechensbekämpfung, Asylpolitik und Ausländerpolitik, staatliches Beschäftigungsprogramm, EU-einheitliche soziale Absicherung, EU-einheitliche Unternehmensbesteuerung, Stabilität des Euro, Senkung der deutschen Beitragszahlungen an die EU, Aufnahme mitteleuropäischer und osteuropäischer Staaten in die EU, einheitliche europäische Verfassung, Zurückverlagern politischer Zuständigkeiten von der EU auf die einzelnen Staaten, Bewusstsein für das gemeinsame kulturelle Erbe der EU); Einstellung zu ausgewählten Aussagen zur EU und europäischen Themen (Skala: Denkzettel für die Bundesregierung bei der nächsten Europawahl, Verlust der deutschen Identität durch die europäische Einigung, keine einseitige Regierung von Sozialdemokraten in Europa, größere Rolle Europas in der Welt); Parteipräferenz bei der nächsten Europawahl sowie Bundestagswahl (Sonntagsfrage); Wahlverhalten bei der letzten Europawahl 1994 sowie bei der letzten Bundestagswahl 1998 (Recall). Demographie: Alter; Geschlecht; Berufstätigkeit; berufliche Stellung; Gewerkschaftsmitgliedschaft; höchster Schulabschluss; Konfession; Haushaltsgröße; Haushaltsnettoeinkommen. Zusätzlich verkodet wurde: Ortsgröße; Bundesland; Regierungsbezirk; West-Ost-Kennzeichen; Gewichtungsfaktoren.
Kategorien Kategorien
  • Staat
  • Staatliche Institutionen
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Politische Fragen (Issues)
Themen Themen
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen
  • 17.6 Wirtschaftssysteme und wirtschaftliche Entwicklung

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Keine Angaben zum Auswahlverfahren
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungInfratest dimap, Berlin
Erhebungszeitraum
  • 23.02.1999 - 06.03.1999

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.4916 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 2000
Anzahl der Variablen: 70
Daten-Typ: SPSS
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Studien der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Schwerpunkte der Forschung sind der gesellschaftliche Wandel, politische Einstellungen, Extremismus- und Partizipationsforschung, die Erklärung des Wahlverhaltens sowie Parteienforschung. Im Datenbestand finden sich sowohl spezifische Wahlstudien (z. B. Nachwahlstudien) als auch Studien, mit Schwerpunktthemen sowie Mehrthemenbefragungen.