GESIS - DBK - ZA5322
 

ZA5322: Langfrist-Panel 2009-2013-2017 (GLES 2013)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Rattinger, Hans; Roßteutscher, Sigrid; Schmitt-Beck, Rüdiger; Weßels, Bernhard; Wolf, Christof; Rudi, Tatjana; Blumenstiel, Jan Eric (2016): Langfrist-Panel 2009-2013-2017 (GLES 2013). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5322 Datenfile Version 1.1.0, https://doi.org/10.4232/1.12627
StudiennummerZA5322
TitelLangfrist-Panel 2009-2013-2017 (GLES 2013)
Aktuelle Version1.1.0, 09.09.2016, https://doi.org/10.4232/1.12627
Erhebungszeitraum10.08.2009 - 11.12.2013
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Rattinger, Hans - Universität Mannheim
  • Roßteutscher, Sigrid - Universität Frankfurt
  • Schmitt-Beck, Rüdiger - Universität Mannheim
  • Weßels, Bernhard - Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • Wolf, Christof - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Rudi, Tatjana - GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Blumenstiel, Jan Eric - Universität Mannheim

Inhalt

Themen Themen
  • 9.2 Massenmedien
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitAlle im Jahr 2009 in der Bundesrepublik Deutschland in Privathaushalten lebenden deutschen Staatsbürger ab 16 Jahren. [*Diese Angabe bezieht sich auf das Haupterhebung, nicht die Ergänzungsstichprobe.]
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Stratified: Disproportional
Das Panel basiert auf der Querschnittserhebung der GLES zur Bundestagswahlstudie 2009 (ZA5302). Dort erfolgte eine mehrfach geschichtete disproportionale Zufallsauswahl nach ADM Stichprobendesign mit einem Oversampling der ostdeutschen Bevölkerung. Die Auswahl der Zielperson innerhalb des Haushaltes erfolgte mit Hilfe des Schwedenschlüssels. [*Diese Angabe bezieht sich auf das Haupterhebung, nicht die Ergänzungsstichprobe.]
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview: Computer-assisted (CAPI/CAMI)
  • Telephone interview: Computer-assisted (CATI)
  • Self-administered questionnaire: Paper
  • Self-administered questionnaire: Web-based (CAWI)
Computergestütztes persönliches Interview (CAPI) in den Hauptwellen zu den Bundestagswahlen 2009 und 2013. Zu den Zwischenwellen 2010, 2011 und 2012 computergestützte telefonische Interviews (CATI), schriftliche Interviews (PAPI) und Webbefragungen (WEB).
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Longitudinal: Panel
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
  • Text
DatenerhebungMARPLAN (2009), SRU BACES (2010, 2011), Foerster & Thelen (2012, 2013)
Erhebungszeitraum
  • 10.08.2009 - 11.12.2013

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.1.0 (aktuelle Version)09.09.2016 Release1-1-0 https://doi.org/10.4232/1.12627
1.0.022.10.2014 Release1-0-0 https://doi.org/10.4232/1.12060
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 1.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2016-9-22Korrektur der Variablenlabels: Teilnahmevariablen h und iDie Variablenlabels der Teilnahmevariablen h und i wurden korrigiert.2016-9-22
2016-9-22Korrektur Variablenlabels: j69a/b, j70a/b ((beabsichtigte) Stimmabgabe (Erst- und Zweitstimme))Die Variablenlabels der kumulierten Variablen zur (beabsichtigten) Stimmabgabe (Erst- und Zweitstimme) bei der Bundestagswahl in Welle j (j69a, j69b, j70a, j70b) wurden angepasst.2016-9-22
2016-9-22Rekodierung von Fällen: jgebland_1 (Geburtsland)Die Codierung von Personen, die angaben, im "ehemaligen deutschen Reichsgebiet" geboren worden zu sein, wurden in Variable jgebland_1 korrigiert.2016-9-22

Weitere Hinweise

Links
Anzahl der Einheiten: 4974
Anzahl der Variablen: 1670
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  German Longitudinal Election Study (GLES)
    Die German Longitudinal Election Study (GLES) ist ein von der DFG gefördertes Projekt, welches mit der Bundestagswahl 2009 startete. Als bislang größte deutsche nationale Wahlstudie soll sie die Wählerschaft bei vorerst drei aufeinanderfolgenden Wahlen beobachten und analysieren. Dabei wird angestrebt, auch nach der Wahl 2017 das Projekt als institutionalisierte Wahlstudie innerhalb von GESIS weiterzuführen.