GESIS - DBK - ZA0839
 

ZA0839: Bundestagswahl 1972 (Panel: 1. Welle, April - Mai 1971)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA0839 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA0839-42.dta (Datensatz Stata) 5 MBytes
  • ZA0839-42.por (Datensatz SPSS Portable) 9 MBytes
  • ZA0839-42.sav (Datensatz SPSS) 5 MBytes

Fragebögen

  • ZA0839_fb.pdf (Fragebogen) 3 MBytes

Codebücher

  • ZA0839_cod.pdf (Codebuch) 9 MBytes

Andere Dokumente

  • ZA0839-42_Hinweis.pdf (sonstiges) 9 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn (1971): Bundestagswahl 1972 (Panel: 1. Welle, April - Mai 1971). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA0839 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.0839
StudiennummerZA0839
TitelBundestagswahl 1972 (Panel: 1. Welle, April - Mai 1971)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.0839 (Publikationsjahr 1971)
Erhebungszeitraum04.1971 - 05.1971
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn

Inhalt

InhaltBeurteilung von Parteien und Politikern. Politische Partizipation und politische Einstellungen. Themen: Abgelehnter und präferierter Bundeskanzler; Sympathie-Skalometer für Barzel, Brandt, Scheel, Strauß und die Parteien SPD, CDU/CSU, FDP, NPD sowie DKP; Parteipräferenz (Rangordnungsverfahren und Stimmzettelverfahren); Parteiidentifikation; Parteineigung der primären Umwelt und der eigenen Meinungsführer; Zufriedenheit mit der Regierung und Opposition (Skalometer); wichtigste Aufgaben der Opposition; Beurteilung der Wirksamkeit verschiedener Arten politischer Partizipation auf einem Skalometer; Einstellung zum Wählen und zur Demokratie (Skalen); Einschätzung der Wichtigkeit von innenpolitischen, außenpolitischen, wirtschaftspolitischen und bildungspolitischen Streitfragen; wichtigste Aufgaben der Bundesrepublik; Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl; Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, einer bäuerlichen Organisation oder Partei; Beurteilung der wirtschaftlichen Entwicklung und der eigenen wirtschaftlichen Lage; Einschätzung der persönlichen Bedrohung. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Konfession; Religiosität; Schulbildung; Berufsausbildung; Beruf; Berufstätigkeit; Einkommen; Haushaltseinkommen; Haushaltsgröße; Haushaltszusammensetzung; Haushaltungsvorstand; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Ortsgröße; Bundesland; Flüchtlingsstatus; Mitgliedschaft. Interviewerrating: Interesse des Befragten am Befragungsthema; Schichtzugehörigkeit des Befragten; Interviewdauer; Interviewdatum.
Kategorien Kategorien
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
Themen Themen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE), BRD ohne West-Berlin
GrundgesamtheitKeine näheren Angaben
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Multistage
Mehrstufige Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Longitudinal: Panel
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGETAS, Bremen
Erhebungszeitraum
  • 04.1971 - 05.1971

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.0839 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie hier beschriebene Studie ist der erste Teil einer vierwelligen Panel-Erhebung. Der vorliegende Datensatz enthält die Daten aller vier Wellen; vergleiche die ZA-Studien-Nrn. 0840 bis 0842. Der Paneldatensatz enthält insgesamt 6438 Fälle. Die Anzahl der in allen 4 Wellen befragten Personen beträgt 1569.
Anzahl der Einheiten: 6438
Anzahl der Variablen: -
Daten-Typ: Einfachlochung
Analyse-System(e): OSIRIS, SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Oberndörfer, Dieter (Hrsg.): Wählerverhalten in der Bundesrepublik Deutschland: Studie zu ausgewählten Problemen der Wahlforschung. Aus Anlaß der Bundestagswahl 1976. Berlin: Duncker & Humblot 1978.
  • Garding, Hartmut: Rationalität oder Rationalisierung: Möglichkeiten und Wege der Issueanalyse. Köln, Universität, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Diss., 1978.
  • Eltermann, Ludolf K.: Kanzler und Oppositionsführer in der Wählergunst: Empirische Untersuchungsergebnisse zum Bild der Spitzenpolitiker in der Bevölkerung der Bundesrepublik von 1971 bis 1976. Stuttgart: Verlag Bonn Aktuell 1980. (Studien zur Politik Band 4, herausgegeben im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung)
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Deutsche Bundestagswahlstudien
    Die Datenbasis besteht aus Einzelstudien, Panel-Studien und aus kumulierten Studien. Sie umfasst repräsentative Umfragen zu allen Bundestagswahlen seit 1949.
    Weitere Bundestagswahlstudien finden Sie in der Liste zu GLES (German Longitudinal Election Study).
  • Studien der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Schwerpunkte der Forschung sind der gesellschaftliche Wandel, politische Einstellungen, Extremismus- und Partizipationsforschung, die Erklärung des Wahlverhaltens sowie Parteienforschung. Im Datenbestand finden sich sowohl spezifische Wahlstudien (z. B. Nachwahlstudien) als auch Studien, mit Schwerpunktthemen sowie Mehrthemenbefragungen.