GESIS - DBK - ZA1324
 

ZA1324: Bundestagswahl 1980 (Panel: 2. Welle 1979)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA1324 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA1324.dat (Datensatz) 1 MByte

Fragebögen

  • ZA1324_fb.pdf (Fragebogen) 4 MBytes

Codebücher

  • ZA1324_cod.pdf (Codebuch) 154 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA1324_cp.pdf (Code-/Spaltenplan) 2 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn (1984): Bundestagswahl 1980 (Panel: 2. Welle 1979). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA1324 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.1324
StudiennummerZA1324
TitelBundestagswahl 1980 (Panel: 2. Welle 1979)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.1324 (Publikationsjahr 1984)
Erhebungszeitraum09.1979 - 10.1979
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfter/Bonn

Inhalt

InhaltPolitische Einstellungen und Beurteilung von Parteien sowie Politikern. Die Befragungsinhalte der drei Erhebungen (ZA-Studien-Nrn. 1323 - 1325) sind jeweils zweigeteilt, und zwar in einen Fragenblock, der für alle Erhebungszeitpunkte identisch und einen weiteren Block, der für die jeweilige Welle spezifisch ist. Themen: 1. Der erste Themenkomplex umfaßt den allen drei Befragungen gemeinsamen Teil, so wie er unter der ZA-Studien-Nr. 1323 beschrieben ist. 2. Über den gemeinsamen Teil hinaus wurde in dieser Welle befragt: Gründe für die besondere Zuneigung bzw. Ablehnung von Parteien (Skalen); Einstellung zur Trennung von CDU und CSU sowie zu einer bundesweiten Ausdehnung der CSU; Beurteilung der Nützlichkeit der neugegründeten "Bürgerpartei" und der "Grünen Liste"; Beurteilung der Chancen der beiden Parteien, in den Bundestag einzuziehen; eigene Absicht, diese Parteien zu wählen; Beurteilung der Bemühungen des Staates um größere Bürgernähe; vermutete Einflußmöglichkeiten der Parteien auf die Bürgernähe des Staates; Partei, die sich am stärksten für Bürgernähe einsetzt; eigene Meinungsgefolgschaft und Häufigkeit der Ratsuche; Parteipräferenz des Meinungsführers; eigene Wahlbeteiligungsabsicht und Parteipräferenz auf Landesebene (Sonntagsfrage); Einstufung ausgewählter Parteien und Politiker auf einem Links-Rechts-Kontinuum sowie Selbsteinschätzung auf dieser Skala. Sonstiges: Anwesenheit an den letzten drei Abenden zu Hause; Wochentag des Interviews. Demographie: Alter; Geschlecht; Familienstand; Berufstätigkeit; Anzahl Einkommensempfänger; Haushaltszusammensetzung; Haushaltsgröße; Stellung im Haushalt; Charakteristika des Ehepartners; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Urbanisierungsgrad; Entfernung Arbeitsplatz Wohnort. Interviewerrating: Interviewdauer; Datum.
Kategorien Kategorien
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
Themen Themen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitDie wahlberechtigte Bevölkerung im Alter von 18 Jahren und älter
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Multistage
  • Probability: Stratified
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Longitudinal: Panel
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungINFRATEST, München
Erhebungszeitraum
  • 09.1979 - 10.1979

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.1324 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseBei dem vorliegenden Datensatz handelt es sich um die zweite Welle einer dreiteiligen Panelerhebung. Die erste und dritte Welle sind unter den ZA-Studien-Nrn. 1323 und 1325 archiviert. Die gesamte Panel-Untersuchung liegt auch als integrierter Datensatz vor.
Anzahl der Einheiten: 3963
Anzahl der Variablen: -
Daten-Typ: Einfachlochung
Analyse-System(e): -

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Deutsche Bundestagswahlstudien
    Die Datenbasis besteht aus Einzelstudien, Panel-Studien und aus kumulierten Studien. Sie umfasst repräsentative Umfragen zu allen Bundestagswahlen seit 1949.
    Weitere Bundestagswahlstudien finden Sie in der Liste zu GLES (German Longitudinal Election Study).
  • Studien der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Schwerpunkte der Forschung sind der gesellschaftliche Wandel, politische Einstellungen, Extremismus- und Partizipationsforschung, die Erklärung des Wahlverhaltens sowie Parteienforschung. Im Datenbestand finden sich sowohl spezifische Wahlstudien (z. B. Nachwahlstudien) als auch Studien, mit Schwerpunktthemen sowie Mehrthemenbefragungen.