GESIS - DBK - ZA1809
 

ZA1809: Herbststudie 1985

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, St. Augustin (2014): Herbststudie 1985. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA1809 Datenfile Version 2.0.0, https://doi.org/10.4232/1.12105
StudiennummerZA1809
TitelHerbststudie 1985
Aktuelle Version2.0.0, 19.11.2014, https://doi.org/10.4232/1.12105
Erhebungszeitraum10.1985 - 11.1985
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut der Konrad-Adenauer-Stiftung, St. Augustin

Inhalt

InhaltBeurteilung von Parteien und Politikern. Politische Einstellungen. Themen: Zukunftszuversicht; Beurteilung der wirtschaftlichen Lage der Bundesrepublik und Einschätzung der weiteren Entwicklung in einem Jahr; erwartete Entwicklung der eigenen finanziellen Lage; Politikinteresse; politische Informiertheit und Mediennutzung; Beurteilung der Zuverlässigkeit der Medien bezüglich ihrer politischen Information; Parteineigung; Einstellung zur Wirtschaftspolitik der Bundesregierung und zu einer weiteren Sparpolitik; Wahrnehmung einer neuen Armut; gesellschaftliche Gruppen, die am ehesten von Armut bedroht sind; eigene Zugehörigkeit zu einer solchen Gruppe; eigene Wechselwählerschaft und Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl 1983; Zufriedenheit mit der gewählten Partei; Parteipräferenz (Stimmzettelverfahren, Erst- und Zweitstimme); Issue-Relevanz; Issue-Kompetenz der Parteien; Beurteilung der Leistungen der Bundesregierung; erwartete Zunahme der Umweltgefährdung in den nächsten Jahren; wichtigste außenpolitische Ziele und Beurteilung der Außenpolitik; Gefährdung des Weltfriedens durch die USA oder Sowjetunion; Einschätzung der Verständigungsbereitschaft der Sowjetunion und Einstellung zur Nato; vermuteter Standpunkt der Bundesparteien gegenüber der Nato; wahrgenommene Entwicklung des Gewerkschaftseinflusses in der Bundesrepublik und Beurteilung dieser Entwicklung; Zufriedenheit mit den Gewerkschaften als Interessenvertreter der Arbeitnehmer; Beurteilung der Gewerkschaftsarbeit; erwartete Entwicklung der Arbeitslosigkeit; Einschätzung des Umfangs von Arbeitslosengeld-Mißbrauch und Einstellung zu einer Verschärfung der Kontrollen; wichtigste Belastungen der von Arbeitslosigkeit betroffenen Personen; präferierte Gesellschaftsform; Nationalstolz; Zufriedenheit mit der Aufbauleistung nach dem Krieg; Demokratiezufriedenheit; Bedeutung von ausgewählten Wertvorstellungen in der Bundesrepublik; Pflichtbewußtsein und Leistungsorientierung (Skala); eigene Meinungsführerschaft und politisches Engagement; Selbsteinschätzung und Einstufung der Parteien auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Parteiensympathie (Rangordnungsverfahren); Einstellung zum Einzug der Grünen in die Parlamente; wichtigste Freizeitbeschäftigung; Ortsverbundenheit; Einschätzung der Lebensqualität im Bundesland; Religiosität und Kirchenverbundenheit; Beschäftigung im öffentlichen Dienst und Dienststufe; Gewerkschaftsmitgliedschaft und Gewerkschaftsamt; Gewerkschaftsverbundenheit; Vereinsmitgliedschaft; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Telefonbesitz. Demographie: Geburtsjahr; Geschlecht; Familienstand; Konfession; Kirchenverbundenheit; Kirchgangshäufigkeit; Schulbildung; Berufstätigkeit; Beschäftigung im öffentlichen Dienst; Berufsgruppe; Haushaltszusammensetzung; Befragter ist Haushaltsvorstand; Charakteristika des Haushaltsvorstands. Interviewerrating: Wohnortbeschreibung; Interesse des Befragten am Interview; Anzahl der Kontaktversuche; Interviewdauer; Interviewdatum. In Niedersachsen wurde zusätzlich gefragt: Wichtigste politische Issues im Lande und Issue-Kompetenz der Parteien; Wahlverhalten bei der letzten Landtagswahl 1982 und Zufriedenheit mit der gewählten Partei; Beurteilung der Parteienarbeit in Niedersachsen; Einschätzung der Chancen der FDP und der Grünen, in den Landtag zu kommen; Einsatz der Parteien für Minderheiten.
Kategorien Kategorien
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
Themen Themen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitAlter: 18 Jahre und älter
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Multistage
  • Probability: Stratified
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample)
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungGETAS, Bremen
Erhebungszeitraum
  • 10.1985 - 11.1985

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.0.0 (aktuelle Version)19.11.2014 Studie aufbereitet https://doi.org/10.4232/1.12105
1.0.013.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.1809 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseFür das Land Niedersachsen wurde ein Zusatzsample gezogen, so daß auch für dieses Land eine repräsentative Aussage möglich ist (1037 Befragte). Weitere Herbststudien sind unter den ZA-Studien-Nrn. 1452, 1454, 1456, 1505, 1508, 1808, 1811, 1954 und 1956 archiviert. Die Frühjahrsstudien sind unter den ZA-Studien-Nrn. 1450, 1453, 1455, 1501 bis 1504, 1506, 1507, 1807, 1810, 1953 und 1955 archiviert.
Anzahl der Einheiten: 3816
Anzahl der Variablen: 376
Daten-Typ: Einfachlochung
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Veen, Hans-Joachim; Noelle-Neumann, Elisabeth (Hrsg.): Wählerverhalten im Wandel: Bestimmungsgründe und politisch-kulturelle Trends am Beispiel der Bundestagswahl 1987. Zürich: Ferdinand Schöningh, 1991. (Studien zur Politik, Band 16)
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • Studien der Konrad-Adenauer-Stiftung
    Schwerpunkte der Forschung sind der gesellschaftliche Wandel, politische Einstellungen, Extremismus- und Partizipationsforschung, die Erklärung des Wahlverhaltens sowie Parteienforschung. Im Datenbestand finden sich sowohl spezifische Wahlstudien (z. B. Nachwahlstudien) als auch Studien, mit Schwerpunktthemen sowie Mehrthemenbefragungen.