GESIS - DBK - ZA2503
 

ZA2503: Media-Analyse (MA 94, Pressemedien)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA2503 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Fragebögen

  • ZA2503_fb.pdf (Fragebogen) 1 MByte
Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt; Media-Micro-Census, Frankfurt (1994): Media-Analyse (MA 94, Pressemedien). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA2503 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.2503
StudiennummerZA2503
TitelMedia-Analyse (MA 94, Pressemedien)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.2503 (Publikationsjahr 1994)
Erhebungszeitraum04.1993 - 02.1994
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, Frankfurt
  • Media-Micro-Census, Frankfurt

Inhalt

InhaltMediennutzung der Bevölkerung. Der Schwerpunkt dieses Erhebungsteils liegt bei der detaillierten Erfassung der Printmedien, während die Angaben zu den elektronischen Medien und den Tageszeitungen eher summarisch erfragt wurden. Themen: Demographische Merkmale des Befragten; Führerscheinbesitz; Befragter ist selbst Fahrer von PKW; Autoradio mit automatischer Verkehrsfunkmeldung; Anzahl der für Privatfahrten zur Verfügung stehenden PKW; Telefonbesitz; Besitz langlebiger Haushaltsgüter; Anzahl, Art und Ausstattungsmerkmale des am häufigsten benutzten Fernsehgerätes; Kabelanschluß und Satellitenempfangsmöglichkeit; Kabelanschluß für das Radio; Anzahl der Radiogeräte am Kabel; Besitz von Geräten der Unterhaltungselektronik im Haushalt; Kaufplan für Haushaltsgüter in den nächsten Monaten; Gartenbesitz und Lage des Gartens; Tierbesitz im Haushalt; Anzahl der Wohnungen im Haus; Baujahr des Hauses; Wohndauer; Wohnstatus; Häufigkeit der Ausübung ausgewählter Freizeitaktivitäten; Einkaufsgewohnheiten bei Lebensmitteln und Getränken; Kontaktmenge mit Zeitungen. Detaillierte Ermittlung von Werbeträgerkontakt und Werbemittelkontakt: Nutzungswahrscheinlichkeiten von Werbefernsehen sowie Werbefunk, nach Sender und Uhrzeiten aufgeschlüsselt; Lesehäufigkeit von Supplements, Zeitschriften, Stadtillustrierten und Lesemappen; Leseort von Lesemappen; Fernsehempfangsmöglichkeiten. Zusätzlich verkodet wurden: Sampling-Points; laufende Nummer des Wahlbezirks; Erhebungsinstitut; Wellenkennzeichnung; Gemeindekennziffer; Stadtbezirk; IVW-Gebietseinheit; Gemeindekoordinaten; Stadtbezirkskoordinaten; Regierungsbezirk; mehrere Gemeindegrößenklassen; Postleitzahl; verschiedene sogenannte Demotypen für Männer, Frauen und Haushalte; Wochentag des Interviews; Befragungsmonat; Uhrzeit bei Beginn des Interviews; Interviewdauer; Anzahl der Besuchstage im Haushalt ohne Erreichen der Zielperson sowie mit Erreichen der Zielperson; Anzahl der Besuchstage, um das Interview zu erreichen; Befragungsdatum. Interviewerrating: Interesse des Befragten am Befragungsthema; Bereitwilligkeit zum Interview; Spontanität bei der Angabe des Einkommens bzw. Schätzung des Befragten, des Interviewers oder des Koders.
Kategorien Kategorien
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 9.2 Massenmedien
  • 18.2 Informations- und Kommunikationstechnologie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
GrundgesamtheitIn Privathaushalten lebende deutsche Staatsangehörige ab 14 Jahren
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl (ADM-Mastersample)
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungBASISRESEARCH, Frankfurt; GFM-GETAS, Hamburg; IFAK, Taunusstein; MARPLAN, Offenbach; MEDIA MARKT ANALYSEN, Frankfurt; SAMPLE INSTITUT, Mölln
Erhebungszeitraum
  • 04.1993 - 02.1994

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.2503 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Media-Analyse 1994 teilt sich in drei Teildatensätze auf. Neben der hier beschriebenen Erhebung zu den Printmedien existieren Datensätze zu den elektronischen Medien und ein Tageszeitungs-Datensatz, die unter den ZA-Studien-Nrn. 2502 und 2504 archiviert sind.
Anzahl der Einheiten: 26808
Anzahl der Variablen: 3892
Daten-Typ: Binär
Analyse-System(e): -

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse; Media-Micro-Census (Hrsg.): Media-Analyse 1994. Frankfurt: Selbstverlag 1994.
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Gruppen