GESIS - DBK - ZA2865
 

ZA2865: European Election Study 1994 (EES 1994)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA2865 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA2865.dta (Datensatz Stata) 51 MBytes
  • ZA2865.por (Datensatz SPSS Portable) 102 MBytes
  • ZA2865.sav (Datensatz SPSS) 52 MBytes

Codebücher

  • ZA2865_cod.pdf (Codebuch) 2 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Schmitt, H., Eijk, C. van der, Scholz, E., Klein, M. (1997): European Election Study 1994 (EES 1994). Europäische Kommission [Primärforscher]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA2865 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.2865
StudiennummerZA2865
TitelEuropean Election Study 1994 (EES 1994)
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.2865 (Publikationsjahr 1997)
Erhebungszeitraum10.1993 - 12.1994
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Castillo, Pilar del - CIS, Madrid
  • Eijk, Cees van der - University of Amsterdam
  • Franklin, Mark - University of Houston
  • Katz, Richard - Johns Hopkins University
  • Mannheimer, Renato - University of Milan
  • Marsh, Michael - Trinity College Dublin
  • Norris, Pippa - Harvard University
  • Oppenhuis, Erik - University of Amsterdam
  • Schmitt, Hermann - University of Mannheim
  • Thomassen, Jacques - University of Twente
  • Wessels, Bernard - Free University of Berlin
  • Ysmal, Colette - CEVIPOF, Paris

Inhalt

InhaltFragen zur europäischen Politik und speziell zur Europawahl. Der Datensatz enthält in einer kumulierten Form Teile der Eurobarometer 40, 41.0, 41.1 und 42, die sich auf die Europawahl konzentrieren. Themen: Zu allen Befragungszeitpunkten wurden folgende Fragen gestellt: Wahlverhalten bei der letzten Wahl; Parteipräferenz; Parteiidentifikation; Religiosität; Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Demokratiezufriedenheit; Einstellung zur Mitgliedschaft des eigenen Landes in der EU; Vorteilhaftigkeit der Mitgliedschaft des Landes in der EU; Ausstattung des eigenen Haushalts mit langlebigen Wirtschaftsgütern; subjektive Klasseneinschätzung. In mindestens einer Studie wurde zusätzlich gefragt: Herkunftsland des Befragten; Wahlverhalten; Wahlabsicht bei der Europawahl 1994; Gründe für die Wahlbeteiligung bzw. Nicht-Wahlbeteiligung; Parteipräferenz; Art des eigenen Werbekontaktes im Wahlkampf zur Europawahl; Issue-Relevanz und Issue-Kompetenz der Parteien; Parteiidentifikation des Vaters; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Postmaterialismus-Skala; politisches Interesse; Interesse an der europäischen Politik; Häufigkeit politischer Diskussionen; eigene Meinungsführerschaft; Mediennutzung; Kenntnis über die Europäische Union und ihre Institutionen; Kenntnis über den Ausgang der Referenden in Österreich, Finnland, Schweden und Norwegen; gewünschte Aufteilung der Verantwortung in ausgewählten politischen Bereichen auf die Nationalregierung bzw. auf die EU; Nationalstolz; Selbstwahrnehmung als Europäer; Einstellung zur europäischen Vereinigung; Kenntnistest über die Mitgliedschaft ausgewählter Länder in der Europäischen Union; Vertrauen in die Entscheidungen der \Europäischen Union, der Europäischen Kommission, der nationalen Regierung, des europäischen Gerichtshofs, des Ministerrats, des nationalen Parlaments und des europäischen Parlaments; Politikbereiche, denen das europäische Parlament und das nationale Parlament besondere Aufmerksamkeit schenken sollte; wichtigste Probleme der EU; Entscheidungsverhalten bei einem Referendum über den Vertrag von Maastricht; Vertrauen in die Entscheidungen der EU; empfundene Interessenvertretung durch das europäische Parlament; Einstellung zur Idee der Vereinigten Staaten von Europa; Beurteilung der derzeitigen und zukünftigen Rolle des europäischen Parlaments und Wunsch nach vermehrter Macht für dieses Parlament; Beurteilung der Kontrollfunktion des Europaparlaments über die europäische Kommission, den Ministerrat sowie über die europäischen Institutionen; Einstellung zu einer gemeinsamen europäischen Währung (ECU); Vertrauen in Italiener, Deutsche, Briten, Iren, Belgier, Luxemburger, Holländer, Dänen, Franzosen, Spanier, Griechen, Portugiesen, Amerikaner, Japaner und Russen (Image); Beurteilung des Ausländeranteils im eigenen Land; empfundene Belästigung durch Personen anderer Nationalität, Rasse und Religion; Einstellung zur Änderung der Rechte von Ausländern; Asylproblematik; durch Ausländer hervorgerufene Probleme; Einstellung zu ausgewählten Umweltschutzbewegungen und eigene Mitgliedschaft in Initiativen; allgemeine Lebenszufriedenheit; Beurteilung der wirtschaftlichen, finanziellen und Beschäftigungslage. Zusätzlich verkodet wurden zu jedem Zeitpunkt: Interviewdatum; Zeitpunkt des Interviewbeginns; Interviewdauer; Anzahl der anwesenden Personen während des Interviews; Kooperationsbereitschaft des Befragten; Aufnahme des Befragten in das Wahlregister.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen
  • Cultural and national identity
  • Internationale Politik und Internationale Organisationen
  • Politisches Verhalten und politische Einstellungen
  • Regierung, politische Systeme, Parteien und Organisationen
  • Elections
Alte Themen Alte Themen
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 11.7 Wahlen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Griechenland (GR)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Luxemburg (LU)
  • Niederlande (NL)
  • Nordirland (GB-NIR)
  • Portugal (PT)
  • Spanien (ES)
  • Großbritannien (GB-GBN)
GrundgesamtheitAlter: 15 Jahre und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
DatenerhebungMarketing Unit, Brüssel; GFK Danmark, Kopenhagen; SAMPLE INSTITUT, Mölln; KEME, Athen; CIMEI, Madrid; TMO Consultants, Paris; Lansdowne Market Research, Dublin; PRAGMA, Rom; ILRES, Luxemburg; NIPO, Amsterdam; NORMA, Lissabon; NOP Corporate & Financial, London; Ulster Marketing Surveys, Nordirland; INRA EUROPE, Brüssel (Internationale Koordination)
Erhebungszeitraum
  • 10.1993 - 12.1994

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.2865 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Links
Weitere HinweiseDer Datensatz stellt eine Kumulation von Teilen aus vier Eurobarometern dar, deren Frageblöcke, die sich mit der Europawahl beschäftigen, in diesem Datensatz zusammengefaßt sind. Die Kumulation wurde von der European Election Study Group durchgeführt. Die Ausgangsdatensätze sind: Eurobarometer 40, ZA-Studien-Nrn. 2459 bzw. 2866, Oktober bis November 1993 Eurobarometer 41, ZA-Studien-Nrn. 2490 bzw. 2867, April bis Mai 1994 SEurobarometer 41.1, ZA-Studien-Nrn. 2491 bzw. 2868, Juni bis Juli 1994 Eurobarometer 42, ZA-Studien-Nrn. 2563 bzw. 2869, November bis Dezember 1994 Die Gesamtzahl der Befragten verteilt sich auf die einzelnen Länder wie folgt: Belgien 4136 Fälle, Dänemark 4006 Fälle, Bundesrepublik Deutschland (West) 3271 Fälle, Bundesrepublik Deutschland (Ost) 4266 Fälle, Griechenland 4016 Fälle, Spanien 4009 Fälle, Frankreich 4065 Fälle, Irland 4070 Fälle, Italien 4192 Fälle, Luxemburg 2129 Fälle, Niederlande 4067 Fälle, Portugal 3999 Fälle, Großbritannien 4251 Fälle, Nordirland 1217 Fälle. Frühere Eurobarometer (2 - 42) sind unter den ZA-Studien-Nrn. 0986 - 0995, 1036 - 1039, 1206 - 1209, 1318 - 1321, 1541 - 1544, 1712 - 1715, 1750 - 1753, 1960 - 1962, 2031 - 2033, 2081, 2141, 2241 - 2243, 2294 - 2295, 2346, 2347 sowie 2459, 2490, 2491, 2563 archiviert. Unter der ZA-Studien-Nr. 3521 ist ein kumulierter Datensatz der Eurobarometer mit ausgewählten Trendfragen archiviert. Unter der ZA-Studien-Nr. 2320 ist eine vergleichbare Zusammenfassung von Fragen zur Europawahl aus dem Jahre 1989 archiviert.
Anzahl der Einheiten: 52634
Anzahl der Variablen: 969
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • European Election Studies
    Neben diesen internationalen Studien gibt es auch noch die Gruppe Europawahl (Deutschland), in der die rein deutschen Umfragen zu den Wahlen zum Europäischen Parlament aufgelistet sind.