GESIS - DBK - ZA3090
 

ZA3090: International Social Survey Programme: Work Orientations II - ISSP 1997

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA3090 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA3090.dta (Datensatz Stata) 13 MBytes
  • ZA3090.por (Datensatz SPSS Portable) 19 MBytes
  • ZA3090_2006-07-31.sav (Datensatz SPSS) 10 MBytes

Fragebögen

  • ZA3090_bq.pdf (Fragebogen) 112 KBytes
  • ZA3090_q_at.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3090_q_bd.pdf (Fragebogen) 669 KBytes
  • ZA3090_q_bg.pdf (Fragebogen) 814 KBytes
  • ZA3090_q_ca-en.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3090_q_ca-fr.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3090_q_ch-de.pdf (Fragebogen) 87 KBytes
  • ZA3090_q_ch-fr.pdf (Fragebogen) 101 KBytes
  • ZA3090_q_ch-it.pdf (Fragebogen) 94 KBytes
  • ZA3090_q_cy.pdf (Fragebogen) 777 KBytes
  • ZA3090_q_cz.pdf (Fragebogen) 803 KBytes
  • ZA3090_q_de.pdf (Fragebogen) 266 KBytes
  • ZA3090_q_dk.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA3090_q_es.pdf (Fragebogen) 358 KBytes
  • ZA3090_q_fr.pdf (Fragebogen) 546 KBytes
  • ZA3090_q_gb.pdf (Fragebogen) 821 KBytes
  • ZA3090_q_hu.pdf (Fragebogen) 822 KBytes
  • ZA3090_q_il-ar.pdf (Fragebogen) 453 KBytes
  • ZA3090_q_il-he.pdf (Fragebogen) 490 KBytes
  • ZA3090_q_it.pdf (Fragebogen) 107 KBytes
  • ZA3090_q_jp.pdf (Fragebogen) 394 KBytes
  • ZA3090_q_nl.pdf (Fragebogen) 972 KBytes
  • ZA3090_q_no.pdf (Fragebogen) 100 KBytes
  • ZA3090_q_nz.pdf (Fragebogen) 914 KBytes
  • ZA3090_q_ph.pdf (Fragebogen) 66 KBytes
  • ZA3090_q_pl.pdf (Fragebogen) 325 KBytes
  • ZA3090_q_pt.pdf (Fragebogen) 361 KBytes
  • ZA3090_q_ru.pdf (Fragebogen) 749 KBytes
  • ZA3090_q_se.pdf (Fragebogen) 374 KBytes
  • ZA3090_q_si.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3090_q_us.pdf (Fragebogen) 450 KBytes

Codebücher

  • ZA3090_cdb.pdf (Codebuch) 773 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA1490_all_Overview_Duplicated_Records.xlsx (Tabelle) 204 KBytes
  • ZA3090_mr.pdf (Methodenbericht) 197 KBytes
  • ZA3090_sd.pdf (Studienbeschreibung) 154 KBytes
  • ZA3090_topics.pdf (sonstiges) 1 MByte
ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
International Social Survey Programme 1997: Work Orientations II (ISSP 1997)
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation ISSP Research Group (1999): International Social Survey Programme: Work Orientations II - ISSP 1997. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA3090 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.3090
StudiennummerZA3090
TitelInternational Social Survey Programme: Work Orientations II - ISSP 1997
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.3090 (Publikationsjahr 1999)
Erhebungszeitraum01.1997 - 03.1999
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Ahmad, Qazi K. - Bangladesh Unnayan Parishad, Bangladesh
  • Dimova, Lilia - Agency for Social Analyses (ASA), Sofia, Bulgaria
  • Frizzell, Alan - Carleton University Survey Centre, Ottawa, Canada
  • Lehmann, Carla - Centro de Estudios Publicos, Santiago, Chile
  • Papageorgiou, Bambos - Center of Applied Research, Nicosia, Cyprus
  • Mateju, Petr - Institute of Sociology, Academy of Sciences of the Czech Republic, Prague, Czech Republic
  • Andersen, Jorgen G. - Aalborg University, Denmark
  • Torpe, Lars - Aalborg University, Denmark
  • Borre, Ole - University of Aarhus, Denmark
  • Togeby, Lise - University of Aarhus, Denmark
  • Mouritzen, Poul E. - University of Odense, Denmark
  • Nielsen, Hans J. - Copenhagen University, Denmark
  • Andersen, Bjarne H. - Copenhagen University, Denmark
  • Lemel, Yannick - FRANCE-ISSP Association Laboratoire de Sociologie Quantitative, Malakoff, France
  • Harkness, Janet - ZUMA, Mannheim, Germany
  • Mohler, Peter Ph. - ZUMA, Mannheim, Germany
  • Park, Alison - Social and Community Planning Research (SCPR), London, Great Britain
  • Jowell, Roger - Social and Community Planning Research (SCPR), London, Great Britain
  • Robert, Peter - TARKI, Social Research Informatics Center, Budapest, Hungary
  • Lewin-Epstein, Noah - Tel Aviv University, Israel
  • Guidorossi, Giovanna - EURISKO, Milan, Italy
  • Calvi, Gabriele - EURISKO, Milan, Italy
  • Onodera, Noriko - Broadcasting Culture Research Institute, Tokyo, Japan
  • Becker, Jos - Sociaal en Cultureel Planbureau (SCP), Rijswijk, Netherlands
  • Gendall, Philip - Department of Marketing, Massey University, Palmerston North, New Zealand
  • Skjåk, Knut K. - Norwegian Social Science Data Services (NSD), Bergen, Norway
  • Mangahas, Mahar - Social Weather Stations, Inc. (SWS), Quezon City, Philippines
  • Cichomski, Bogdan - Institute for Social Studies (ISS), Warsaw University, Poland
  • Cabral Villaverde, Manuel - Instituto de Ciências Sociais, University of Lisbon, Portugal
  • Khakhulina, Ludmila - VCIOM, Center for Public Opinion and Market Research, Moscow, Russia
  • Tos, Niko - Public Opinion and Mass Communication Research Centre, Ljubljana, Slovenia
  • Diez-Nicolás, Juan - ASEP, Madrid, Spain
  • St. Svallfors, Department of Sociology, Umea University, Umea, Sweden
  • Diekmann, Andreas - Department of Sociology, University of Berne, Switzerland
  • Engelhardt, Henriette - Department of Sociology, University of Berne, Switzerland
  • Jann, Ben - Department of Sociology, University of Berne, Switzerland
  • Armingeon, Klaus - Institute of Political Science, University of Berne, Switzerland
  • Geissbühler, Simon - Institute of Political Science, University of Berne, Switzerland
  • Smith, Tom W. - NORC, USA

Inhalt

InhaltEinstellung zur Arbeit. Arbeitsorientierung und Beschreibung der Arbeitsinhalte. Themen: Gewünschte Zeitaufteilung für ausgewählte Tätigkeiten wie Arbeit, Freizeit usw.; Arbeitsorientierung (Skala); Erledigung von Arbeiten im Haushalt; Wichtigkeit ausgewählter Ansprüche an einen Arbeitsplatz; wichtigste Kriterien für die Bestimmung der Gehaltshöhe; Einfluß neuer Technologien auf Arbeitsplatzangebot und auf Arbeitsplatzqualität; Präferenz für die Arbeit im Dienstleistungsbereich oder in der Industrie sowie in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Sektor; Präferenz für Arbeitsnehmerstatus oder berufliche Selbständigkeit sowie für das Arbeiten in einem Großunternehmen oder in einem kleinen Unternehmen; Teilzeitbeschäftigung; Interesse an einer Vollzeitbeschäftigung; erwartete Schwierigkeiten bei einer Jobsuche; Bezahlung der Arbeit; Beschreibung des eigenen Engagements bei der Arbeit; Präferenz für mehr Arbeit und mehr Lohn oder für mehr Freizeit; Sicherheit des eigenen Arbeitsplatzes; Bedeutung von Karrieremöglichkeiten und flexibler Arbeitszeitgestaltung; Charakterisierung der Arbeit als harte physische Tätigkeit und Beschreibung des Ausmaßes von Streß bei der Arbeit; physische Erschöpfung nach der Arbeit; gefährliche und ungesunde Arbeitsplatzsituationen; eigene Einflußmöglichkeit auf die Gestaltung des Arbeitstages bzw. der Arbeitsabläufe; allgemeine Arbeitsplatzbeschreibung; Nutzen der erlernten Fähigkeiten aus der Schul- oder Universitätszeit; Beurteilung des Verhältnisses zwischen Management und Mitarbeitern; Betriebsklima; Arbeitszufriedenheit; Abwesenheit in den letzten 6 Monaten; Suche nach neuer Arbeit in den nächsten 12 Monaten. Nichterwerbstätige wurden gefragt: Arbeit für mehr als ein Jahr und Zeitpunkt des Endes der letzten bezahlten Arbeit; Gründe für das Ende der Beschäftigung; erwartete Schwierigkeiten bei der Jobsuche; momentane Suche nach Arbeit; Art der Arbeitssuche; Haupteinkommensquelle. Demographie: Geschlecht; Alter; Familienstand; Zusammenleben mit einem Partner; Ausbildung und Ausbildungsdauer; momentaner Beschäftigungsstatus; Beschäftigung im privaten oder öffentlichen Sektor; Selbständigkeit bzw. Arbeitsverhältnis; eigene Angestellte; Wochenarbeitszeit; Vorgesetztenfunktion und Kontrollspanne; Betriebsgröße; Einkommen; Konfession; Religiosität; Gewerkschaftsmitglied; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Parteipräferenz; Haushaltsgröße und Zusammensetzung; Ortsgröße; Region; ursprüngliches Herkunftsland bzw. ethnische Gruppenzugehörigkeit.
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 1.1 Arbeitsbedingungen
  • 1.5 Berufstätigkeit

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Bangladesch (BD)
  • Bulgarien (BG)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Frankreich (FR)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Irland (IE)
  • Israel (IL)
  • Italien (IT)
  • Japan (JP)
  • Kanada (CA)
  • Lettland (LV)
  • Neuseeland (NZ)
  • Norwegen (NO)
  • Philippinen (PH)
  • Polen (PL)
  • Russische Föderation (RU)
  • Slowenien (SI)
  • Spanien (ES)
  • Schweden (SE)
  • Schweiz (CH)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Ungarn (HU)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (US)
  • Zypern (CY)
GrundgesamtheitAlter: 18 Jahre und älter
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Interview
  • Self-administered questionnaire
Postalische, schriftliche bzw. mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungBangladesh Unnayan Parishad, Dhaka, Bangladesh; Agency for Social Analyses, Sofia, Bulgaria; School of Journalism and Communication, Carleton University, Ottawa, Canada; Cyprus College, Cyprus; Institute of Sociology, Academy of Sciences of the Czech Republic, Prague, Czech Republic; Y. Lemel, FRANCE-ISSP Association Laboratoire de Sociologie Quantitative, Malakoff, France; Infratest Burke Sozialforschung, München, Germany; Social and Community Planning Research (SCPR), London, Great Britain; TARKI, Social Research Information Center, Hungary; Dept. of Sociology and Anthropology, Tel Aviv University, Israel; EURISKO, Milano, Italy; NHK, Tokio, Japan; Sociaal en Cultureel Planbureau (SCP), Rijswijk, Netherlands; Massey University, Department of Marketing, New Zealand; Social Weather Stations, Quezon City, Philippines; ISS, Warsaw, Poland; VCIOM, Moscow, Russia; Public Opinion and Mass Communication Research Centre, Ljubljana, Slovenia, Análisis Sociológicos Económicos y Políticos (ASEP), Spain; Statistics Sweden, Sweden; LINK Institute, Luzern, Switzerland; National Opinion Research Center, University of Chicago, NORC, USA; Norsk Gallup Institute, Norway
Erhebungszeitraum
  • 01.1997 - 03.1999 (Die Erhebungszeiträume: Bangladesh: März 1998; Bulgarien: Februar 1997 bis Mai 1997; Kanada: 31. Januar 1999 bis 31. März 1999; Tschechische Republik: September 1997 bis Dezember 1997; Dänemark: 10. bis 16. November 1997; Deutschland (West): 20. Februar 1997 bis 6. Mai 1997; Deutschland (Ost): 20. Februar 1997 bis 6. Mai 1997; Frankreich: August bis November 1998; Großbritannien: Februar bis April 1997; Ungarn: 17. bis 27. Januar 1997; Italien: 4. November 1997 bis 14. November 1997; Japan: 24. bis 27. Oktober 1997; Niederlande: 1. Oktober 1997 bis 12. Januar 1998; Neuseeland: 24. April 1997 bis 5. August 1997; Norwegen: 8. Oktober 1997 bis 5. Dezember 1997; Philippinen: 25. August bis 18. September 1997; Polen: Oktober 1997 bis Dezember 1997; Portugal: September 1997; Russland: 29. April 1998 bis 16. Mai 1998; Slowenien: November 1997; Spanien: 14. April bis 18. April 1997; Schweden: Februar 1997 bis Mai 1997; Schweiz: 11. Mai 1998 bis 19 Oktober 1998; USA: Februar bis Mai 1998; Zypern: 1. November 1997 bis 24.November 1997.)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 Versionsnummer automatisch erzeugt (Einführung einer einheitlichen Versionierung) https://doi.org/10.4232/1.3090 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2013-3-13Missing ValuesThe dataset does not contain any missing values.
2018-2-1Information on identified duplicated records in ISSP datasets:Please, check in document ‘ZA1490_All_Overview_Duplicated Records.xlsx’ in tab ‘Data & Documents’, subtab ’Other Documents’, whether the dataset at hand contains any identified duplicated records. The document also offers recommendations for treatment.
2018-6-11v44 (How often applies: find the work stressful) – Unites States: Data availableFor the US v44 is available after all and can be provided on request (e-mail: isspservice@gesis.org).
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Fallzahlen für die einzelnen Länder gliedern sich wie folgt auf: Bangladesh: 2000 Fälle Bulgarien: 1012 Fälle Kanada: 958 Fälle Tschechische Republik : 1080 Fälle Dänemark: 1034 Fälle Deutschland (West): 1215 Fälle Deutschland (Ost): 531 Fälle Frankreich: 1011 Fälle Großbritannien: 1080 Fälle Ungarn: 1500 Fälle Israel (jüdisch): 1041 Fälle Israel (arabisch): 496 Fälle Italien: 1017 Fälle Japan: 1226 Fälle Niederlande: 2267 Fälle Neuseeland: 1198 Fälle Norwegen: 2199 Fälle Philippinen: 1200 Fälle Polen: 1200 Fälle Portugal: 1637 Fälle Rußland: 1698 Fälle Slowenien: 1005 Fälle Spanien: 1211 Fälle Schweden: 1275 Fälle Schweiz: 2518 Fälle USA: 1228 Fälle Zypern: 1002 Fälle Daten und Dokumentation des vorliegenden ISSP-Moduls wurden gemäß einer Kooperationsvereinbarung mit dem ZA durch ASEP/JDS (http://www.asep-sa.com/ und http://www.jdsurvey.net) in Madrid, Spanien aufbereitet. Datenformate und Dokumentationsstandards können sich daher von den übrigen Studien der Serie leicht unterscheiden.
Anzahl der Einheiten: 34901
Anzahl der Variablen: 276
Daten-Typ: -
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  International Social Survey Programme (ISSP)
    Das International Social Survey Programme (ISSP) ist ein internationales Kooperationsprogramm, das jährlich eine Umfrage zu sozialwissenschaftlich relevanten Themen durchführt. Seit 1985 stellt das ISSP internationale Datensätze bereit, die internationale und kulturübergreifende sozialwissenschaftliche Forschung über Zeit ermöglichen.
  • ISSP - Module Topic: Work Orientations
    ‘Work Orientations’ is one of the eleven ISSP topic modules. Central themes are issues, such as employment arrangements, job characteristics, subjective experience of job, outcome of work, work-life balance, work centrality, and solidarity and conflict in work relations.