GESIS - DBK - ZA3755
 

ZA3755: German General Social Survey - ALLBUS 2000 - CAPI-PAPI

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Codebücher

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (2008): German General Social Survey - ALLBUS 2000 - CAPI-PAPI. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA3755 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.10106
StudiennummerZA3755
TitelGerman General Social Survey - ALLBUS 2000 - CAPI-PAPI
Aktuelle Version1.0.0, 13.04.2010, https://doi.org/10.4232/1.10106 (Publikationsjahr 2008)
Erhebungszeitraum01.2000 - 07.2000
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Allmendinger, Jutta - Universität München
  • Andreß, Hans-Jürgen - Universität Bielefeld, Vorsitzender
  • Bürklin, Wilhelm - Universität Potsdam
  • Diekmann, Andreas - Universität Bern
  • Feger, Hubert - Freie Universität Berlin
  • Huinink, Johannes - Universität Rostock
  • Meulemann, Heiner - Universität zu Köln
  • Müller, Walter - Universität Mannheim
  • Opp, Karl-Dieter - Universität Leipzig
  • Scheuch, Erwin K. - Universität zu Köln
  • Solga, Heike - Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Inhalt

InhaltALLBUS/GGSS 2000 CAPI-PAPI ist eine englische Übersetzung der deutschen Originalstudie ALLBUS 2000 CAPI-PAPI. Eine vollständige Studienbeschreibung finden Sie unter der Studiennummer 3450.
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 1.5 Berufstätigkeit
  • 2.2 Migration
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 5.8 Soziales Verhalten und soziale Einstellungen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • 13.3 Familie und Ehe
  • 13.5 Gleichheit und Ungleichheit
  • 16.4 Umweltverschmutzung und Umweltschutz

Methodologie

Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Stratified: Disproportional
  • Probability: Multistage
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Face-to-face interview: Computer-assisted (CAPI/CAMI)
  • Face-to-face interview: Paper-and-pencil (PAPI)
  • Self-administered questionnaire: Paper
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
Erhebungszeitraum
  • 01.2000 - 07.2000

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)13.04.2010 https://doi.org/10.4232/1.10106 (Publikationsjahr unbekannt)
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2016-5-31Stata: v160, v239, v241, v257, v263, v272, v274, v348, v350, v425, v427, v450, v452, v753, v755Für Stata-Datensätze müssen ungelabelte fehlende Werte, die eine Nachkommastelle aufweisen, zu ganzzahligen Werten recodiert und gelabelt werden. Zur Korrektur des Stata-Datensatzes wurde ein Patch gemeinsam mit dem Stata-Datensatz bereitgestellt. Download von ZA3755_v1-0-0.dta.zip erforderlich.
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 3804
Anzahl der Variablen: 843
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  ALLBUS
    Mit der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) werden aktuelle Daten über Einstellungen, Verhaltensweisen und Sozialstruktur der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland erhoben. Seit 1980 wird alle zwei Jahre ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung mit einem teils konstanten, teils variablen Fragenprogramm befragt. Die Daten stehen unmittelbar nach ihrer benutzergerechten Aufbereitung und Dokumentation allen Interessenten für Forschung und Lehre zur Verfügung.