GESIS - DBK - ZA3910
 

ZA3910: International Social Survey Programme: National Identity II - ISSP 2003

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA3910 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA3910_v2-1-0.dta (Datensatz Stata) 13 MBytes
  • ZA3910_v2-1-0.por (Datensatz SPSS Portable) 24 MBytes
  • ZA3910_v2-1-0.sav (Datensatz SPSS) 15 MBytes

Fragebögen

  • ZA3910_bq.pdf (Fragebogen) 111 KBytes
  • ZA3910_q_at.pdf (Fragebogen) 639 KBytes
  • ZA3910_q_au.pdf (Fragebogen) 210 KBytes
  • ZA3910_q_bg.pdf (Fragebogen) 878 KBytes
  • ZA3910_q_ca-en.pdf (Fragebogen) 125 KBytes
  • ZA3910_q_ca-fr.pdf (Fragebogen) 127 KBytes
  • ZA3910_q_ch-de.pdf (Fragebogen) 155 KBytes
  • ZA3910_q_ch-fr.pdf (Fragebogen) 157 KBytes
  • ZA3910_q_ch-it.pdf (Fragebogen) 151 KBytes
  • ZA3910_q_cl.pdf (Fragebogen) 238 KBytes
  • ZA3910_q_cz.pdf (Fragebogen) 120 KBytes
  • ZA3910_q_de.pdf (Fragebogen) 603 KBytes
  • ZA3910_q_dk.pdf (Fragebogen) 84 KBytes
  • ZA3910_q_es.pdf (Fragebogen) 385 KBytes
  • ZA3910_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3910_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA3910_q_fr.pdf (Fragebogen) 56 KBytes
  • ZA3910_q_gb.pdf (Fragebogen) 46 KBytes
  • ZA3910_q_hu.pdf (Fragebogen) 110 KBytes
  • ZA3910_q_ie.pdf (Fragebogen) 111 KBytes
  • ZA3910_q_il-ar.pdf (Fragebogen) 251 KBytes
  • ZA3910_q_il-he.pdf (Fragebogen) 498 KBytes
  • ZA3910_q_il-ru.pdf (Fragebogen) 633 KBytes
  • ZA3910_q_jp.pdf (Fragebogen) 450 KBytes
  • ZA3910_q_kr.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA3910_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 300 KBytes
  • ZA3910_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 341 KBytes
  • ZA3910_q_nl.pdf (Fragebogen) 534 KBytes
  • ZA3910_q_no.pdf (Fragebogen) 197 KBytes
  • ZA3910_q_nz.pdf (Fragebogen) 548 KBytes
  • ZA3910_q_ph.pdf (Fragebogen) 94 KBytes
  • ZA3910_q_pl.pdf (Fragebogen) 217 KBytes
  • ZA3910_q_pt.pdf (Fragebogen) 195 KBytes
  • ZA3910_q_ru.pdf (Fragebogen) 1023 KBytes
  • ZA3910_q_se.pdf (Fragebogen) 51 KBytes
  • ZA3910_q_si.pdf (Fragebogen) 3 MBytes
  • ZA3910_q_sk-hu.pdf (Fragebogen) 63 KBytes
  • ZA3910_q_sk-sk.pdf (Fragebogen) 60 KBytes
  • ZA3910_q_tw.pdf (Fragebogen) 285 KBytes
  • ZA3910_q_us.pdf (Fragebogen) 41 KBytes
  • ZA3910_q_uy.pdf (Fragebogen) 123 KBytes
  • ZA3910_q_ve.pdf (Fragebogen) 170 KBytes
  • ZA3910_q_za.pdf (Fragebogen) 172 KBytes

Codebücher

  • ZA3910_cdb.pdf (Codebuch) 3 MBytes

Andere Dokumente

  • ZA1490_all_Overview_Duplicated_Records.xlsx (Tabelle) 204 KBytes
  • ZA3910_mr.pdf (Methodenbericht) 334 KBytes
  • ZA3910_topics.pdf (sonstiges) 26 KBytes
ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
International Social Survey Programme: National Identity II - ISSP 2003
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation ISSP Research Group (2012): International Social Survey Programme: National Identity II - ISSP 2003. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA3910 Datenfile Version 2.1.0, https://doi.org/10.4232/1.11449
StudiennummerZA3910
TitelInternational Social Survey Programme: National Identity II - ISSP 2003
Aktuelle Version2.1.0, 18.10.2012, https://doi.org/10.4232/1.11449
Erhebungszeitraum02.2003 - 01.2005
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Gibson, Rachel K. - ACSPRI Centre for Social Research (ACSR) Research School of Social Sciences Canberra, The Australian National University, Australia
  • Haller, Max - Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz, Austria
  • Hadler, Markus - Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz, Austria
  • Hoellinger, Franz - Institut für Soziologie, Karl-Franzens-Universität Graz, Austria
  • Dimova, Lilia - Agency for Social Analyses (ASA), Sofia, Bulgaria
  • Pyman, Heather - Carleton University Survey Centre, Carleton University, Ottawa, Canada
  • Pammett, Jon H. - Carleton University Survey Centre, Carleton University, Ottawa, Canada
  • Mateju, Petr - Institute of Sociology, Academy of Sciences of the Czech Republic, Praha, Czech Republic
  • Segovia, Carolina - Centro de Estudios Públicos, Santiago, Chile
  • Andersen, Jørgen G. - Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg University, Denmark
  • Tobiasen, Mette - Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg University, Denmark
  • Andersen, Johannes - Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg University, Denmark
  • Tanskanen, Eero - Survey Research Unit, Statistics Finland, Finland
  • Borg, Sami - FSD Finnish Social Science Data Archive University of Tampere, Finland
  • Blom, Raimo - University of Tampere, Finland
  • Melin, Harri - University of Tampere, Finland
  • Lemel, Yannick - France-ISSP Association (Centre de Rechere en Économie et Statistique) Laboratorie de Sociologie Quantitative, Malkoff, France
  • Bréchon, Pierre - CIDSP (Centre d´Infomatisation des Données Socio-Politiques) Institut d´Études Politiques de Grenoble, Domaine Universitaire, St. Martin D´Heres, France
  • Cautres, Bruno - CIDSP (Centre d´Infomatisation des Données Socio-Politiques) Institut d´Études Politiques de Grenoble, Domaine Universitaire, St. Martin D´Heres, France
  • Chauvel, Louis - OFCE (Observatorie Français des Conjonctures Économiques), Paris, France
  • Forsé, Michel - OFCE (Observatorie Français des Conjonctures Économiques), Paris, France
  • Degenne, Alain - LASMAS (Laboratoire d´Analyse Secondaire et de Méthodes Appliquées en Sociologie), Paris, France
  • Harkness, Janet - ZUMA, Mannheim, Germany
  • Mohler, Peter Ph. - ZUMA, Mannheim, Germany
  • Scholz, Evi - ZUMA, Mannheim, Germany
  • Klein, Sabine - ZUMA, Mannheim, Germany
  • Park, Alison - National Centre for Social Research, London, Great Britain
  • Jowell, Roger - National Centre for Social Research, London, Great Britain
  • Örkény, Antal - ELTE University Budapest, Budapest, Hungary
  • Phadraig, Máire N. G. - SSRC (Social Science Research Centre) University College Dublin, Dublin, Ireland
  • Ward, Conor - SSRC (Social Science Research Centre) University College Dublin, Dublin, Ireland
  • Caithness, Philippa - SSRC (Social Science Research Centre) University College Dublin, Dublin, Ireland
  • Lewin-Epstein, Noah - Dept. of Sociology and Anthropology, Tel Aviv University, Tel Aviv, Israel
  • Yuchtman-Yaar, Eppie - Dept. of Sociology and Anthropology, Tel Aviv University, Tel Aviv, Israel
  • Aramaki, Hiroshi - NHK, Broadcasting Culture Research Institute Public Opinion Research Division, Tokio, Japan
  • Tabuns, Aivars - Institute of Philosophy and Sociology, Riga, Latvia
  • Tabuna, Ausma - Institute of Philosophy and Sociology, Riga, Latvia
  • Ganzeboom, Harry B.G. - Free University Amsterdam, Amsterdam, The Netherlands
  • Gendall, Philip - Department of Marketing, Massey University, Palmerston North, New Zealand
  • Skjak, Knut K. - NSD (Norwegian Social Science Data Services), Bergen, Norway
  • Knutsen, Oddbjørn - Department of Political Science, University of Oslo, Norway
  • Mangahas, Mahar - Quezon City, Philippines
  • Cichomski, Bogdan - ISS (Institut for Social Studies), Warsaw University, Poland
  • Villaverde Cabral, Manuel - Instituto de Ciências Sociais da Universidade de Lisbon, Lisbon, Portugal
  • Ramos, Alice - Instituto de Ciências Sociais da Universidade de Lisbon, Lisbon, Portugal
  • Khakhulina, Ludmila - Levada Analytic Center, Moscow, Russia
  • Piscova, Magdalena - Institute for Sociology, Slovak Academy of Science, Bratislava, Slovak Republic
  • Hafner-Fink, Mitja - Public Opinion and Mass Communications Research Centre, Faculty of Social Sciences, University of Ljubljana, Ljubljana, Slovenia
  • Svallfors, Stefan - Dept. of Sociology, University of Umeå, Umeå, Sweden
  • Edlund, Jonas - Dept. of Sociology, University of Umeå, Umeå, Sweden
  • Rule, Stephen - Human Science Research Council, Pretoria, South Africa
  • Seok, Hyunho - Survey Research Center, Sungyunkwan University, Seoul, Korea (South-Korea)
  • García-Pardo, Natalia - CIS (Centro de Investigaciones Sociológicas), Madrid, Spain
  • Díez-Nicolás, Juan - ASEP (Análisis Sociológicos Económicos y Políticos), Madrid, Spain
  • SIDOS (Swiss Information and Data Archive for the Social Sciences), Neuchâtel, Switzerland
  • Fu, Yang-chih - Institute of Sociology, Academia Sinica, Nankang, Taipei, Taiwan
  • Ferre, Zuleika - Departamento de Economia, Facultad de Ciencias Sociales, Universidad de la Republica, Montevideo, Uruguay
  • Piani, Giorgina - Departamento de Economia, Facultad de Ciencias Sociales, Universidad de la Republica, Montevideo, Uruguay
  • Rossi, Máximo - Departamento de Economia, Facultad de Ciencias Sociales, Universidad de la Republica, Montevideo, Uruguay
  • Smith, Tom W. - National Opinion Research Center (NORC), Chicago, USA
  • Briceno-Leon, Roberto - LACSO (Laboratorio de Ciencias Sociales) Research School of Social Sciences, Caracas, Venezuela

Inhalt

InhaltFragen zum Nationalbewusstsein und zur nationalen Identität. Themen: Wichtigste gesellschaftliche Gruppe mit der sich der Befragte identifiziert; Verbundenheit mit dem Stadtteil, der Stadt, der Region, der Nation und mit dem jeweiligen Kontinent; wichtigste Merkmale für nationale Identität; Identifikation mit der eigenen Nation und Nationalstolz (Skala); empfundener Stolz auf die Demokratie des Landes, auf den politischen Einfluss des Landes in der Welt, auf die wirtschaftlichen Erfolge, die sozialstaatlichen Leistungen, die wissenschaftlichen Errungenschaften, die sportlichen Erfolge, die Leistungen in Kunst bzw. Literatur, die Streitkräfte, die Geschichte und die Gleichberechtigung aller gesellschaftlichen Gruppen im Lande; Präferenz für Schutzzölle zur Stützung der nationalen Wirtschaft; Einstellung zum Durchgreifen internationaler Institutionen zum Durchsetzen von Lösungen auf nationaler Ebene; Präferenz für die Durchsetzung nationaler Interessen selbst bei Konflikten mit anderen Ländern; Ablehnung des Grunderwerbs durch Ausländer im eigenen Land; Präferenz für nationale Filme von nationalen Fernsehstationen; Schaden für die heimische Wirtschaft durch große internationale Unternehmen; Einstellung zum freien Handel; Einstellung zum Erfüllen internationaler Verpflichtungen; empfundene Schwächung des eigenen Landes durch internationale Organisationen; Verfügbarkeit weltweiter Informationen als positive Folge des Internets; Wichtigkeit der Befolgung nationaler Sitten und Traditionen für eine vollständige nationale Identität; Einstellung zur Unterstützung ethnischer Minderheiten zum Erhalt ihrer Sitten und Gebräuche; Präferenz zur Assimilation von Minderheiten oder Beibehalt ihrer Identität; Ausländerfeindlichkeit und Vorurteile gegen Einwanderer (Skala); Einstellung zu einer Reduzierung der Zuwanderung von Ausländern; Staatsangehörigkeit; Staatsangehörigkeit der Eltern bei Geburt des Befragten; präferierte Voraussetzung für eine Einbürgerung; zuhause gesprochene Sprache; gleiche Rechte für Bürger und legale Zuwanderer; Einstellung zu verschärften Maßnahmen gegenüber illegalen Zuwanderern; Wichtigkeit des Erhalts einer Nation oder Separierung in mehrere Staaten; empfundene ethnische Zugehörigkeit und Stärke dieses Verbundenheitsgefühls. In EU-Staaten wurde zusätzlich gefragt: Vorteilhaftigkeit der Mitgliedschaft des Landes in der EU; Einstellung zu einer starken EU-Regierung. Demographie: Geschlecht; Alter; Familienstand; Zusammenleben mit einem Partner; absolvierte Schuljahre; derzeitige Berufstätigkeit des Befragten und seiner Partnerin; Wochenarbeitszeit; Beruf des Befragten und seiner Partnerin (ISCO-88); Vorgesetztenfunktion; Gewerkschaftsmitgliedschaft; Haushaltsgröße; Familieneinkommen; Einkommen des Befragten; Haushaltszusammensetzung; Selbsteinschätzung auf einem Links-rechts-Kontinuum; Parteipräferenz; Wahlverhalten bei der letzten Wahl; Konfession; Kirchgangshäufigkeit; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Region; Ortsgröße; Urbanisierungsgrad; ethnische Zugehörigkeit oder Nationalität. Zusätzlich verkodet wurde: Datenerhebungsmethode.
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 2.2 Migration
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 5.8 Soziales Verhalten und soziale Einstellungen
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Australien (AU)
  • Bulgarien (BG)
  • Chile (CL)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Großbritannien (GB-GBN)
  • Irland (IE)
  • Israel (IL)
  • Japan (JP)
  • Kanada (CA)
  • Lettland (LV)
  • Neuseeland (NZ)
  • Niederlande (NL)
  • Norwegen (NO)
  • Österreich (AT)
  • Philippinen (PH)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Russische Föderation (RU)
  • Schweden (SE)
  • Schweiz (CH)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Spanien (ES)
  • Südafrika (ZA)
  • Korea, Republik (KR)
  • Taiwan (TW)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Ungarn (HU)
  • Uruguay (UY)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (US)
  • Venezuela, Bolivarische Republik (VE)
GrundgesamtheitAlter: 18 Jahre (Ausnahmen: Finnland: 15; Japan, Niederlande, Russland und Südafrika: 16; Schweden: 17) und älter
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability
Von Land zu Land unterschiedliche Erhebungsverfahren: Zum Teil einfache, zum Teil mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Interview
  • Self-administered questionnaire
Mündliche, schriftliche bzw. postalische Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungAustralian Social Science Data Archive, Australia; Institute for Empirical Social Research (IFES), Vienna; SC&C, Czech Republic; SFI SURVEY, Copenhagen, Denmark; Statistics Finland, Helsinki, Finland; France-ISSP, France; TNS Infratest Sozialforschung, Germany; National Centre for Social Research, Great Britain; TÁRKI RT Social Research Centre, Hungary; Economic and Social Research Institute (ESRI), Ireland; B.I. and L. Cohen, Israel; Central Research Services, Inc., Japan; TNS Gallup; Norway Free University Amsterdam, Amsterdam, The Netherlands; Research and Evaluation Services (RES), Northern Ireland; Social Weather Stations, Philippines; Public Opinion Research Center (CBOS), Warsaw, Poland; TNS-Euroteste, Portugal; Levada-Center, Russia; ASA, Bratislava, Slovakia; Public Opinion and Mass Communication Research Centre (CJMMK), Ljubljana, Slovenia; Human Sciences Research Council, South-Africa; Survey Research Center at Sungkyunkwan University, South-Korea; ASEP, S.A., Spain; SIFO, Sweden; Institut SIDOS, Neuchâtel, Switzerland; Center for Survey Research, Academia Sinica, Taiwan; Department of Economics – Faculty of Social Sciences, University of Uruguay, Uruguay; National Opinion Research Center (NORC), USA; Laboratorio de Ciencias Sociales, LACSO, Venezuela
Erhebungszeitraum
  • 02.2003 - 01.2005 (Die Erhebungszeiträume: Australien: August bis Dezember 2003; Bulgarien: April bis Mai 2003; Chile: Dezember 2003; Dänemark: Oktober 2003 bis Januar 2004; Finnland: September bis November 2003; France: September bis Dezember 2003; Deutschland: März bis Juli 2004; Großbritannien: Juni bis September 2003; Irland: Oktober bis November 2003; Israel: Dezember 2003 bis Februar 2004; Japan: November bis Dezember 2003; Kanada: Januar bis März 2004; Lettland: Dezember 2003; Neuseeland: September bis November 2003; Niederlande: Dezember 2004 bis März 2005; Norwegen: Oktober bis Dezember 2003; Österreich: November bis Dezember 2004; Philippinen: März 2003; Polen: Januar 2005; Portugal: April bis September 2004; Russland: Juli 2003; Slovakian Republic: April bis Mai 2004; Slovenien: Februar bis März 2003; Süd-Afrika: August bis Oktober 2003; Süd-Korea: Juli bis August 2003; Spanien: Juni 2003; Schweden: Februar bis April 2003; Schweiz: Mai 2002 bis August 2003; Taiwan: Oktober bis November 2003; Tschechische Republik: September bis Oktober 2003; Ungarn: Februar bis März 2003; Uruguay: Juli bis August 2004; USA: August to Dezember 2004; Venezuela: März bis April 2004.)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.1.0 (aktuelle Version)18.10.2012 Update: correction of errors (see changes in this version) https://doi.org/10.4232/1.11449
2.0.027.08.2007 https://doi.org/10.4232/1.10077
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2018-2-1Information on identified duplicated records in ISSP datasets:Please, check in document ‘ZA1490_All_Overview_Duplicated Records.xlsx’ in tab ‘Data & Documents’, subtab ’Other Documents’, whether the dataset at hand contains any identified duplicated records. The document also offers recommendations for treatment.
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 2.1.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2009-9-7RINCOME (Respondent´s income) and INCOME (Family income): SloveniaIn case of Slovenia the values of the variables RINCOME (Respondent´s income) and INCOME (Family income) are completely mixed up in the integrated file due to an error in the original data of Slovenia.2012-10-18Slovenia: RINCOME replaced by INCOME and vice versa
2008-12-4v56 (Are you a citizen of): Czech RepublicFor Czech Republic the coding of V56 ´Are you citizen of´ is completely reversed in the version 2.0.0 due to a coding error in the original Czech coding scheme.2012-10-18Czech Republic: Please use the SPSS syntax statement as follows: Do if V3=14. Recode V56 (1=2) (2=1) (else=copy). End if. Execute.
2008-12-4RINCOME (Respondent´s income) and INCOME (Family income): Japan, NorwayFor Japan and Norway the values of Repondent´s and Family income are based on yearly income and NOT on monthly income. Additional the continuous values for Japan are declared in thousand Yen. 2012-10-18Japan, Norway: Corrected in Documentation.
2012-10-176 cases of double id´s: Canada, SpainData from Canada and Spain contain duplicate ID numbers for distinct cases.2012-10-18Canada - two cases: 1) if v9=1 id 20000486 => 20000488; 2) if v4=8 id 20001022 => 20001024. Spain - 4 cases: 1) if v4=11 id 25000935 => 25000936; 2) if v4=2 id 25000969 => 25000968; 3) if v4=3 id 25000995 => 25000998; 4) if v4=3 id 25001166 => 25001214.
2012-10-17V63 (How proud are you being country national): SpainIn case of Spain code 2 (Somewhat proud) was blank through an error.2012-10-18Spain: Restoring of Spanish code 2 data by means of national data set.
2012-10-17EDUCYRS: New ZealandAccidentally, code 9 in New Zealand is a valid code and seems to indicate ´9 years´. In fact, code 9 should be code 99 (No answer).2012-10-18New Zealand: Recode EDUCYRS for NZ (9=99).
2012-10-17COHAB: Great Britain, PolandWhen integrating the British and Polish data sets code 1 (Yes) was mistakenly overwritten.2012-10-18Great Britain, Poland: Restoring of code 1 (Yes) by means of national data sets.

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Fallzahlen für die einzelnen Länder waren: Australien: 2183 Postalische Befragung Bulgarien: 1069 Mündliche Befragung Chile: 1505 Mündliche Befragung Dänemark: 1322 Postalische Befragung Finnland: 1379 Postalische Befragung France: 1669 Postalische Befragung Deutschland: Mündliche Befragung, selbstausgefüllter Fragebogen im Beisein des Interviewers Großbritannien: 873 Selbstausgefüllter Fragebogen, nach der mündlichen Befragung vom Befragten ausgefüllt und vom Interviewer eingesammelt Irland: 1065 Mündliche Befragung Israel: 1218 Mündliche Befragung Japan: 1102 Mündliche Befragung Kanada: 1211 Postalische Befragung Lettland: 1000 Mündliche Befragung Neuseeland: 1036 Postalische Befragung Niederlande: 1823 Postalische Befragung Norwegen: 1469 Postalische Befragung Österreich: 1006 Mündliche Befragung Philippinen: 1200 Mündliche Befragung Polen: 1277 Mündliche Befragung Portugal: 1602 Mündliche Befragung Russland: 2383 Postalische Befragung Slovakian Republic: 1152 Mündliche Befragung Slovenien: 1093 Mündliche Befragung Süd-Afrika: 2483 Mündliche Befragung Süd-Korea: 1315 Mündliche Befragung Spanien: 1212 Mündliche Befragung Schweden: 1186 Postalische Befragung Schweiz: 1037 Mündliche Befragung Taiwan: 2016 Mündliche Befragung Tschechische Republik: 1276 Mündliche Befragung Ungarn: 1021 Mündliche Befragung Uruguay: 1108 Mündliche Befragung USA: 1216 self-completion on laptop Venezuela: 1199 Mündliche Befragung. Daten und Dokumentation des vorliegenden ISSP-Moduls wurden gemäß einer Kooperationsvereinbarung mit dem ZA durch ASEP/JDS (http://www.asep-sa.com/ und http://www.jdsurvey.net) in Madrid, Spanien aufbereitet. Datenformate und Dokumentationsstandards können sich daher von den übrigen Studien der Serie leicht unterscheiden.
Anzahl der Einheiten: 45993
Anzahl der Variablen: 245
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  International Social Survey Programme (ISSP)
    Das International Social Survey Programme (ISSP) ist ein internationales Kooperationsprogramm, das jährlich eine Umfrage zu sozialwissenschaftlich relevanten Themen durchführt. Seit 1985 stellt das ISSP internationale Datensätze bereit, die internationale und kulturübergreifende sozialwissenschaftliche Forschung über Zeit ermöglichen.
  • ISSP - Module Topic: National Identity
    ‘National Identity’ is one of the eleven ISSP topic modules. Central themes are issues, such as respondents’ global, national or ethnic identification, aspects of national pride and support for their own nation, attitudes towards national and international issues, attitudes towards foreigners and foreign cultures, and views on what makes someone a true member of one’s own nationality.