GESIS - DBK - ZA4350
 

ZA4350: International Social Survey Programme: Work Orientation III - ISSP 2005

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA4350 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA4350_v2-0-0.dta (Datensatz Stata) 21 MBytes
  • ZA4350_v2-0-0.por (Datensatz SPSS Portable) 40 MBytes
  • ZA4350_v2-0-0.sav (Datensatz SPSS) 38 MBytes

Fragebögen

  • ZA4350_bq.pdf (Fragebogen) 60 KBytes
  • ZA4350_q_all.zip (Fragebogen) 12 MBytes
  • ZA4350_q_au.pdf (Fragebogen) 255 KBytes
  • ZA4350_q_bg.pdf (Fragebogen) 921 KBytes
  • ZA4350_q_ca-en.pdf (Fragebogen) 136 KBytes
  • ZA4350_q_ca-fr.pdf (Fragebogen) 137 KBytes
  • ZA4350_q_ch-de.pdf (Fragebogen) 541 KBytes
  • ZA4350_q_ch-fr.pdf (Fragebogen) 542 KBytes
  • ZA4350_q_ch-it.pdf (Fragebogen) 537 KBytes
  • ZA4350_q_cy.pdf (Fragebogen) 347 KBytes
  • ZA4350_q_cz.pdf (Fragebogen) 383 KBytes
  • ZA4350_q_de.pdf (Fragebogen) 262 KBytes
  • ZA4350_q_dk.pdf (Fragebogen) 219 KBytes
  • ZA4350_q_do.pdf (Fragebogen) 159 KBytes
  • ZA4350_q_es.pdf (Fragebogen) 60 KBytes
  • ZA4350_q_fi-fi.pdf (Fragebogen) 273 KBytes
  • ZA4350_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 279 KBytes
  • ZA4350_q_fla.pdf (Fragebogen) 62 KBytes
  • ZA4350_q_fr.pdf (Fragebogen) 180 KBytes
  • ZA4350_q_gb.pdf (Fragebogen) 184 KBytes
  • ZA4350_q_hu.pdf (Fragebogen) 59 KBytes
  • ZA4350_q_ie.pdf (Fragebogen) 87 KBytes
  • ZA4350_q_il-ar.pdf (Fragebogen) 534 KBytes
  • ZA4350_q_il-he.pdf (Fragebogen) 244 KBytes
  • ZA4350_q_il-ru.pdf (Fragebogen) 394 KBytes
  • ZA4350_q_jp.pdf (Fragebogen) 363 KBytes
  • ZA4350_q_kr-en.pdf (Fragebogen) 689 KBytes
  • ZA4350_q_kr-kr.pdf (Fragebogen) 660 KBytes
  • ZA4350_q_lv-lv.pdf (Fragebogen) 181 KBytes
  • ZA4350_q_lv-ru.pdf (Fragebogen) 274 KBytes
  • ZA4350_q_mx.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA4350_q_nl.pdf (Fragebogen) 372 KBytes
  • ZA4350_q_no.pdf (Fragebogen) 196 KBytes
  • ZA4350_q_nz.pdf (Fragebogen) 108 KBytes
  • ZA4350_q_ph.pdf (Fragebogen) 107 KBytes
  • ZA4350_q_pt.pdf (Fragebogen) 476 KBytes
  • ZA4350_q_ru.pdf (Fragebogen) 365 KBytes
  • ZA4350_q_se.pdf (Fragebogen) 83 KBytes
  • ZA4350_q_si.pdf (Fragebogen) 300 KBytes
  • ZA4350_q_tw.pdf (Fragebogen) 472 KBytes
  • ZA4350_q_us.pdf (Fragebogen) 81 KBytes
  • ZA4350_q_za.pdf (Fragebogen) 238 KBytes

Codebücher

  • ZA4350_cdb.pdf (Variablenreport) 9 MBytes

Andere Dokumente

  • ZA1490_all_Overview_Duplicated_Records.xlsx (Tabelle) 204 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_all.zip (sonstiges) 27 MBytes
  • ZA4350_backgroundvar_au.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_ca.pdf (sonstiges) 876 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_ch.pdf (sonstiges) 2 MBytes
  • ZA4350_backgroundvar_cz.pdf (sonstiges) 744 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_de.pdf (sonstiges) 2 MBytes
  • ZA4350_backgroundvar_dk.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_do.pdf (sonstiges) 991 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_fi.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_fla.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_fr.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_gb.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_ie.pdf (sonstiges) 919 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_kr.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_lv.pdf (sonstiges) 970 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_mx.pdf (sonstiges) 842 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_nl.pdf (sonstiges) 664 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_no.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_nz.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_ph.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_pt.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_se.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_si.pdf (sonstiges) 820 KBytes
  • ZA4350_backgroundvar_tw.pdf (sonstiges) 2 MBytes
  • ZA4350_backgroundvar_us.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_backgroundvar_za.pdf (sonstiges) 1 MByte
  • ZA4350_mr.pdf (Methodenbericht) 545 KBytes
  • ZA4350_topics.pdf (sonstiges) 25 KBytes
ZACAT Online Analyse und Suche in der Dokumentation auf Variablenebene:
International Social Survey Programme: Work Orientation III - ISSP 2005
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation ISSP Research Group (2013): International Social Survey Programme: Work Orientation III - ISSP 2005. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA4350 Datenfile Version 2.0.0, https://doi.org/10.4232/1.11648
StudiennummerZA4350
TitelInternational Social Survey Programme: Work Orientation III - ISSP 2005
Aktuelle Version2.0.0, 22.07.2013, https://doi.org/10.4232/1.11648
Erhebungszeitraum02.2005 - 02.2007
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Gibson, Rachel - The Australian National University, Australia
  • Wilson, Shaun - Macquarie University, Australia
  • Dimova, Lilia - Agency for Social Analyses (ASA), Sofia, Bulgaria
  • Pammett, Jon H. - Carleton University, Ottawa, Canada
  • Papageorgiou, Bambos - Center of Applied Research (CAR), Cyprus College, Nicosia, Cyprus
  • Vecernik, Jiri - Institute of Sociology, Academy of Sciences of the Czech Republic, Prague, Czech Republic
  • Andersen, Jorgen Goul - Aalborg University, Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg, Denmark
  • Tonboe, Jens Christian - Department of Social Studies and Organisation, Aalborg University, Denmark
  • Borre, Ole - University of Aarhus, Denmark
  • Nielsen, Hans Jorgen - Department of Political Science, University of Copenhagen, Denmark
  • Andersen, Bjarne Hjorth - Department of Sociology, University of Copenhagen, Denmark
  • Kjaer, Ulrik - Department of Political Science, University of Southern Denmark, Odense, Denmark
  • Tobiasen, Mette - The Danish National Institute of Social Research, Copenhagen, Denmark
  • Dore, Carlos - Instituto Nacional de Opinion Public (INOP), Republica Dominicana;
  • Blom, Raimo - University of Tampere, Finland
  • Melin, Harri - University of Turku, Finland
  • Tanskanen, Eero - Statistics Finland, Helsinki, Finland
  • Carton, Ann - Ministerie van de Vlaamse Gemeenschap (MVG), Administratie Planning en Statistiek, Flanders (Belgium)
  • Billiet, Jaak - Catholic University Leuven, Leuven, Belgium
  • Waege, Hans - University of Gent, Gent, Belgium
  • Molenberghs, Geert - University of Hasselt, Hasselt, Belgium
  • Elchardus, Mark - University of Brussel, Belgium
  • Breda, Jef - University of Antwerpen, Belgium
  • Forsé, Michel - Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS), France
  • Lemel, Yannick - Institut National de la Statistique et des Études Èconomiques (INSEE), Paris, France
  • Mohler, Peter Ph. - ZUMA, Mannheim, Germany
  • National Center for Social Research, Great Britain
  • TARKI, Social Research Centre, Budapest, Hungary
  • Phadraig, Máire Ni Ghiolla - Social Science Research Centre, National University of Ireland, Dublin, Ireland
  • Lewin-Epstein, Noah - Tel Aviv University, Israel
  • Tabuns, Aivars - Insitute of Philosophy and Sociology, University of Latvia, Riga, Latvia
  • Kono, Kei - NHK Broadcasting Culture Research Institute, Tokyo, Japan
  • Curiel, Federico - Instituto de Mercadotecnia y Opinión (IMO), Mexico
  • Gendall, Philip - Department of Marketing, Massey University, Palmerston North, New Zealand
  • Skjåk, Knut Kalgraff - Norwegian Social Science Data Services (NSD), Bergen, Norway
  • Leiulfsrud, Haakon - Norwegian University of Science and Technology, Trondheim, Norway
  • Ryen, Anne - Agder University College, Norway
  • Knudsen, Knud - University of Stavanger, Norway
  • Guerrero, Linda Luz - Social Weather Stations, Inc. (SWS), Quezon City, Philippines
  • Cabral, Manuel Villaverde - Instituto de Ciências Sociais, University of Lisbon, Portugal
  • Freire, Joao - Institutio Superior de Ciencias do Trabalho e da Empresa, Lisbon, Portugal
  • Khakhulina, Ludmila - Levada-Center, Moscow, Russia
  • Tos, Niko - Public Opinion and Mass Communication Research Centre, Ljubljana, Slovenia
  • Diez-Nicolás, Juan - Anàlisis Sociòlógicos Ecónomicos y Politicos (ASEP), Madrid, Spain
  • Seok, Hyunho - Survey Research Center, Sungkyunkwan University, Seoul, South-Korea
  • Rule, Steven P. - Human Sciences Research Council, South-Africa
  • Edlund, Jonas - Department of Sociology, Umea University, Umea, Sweden
  • Joye, Dominique - Institut SIDOS, Neuchâtel, Switzerland
  • Chang, Ying-hwa - Institute of Sociology, Academia Sinica, Taiwan
  • Davis, James A. - NORC, USA
  • Andersen, Johannes - Aalborg University, Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg, Denmark
  • Torpe, Lars - Aalborg University, Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg, Denmark
  • Lolle, Henrik - Aalborg University, Department of Economics, Politics and Public Administration, Aalborg, Denmark
  • Togeby, Lise - University of Aarhus, Denmark
  • Fridberg, Torben - The Danish National Institute of Social Research, Copenhagen, Denmark
  • Lossveldt, Geert - Catholic University Leuven, Leuven, Belgium
  • Swyngedouw, Marc - Catholic University Leuven, Leuven, Belgium
  • Koroleva, Ilze - Insitute of Philosophy and Sociology, University of Latvia, Riga, Latvia
  • Nishi, Kumiko - NHK Broadcasting Culture Research Institute, Tokyo, Japan
  • Aramaki, Hiroshi - NHK Broadcasting Culture Research Institute, Tokyo, Japan
  • Godinez, Jorge - Instituto de Mercadotecnia y Opinión (IMO), Mexico
  • Vala, Jorge - Institutio Superior de Ciencias do Trabalho e da Empresa, Lisbon, Portugal
  • Svallfors, Stefan - Department of Sociology, Umea University, Umea, Sweden
  • Kim, Sang-Wook - Survey Research Center, Sungkyunkwan University, Seoul, South-Korea
  • Smith, Tom W. - NORC, USA
  • Marsden, Peter V. - NORC, USA
  • Ganzeboom, Harry B.G. - Faculty of Social Sciences, Vrije Universiteit Amsterdam, The Netherlands

Inhalt

InhaltEinstellung zur Arbeit. Arbeitsorientierung und Beschreibung der Arbeitsinhalte. Themen: Gewünschte Zeitaufteilung von Beruf, Hausarbeit, Familie, Freunde und Freizeit; Arbeitsorientierung; Wichtigkeit ausgewählter Ansprüche an einen Arbeitsplatz (Skala); Präferenz für die Arbeit in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Sektor; Präferenz für Arbeitnehmerstatus oder berufliche Selbständigkeit sowie für das Arbeiten in einem Großunternehmen oder in einem kleinen Unternehmen; Vorzüge des Arbeitnehmerstatus (größere Arbeitsplatzsicherheit und geringere Beeinträchtigung des Familienlebens); Bedeutung von Gewerkschaften für die Arbeitsplatzsicherheit und die Arbeitsbedingungen von Arbeitnehmern; Präferenz für Vollzeitbeschäftigung oder Teilzeitbeschäftigung; Präferenz für mehr Arbeit oder für Arbeitszeitverkürzung; Charakterisierung der eigenen Arbeit und Arbeitszufriedenheit (Skala); physische Erschöpfung nach der Arbeit; Häufigkeit gefährlicher und ungesunder Arbeitsplatzsituationen; flexible Arbeitszeitgestaltung; eigene Einflussmöglichkeit auf die Gestaltung des Arbeitstages bzw. die Arbeitsabläufe; Schwierigkeit der Erledigung privater Angelegenheiten während der Arbeitszeit; Häufigkeit der Beeinträchtigung des Familienlebens durch die Arbeitsanforderungen und umgekehrt; Nutzen der erlernten Fähigkeiten aus früheren Tätigkeiten für die derzeitige Arbeitsstelle; Einschätzung der derzeitigen Arbeitserfahrungen für eine Erfolg versprechende Jobsuche; berufliche Fortbildung im letzten Jahr; Beurteilung des Verhältnisses von Management zu Mitarbeitern (Betriebsklima); Arbeitszufriedenheit (Skalometer); Beschreibung des eigenen Engagements bei der Arbeit; Identifikation mit dem Unternehmen (Skala); erwartete Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Job auf vergleichbarem Niveau; Selbsteinschätzung der Ersetzbarkeit des Befragten durch die Firma an seinem derzeitigen Arbeitsplatz; Suche nach neuer Arbeit in den nächsten 12 Monaten; Sorge um die Arbeitsplatzsicherheit; akzeptierte Zugeständnisse zur Vermeidung eigener Arbeitslosigkeit (Annahme einer Arbeitsstelle mit neuen Anforderungen, Akzeptanz einer geringer bezahlten Position, befristeter Arbeitsvertrag sowie längerer Arbeitswege); Existenz eines Nebenjobs; Selbsteinschätzung psychologischer Charakteristika der Persönlichkeit. Nichterwerbstätige wurden gefragt: Arbeit für mehr als ein Jahr und Beschäftigungsende der letzten bezahlten Arbeit; Gründe für das Ende der Beschäftigung; Interesse an einem bezahlten Job; erwartete Schwierigkeiten bei der Jobsuche; momentane Arbeitssuche; Aktivitäten zur Arbeitssuche; Fortbildungen im letzten Jahr; Haupteinkommensquelle. Demographie: Geschlecht; Alter; Familienstand; Zusammenleben mit einem Partner; Ausbildung und Ausbildungsdauer; momentaner Beschäftigungsstatus; Beruf (ISCO88); Beschäftigung im privaten oder öffentlichen Sektor; Selbständigkeit bzw. Arbeitsverhältnis; eigene Angestellte; Wochenarbeitszeit; Vorgesetztenfunktion und Kontrollspanne; Betriebsgröße; Einkommen; Konfession; Religiosität; Gewerkschaftsmitglied; Selbsteinschätzung der Schichtzugehörigkeit; Selbsteinschätzung auf einem Links-Rechts-Kontinuum; Parteipräferenz; Haushaltsgröße und Zusammensetzung; Ortsgröße; Region; ursprüngliches Herkunftsland bzw. ethnische Gruppenzugehörigkeit.
Kategorien Kategorien
  • Gesellschaft, Kultur
Themen Themen
  • 1.1 Arbeitsbedingungen
  • 1.5 Berufstätigkeit

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Australien (AU)
  • Flandern (BE-VLG)
  • Bulgarien (BG)
  • Kanada (CA)
  • Zypern (CY)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Korea, Republik (KR)
  • Dänemark (DK)
  • Dominikanische Republik (DO)
  • Deutschland (DE)
  • Finnland (FI)
  • Frankreich (FR)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Ungarn (HU)
  • Südafrika (ZA)
  • Neuseeland (NZ)
  • Irland (IE)
  • Israel (IL)
  • Japan (JP)
  • Lettland (LV)
  • Mexiko (MX)
  • Norwegen (NO)
  • Philippinen (PH)
  • Portugal (PT)
  • Russische Föderation (RU)
  • Slowenien (SI)
  • Spanien (ES)
  • Schweden (SE)
  • Schweiz (CH)
  • Taiwan (TW)
  • Vereinigte Staaten von Amerika (US)
  • Niederlande (NL)
GrundgesamtheitAlter: 18 Jahre und älter (Ausnahme: Finnland (15 Jahre und älter), Japan und Südafrika (16 Jahre und älter)
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability
Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Interview
  • Self-administered questionnaire
Postalische, schriftliche bzw. mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungAustralian Social Science Data Archive, Australia; Agency for Social Analyses (ASA), Sofia and PDP, Bulgaria; Carleton University Survey Centre, Ottawa, Canada; Center of Applied Research (CAR), Cyprus College, Nicosia, Cyprus; SC&C, Institute of Market Investigation, Prague, Czech Republic; SFI Survey, Copenhagen, Denmark; Asisa Resarch Group (ARG), Dominikanische Republik; Statistics Finland, Helsinki, Finland; TNS Dimarso, Brüssel, Belgium; FRANCE-ISSP Association Laboratoire de Sociologie Quantitative, Malakoff, France; TNS Infratest, München, Germany; National Centre for Social Research, Great Britain; TARKI Social Research Centre, Hungary; Economic and Social Research Institute, Dublin, Ireland; B.I. and Lucille Cohen Institute for Public Opinion Research, Israel; Central Research Services, Tokyo, Japan; Insitute of Philosophy and Sociology, University of Latvia, Riga, Latvia; Instituto de Mercadotecnia y Opinión (IMO), Mexico; Vrije Universiteit Amsterdam, The Netherlands; Massey University, Department of Marketing, New Zealand; TNS Gallup, Oslo, Norway; Social Weather Stations, Quezon City, Philippines; TNS-Euroteste, Lisbon, Portugal; Levada-Center, Moscow, Russia; Public Opinion and Mass Communication Research Centre, Ljubljana, Slovenia; Análisis Sociológicos Económicos y Políticos (ASEP), Madrid, Spain; Human Sciences Research Council, South-Africa; Survey Research Center, Sungkyunkwan University, Seoul, South-Korea; SIFO Research & Consulting, Stockholm, Sweden; MIS Trend, Institut pour l`étude des marchés et les sondages d`opinion, Lausanne, Switzerland; Center of Survey Research, Academia Sinica, Taiwan; National Opinion Research Center NORC, University of Chicago, USA
Erhebungszeitraum
  • 02.2005 - 02.2007

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
2.0.0 (aktuelle Version)22.07.2013 Integration of Dutch data and update of integrated data set/ correction of errors (see changes in this version) https://doi.org/10.4232/1.11648
1.0.012.09.2007 https://doi.org/10.4232/1.4350
Errata in aktueller Version
DatumNameBeschreibung
2018-2-1Information on identified duplicated records in ISSP datasets:Please, check in document ‘ZA1490_All_Overview_Duplicated Records.xlsx’ in tab ‘Data & Documents’, subtab ’Other Documents’, whether the dataset at hand contains any identified duplicated records. The document also offers recommendations for treatment.
Versionsänderungen
Änderungen zwischen der Version 2.0.0 und ihrer Vorversion
DatumNameBeschreibungKorrektur-Beschreibung
2009-10-6SI_RINC (Respondent´s earnings: Slovenia); SI_INC (Family income: Slovenia) - Slovenia: Incorrect valuesIn case of Slovenia the correct values for family income are misplaced ´under´ SI_RINC (Respondent´s income). Data for respondent´s income are ´lost´ and misplaced as missing values ´under´ SI_INC (Family income). A file with the corrected income variables could be provided on request.2013-7-22Slovenia: Correct income variables SI_RINC and SI_INC merged into the integrated file.
2011-6-21DEGREE (R: Education II-highest education level) - Latvia: Missing CodesIn case of Latvia, although the variable LV_DEGR is available and included, the Latvian codes in the harmonized variable DEGREE are not integrated (all cases on 0). In SPSS, you can correct this as follows: If (lv_degr=1) degree=0. If (lv_degr=2) degree=1. If (lv_degr=3) degree=2. If (lv_degr=4) degree=3. If (lv_degr=5) degree=3. If (lv_degr=6) degree=4. If (lv_degr=7) degree=5. Execute.2013-7-22Corrected as described.
2013-7-1TOPBOT (R´s Top-Bottom Self-Placement) - United States of America: Scale reversedFor the United States of America, the scale on R´s Top-Bottom Self-Placement (TOPBOT) is reversed.2013-7-22Corrected through the following syntax: do if c_alphan=´US´. recode TOPBOT (1=10) (2=9) (3=8) (4=7) (5=6) (6=5) (7=4) (8=3) (9=2) (10=1) (else=copy). end if. exe.
2013-6-1V67 (Notwrkg:like to have a paid job now or in future) - All countries: Valid values missingDuring the first stage of data preparation, accidentally the same filter procedure was used for V67 like in variables V65 and V66 (code 1 in V27 or code 2 in V64). The filter relevant to V67 is code 1 in V27. In the consequence, people of all countries having answered code 2 in V64 were disregarded in the harmonized variable V67.2013-7-22By means of the original data sets, the valid values for V67 could be restored for each country except for the Dominican Republic.
2013-7-1DEGREE (R: Education II-highest education level) - Cyprus: Missing codes valueIn case of Cyprus, although the variable CY_DEGR was delivered, the Cyprian codes of this variable were not integrated in the harmonized variable DEGREE (all cases on code 0 ´No formal qualification´).2013-7-22Corrected through the following syntax: If (cy_degr=3) degree=1. If (cy_degr=4) degree=2. If (cy_degr=5) degree=3. If (cy_degr=6) degree=4. If (cy_degr=7) degree=5. Exe.

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDie Fallzahlen und Erhebungszeiträume für die einzelnen Länder gliedern sich wie folgt auf: Australien, 1988 Fälle (31. August 2005 bis 29. Dezember 2005); Bulgarien, 1121 Fälle (15. Juli bis 26. Juli 2005); Kanada, 933 Fälle (3. März 2006 bis 31. Oktober 2006); Tschechische Republik, 1226 Fälle (16. Mai 2005 bis 06. Juni 2005); Dänemark, 1598 Fälle (08. Mai 2006 bis 14. November 2006); Deutschland, (West: 1114, Ost:587) 1701 Fälle (18. März 2006 bis 21. August 2006); Dominikanische Republik, 1958 Fälle (25. November 2005 bis 15. Dezember 2005), Finnland, 1345 Fälle (14. September bis 30. November 2005); Flandern (Belgien) 1338 Fälle (07. März 2005 bis 21. Juni 2005); Frankreich, 1620 Fälle (September 2005 bis Dezember 2005), Großbritannien, 913 Fälle (Juni 2005 bis November 2005); Ungarn, 1012 Fälle (04. November 2005 bis 20. November 2005); Irland, 1001 Fälle (Oktober 2005 bis Februar 2006); Israel, 1184 Fälle (15. Februar 2005 bis 01. September 2005); Japan, 921 Fälle (19. November 2005 bis 27. November 2005); Lettland, 1067 Fälle (Erhebungszeitraum nicht bekannt); Mexico, 1401 Fälle (24. Juli 2006 bis 16. August 2006); Neuseeland, 1309 Fälle (09. August 2005 bis 30. September 2005); Niederlande, 925 Fälle (März 2006 bis Dezember 2006); Norwegen, 1322 Fälle (12. Oktober 2005 bis 09. Dezember 2005); Philippinen, 1200 Fälle (25. Februar 2005 bis 10. März 2005); Portugal, 1837 Fälle (09. Oktober 2006 bis 19. Februar 2007); Russland, 1605 Fälle (20. Januar 2006 bis 24. Januar 2006); Schweden, 1371 Fälle (Februar 2005 bis April 2005); Slowenien, 1002 Fälle (März 2005 bis Mai 2005); Spanien, 1203 Fälle (17. Oktober bis 23. Oktober 2005); Süd-Afrika, 2884 Fälle (August 2005 bis September 2005); Süd-Korea, 1613 Fälle (25. Juni 2005 bis 30. August 2005); Schweiz, 1078 Fälle (16. März 2005 bis 7. Juli 2005); Taiwan, 2171 Fälle (01. Juli 2005 bis 31. August 2005; USA, 1518 Fälle (07. März 2006 bis 07. August 2006); Zypern, 1000 Fälle (10. Oktober 2005 bis 16. Dezember 2005). Die Befragungen wurden in der jeweiligen Landessprache durchgeführt. Daten und Dokumentation des vorliegenden ISSP-Moduls wurden gemäß einer Kooperationsvereinbarung mit dem ZA durch ASEP/JDS (http://www.asep-sa.com/ und http://www.jdsurvey.net) in Madrid, Spanien aufbereitet. Datenformate und Dokumentationsstandards können sich daher von den übrigen Studien der Serie leicht unterscheiden.
Anzahl der Einheiten: 43440
Anzahl der Variablen: 303
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  International Social Survey Programme (ISSP)
    Das International Social Survey Programme (ISSP) ist ein internationales Kooperationsprogramm, das jährlich eine Umfrage zu sozialwissenschaftlich relevanten Themen durchführt. Seit 1985 stellt das ISSP internationale Datensätze bereit, die internationale und kulturübergreifende sozialwissenschaftliche Forschung über Zeit ermöglichen.
  • ISSP - Module Topic: Work Orientations
    ‘Work Orientations’ is one of the eleven ISSP topic modules. Central themes are issues, such as employment arrangements, job characteristics, subjective experience of job, outcome of work, work-life balance, work centrality, and solidarity and conflict in work relations.