GESIS - DBK - ZA5445
 

ZA5445: Flash Eurobarometer 298 (Citizens’ Awareness and Perceptions of EU Regional Policy, wave 2)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Europäische Kommission (2011): Flash Eurobarometer 298 (Citizens’ Awareness and Perceptions of EU Regional Policy, wave 2). The GALLUP Organisation, Brussels. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5445 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.10222
StudiennummerZA5445
TitelFlash Eurobarometer 298 (Citizens’ Awareness and Perceptions of EU Regional Policy, wave 2)
Aktuelle Version1.0.0, 20.01.2011, https://doi.org/10.4232/1.10222
Erhebungszeitraum18.06.2010 - 22.06.2010
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Papacostas, Antonis - European Commission, Brussels DG Communication Public Opinion Analysis Sector

Inhalt

InhaltBeurteilung der EU-Regionalpolitik. Themen: 1. Akzeptanz der EU-Regionalpolitik: Bekanntheit von regionalen Finanzprojekten durch die EU; Informationsquellen über regionale Projekte (Zeitungen, Fernsehen, Radio, Internet etc); Einschätzung des Einflusses der Projekte auf die regionale Entwicklung; wahrgenommener negativer Einfluss: Bereitstellung zu weniger Mittel, Investition in falsche Projekte oder schwieriger Zugang zu Finanzmitteln; persönlich von regionalen Projekten profitiert. 2. Prioritäten der EU-Regionalpolitik: Präferenz für die Konzentration von Finanzmitteln auf alle Regionen oder auf ärmere Regionen; bevorzugter Einsatzort von Hilfen der EU-Regionalpolitik: Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit, Grenzregionen, benachteiligte Stadtgebiete, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Wachstumsregionen oder für ländliche Gebiete; Einschätzung der Wichtigkeit der Unterstützung unterschiedlicher Bereiche; präferierter Einsatz für: Transportmöglichkeiten, Energienetze, erneuerbare Energien, Forschung, Breitband- und Internetzugang, Umwelt, Unterstützung von kleinen Unternehmen, Fortbildung für Angestellte, Erziehung, Gesundheit, soziale Infrastruktur, Tourismus und Kultur. 3. Art und Weise der Operation von EU-Regionalpolitik: bevorzugte Instanz für Entscheidungen über EU-Regionalpolitik: kommunale Ebene, regionale Ebene, nationale Ebene oder EU-Ebene. 4. Programme zur territorialen Zusammenarbeit: Bekanntheit der Zusammenarbeit von Regionen verschiedener Ländern durch EU-Regionalpolitik; Zustimmung zu einem größeren Budget zur Unterstützung von Zusammenarbeit zwischen Regionen verschiedener Länder. Nur in baltischen Staaten wurde abgefragt: Kenntnis des Zusammenarbeitsprogramms der baltischen Staaten. Demographie: Geschlecht; Alter; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad. Zusätzlich verkodet wurde: Interviewsprache; Interviewer-ID; Land; Interviewdatum; Interviewdauer (Interviewbeginn und Interviewende); Interviewmodus (Mobiltelefon oder Festnetz); Region; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Staatliche Institutionen
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
Themen Themen
  • 11.2 Internationale Politik und Institutionen
  • 11.6 Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Irland (IE)
  • Italien (IT)
  • Zypern (CY)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
  • Bulgarien (BG)
  • Rumänien (RO)
GrundgesamtheitPersonen im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung) Persönliches Interview
DatenerhebungGALLUP EUROPE, Brussels, Belgium; FOCUS AGENCY, Prague, Czech Republic; HERMELIN, Copenhagen, Denmark; IFAK, Taunusstein, Germany; SAAR POLL, Tallinn, Estonia; METRON ANALYSIS, Athens, Greece; GALLUP SPAIN, Spain; EFFICIENCE3, Reims, France; GALLUP UK, Ireland; DEMOSKOPEA, Rome, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; LATVIAN FACTS, Riga, Latvia; BALTIC SURVEY, Vilnius, Lithuania; GALLUP EUROPE, Luxembourg, Luxembourg; GALLUP HUNGARY, Budapest, Hungary; MISCO, Valletta, Malta; MSR, Naarden, Netherlands; SPECTRA, Linz, Austria; GALLUP POLAND, Warsaw, Poland; CONSULMARK, Lisbon, Portugal; CATI d.o.o, Ljubljana, Slovenia; FOCUS AGENCY, Bratislava, Slovakia; NORSTAT FINLAND OY, Pori, Finland; HERMELIN, Norrköping, Sweden; GALLUP UK, London, United Kingdom; VITOSHA, Sofia, Bulgaria; GALLUP ROMANIA, Bucharest, Romania; The GALLUP Organisation, Brussels / The GALLUP Organisation, Hungary (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 18.06.2010 - 22.06.2010

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)20.01.2011 Archive release https://doi.org/10.4232/1.10222
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseIn Länder mit geringer Festnetzabdeckung wurden zusätzlich Befragungen über Mobiltelefone durchgeführt (Österreich, Finnland, Italien, Portugal und Spanien). In Bulgarien, der Tschechischen Republik, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, der Slowakei, Rumänien und Polen wurden zusätzlich mündliche Befragungen durchgeführt. Je Land wurden ca. 1000 Interviews durchgeführt
Anzahl der Einheiten: 27067
Anzahl der Variablen: 65
Analyse-System(e): SPSS

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission; The Gallup Organization: Citizens´ awareness and perceptions of EU regional policy. Brussels: European Commission October 2010 http://ec.europa.eu/public_opinion/flash/fl_298_en.pdf
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.
  • Flash Eurobarometer - Regionen und Regionalpolitik