GESIS - DBK - ZA6934
 

ZA6934: Flash Eurobarometer 464 (Fake News and Disinformation Online)

Downloads und Datenzugang


Downloads

Wir erlauben derzeit keinen direkten Download oder Warenkorb-Bestellungen von zugangsbeschränkten Dateien, nur frei zugängliche Materialien können direkt heruntergeladen werden. Weitere Information hier.

Datenzugang

Datensätze

sortierensortieren


Fragebögen

sortierensortieren


Andere Dokumente

sortierensortieren

Zugangsklasse Zugangsklasse 0 - Daten und Dokumente sind für jedermann freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation European Commission, Brussels (2018): Flash Eurobarometer 464 (Fake News and Disinformation Online). TNS opinion, Brussels [producer]. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6934 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13019
StudiennummerZA6934
TitelFlash Eurobarometer 464 (Fake News and Disinformation Online)
Aktuelle Version1.0.0, 03.05.2018, https://doi.org/10.4232/1.13019
Erhebungszeitraum07.02.2018 - 09.02.2018
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • European Commission, Brussels DG Communication COMM A3 ´Media monitoring, Media Analysis and Eurobarometer´ Unit

Inhalt

InhaltFake News und Falschinformationen im Internet. Themen: Nutzung der folgenden Medien: gedruckte Zeitungen und Nachrichtenmagazine, Online-Zeitungen und -Nachrichtenmagazine, Presseagenturen, soziale Netzwerke und Messaging Apps im Internet, Fernsehen, Radio, Nachrichtenaggregatoren, Videoportale, andere; Nutzungshäufigkeit sozialer Netzwerke im Internet; Art der Aktivitäten bei der Nutzung sozialer Netzwerke im Internet: Lesen oder Anhören von von anderen geteilten Inhalten, Teilen selbst gefundener Inhalte, Teilen von von anderen gefunden Inhalten; Vertrauenswürdigkeit von Nachrichten und Informationen in: gedruckten Zeitungen und Nachrichtenmagazinen, Online-Zeitungen und -Nachrichtenmagazinen, sozialen Netzwerken und Messaging Apps im Internet, Fernsehen, Radio, Videoportalen und Podcasts; Häufigkeit des Vorfindens falscher Informationen; Selbsteinschätzung der Fähigkeit zur Identifizierung von Falschinformationen; Bewertung der Existenz von Falschinformationen als ernstes Problem: im eigenen Land, für die Demokratie im Allgemeinen; verantwortliche Akteure bei der Bekämpfung von Fake News. Demographie: Staatsangehörigkeit; Besitz ausgewählter Telekommunikationsgeräte und Computer; Internetanschluss zu Hause; Alter; Geschlecht; Alter bei Beendigung der Ausbildung; Beruf; berufliche Stellung; Urbanisierungsgrad; Haushaltszusammensetzung und Haushaltsgröße; Region. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Land; Interviewmodus (Mobiltelefon oder Festnetz); Nationengruppe; Gewichtungsfaktor.
Kategorien Kategorien
  • Internationale Institutionen, Beziehungen, Verhältnisse
  • Kommunikation, öffentliche Meinung, Medien
Themen Themen
  • 9.1 Informationsgesellschaft
  • 9.2 Massenmedien
  • 18.2 Informations- und Kommunikationstechnologie

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Belgien (BE)
  • Bulgarien (BG)
  • Tschechische Republik (CZ)
  • Dänemark (DK)
  • Deutschland (DE)
  • Estland (EE)
  • Irland (IE)
  • Griechenland (GR)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Italien (IT)
  • Zypern (CY)
  • Lettland (LV)
  • Litauen (LT)
  • Luxemburg (LU)
  • Ungarn (HU)
  • Malta (MT)
  • Niederlande (NL)
  • Österreich (AT)
  • Polen (PL)
  • Portugal (PT)
  • Rumänien (RO)
  • Slowenien (SI)
  • Slowakei (SK)
  • Finnland (FI)
  • Schweden (SE)
  • Kroatien (HR)
  • Vereinigtes Königreich (GB)
GrundgesamtheitBevölkerung der jeweiligen Nationalitäten der Mitgliedsstaaten der EU und EU-Bürger, wohnhaft in den jeweiligen Mitgliedsstaaten, im Alter von 15 Jahren und älter
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
Wahrscheinlichkeitsauswahl: Mehrstufige Zufallsauswahl
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
Telefonisches Interview: CATI (Computerunterstützte telefonische Befragung)
DatenerhebungKantar TNS, Brussels, Belgium; Kantar TNS BBSS, Sofia, Bulgaria; Kantar TNS, Prague, Czech Republic; Kantar Gallup A/S, Copenhagen, Denmark; Kantar, Munich, Germany; Kantar Emor, Tallinn, Estonia; Behaviour & Attitudes, Dublin, Ireland; Kantar TNS, Athens, Greece; Kantar TNS, Madrid, Spain; Kantar TNS, Paris, France; Kantar TNS, Milan, Italy; CYMAR, Nicosia, Cyprus; Kantar TNS, Riga, Latvia; Kantar TNS, Vilnius, Lithuania; Kantar TNS, Luxembourg, Luxembourg; Kantar Hoffmann, Budapest, Hungary; MISCO International Ltd, Valletta, Malta; Kantar Public, Amsterdam, Netherlands; Kantar, Vienna, Austria; TNS Polska, Warsaw, Poland; Marktest Limitada, Lisbon, Portugal; Kantar TNS, Bucharest, Romania; Mediana, Ljubljana, Slovenia; Kantar TNS, Bratislava, Slovakia; Kantar TNS Oy, Espoo, Finland; Kantar SIFO, Stockholm, Sweden; Kantar TNS, London, United Kingdom; HENDAL, Zagreb, Croatia; TNS Political & Social, Brussels (international co-ordination)
Erhebungszeitraum
  • 07.02.2018 - 09.02.2018 (gesamt)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Belgien)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Bulgarien)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Tschechische Republik)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Dänemark)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Deutschland)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Estland)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Irland)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Griechenland)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Spanien)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Frankreich)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Kroatien)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Italien)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Zypern)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Lettland)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Litauen)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Luxemburg)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Ungarn)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Malta)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Niederlande)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Österreich)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Polen)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Portugal)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Rumänien)
  • 07.02.2018 - 09.02.2018 (Slowenien)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Slowakei)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Finnland)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Schweden)
  • 07.02.2018 - 08.02.2018 (Vereinigtes Königreich)

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)03.05.2018 Archive release https://doi.org/10.4232/1.13019
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Anzahl der Einheiten: 26576
Anzahl der Variablen: 202
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • European Commission: Flash Eurobarometer 464. Fake news and disinformation online. Survey requested by the European Commission, Directorate-General for Communications Networks, Content & Technology and co-ordinated by the Directorate-General for Communication (DG COMM “Media monitoring, Media Analysis and Eurobarometer” Unit. Brussels, April 2018. doi:10.2759/559993
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  •  EB - Flash Eurobarometer
    The Flash Eurobarometer were launched by the European Commission in the late eighties, turning out a Monthly Monitor between in 1994 and 1995. These “small scale” surveys are conducted in all EU member states at times, occasionally reducing or enlarging the scope of countries as a function of specific topics. The typical sample size is 500-1000 respondents per country and interviews are usually conducted by phone in the respective national language. The Flash Eurobarometer include series on special topics (Common Currency, EU Enlargement, Information Society, Entrepreneurship, Innovation) as well as special target group polls, particularly company managers with enterprise related topics.