GESIS - DBK - ZA6941
 

ZA6941: Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC), International Pilot Study on Non-Cognitive Skills

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA6941 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA6941_PIAAC_DataDistributionContract.pdf (Nutzungsvertrag) 1 MByte
  • ZA6941_PIAAC_Datennutzungsvertrag.pdf (Nutzungsvertrag) 1 MByte

Fragebögen

  • ZA6941_bq.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6941_items_translations.xlsx (Fragebogen) 107 KBytes
  • ZA6941_q_de.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6941_q_es.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6941_q_fr.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6941_q_jp.pdf (Fragebogen) 2 MBytes
  • ZA6941_q_pl.pdf (Fragebogen) 2 MBytes

Codebücher

  • ZA6941_cod.xlsx (Codebuch) 43 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA6941_sd.pdf (Studienbeschreibung) 159 KBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse C - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre nur nach schriftlicher Genehmigung des Datengebers zugänglich. Das Datenarchiv holt dazu schriftlich die Genehmigung unter Angabe des Benutzers und des Auswertungszweckes ein.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) (2018): Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC), International Pilot Study on Non-Cognitive Skills. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6941 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13063
StudiennummerZA6941
TitelProgramme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC), International Pilot Study on Non-Cognitive Skills
Aktuelle Version1.0.0, 16.08.2018, https://doi.org/10.4232/1.13063
Erhebungszeitraum30.01.2017 - 06.03.2017
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD)
Mitwirkende, Institution, Rolle
  • GESIS - Vertrieb
  • GESIS - Datenhaltende Institution

Inhalt

InhaltDie Online-Umfrage wurde mit folgendem Ziel entworfen: um die Messeigenschaften ausgewählter Skalen sowie der länderübergreifenden Vergleichbarkeit ausgewählter Skalen zu testen. Die Messeigenschaften von neun Persönlichkeitsskalen wurden getestet: Big Five, Traditionalismus, Selbstkontrolle, Selbstwirksamkeit, Ehrlichkeit/Integrität, sozial-emotionale Fähigkeiten, intellektuelle Neugier, Berufsorientierung und berufliche Interessen. Acht dieser neun Skalen sind vorhandene Skalen (oder Kombinationen von Skalen), die für den Einsatz im öffentlichen Bereich verfügbar sind. Die Skala zur Bewertung der sozial-emotionalen Fähigkeiten wurde von einer Expertengruppe entwickelt. Die vollständigen Formulierungen der Items in allen Skalen sind in der beigefügten Excel-Datei enthalten (unter Daten und Dokumente). Hintergrundfragebogen Um das analytische Potenzial auszuschöpfen und die politische Bedeutung der Persönlichkeitsskalen zu untersuchen, beinhaltet die Umfrage eine Reihe von sozio-demografischen Indikatoren, Indikatoren zu ökonomischen und persönlichen Wohlbefinden als auch einen kurzen kognitiven Fähigkeitstest. Dazu gehören insbesondere: Sozio-demographische Merkmale (z.B.: Geschlecht, Alter, Geburtsland), Wirtschafts- und Wohlstandsindikatoren (z.B.: Beschäftigungsstatus, subjektive Gesundheit, Lebenszufriedenheit) sowie Fragen zur Qualitätskontrolle.

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Deutschland (DE)
  • Spanien (ES)
  • Frankreich (FR)
  • Japan (JP)
  • Polen (PL)
GrundgesamtheitPersonen zwischen 16 und 65 Jahren in Deutschland, Spanien, Frankreich, Japan und Polen
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Non-probability: Quota
Nicht-Wahrscheinlichkeitsauswahl: Quotenstichprobe 7436 Personen wurden befragt, etwa 1500 je Land. Von diesen wurden 6,6% der Befragten ausgeschlossen, nachdem sie verschiedene Qualitätskontrollkriterien nicht erfüllt hatten. Auf Basis dieser Kriterien wurde ein aggregierter Qualitätsindikator erstellt und Befragte mit schlechter Antwortqualität aus den Datensätzen entfernt. Daraus ergibt sich die finale Stichprobe aus 1.314 französischen, 1.240 japanischen, 1.380 spanischen, 1.538 deutschen und 1.452 polnischen Befragten. Es handelt sich um eine willkürliche Stichprobe (Convenience sample), die nicht repräsentativ für die Bevölkerung in den betreffenden Ländern ist. Es wurden Quoten verwendet, um eine Geschlechts- und Altersverteilung zu gewährleisten, die weitgehend die nationalen Volkszählungsdaten widerspiegelt. Kriterien zur Qualitätskontrolle und zum Ausschluss Eine Qualitätskontrolle wurde mit Hilfe der folgenden Kriterien vorgenommen: - -Testzeit: Ausschluss derer, die in unter 6 Minuten geantwortet haben und Markierung derer, die den Test innerhalb von 6-8 Minuten abgeschlossen haben; -Alter: Ausschluss derer junger als 16 und älter als 65 Jahre; - Ergebnisse des Fähigkeitstests (2 Kriterien): Kennzeichnung derer, die wiederholend „Ich weiß nicht“ geantwortet haben oder die keine einzige richtige Antwort hatten (1 Punkt für jedes Kriterium) - Qualitätskontrollkriterien (3 Kriterien): Kennzeichnung derer, die an einer, zwei oder allen drei Kontrollfragen gescheitert sind (1 Punkt für jedes gescheiterte Qualitätskontrollkriterium) -Antwortkonsistenz: Kennzeichnung derer, die gleiche Antworten zu vier paaren von gegensätzlichen/umgekehrten Fragen gegeben haben (z.B. „Ist ordentlich“ vs. „Ist unordentlich“ oder „Ist gesprächig“ vs. „Tendiert dazu ruhig zu sein“). Die aufgezählten Kriterien wurden zugrunde gelegt um ein allgemeiner Qualitätsindikator (genannt `Qualität´) abzuleiten. Außerdem wurden nicht vollständige Fälle sowie Dubletten aus dem Datensatz ausgeschlossen.
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Self-administered questionnaire: Web-based (CAWI)
Selbstausfüller: CAWI (Computerunterstütztes Web-Interview) Web-Umfrage, die gesamte Umfrage wurde online durchgeführt. Die Umfrage wurde mit der Survey Monkey Plattform durchgeführt.
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungCint company
Erhebungszeitraum
  • 30.01.2017 - 06.03.2017

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)16.08.2018 erste Archiv-Version https://doi.org/10.4232/1.13063
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseQuellen: • Beierlein C., Kemper C. J., Kovaleva A., & Rammstedt, B. (2013). Kurzskala zur Erfassung allgemeiner Selbstwirksamkeitserwartungen (ASKU). Short Scale for Measuring General Self-efficacy Beliefs (ASKU). mda: Methoden, Daten, Analysen, 7(2), 251-278. • Chernyshenko, O. S. (2002). Applications of ideal point approaches to scale construction and scoring in personality measurement: The development of a six-faceted measure of conscientiousness. University of Illinois at Urbana-Champaign. • De Vries, R. E. (2013). The 24-item brief HEXACO inventory (BHI). Journal of Research in Personality, 47(6), 871-880. • Romppel, M., Herrmann-Lingen, C., Wachter, R., Edelmann, F., Düngen, H. D., Pieske, B., & Grande, G. (2013). A short form of the General Self-Efficacy Scale (GSE-6): Development, psychometric properties and validity in an intercultural non-clinical sample and a sample of patients at risk for heart failure. GMS Psycho-Social-Medicine, 10. • Soto, C. J., & John, O. P. (2017). The next Big Five Inventory (BFI-2): Developing and assessing a hierarchical model with 15 facets to enhance bandwidth, fidelity, and predictive power. Journal of Personality and Social Psychology, 113, 117-143. • Soto, C. J., & John, O. P. (2017). Short and extra-short forms of the Big Five Inventory–2: The BFI-2-S and BFI-2-XS. Journal of Research in Personality, 68, 69-81. • Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (1995). Generalized Self-Efficacy scale. In J. Weinman, S. Wright, & M. Johnston, Measures in health psychology: A user’s portfolio. Causal and control beliefs (pp. 35-37). Windsor, UK: NFER-Nelson. Mitglieder der Expertengruppe: • Daniel Danner (GESIS – Leibniz Institute for the Social Sciences, Germany) • Beatrice Rammstedt (GESIS – Leibniz Institute for the Social Sciences, Germany) • Brent Roberts (University of Illinois, USA) • Manfred Schmitt (University of Landau, Germany) • Fons van de Vijver (Tilburg University, Netherlands) • Richard Roberts (Professional Examination Service, USA) • Susanne Weis (University of Landau, Germany)
Anzahl der Einheiten: 6924
Anzahl der Variablen: 221
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • Kankaraš, M. (2017). Personality matters. OECD Education Working Papers No. 157. Paris: OECD Publishing
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Forschungsdatenzentrum
Gruppen
  • PIAAC - Programme for the International Assessment of Adult Competencies