GESIS - DBK - ZA7549
 

ZA7549: European Values Study 2017 : Finland - Swedish minority (EVS 2017 Country data file)

Downloads und Datenzugang


Auf dieser Seite finden Sie die vollständigen Metadaten und eine Übersicht über alle verfügbaren Datensätze und Dokumente zu der von Ihnen aufgerufenen Studie. Der Download aller Dateien ist unter folgendem Link in unserem zentralen Suchangebot möglich:
ZA7549 Downloads und Datenzugang

Dateiliste

Dateiliste
 

Datensätze

  • ZA7549_v1-0-0.dta.zip (Datensatz) 201 KBytes
  • ZA7549_v1-0-0.sav.zip (Datensatz) 381 KBytes

Fragebögen

  • ZA7500_bq_CAWI.pdf (Fragebogen) 1 MByte
  • ZA7549_q_fi-se.pdf (Fragebogen) 732 KBytes

Codebücher

  • ZA7500_cdb_App_A1_Religion.pdf (Variablenreport) 2 MBytes
  • ZA7500_cdb_App_A2_Political_Parties.pdf (Variablenreport) 2 MBytes
  • ZA7500_cdb_App_A3_Education.pdf (Variablenreport) 2 MBytes
  • ZA7500_cdb_App_A4_Mapping_Education.pdf (Variablenreport) 485 KBytes
  • ZA7500_cdb_App_B1_Income_Terciles.pdf (Variablenreport) 1 MByte
  • ZA7500_cdb_App_B_Income.pdf (Variablenreport) 926 KBytes
  • ZA7500_cdb_App_C_NUTS.pdf (Variablenreport) 590 KBytes

Andere Dokumente

  • ZA7500_standards.pdf (Leitfaden) 4 MBytes
  • ZA7500_standards_App_A_Official_Classifications.pdf (Leitfaden) 2 MBytes
  • ZA7549_mr.pdf (Methodenbericht) 2 MBytes
Zugangsklasse Zugangsklasse A - Daten und Dokumente sind für die akademische Forschung und Lehre freigegeben.
Download von Daten und Dokumenten Download von Daten und Dokumenten Alle Downloads aus diesem Katalog sind kostenlos. Datensätze der Zugangsklassen B und C müssen mit wenigen Ausnahmen kostenpflichtig über den Warenkorb bestellt werden. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.


Bibliographische Angaben

Zitation Zitation EVS (2020): European Values Study 2017 : Finland - Swedish minority (EVS 2017 Country data file). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA7549 Datenfile Version 1.0.0, https://doi.org/10.4232/1.13513
StudiennummerZA7549
TitelEuropean Values Study 2017 : Finland - Swedish minority (EVS 2017 Country data file)
Aktuelle Version1.0.0, 27.05.2020, https://doi.org/10.4232/1.13513
Erhebungszeitraum26.11.2018 - 31.01.2019
Primärforscher/ Wissenschaftlicher Beirat, Institution
  • Schoultz, Åsa von - University of Helsinki, Helsinki, Finland

Inhalt

InhaltDie European Values Study ist ein groß angelegtes, länderübergreifendes und längsschnittliches Umfrage-Forschungsprogramm zu der Frage, wie Europäer über Familie, Arbeit, Religion, Politik und Gesellschaft denken. Die Umfrage wird alle neun Jahre in einer wachsenden Zahl von Ländern wiederholt und bietet Einblicke in die Ideen, Überzeugungen, Präferenzen, Einstellungen, Werte und Meinungen der Bürger in ganz Europa. Wie die vorhergehenden Erhebungen in den Jahren 1981, 1990, 1999 und 2008 konzentriert sich auch die fünfte EVS-Welle weiterhin auf ein breites Spektrum von Werten. Die Fragen sind zwischen den Wellen und Regionen in hohem Maße vergleichbar, so dass sich der EVS für Forschungsarbeiten zur Untersuchung von Trends im Zeitverlauf eignet. Mit der neuen Welle wurden die methodischen Standards gestärkt. Das full release des EVS 2017 enthält Daten und Dokumentationen von insgesamt 37 teilnehmenden Ländern. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des EVS. Moralische, religiöse, gesellschaftliche, politische, berufliche und familiäre Werte der Europäer. Themen: 1. Wahrnehmungen des Lebens: Bedeutung von Arbeit, Familie, Freunden und Bekannten, Freizeit, Politik und Religion; Glück; Selbsteinschätzung der eigenen Gesundheit; Mitgliedschaften in Freiwilligenorganisationen (religiöse oder kirchliche Organisationen, kulturelle Aktivitäten, Gewerkschaften, politische Parteien oder Gruppen, Umwelt, Ökologie, Tierrechte, Berufsverbände, Sport, Freizeit oder andere Gruppen, keine); aktive oder inaktive Mitgliedschaft in humanitären oder karitativen Organisationen, Verbraucherorganisationen, Selbsthilfegruppen oder gegenseitige Unterstützung; Freiwilligenarbeit in den letzten sechs Monaten; Toleranz gegenüber Minderheiten (Menschen anderer Rassen, starke Trinker, Einwanderer, Ausländer, Drogenabhängige, Homosexuelle, Christen, Muslime, Juden und Zigeuner - soziale Distanz); Vertrauen in Menschen; Einschätzung von fairem und hilfsbereitem Verhalten; interne oder externe Kontrolle; Lebenszufriedenheit; Bedeutung von Bildungszielen: wünschenswerte Eigenschaften von Kindern. 2. Arbeit: Einstellung zur Arbeit (Arbeit wird zur Entwicklung von Talenten benötigt, Geld ohne Arbeit zu erhalten, ist demütigend, Menschen werden faul, wenn sie nicht arbeiten, Arbeit ist eine Pflicht gegenüber der Gesellschaft, Arbeit steht immer an erster Stelle); Bedeutung ausgewählter Aspekte der beruflichen Arbeit; Vorrang von Einheimischen vor Ausländern sowie Männern vor Frauen im Job. 3. Religion und Moral: Religionsgemeinschaft; aktuelle und ehemalige Religionsgemeinschaft; Kirchgangshäufigkeit derzeit und im Alter von 12 Jahren; Selbsteinschätzung der Religiosität; Glaube an Gott, Leben nach dem Tod, Hölle, Himmel und Wiedergeburt; persönlicher Gott vs. Geist oder Lebenskraft; Bedeutung Gottes im eigenen Leben (10-Punkte-Skala); Häufigkeit von Gebeten; Moralvorstellungen (Skala: Inanspruchnahme von staatlichen Leistungen ohne Anspruch, Steuerbetrug, Einnahme von weichen Drogen, Annehmen von Bestechungsgeldern, Homosexualität, Abtreibung, Scheidung, Euthanasie, Selbstmord, Barzahlung zur Vermeidung von Steuern, Gelegenheitssex, Schwarzfahren im öffentlichen Verkehr, Prostitution, In-vitro-Fertilisation, politische Gewalt, Todesstrafe). 4. Familie: Vertrauen in die Familie; wichtigste Kriterien für eine erfolgreiche Ehe oder Partnerschaft (Treue, angemessenes Einkommen, gutes Wohnen, Aufteilung der Haushaltsarbeit, Kinder, Zeit für Freunde und persönliche Hobbys); Ehe ist eine veraltete Institution; Einstellung zum traditionellen Verständnis der Rolle von Mann und Frau in Beruf und Familie (Geschlechterrollen); homosexuelle Paare sind ebenso gute Eltern wie andere Paare; Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft, Kinder zu bekommen; Verantwortung von erwachsenen Kindern für ihre Eltern, wenn sie langfristig betreut werden müssen; Hauptziel im Leben die eigenen Eltern stolz zu machen. 5. Politik und Gesellschaft: Politikinteresse; politische Partizipation; Präferenz für individuelle Freiheit oder soziale Gleichheit; Selbsteinschätzung auf einem Links-rechts Kontinuum (10-Punkte-Skala); individuelle vs. staatliche Verantwortung für die Bereitstellung; Übernahme jedes Jobs vs. Recht auf Ablehnung eines Jobs durch Arbeitslose; Wettbewerb gut vs. schädlich für Menschen; gleiche Einkommen vs. Anreize für individuelle Anstrengungen; privates vs. Staatseigentum von Wirtschaft und Industrie; Postmaterialismus (Skala); wichtigste Ziele des Landes für die nächsten zehn Jahre; Bereitschaft, für das Land zu kämpfen; Erwartung der zukünftigen Entwicklung (weniger Bedeutung der Arbeit und größere Achtung der Autorität); Institutionenvertrauen; wesentliche Merkmale der Demokratie; Bedeutung der Demokratie für den Befragten; Bewertung der Demokratie im eigenen Land; Zufriedenheit mit dem politischen System im Land; bevorzugte Art des politischen Systems (starker Führer, Expertenentscheidungen, Armee sollte das Land regieren, oder Demokratie); Wahlbeteiligung bei Wahlen auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene; politische Partei mit der größten Anziehungskraft; andere politische Partei, die am besten gefällt; Bewertung von country´s Wahlen (Stimmen werden fair gezählt, Oppositionskandidaten werden am Arbeiten gehindert, Fernsehnachrichten begünstigen die Regierungspartei, Wählerbestechung, faire Berichterstattung über Wahlen, faire Wahlbeamte, reiche Menschen kaufen Wahlen, Wähler werden von Gewalt bei den Wahlen bedroht); Meinung zum Recht auf Videoüberwachung in öffentlichen Bereichen, Überwachung aller E-Mails und aller anderen im Internet ausgetauschten Informationen, Sammeln von Informationen über jeden im Land ohne dessen Wissen, Interesse an Politik in den Medien, Besorgnis über die Lebensbedingungen der Menschen in der Nachbarschaft, der Menschen in der Region, der Finnischen Schweden, der Landsleute, der Europäer, aller Menschen weltweit, älterer Menschen, Arbeitsloser, Einwanderer, kranker und behinderter Menschen, gesellschaftlicher Ziele (Beseitigung von Einkommensungleichheiten, Grundsicherung für alle, Anerkennung von Menschen nach Verdiensten, Schutz vor Terrorismus); Bewertung der Dienstleistungen auf Schwedisch (hohe Qualität, höhere Qualität auf Finnisch, die Sprache spielt keine Rolle, die Qualität zählt); vorher im Ausland gelebt; Fähigkeit, Finnisch zu sprechen; verwendete Sprache im Umgang mit: Ehefrau/ Ehemann/ Partner/ Lebenspartner, Kindern, Mutter, Vater, Arbeitskollegen, Freunden. 6. Nationale Identität: Vertrauen in Menschen aus verschiedenen Gruppen (Nachbarschaft, persönlich bekannte Personen, Menschen, die man zum ersten Mal trifft, Menschen einer anderen Religion und Menschen einer anderen Nationalität); geografische Gruppe, zu der sich der Befragte zugehörig fühlt (Stadt, Region, Land, Europa, Welt); Staatsbürgerschaft; Nationalstolz; Bewertung der Auswirkungen von Einwanderern auf die Entwicklung des Landes; Einstellung gegenüber Einwanderern und ihren Bräuchen und Traditionen (Arbeitsplatzabbau, zunehmende Kriminalitätsprobleme, Belastung des Sozialsystems des Landes, ihre unterschiedlichen Bräuche und Traditionen erhalten vs. Bräuche übernehmen); wichtige Aspekte der nationalen Identität (im Land geboren worden zu sein, die politischen Institutionen und Gesetze des Landes zu respektieren, Abstammung des Landes, Landessprache sprechen, nationale Kultur teilen); wichtige Aspekte der europäischen Identität (in Europa geboren worden zu sein, europäische Abstammung, Christ sein, europäische Kultur teilen); Einstellung gegenüber der Erweiterung der Europäischen Union. 7. Umwelt: Einstellung zur Umwelt (Skala: Bereitschaft, einen Teil des eigenen Einkommens für die Umwelt zu geben, zu schwierig, viel für die Umwelt zu tun, wichtigere Dinge im Leben als der Umweltschutz, eigene Aktivitäten sind nutzlos, solange andere nicht das Gleiche für die Umwelt tun, Behauptungen über Umweltgefahren sind übertrieben); Schutz der Umwelt vs. Wirtschaftswachstum. Demographie: Geschlecht; Alter (Geburtsjahr); im Land des Interviews geboren; Geburtsland; Einwanderungsjahr; aktueller rechtlicher Familienstand; Zusammenleben mit dem Partner vor der Heirat oder vor der Eintragung der Partnerschaft; Zusammenleben mit einem Partner; feste Beziehung; Zusammenleben mit Eltern oder Schwiegereltern; Anzahl der Kinder im Haushalt und außerhalb des Haushalts; Anzahl der Personen im Haushalt (Haushaltsgröße); Alter der jüngsten Person im Haushalt; Alter bei Abschluss der Ausbildung; höchster Bildungsstand (ISCED); Beschäftigungsstatus; Beschäftigung oder Selbständigkeit bei der letzten Stelle; derzeitige oder letzte Haupttätigkeit; Beruf (ISCO-08, SIOPS-08, ISEI-08, ESEC-08, EGP-11); Anzahl der Mitarbeiter (Unternehmensgröße); Überwachungsfunktion und Anzahl der beaufsichtigten Personen; Berufssektor (Regierung oder öffentliche Einrichtung, Privatwirtschaft oder Industrie oder private gemeinnützige Einrichtung); Arbeitslosigkeit länger als drei Monate; Abhängigkeit von der Sozialversicherung in den letzten fünf Jahren; Höhe des Haushaltseinkommens (wöchentlich, monatlich, jährlich). Angaben zum Partner/Ehepartner: im Land des Interviews geboren; Geburtsland; höchster Bildungsstand (ISCED); Beschäftigungsstatus; Beschäftigung oder Selbständigkeit in der letzten Stelle; derzeitige oder letzte Haupttätigkeit; Beruf (ISCO-08, SIOPS-08, ISEI-08, ESEC-08, EGP-11); Anzahl der Mitarbeiter (Unternehmensgröße); Überwachungsfunktion und Anzahl der beaufsichtigten Personen. Informationen über die Eltern des Befragten: Vater und Mutter im Land des Interviews geboren; Geburtsland von Vater und Mutter; Höhe des Haushaltseinkommens; höchster Bildungsstand von Vater und Mutter (ISCED); Beschäftigungsstatus von Vater und Mutter, als der Befragten 14 Jahre alt war; Berufsgruppe des Hauptverdieners im Alter von 14 Jahren; Charakterisierung der Eltern, als die Befragte 14 Jahre alt war (Skala: gerne Bücher lesen, politische Diskussionen mit ihrem Kind, Interesse an Nachrichten, Probleme über die Runden zu kommen, Probleme kaputte Dinge zu ersetzen). Interviewer-Rating: Interesse des Befragten während des Interviews. Zusätzlich verkodet wurde: Befragten-ID; Fallnummer-ID; Befragungsjahr; Beginn und Ende der Feldarbeit (Jahr und Monat); Ländercode (ISO 3166); Länderkürzel (ISO 3166); Land und Jahr der Feldarbeit (ISO 3166); Art der Datenerhebung; Region (NUTS); Ortsgröße (NUTS); Interviewdatum; Uhrzeit des Interviews (Stunde und Minute des Beginns und des Endes); Sprache des Interviews; Nummer des Interviewers; Duplizierung von Fällen nach Zusammenführung von Haupt- und Add on Datensätzen; Flag-Variable: Inkonsistenzen; Flag-Variable: vollständiger/unvollständiger Fall; monatliches Haushaltsnettoeinkommen (x1000), korrigiert um ppp in Euro; Haushaltsnettoeinkommen insgesamt (recodiert) . In diesem nationalen Datensatz sind weitere länderspezifische Variablen enthalten.
Kategorien Kategorien
  • Arbeit und Betrieb
  • Politische Einstellungen und Verhaltensweisen
  • Gesellschaft, Kultur
  • Familie
  • Person, Persönlichkeit, Rolle
  • Religion and "Weltanschauung"
  • Umwelt, Natur
Themen Themen
  • 1 Arbeit und Berufstätigkeit
  • 5.5 Religion und Werte
  • 5.4 Kulturelle und nationale Identität
  • 11.5 Politische Verhaltensweisen und Einstellungen/Meinungen
  • 13.3 Familie und Ehe
  • 13.4 Geschlecht und Geschlechterrollen
  • 16.4 Umweltverschmutzung und Umweltschutz

Methodologie

Untersuchungsgebiet
  • Finnland (FI)
GrundgesamtheitDie Zielpopulation im Rahmen des EVS 2017 ist definiert als: Personen im Alter von 18 Jahren oder älter (ohne obere Altersgrenze), die zum Zeitpunkt des Beginns der Feldarbeit (oder im Falle einer zufälligen Auswahl nach dem Zufallsprinzip zum Zeitpunkt des ersten Besuchs im Haushalt) eine Wohnanschrift (nicht wohnhaft) in [Land] innerhalb privater Haushalte haben (siehe die EVS 2017 Methodological Guidelines). Für die Erhebung über die finnisch-schwedische Minderheit gilt folgende Definition: Personen ab 18 Jahren (ohne obere Altersgrenze) mit Wohnsitz (nicht Wohnort) in Finnland, die der schwedischsprachigen Minderheit angehören und zum Zeitpunkt des Beginns der Feldarbeit in Privathaushalten leben. Untersuchungsgebiet: FINNLAND (FI) - Schwedischsprachige Minderheit
Typ der Einheiten Typ der Einheiten
  • Individual
Auswahlverfahren Auswahlverfahren
  • Probability: Simple random
Erhebungsmodus Erhebungsmodus
  • Self-administered questionnaire: Web-based (CAWI)
  • Self-administered questionnaire: Paper
Erhebungsdesign Erhebungsdesign
  • Cross-section
Art des Datenformats Art des Datenformats
  • Numeric
DatenerhebungUniversity of Helsinki, Faculty of Social Sciences, Helsinki, Finland
Erhebungszeitraum
  • 26.11.2018 - 31.01.2019

Errata & Versionen

VersionDatum, Name, DOI
1.0.0 (aktuelle Version)27.05.2020 Release 1 https://doi.org/10.4232/1.13513
Errata in aktueller Version
keine
Versionsänderungen

Weitere Hinweise

Weitere HinweiseDer EVS Schweden Finnland ist Teil des European Values Study (EVS), die seit 1981 regelmäßig durchgeführt wird. Die Umfrage besteht aus etwa 300 Fragen, die alle neun Jahre an die Bürgerinnen und Bürger der europäischen Länder gestellt werden. Die Daten geben einen umfassenden Einblick in die Werte, Meinungen und Einstellungen der Europäer in Bezug auf Familienleben, Arbeit, Umwelt, Lebensanschauung, Politik und Gesellschaft, Religion und Moral und nationale Identität. Dadurch entsteht ein Datenmaterial, das im Zeitablauf und zwischen den Ländern verglichen werden kann. Die Werte der finnischen Schweden wurden in der Studie EVS Schweden Finnland untersucht, die parallel zum EVS als spezielle Umfrage unter schwedisch-sprachigen Finnen konzipiert wurde. Dadurch ist es möglich, direkte Vergleiche zwischen den finnischen Schweden, anderen Finnen und Einwohnern Europas anzustellen. Der EVS wurde zuvor in Finnland durchgeführt, aber nur in Finnland und ohne Åland. Schwedisch-sprechende Finnen sind daher in der finnischen EVS-Umfrage unterrepräsentiert. Andere in Schwedisch-Finnland durchgeführte Umfragen konzentrieren sich oft auf die finnischen Schweden als Einzelgruppe, während der EVS Schweden Finnland die finnischen Schweden in einen breiteren Kontext stellt. Die Datenerhebung wurde in den Jahren 2018-2019 unter 3.600 schwedisch-sprachigen Finnen durchgeführt.
Anzahl der Einheiten: 1297
Anzahl der Variablen: 405
Analyse-System(e): SPSS, Stata

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
  • The EVS Bibliography lists all kinds of publications using EVS data, based on national and cross-national analysis. The bibliography is an easy way to find relevant publications in the field of value studies. Moreover, some enhanced publications with information on the datasets, variables, and syntax codes of the concepts used are available. The EVS Bibliography can be found here [https://europeanvaluesstudy.eu/education-dissemination-publications/evs-publications/].
Relevante Volltexte
aus SSOAR (automatisch zugewiesen)

Gruppen

Gruppen
  •  European Values Study (EVS)
    Die European Values Study 1981-2017 ist eine transnationale empirische Langzeitstudie, die in Verantwortung der European Values Study Foundation durchgeführt wird. Die fünf EVS Wellen 1981, 1990, 1999, 2008 und 2017 decken ein breites Spektrum an Themen ab, die sich auf zentrale Lebensbereiche wie Arbeit und Freizeit, Familie und Sexualität, Religion, Politik und Ethik erstrecken. Der Datenbestand umfasst für die fünf Wellen die integrierten Datensätze und zusätzlich für die Wellen 1999 und 2008 die nationalen Datensätze. Das gegenwärtige EVS Longitudinal Data File 1981-2008 basiert auf den vier Wellen und kann mit dem World Values Surveys (1981-2014) zu einem Integrated Values Surveys 1981-2014 Data File integriert werden.